Jump to content
Ultraleicht Trekking

Community durchsuchen

Zeige Ergebnisse für die Stichwörter "'gesundheit'".

  • Suche mithilfe von Stichwörtern

    Trenne mehrere Stichwörter mit Kommata voneinander
  • Suche Inhalte eines Autors

Inhaltstyp


Forum

  • UL-Trekking
    • Einsteiger
    • Ausrüstung
    • MYOG - Make Your Own Gear
    • Küche
    • Philosophie
  • Reise
    • Reiseberichte
    • Tourvorbereitung
  • Trekking Ultraleicht und darüber hinaus
    • Leicht und Seicht
    • UL in anderen Outdoor-Sportarten
  • Unsere Community
    • Aktionen
    • Forengestaltung & Technik
  • Marktplatz
    • Biete
    • Suche

Kategorien

  • Community News
  • Interviews
  • Ratgeber & Tipps

Finde Suchtreffer ...

Suchtreffer enthalten ...


Erstellungsdatum

  • Beginn

    Ende


Zuletzt aktualisiert

  • Beginn

    Ende


Suchtreffer filtern nach ...

Benutzer seit

  • Beginn

    Ende


Gruppe


AIM


MSN


Website URL


ICQ


Yahoo


Jabber


Skype


Wohnort


Interessen

3 Ergebnisse gefunden

  1. KlausD

    outdoor plastikfrei

    Hallo, habe in den Medien wahrgenommen, dass das Thema Mikroplastik uns in der kommenden Zeit beschäftigen wird. In einigen Ländern findet es sogar schon seinen Weg über das Leitungswasser in die direkte Nahrungsaufnahme des Menschen. Wie es gesundheitlich einzustufen ist? Darüber gibt es noch keine abschließenden Untersuchungen, zumindest, was die Auswirkungen auf den menschlichen Organismus betrifft. Bei Tierversuchen hat sich herausgestellt, dass u. a. Krebs verursacht werden kann. Als jemand, der sich gerne outdoor aufhält und auch gerne handelsübliche outdoor-Artikel nutzt, stehe ich nun vor der Herausforderung, mir ernsthafte Gedanken zu dem Thema zu machen. Panik ist nicht meine Art. Das hat selten geholfen. Ich möchte vielmehr mit Gelassenheit und zielstrebig in diesem Thema weiterkommen. Ich möchte kein 'outdoor-Gesetz' schreiben und anderen vorschreiben, was sie zu tun und zu lassen haben, sondern für mich einen Lösungsweg finden, wie man Plastik weitgehend in outdoor-Aktivitäten vermeiden kann. Hier freue ich mich über Antworten von Menschen, die ähnlich denken. Ich möchte keine pro- und contra-Diskussion entfachen, da mir bekannt ist, dass Nachweise, in welchem Grade gesundheitsgefährdend Mikroplastik denn nun für den Menschen wirklich ist, wissenschaftlich noch nicht erbracht sind. Ich freue mich vielmehr über konstruktive Meldungen, Ideen, spinnen im positiven Sinne zu dem Thema: Wie kann ich outdoor-Aktivitäten möglichst plastikfrei realisieren? Möglicherweise gibt's ja konkrete Anregungen?
  2. Stromfahrer hat diesen Beitrag moderiert: Hinweis: Dieser Thread entstand als OT-Auskopplung aus „Artikel: Wasserfilter in den USA unnötig?“ Das ist genau das was alle falsch zu wissen scheinen. Ich weiß es mittlerweile besser, da ich seit Weihnachten nur noch Umkehrosmose-Wasser trinke, welches wie Quellwasser entmineralisiert ist (Quellwassr sogar noch mehr als das was aus meinem Filter raus kommt). Dazu wollte ich die Tage sowieso mal nen Thema verfassen, um dieses Unwissen um Regenwasser nicht trinkbar & Co. aus dem Weg zu räumen.
  3. Ich bin kürzlich auf einen interessanten Artikel im Slate-Magazin gestoßen. Kernaussage ist, Wasserfilter seien in den USA wahrscheinlich unnötig, solange man seine Wasserquellen mit gesundem Menschenverstand aussucht. An sich scheint der ganz gut recherchiert und zitiert mit Link einige Studien. Die sind zwar alle über 10 Jahre alt, ich kann mir aber nicht vorstellen, dass sich da so viel verändert hat in den letzten Jahren. Mich würde mal eure Meinung dazu interessieren.
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Lies bitte auch unsere Datenschutzerklärung, sowie unsere Nutzungsbedingungen und die Netiquette.