Zum Inhalt springen
Ultraleicht Trekking

Community durchsuchen

Zeige Ergebnisse für die Tags "'backpacking'".

  • Suche nach Tags

    Trenne mehrere Tags mit Kommata voneinander ab.
  • Suche Inhalte eines Autors

Inhaltstyp


Forum

  • UL-Trekking
    • Einsteiger
    • Ausrüstung
    • MYOG - Make Your Own Gear
    • Küche
    • Philosophie
  • Packraft
    • Packrafts
    • Packraft Zubehör, Reviere und mehr
  • Bikepacking
    • Bikes und sonstige Ausrüstung, Fahrtechnik usw.
    • Routen und Regionen
  • Reise
    • Reiseberichte
    • Tourvorbereitung
  • Trekking Ultraleicht und darüber hinaus
    • Leicht und Seicht
    • UL in anderen Outdoor-Sportarten
    • Schwerer als UL
    • OT-Bereich
  • Unsere Community
    • Aktionen
  • Marktplatz
    • Biete
    • Suche

Kategorien

  • Community News
  • Interviews
  • Ratgeber & Tipps

Ergebnisse finden in...

Suchtreffer enthalten ...


Erstellungsdatum

  • Beginn

    Ende


Zuletzt aktualisiert

  • Beginn

    Ende


Suchtreffer filtern nach ...

