Jump to content
Ultraleicht Trekking

torin

Members
  • Gesamte Inhalte

    14
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Über torin

  • Rang
    Leichtgewicht

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. Hey, nochmal kurz darauf zurück. Ich habe jetzt noch mal eine einfache Pyramide erstellt und komme definitiv auf mehr Stoff, wenn ich mein "Komfort-Sarg" als Maßstab nehme. ca. 7,8m² gegenüber ca. 6,1m² in meinem Entwurf benötigte Meter auch 6,6m gegenüber 5,5m So weit ich da keinen Denkfehler habe, nehme ich das etwas mehr an Nähen (bzw. werde ich wohl eher kleben) in Kauf. Das sind die Stücke auf dem Stoff. Wenn ich das so zuschneide habe ich im Prinzip ja auch nur 4 Nähte!? Oder ist es sinnvoller die Stücke in Dreiecke zu teilen um mehr Spannung auf die Wände zu kriegen. Catenary-Cut ist geplant werde ich machen. Danke für eure Hilfe Jan
  2. Hmmm ja modular ist natürlich immer gut...guck ich mir in ruhe an den Stoff. Boden lass ich dann wohl lieber den 90er.
  3. Einfache Pyramide...ja warum nicht einfach !? Sag doch ich hab den objektiven Blick schon lange verloren Wird noch mal gezeichnet und gerechnet, dachte da brauch ich mehr Material. Dir Fragen von Zwiebel interessieren mich auch brennend.
  4. Hey, ja habe ich gemacht...Hatte den Tipp von dir schon gelesen. Das sollte soweit passen.
  5. Hey, ja stimmt Grafik wäre ganz gut. Also von oben: und vorne: Der Boden ist nicht verhandelbar. Muss absolut dicht und möglichst robust sein...ooooder gibt es bei den Kriterien bessere Vorschläge !? Ah gerade gesehen fehlt...Paddelhöhe ist etwa 130cm.
  6. torin

    Packraft Zelt

    Moin, nachdem der Bau von meinem Quilt ganz gut geklappt hat, versuch ich mich jetzt an einem etwas größeren Projekt. Es gilt mein 2 Personen Bergans Zelt zu ersetzen. Wiegt über 2kg und ist für mich alleine viel zu groß. Materialien sind rausgesucht: http://www.extremtextil.de/catalog/Ripstop-Nylon-Zeltstoff-silikonbesch-40den-55g-qm::1198.html http://www.extremtextil.de/catalog/Zeltboden-Nylon-PU-beschichtet-10-000mm-90-g-qm::2869.html beim Innenzelt bin ich mir nicht sicher. Verlockend leicht und günstig ist der 2te Wahl 20den Stoff. Habe aber Zweifel ob der nicht zu empfindlich ist. Vielleicht hatte ihn ja schon jemand in der Hand und kann mir eine Einschätzung dazu geben. Sonst halt der 40er.... !? Moskitonetz und Kleinteile muss ich noch zusammen suchen. Motiviert habe ich angefangen ein wenig mit Sketchup zu spielen und rausgekommen ist das: Zelt.skpZelt.skp Als Stange werden 2 von 4 Teilen des Packraft Paddels genutzt. Habe es heute mal mit Schnüren abgespannt und bin soweit zufrieden. Natürlich kein Palast aber für mich mit 180cm und ziemlich schmal vollkommen ausreichend. Gibt es grundsätzliche Denkfehler oder Verbesserungen!? Bei der Konstruktion bzw. Position der Türen bin ich mir noch unsicher. Im Moment tendiere ich beim Außenzelt für eine ohne Reißer nur durch Überlappung. Ließe sich ja auch noch als kleines Vordach nutzen. Innen ist die Frage zwei horizontal/vertikal oder einer im Bogen geführt !? Ich freu mich auf jede Kritik . So langsam werde ich betriebsblind und brauche Input von außen... lg Jan
  7. Moin, so kurzes Feedback zur ersten Nacht. Temperatur ging runter bis -2 oder -3 C° und ich habe es überlebt. Nein im Ernst ich denke für mich sind bis 0 C° mit leichter Kleidung optimal. Ich hatte ein mittleres Merino Langarm Shirt und eine dünne Thermohose an. Socken habe ich weggelassen. Bin dann einmal wach geworden und habe mir noch ein dünnes Fleece Shirt übergezogen, weil es doch etwas zu frisch war. Geplant ist aber eh noch Hose und Shirt aus Fleece von Extremtextil...da werde ich dann wohl doch einen etwas dickeren wählen um auf der sicheren Seite zu sein. Alles in allem habe ich da super drunter geschlafen und bin froh keinen Schlafsack mehr nutzen zu müssen. Allerdings muss oben im Schulterbereich noch eine zusätzliche Gummi Befestigung hin ist doch angenehm, wenn man sich da nicht alles in Position festklemmen muss. War auf jeden Fall eine super Erfahrung aus dem Zelt zu kommen und das komplett mit einer Eisschicht bedeckt zu sehen. liebe Grüße Jan
  8. torin

