Zum Inhalt springen
Ultraleicht Trekking

Community durchsuchen

Zeige Ergebnisse für die Tags "'Reisen'".

  • Suche nach Tags

    Trenne mehrere Tags mit Kommata voneinander ab.
  • Suche Inhalte eines Autors

Inhaltstyp


Forum

  • UL-Trekking
    • Einsteiger
    • Ausrüstung
    • MYOG - Make Your Own Gear
    • Küche
    • Philosophie
  • Packraft
    • Packrafts
    • Packraft Zubehör, Reviere und mehr
  • Bikepacking
    • Bikes und sonstige Ausrüstung, Fahrtechnik usw.
    • Routen und Regionen
  • Reise
    • Reiseberichte
    • Tourvorbereitung
  • Trekking Ultraleicht und darüber hinaus
    • Leicht und Seicht
    • UL in anderen Outdoor-Sportarten
    • Schwerer als UL
    • OT-Bereich
  • Unsere Community
    • Aktionen
  • Marktplatz
    • Biete
    • Suche

Kategorien

  • Community News
  • Interviews
  • Ratgeber & Tipps

Ergebnisse finden in...

Suchtreffer enthalten ...


Erstellungsdatum

  • Beginn

    Ende


Zuletzt aktualisiert

  • Beginn

    Ende


Suchtreffer filtern nach ...

Benutzer seit

  • Beginn

    Ende


Gruppe


AIM


MSN


Website URL


ICQ


Yahoo


Jabber


Skype


Wohnort


Interessen

3 Ergebnisse gefunden

  1. OT: nur so als Gedanke. Du hast jetzt ein paar freie Monate. Du bist jetzt gesund und fit. Du kannst jetzt eine längere Tour laufen. Du hast den TA und Neuseeland im Kopf - du bist jetzt richtig frei bevor du ins Arbeitsleben startest - so viel Freiheit später zu gewinnen ist machbar aber nicht ganz leicht! ich möchte dafür plädieren, da nochmals drüber nachzudenken. Mit der Flugscham kann man es auch übertreiben und für mehrere Monate lohnt sich eine lange Reise viel eher als eine kurze Urlaubstour - wenn man so eine wunderbare Gelegenheit für eine großartige Reise nutzt, von der man vielleicht träumt, finde ich das gut. Uns hat die nördliche Hälfte des TA auf der Südinsel gut gefallen und wir denken gerne daran zurück... (auch Geldfragen lassen sich ja oft irgendwie regeln, wenn du direkt danach einen Job anfängst - einfach ein paar Monate länger wie ein Student leben und die Reise ist wieder drin...). Das sind aber nur meine Gedanken dazu (Afrika bzw arabisch / muslimisch geprägte Länder allein als Frau geht bestimmt irgendwie - ich würde es aber nicht empfehlen, zumindest auf keinen Fall erste Wahl für eine entspannte Wanderreise!!)
  2. Davido

    1/2 Weltreise

    Guten Tag liebe Leute, Ich bin neu hier und habe gleich schon 1000 Fragen. Ich habe mich dazu entschieden im Dezember, Deutschland zu verlassen und mir einen Blick neuer Kulturen, Völker, Mentalitäten usw zu erlauben. Meine Reise wird in Barcelona beginnen von wo aus ich nach Portugal wandern werde. Von Portugal werde ich weiter nach Gibraltar wander von wo aus ich die komplette Küste an Marokko usw vorbei wandern werde bis nach Liberia. Da angekommen geht es das erste Mal in denn Flieger um nach Brasilien zu kommen. Weiter geht es quer durch bis nach Kolumbien. Vorletzte Etappe wird Mexico und von da geht es in die U.S.A ( Vegas, Texas, Georgia, Pennsylvania) und danach komme ich wieder zurück. So viel zu meiner ungefähren Route. Es wird meine erste Reise in solch einem Umfang sein und durch ein kleines Experiment habe ich herausgefunden, dass ich eigentlich überhaupt keine Erfahrung habe und auch nicht weis, auf welches Equipment ich angewiesen sein werde usw. Benötigen tue ich ein Zelt und eine gute Tasche (Rucksack). Habt ihr Empfehlungen und Tipps, evtl. Erfahrungen usw. Ich bin für jeden Rat dankbar. Lg David
  3. Esbit fällt in die Kategorie der "Solid Fuels" und ist bei den meisten Fluglinen sogar im eingecheckten Gepäck verboten. Wenn man ein wenig Googlet wird man rausfinden das davon abgeraten wird es mitzunehmen und man es vor Ort kaufen soll. Nun ist Esbit nicht Spiritus und nicht einfach erhältlich im Ausland (wenn, dann oft nur via Versandhandel), Grund genug für mich zu testen ob Esbit wirklich nicht transportiert wird und aussortiert wird am Flughafen. Der Test Ich bin letzte Woche für eine IAT Wanderung nach Irland geflogen. Vaasa - Helsinki - London Heathrow - Belfast, und am letzten Sonntag auf dem gleichen Weg zurück. Im eingecheckten Gepäck: Mein LiteTrail 550 ml Topf mit Esbit Kocher, 6 Esbit Tabletten und Feuerzeug drin, verpackt im Cuben Beutel. Das ganze kam einmal ganz oben in den Rucksack, das andere Mal weit unten in den Rucksack. Das Ergebnis Resultat beim Hin und Rückflug: Null Probleme. Man hat mir in Vaasa am Flughafen schon ein zweites MiniBic Feuerzeug aus dem Gepäck geholt (es ist nur 1 Feuerzeug im Gepäck erlaubt!), in Belfast wurde mein Rucksack separat durch den Scanner gejagt, an beiden Check-In Flughäfen war aber das gut verpackte Esbit kein Problem. Ob dies daran lag das es in dem Titan Topf war - Je ne sais pas. Die Schlussfolgerung Wenn Ihr gerne auch auf Tour mit Esbit kochen wollt könnte es Sinn machen die Esbittabletten in einem geschlossenen (Titan) Topf zu transportieren, da Sie so evtl. unentdeckt bleiben. Ihr macht dies natürlich vollkommen auf die eigene Verantwortung, und ich empfehle Euch Euch an die Regeln zu halten. Dazu sind Sie ja da Man könnte Sie ja auch via Post vorausschicken oder - soweit möglich - lokal kaufen. Und bevor es Fragen zu dem Setup gibt => Mehr über mein Esbit Setup.
×
×
  • Neu erstellen...