Benutzer seit

  • Beginn

    Ende


Gruppe


AIM


MSN


Website URL


ICQ


Yahoo


Jabber


Skype


Wohnort


Interessen

3 Ergebnisse gefunden

  1. Hallo zusammen! Ich plane gerade für mein Auslandsjahr Work & Travel in Neuseeland und bin dabei auch auf das Thema Ausrüstung und Gepäck gestoßen und habe gemerkt, dass es da durchaus Grenzen nach oben gibt, die sich sehr schnell erreichen lassen. Daher habe ich mir die Mühe gemacht und mal alles abgewogen, was ich so plane mitzunehmen. Da meine erste Planung bei knapp 20kg lag, habe ich das ganze noch einmal überarbeitet und mir leichterer Sachen rausgesucht. Das sieht bisher wie folgt aus: https://lighterpack.com/r/2cvlh5 Jetzt muss man sagen, fast 16kg sind natürlich nicht gerade leicht, aber ich will damit ja schließlich auch ein ganzes Jahr reisen. Mir macht das trotzdem ein wenig sorgen, da ich mit meinen 60kg und 1,75m jetzt nicht gerade ein Bär bin. Da das meine erste große Backpacking-Reise wird, kann ich das noch schlecht einschätzen, aber da werde ich demnächst auch mal noch eine Probetour machen. Wie meine Reise letztendlich aussieht weiß ich noch nicht so recht, zumindest der Part sollte recht spontan sein. Ich will auf jeden Fall auch einige Zeit campen/ wildzelten und nicht ausschließlich in Hostels schlafen. Daher auch das Zelt und der Schlafsack, die natürlich einiges an Gewicht ausmachen, das nicht jeder, der Work and Travel macht mit sich herumschleppt. Eventuell kaufe ich mir auch ein Auto, dann ist das Gepäck-Problem nicht mehr ganz so groß. Aber so ganz generell, mit 16kg + Nahrungsmittel kommt man so wirklich weit, oder? Längere Touren stelle ich mir da schon sehr anstrengend vor. Vielleicht hat da ja schon jemand etwas Erfahrung und Ideen, wie man das dann so am geschickten machen kann, wenn man recht mobil sein will. Andererseits, vielleicht habt ihr ja auch noch Vorschläge, was sich optimieren lassen würde. Geld spielt eine zentrale Rolle, daher bevorzuge ich Low-Budget und Noname-Sachen. Gruß, Vornarsk
  2. Hallo zusammen. Ich starte kommende Woche einen Backpacking-Trip nach Südostasien (Übernachtung in Hostels), und weil ich auch etwas wandern werde und viel schleppen immer schlecht ist, habe ich mich etwas ins UL-Trekking eingelesen (u.a. das Dapprich-Buch) und mich entschlossen mein Gepäck möglichst zu minimieren. (Ich weiß, Backpacking + Trekking ist etwas anderes als reines Trekking, aber ihr habt am meisten Ahnung von Ausrüstung ) Ich muss noch einige Dinge besorgen und bitte euch daher um Kaufberatung. Ich habe eine Liste zusammengestellt und teilweise schon nach möglichen Produkten Ausschau gehalten. Da ich wie gesagt Backpacking mache, sollten die Sachen eine gewisse Robustheit aufweisen; da ich für die Reise etwas gespart habe, bin ich finanziell zwar wenig eingeschränkt, möchte aber logischerweise möglichst wenig ausgeben. - Rucksack: Ich habe einen alten McKinley Chamonix 50+10L zu Hause; der dürfte für meine Zwecke jedoch zu groß sein und ist auch recht schwer. Taugen die günstigen Decathlon-Rucksäcke etwas? Z.B. der hier: https://www.decathlon.de/rucksack-arpenaz-30-dunkelgrau-id_8332414.html - Kulturbeutel (am besten mit Haken für Hostel-Badezimmer): Habe einen robusten NoName-Kulturbeutel zu 121g zu Hause. Ist das ok? - (Seiden-)Innenschlafsack: Taugt das Decathlon-Modell (https://www.decathlon.de/schlafsack-inlett-seide-id_8382710.html) etwas? Oder nimmt man hier besser ein Markenprodukt? - Sonnenbrille: Wo kauf ich am besten eine gute, günstige? (Will hier explizit kein teures Modell, da es sonst gern gestohlen wird bzw. verloren gehen kann) - Regenjacke: Habe mir für 1€ einen Regenponcho gekauft. Habe darüber hinaus noch eine ganz dünne Regenjacke (nicht atmungsaktiv) zu Hause. Vielleicht kauft ich mir vor Ort noch einen Schirm. Sollte reichen, oder? - Regenhose: Entbehrlich, oder? Vielleicht könnte ich mir aus einem Müllsack mit Zugband einen Regenrock basteln, indem ich den Müllsack unten abschneide und dann reinschlüpfe. Gute Idee? - (Funktions-)T-Shirts / Unterhosen: Da es in Südostasien sehr heiß bei hoher Luftfeuchtigkeit ist, möchte ich gerne Unterwäsche, die nicht so eklig auf der Haut klebt, möglichst schnell trocknet und am besten auch nicht so schnell stinkt. Gibt's da spezielle Empfehlungen oder kann ich auch hier einfach was von Decathlon nehmen? - Socken: Sollten dünn sein (wg. der Hitze), schnell trocknen und möglichst Blasen beim Wandern vermeiden. Empfehlungen? Socken kann man ja leider nicht anprobieren... - Schuhe: Für die Wandertouren brauche ich was mit Grip, gleichzeitig sollte der Schuh auch in Städten angenehm sein. Ein erfahrener Trailrunner hat mir den "La Sportiva Akasha" empfohlen. Habe ihn anprobiert, passt sehr gut. Kennt ihr den Schuh? Gibt's günstigere Alternativen? - (Microfaser-)Handtuch: Decathlon ok? 130x80cm Handtuch wiegt dort 190g. https://www.decathlon.de/mikrofaser-badetuch-80x130cm-id_8387955.html Ich freue mich auf eure Inspirationen und Anregungen. Danke! sheryO
  3. Hallo an alle! Für meine kulturanthropologische Bachelorarbeit zum Thema Trekking suche ich interessierte Gesprächspartner, die mir von ihren Plänen, Erlebnissen und ihrem Bezug zum Trekking und zur Natur erzählen möchten. Wenn du interessiert bist und Lust hast, von deinen Erlebnissen und Gedanken bezüglich Trekking und Backpacking zu erzählen, würde ich mich sehr freuen über ein Gespräch mit dir in entspannter Atmosphäre . Dieses würde entweder in Hamburg stattfinden oder alternativ einfach über Skype. Mich interessiert, was dich raus aus der Stadt in die (unberührte) Natur treibt, worauf du beim Trekking wert legst und wie und wonach du eine Tour gestaltest und planst. Ich selbst studiere Kulturanthropologie an der Universität Hamburg, bin 24 Jahre alt und gerne in der Welt unterwegs. Bei Interesse schreib mir einfach eine Nachricht. Gerne auch per Mail, an: celik_sofia@gmx.net Ich freue mich auf dich und bin gespannt! Beste Grüße, Sofia
×
×
  • Neu erstellen...