Jump to content
Ultraleicht Trekking

MadDogRog

Members
  • Gesamte Inhalte

    11
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Über MadDogRog

  • Rang
    Leichtgewicht
  • Geburtstag 26.09.1975

Contact Methods

  • Website URL
    www.die-Sportschmiede.de

Profile Information

  • Geschlecht
    Male
  • Wohnort
    Darmstadt
  • Interessen
    Family, Sport, Fitness, MTB, Wandern, Musik, all outside

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. Auch nicht schlecht... aber vielleicht bisserl zu extrem!? Gerade wegen der Kids??
  2. Ahoi, so jetzt mal wieder Zeit zur Wortmeldung. War gestern in unserem kleine Fluchten Shop... habe nur ein T- Shirt gekauft. Das war wie Suchtzittern als ich das ganze Equipment gesehen habe. Musste "fluchtartig" raus! Und nein, ich mache mir keinen Druck mehr. Wenn es 2020 nichts wird... dann eben 2021 / usw. Wohnmobil Crossing and hire scheidet leider aus. Mein Frau ist ein kleiner Schisshase. Autofahren, im Ausland, gar einen Camper in den USA (wobei es dort sicherlich easy ist)... no way. Zumal Sie ja mit Tochter Emma (4J. alt). alleine fahren müsste Mein Frau hasst mich übrigens immer noch. Sohn findet die Idee "Cool" und will mit. Aktuelle Überlegung. USA Urlaub und wir wandern mal 1 - 2 Sektionen. Leider halt in den Sommerferien... da schulpflichtig. max. 3 - 4 Wochen. Habe die Tage auch zum wiederholten male "Picknick mit Bären / a walk in the Woods" geschaut. Irgendwie, kommt da alles ein wenig Kurz/ bzw. nicht wirklich etwas rüber. Die Schauspieler sind "bekanntermaßen" gut... aber es ist eher ne Slapstickkomödie als Road/ trailmovie". Das Hörbuch oder auch das Buch sind bedeutend besser. Aktuelle lese ich mich weiterhin ein, verschlinge etliche Wander- Trail und Hike Videos und werde auf jeden fall Feiertage und Wochenende mal zum Wandern & Campen mit Söhnchen missbrauchen. LG Rog.
  3. Hi. Ich habe diese hier, damit lade ich unsere S9 / S10 Phones sowie alle GPS Uhren sehr schnell und ohne Probleme. Mit 180g halt nicht ganz leicht. Aber das Ding powert stabil ohne Ende: https://www.amazon.de/dp/B00VJT3IUA/ref=twister_B077Z3HS9Y?_encoding=UTF8&psc=1
  4. Also.... verstehe ich das richtig? Ihr meint, ich könnte meinen Sohn (bis dahin ist er 11 1/2j.).... auf ne 300/400km Section in 3 Wochen mitnehmen?
  5. Nunja, Kritik ist durchaus angebracht. Und manche Träume entwickeln sich ja aus reizen und Fantasien. Bevor ich Familie hatte, wollte ich ja auch nicht wandern und Sporttrainer werden. Und ja, ich würde meiner Frau auch so einiges zugestehen. Wie z.B. eine Alpenüberquerung die sie mit ihrem Bruder im Mai macht. O.k. es sind nur 9 Tage und keine 5 Monate. Und auch 2 mal Sportcamps in Andalusien für Sie waren kein Thema. Also... ich bin vielleicht ein verrückter, Träumer aber sicher kein herzloser Egoist. Sich mit euch hier auszutauschen hat mir zumindest schon mal für Option Sektionhiking evtl. sogar mit der Family zu machen "interessant" gemacht. Lg Rog. P.s. Nein, ich bin weder Westernheld noch US - Fanatiker
  6. Was meinst Martin.. wenn die Kids aus dem Haus sind? Oder die Frau mit dem Briefträger durchgebrannt ist weil Sie keine Aufgabe mehr hat!?! Just kidding ;))
  7. @cafeconleche & @Trekkerling Ja, ganmz klar.. .Familie geht vor... aber Träumen darf man schon. UNd nein.. wie gesagt mit den Europäischen "Deutschen Fernzielen hatte ich mcih bisher nicht beschäftigt. Gibt es da Shelter & Trailangels? So im Nachinein betrachtet... wäre Philosophie sicher passender gewesen. Und Nein, natürlich werde ich hier nicht die Familie im Stich lassen. Und ja, obwohl ich eigentlich eher einen "Thruhike" favorisiere wäre ich evtl. mit einem Sectionhike vielleicht sogar mit Sohn (er wäre dann 11) und meeting mit Frau und Tochter für eine Woche auch ganz happy. Der Gendanke... reift im Austauisch! Und das Partnerbild holt sich das Forum Automatisch via FB- Verknüpfung. :). Und ja auch ich mag Western.. besonders "Spiel mir das Lied vom Tod", Rio Grande, Wyatt Earp, Young Guns und die Nobody Filme! Viel Grlück und Spaß auf dem PCT! Und.. man ist nie zu alt... kommt darauf an zumindest für was.
