Jump to content
Ultraleicht Trekking

Community durchsuchen

Zeige Ergebnisse für die Stichwörter "'rucksacktour'".

  • Suche mithilfe von Stichwörtern

    Trenne mehrere Stichwörter mit Kommata voneinander
  • Suche Inhalte eines Autors

Inhaltstyp


Forum

  • UL-Trekking
    • Einsteiger
    • Ausrüstung
    • MYOG - Make Your Own Gear
    • Küche
    • Philosophie
  • Reise
    • Reiseberichte
    • Tourvorbereitung
  • Trekking Ultraleicht und darüber hinaus
    • Leicht und Seicht
    • UL in anderen Outdoor-Sportarten
  • Unsere Community
    • Aktionen
    • Forengestaltung & Technik
  • Marktplatz
    • Biete
    • Suche

Kategorien

  • Community News
  • Interviews
  • Ratgeber & Tipps

Finde Suchtreffer ...

Suchtreffer enthalten ...


Erstellungsdatum

  • Beginn

    Ende


Zuletzt aktualisiert

  • Beginn

    Ende


Suchtreffer filtern nach ...

Benutzer seit

  • Beginn

    Ende


Gruppe


AIM


MSN


Website URL


ICQ


Yahoo


Jabber


Skype


Wohnort


Interessen

2 Ergebnisse gefunden

  1. Moin zusammen, ich bin auf der Suche nach einem neuen, leichten Rucksack und bin daraufhin auf dieses Forum gestoßen. Ich habe fleißig Beiträge gelesen und dabei bin ich auf die Rucksäcke von Huckepacks sowie Weitläufer gestoßen. Ich suche einen Rucksack für Mehrtagestouren (aktuell ist nur eine Hüttentour geplant, wobei ich nächstes Jahr auch mit dem Zelt unterwegs sein werde). Zusätzlich würde ich den Rucksack gerne auch zum normalen Reisen/Backpacken benutzen, dementsprechend wäre es super wenn der Rucksack Handgepäckmaße (55x40x23) bzw. man ihn so packen könnte, damit er den Maßen entspricht. Weitläufer Agilist: https://www.weitlaeufer.de/produkt/ultraleicht-rucksack-agilist/ Hauptmaterial: X-Pac VX21 / Alternative Materialien: Dyneema Gridstop und Dyneema Composite Fabric Rucksack (430g) + Rückenpolsterung (37g) +kl. Reißverschluss-Frontfach beim Agilist (15€/ ?g) + Load Lifters (10€/ 10g) + Hüftgurttasche (20€/ 21g) + Brustgurt (enthalten/ 15g) + Hüftgurt (enthalten/ 77g ) Gesamt=234€ / ca. 589g -Contra: Hüftgurte nicht gepolstert. HUCKEPACKS Phönix: https://www.huckepacks.de/store/packs/phoenix/ Hauptmaterial: Dyneema X Gridstop Gesamt= 299,85€/ 636g (inkl. Seitenkompression, 5g • Fronttaschenkompression, 8g • Innenbefestigung für Backpanel, 10g • Außenbefestigung für Backpanel, 8g • Brustgurt, 13g • Hipbelt Plus, 65g (29,95€) • Rückenpolsterung, 113g + Hipbelt Pocket, 44g (29,95€)) -Contra: Ich mag Mesh nicht so gerne/ Schultergurte weniger gepolstert? Alternativ gibt es noch die Lite Variante: https://www.huckepacks.de/store/packs/phoenix-lite/ Beide Rucksäcke gefallen mir sehr gut. Mein Problem besteht darin, dass ich nicht weiß welches Material ich wählen soll (Erklärungen habe ich mir durchgelesen). Es wäre super wenn mir dazu jemand dazu eine Einschätzung geben könnte. Hat jemand bereits Erfahrungen mit den Rucksäcken gesammelt? Macht es Sinn für meine Zwecke die Lite Version in Betracht zu ziehen? Hat jemand noch gute Alternativen die ich in Betracht ziehen sollte? Ich habe des öfteren noch von den Rucksäcken von Atompacks und HMG gelesen, wie schneiden diese im Vergleich ab? Schon einmal vielen Dank für eure Anregungen. Liebe Grüße Patrick
  2. Hallo, nachdem ich gerade nicht viel Zeit habe, stell ich mich einfach mal kurz vor, der Rest folgt heute Abend... Ich heiße Ronja, bin 28, hab mit Trekking nicht viel am Hut... meine Eltern betreiben das seit Jahren und mich hat stets der schwere Rucksack total abgeschreckt. Ausserdem bin ich nich so begeistert von 8 Std latschen... das musste ich früher oft genug machen... ABER: ich würde gerne Rucksacktouren machen... auf Sardinien, Kroatien, Rumänien, etc... also Urlaub mit Rucksack, per Anhalter, Billigflug, (Reise)Bus, Zug und auch da eben teilweise zu Fuß (maximal 3 Std am Tag hab ich mir geschworen)... Nachdem ich kein Freund von Menschenansammlungen bin, und obendrein am Existenzminimum lebe, scheiden Hostels (die klassische Variante für Backpacker) eher aus... Jetzt bin ich auf das Thema Ultraleicht gekommen, und bin vorallem von der MYOG Variante begeistert. Wie gesagt, ich hab nicht viel Geld... Ich habe das Zweifelhafte Glück, das ich jede Menge Camping Erfahrung habe, innovativ bin, aber keine großartige Ausrüstung habe (2 alte Schlafsäcke für Sommer und Kühler, und ein Ex hat irgendein olles Zelt mal bei mir gelassen, von dem ich nedmal weiß ob es vollständig ist...) Das heißt: ich muss mir sowieso ne komplette Ausrüstung holen, dann kann ich das gleich auch Gewichtssparend machen... Momentan bin ich am Ideen sammeln, Infos suchen, Material vergleichen, usw... Die Shopping Liste wächst und wächst, Momentan bin ich bei ca 150 Euro.... Ich hab auf Youtube ein lustiges Video gefunden, von einem Ami, der das ganze SuperUltraleicht mit sehr Low Budget macht und bin begeistert.... Momentane Ideen: Tarpzelt aus Fensterisolierung.... Gestänge ggf aus Carbonstangen bauen... Rucksack: IkeaHack... Jede Menge Artikel auf der Shoppingliste.... Mückeninnenzelt mit Tyvek/RettungsfolienBodenwanne.... Und und und.... Näheres wie gesagt heute abend, jetzt muss ich los. LG und einen schönen Tag, Ronja PS: klasse Forum übrigens
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Lies bitte auch unsere Datenschutzerklärung, sowie unsere Nutzungsbedingungen und die Netiquette.