    Alpkit Numo

    Ja das stimmt aber es wären bei der Alpkit nochmal ein paar Gramm für eine Schaumstoff Matte dazu gekommen. Wie gesagt ich glaube bei der Matte kann ich wenig Abstriche machen was den Komfort angeht und das Budget gibt im Moment einfach nicht mehr her. Muss aber auch gestehen, dass ich nicht extrem UL unterwegs bin...mein Gewicht wird sich alleine durch Packraft und Angelkrempel schon deutlich über den hier üblichen Bereichen bewegen.
  9. torin

    Alpkit Numo

    So kurzes Feedback. Nochmal ein wenig überlegt und geworden ist es jetzt: http://www.exxpozed.de/therm-a-rest-neoair-camper-regular-1.html Nochmal 5€Gutschein runter scheint ein guter Preis zu sein. Ich denke damit sollte ich sehr gut klar kommen. Und das etwas höhere Gewicht bei der Matte nehme ich in Kauf.
  10. Danke dir. Also das 100er wird wohl wieder ende März lieferbar sein, wenn ich es noch richtig in Erinnerung habe. Ich mache in den nächsten Tagen, wenn die Nachttemperaturen wieder etwas tiefer sind meine erste Probenacht. Dann werde ich natürlich berichten. Für den Packsack habe ich das 210den Nylon mit TPU Beschichtung von Extremtextil verwendet. Link funktioniert gerade irgendwie nicht!? Nicht sooo einfach zu verarbeiten und nach den ersten beiden Modellen mit rundem Boden bin ich jetzt zu ganz einfachen Säcken aus Rechtecken gewechselt. OT: Bisher habe ich das Packraft nur zu Tagesausflügen bzw. als Angel Boot benutzt. Das allerdings von moderatem Wildwasser,über Seen bis zu ruhigen Fjorden in Norwegen. Bin super froh über den Kauf und werde wohl nur noch kombinierte Touren damit machen. Kann im Herbst dann ja mal einen kleinen Reisebericht aus dem Rogengebiet schreiben. Auf die Ecke freue ich mich sehr, habe in den letzten Jahren zusammengenommen sicherlich über 6 Monate kreuz und quer durch Schweden und Norwegen verbracht, aber in der Ecke waren wir noch nie. Werde 1-2 Schweden Neulinge dabei haben und bei der begrenzten Zeit, die wir haben scheint mir der Rogen ein guter Kompromiss zu sein. Die Route steht nur so weit fest, dass wir in Käringsjön starten und enden. Ist ja das schöne an den Packrafts, dass man extrem flexibel ist. Je nach Wetter und Wellengang werden wir uns auf dem Rogen aufhalten oder halt eher Seen-Hopping über die kleinen machen. Mal einen Tag reines Laufen einlegen oder einen der etwas höher gelegenen Seen besuchen. Vielleicht auch kurz rüber Richtung Femund !? Sieht auch sehr reizvoll aus was ich da an Fotos gefunden habe. Gibt es eine Ecke, die dir besonders gut gefallen hat !?
  11. torin

    Alpkit Numo

    Hallo !!! Also nochmal ein wenig gelesen und gesucht und noch eine zusätzliche Option gefunden. http://www.exxpozed.de/therm-a-rest-neoair-voyager-regular.html Noch mal 5€ Newsletter Rabatt bin ich bei 65€ und damit ziemlich genau im Bereich von den anderen Kombinationen, wenn ich irgendetwas günstiges leichtes als Groundsheet buw. ohne benutze.. Mit der TAR wohl etwas weniger R-Wert, wenn ich die Schaumstoffmatte zusätzlich weglasse, dafür bessere Quaität !? Ach ich schwierige Entscheidung.
  12. torin

    Alpkit Numo

    Danke euch schonmal... Also die Naturehike hatte ich auch gesehen und eigentlich schon ausgeschlossen. Ich denke die ist einfach zu dünn und deswegen nicht bequem genug. Die Robens sieht allerdings auch sehr interessant aus und macht meine Entscheidung nicht gerade einfacher. Was die das Review angeht denke ich, dass in der Art gebaute Matten natürlich immer relativ anfällig sind, deswegen die Lösung mit der 2ten Unterlage. Zu dem scheint der Service von Alpkit ziemlich gut zu sein. Was ich vergessen habe ist noch, dass ich die Matte in Kombination mit einem Quilt nutzen werde. Gibt es da Pro und Contras wegen der unterschiedlichen Konstruktion aus Luftschläuchen bzw. bei der Robens aus Lufttaschen !?
  13. torin

    Alpkit Numo

    Moin, ich brauche für eine Packrafting Tour noch eine neue Matte. Als reiner Seitenschläfer bin ich relativ empfindlich und suche etwas mit etwas mehr Dicke. Meine momentane Planung ist eine Alpkit Numo zu nehmen und diese vielleicht noch mit einer dünnen Schaumstoffmatte als Groundsheet zu kombinieren. https://www.alpkit.com/products/numo Hätte den Vorteil etwas mehr Isolation zu haben, die Gefahr von Beschädigung zu senken und gleichzeitig die Schaumstoffmatte noch als Schutz für mein Angel-Equipment zu benutzen. Ich finde allerdings doch recht wenig Infos zur Alpkit Numo....vielleicht hat ja jemand selber so eine und kann mir ein wenig zu Komfort und Haltbarkeit sagen. Oder aber es gibt noch Alternativen, die ich bisher nicht gefunden habe und sich etwa in dem Preisbereich bewegen. Wesentlich mehr wollte ich eigentlich nicht ausgeben. Danke und liebe Grüße Jan
  14. Moin !!! Nachdem ich hier ohne Anmeldung schon viel gelesen und Informationen gesammelt habe, ist es doch mal an der Zeit für eine Anmeldung und ein klein wenig beizutragen. Also hier mein erstes größeres Nähprojekt: Da ich in Schlafsäcken als reiner Seitenschläfer doch immer ein wenig beengt schlafe, denke ich, dass ein Quilt für mich optimal ist. Eingesetzt wird er dieses als Deckenersatz im Sommer-Familien-Bus-Roadtrip quer durch Norwegen und Schweden und Ende August auf einer Packrafting Tour durch das Rogen Gebiet. Eigentlich sollten es 2 Lagen 100er Apex sein, aber das war nicht lieferbar und so ist es einmal 167er geworden. Der Test wird zeigen, ob ich bis in den angepeilten Grenzbereich von etwa 0° damit klar komme. Material: 167er Apex Taffeta 20den 38g/m² Ripstop Fallschirmseide 40g/m² Polyester Kordel 3mm Tanka Hosengummi Kam Snaps Der Schnitt ist ein Rechteck von 130cm x 195cm Die Fussbox wird unten mit einer Kordel und Tanka geschlossen und mit Kam Snaps auf die gewünschte Länge Gebracht. Noch ein Snap zum Umschlagen, damit es auch wirklich dicht wird. Die Kordel ist auf dem Bild übrigens nicht ganz zugezogen. Die Befestigung an der Matte habe ich mit Hosengummis und den Snaps gelöst. Wahrscheinlich kommt noch ein drittes Gummi im Schulter Bereich dazu, aber wird es nach ein paar Probe Nächten entschieden. Auf jeden Fall scheint die Konstruktion optimal zu funktionieren und ich behalte die Komplette Bewegungsfreiheit. Verpackt in einen MYOG-TPU Sack ergiebt das: Wobei der Sacke 126g wiegt, was natürlich nicht ganz wenig ist, aber dafür ist er auch 110% wasserdicht. Beim Packraften eine absolute Notwendigkeit. Bin eigentlich ganz zufrieden und sehr gespannt wie die ersten Nächte werden, aber vorher muss noch eine neue Isomatte her. Das ist aber ein anderes Thema und kriegt nen eigenen Thread. Danke für das tolle Forum hat mir so einiges an Inspiration gegeben. liebe Grüße und bis demnächst Jan
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Lies bitte auch unsere Datenschutzerklärung, sowie unsere Nutzungsbedingungen und die Netiquette.