  8. Ahoi, alleine der Austausch hier mit euch ist genial und bringt mich schon um einiges weiter... vielen Dank! @Backpackerinn. Das ist mir alles bewusst und ich suche auch keinen Freibrief. Aber die Idee des "Section Hikings" why not. Die Frage wäre auch... die Familie könnte ja wirklich einmal für 1 Woche nachkommen. Aber trotzdem müsste ich die Firma für etwa 6 Wochen pausieren. Meine Jungs sind gut... wenn dann mal keine Rechnung voll bezahlt wird... würde das auch gehen. Aber ich habe nicht nur die Phoenix /Südwest Doku sondern eigentlich alle die an so auf YT bekommt in Deutsch und englisch gesehen. Auch die, die abgebrochen haben, fand ich spannend. Und das ist genau auch das.. was mit am AT gefallen würde: die soziale Komponente, das meet & greet mit den anderen Hikern, der Austausch mit den Trail Angels usw. usw.. Natürlich kann ich mir meinen Rucksack schnappen und mich 3 Wochen in den Spessart, Hunsrück, Schwarzwald etc. (da war ich übrigens schon zum Snowboarden und MTB fahren.) Aber... richtig... dort wäre ich "Mutter Seelen alleine". Und es ist auch nicht der Sprit of the wide wide USA. Keine Shelter, keine Amerikanischen und europäischen Mitwanderer. Wie gesagt diese AT Doku, hat sich eingebrannt und auch wenn er von der Qualität vielleicht nicht der tollste / beste Trail ist. (Zum PCT etc.) geht es hier rein um diesen Weg. So wie für einige der JAk0obsweg eine Passion War oder wurde. Ich schwimme gerne gegen den Strom und auch wenn ich weiß, das es qualitativ bessere Motorräder gibt und meine Marke in Verruf ist ein "zickiger Schrotthaufen zu sein... liebe ich das Teil. Meine Frau war auch nie das, was ich gesucht... habe sondern ist das krasse Gegenteil. Doch bisher bin ich mit Ihr trotz Höhen und tiefen seit über 16 Jahren happy. Manchmal, kommt es anders und zweitens als man denkt. Und wenn ich joggen/ Laufen oder MTB fahren gehe, fahre/ laufe ich oft die kleinen unwegsamen Pfade, durch Pfützen und Unterholz. Und wenn es sein muss klettere ich auch und trage das Bike über Bäume/ Felsen und Bäche. (Mei, was habe ich damit schon meine Frau zur Weißglut gebracht). Grins. Mein Wahlspruch: Mut zur Lücke Wie wärs, man könnte doch hier vom Forum aus seinen eigenen "European Trail entwickeln". Von Spanien bis nach Norwegen. Just a Joke. Liebe Grüße... der durchgeknallte.
  9. Wie gesagt, bin zwar aktuell fit. Aber habe gesundheitlich von früher so einiges auf dem Kerbholz. leichte Arthrose beide Knie, 3 Bandscheibenvorfälle, Schulter OP links.. . Und es wird natürlich nicht besser. Aktuell bin ich so fit wie noch nie. Was in 6 Jahren ist... weiß keiner.
  10. Good Morning Folks... erstmal: WOW! Danke für euer Feedback Und ja, gerade Danobaja… spricht mir aus der Seele. ;/ Und JA... ich liebe meine Familie! Am liebsten, würde ich Sie einpacken und mitschleppen. Aber und die Infos, fehlen euch noch: Sohnemann ist 10, die kleine gerade erst 3J. alt geworden. Sie war quasi ein "gewollter" Unfall der 7 Jahre zu spät kam! Aber es ist toll.. das Sie da ist! *Love* Meine Frau meint ich wäre nicht normal und solle mir das aus dem Kopf schlagen. Zumindest, bis die Kids aus den gröbsten raus sind., Nur würde das dann etwa noch 6 - bis 8 Jahre dauern. Dann.. bin ich 50+ und brauche das glaube ich dann nicht mehr machen!? Ich bin kein Mann für halbe Sachen.... über Sektion Hiking dachte ich auch schon nach.... aber die Kosten dafür 4 / mal Flug in die USA, das ganz zu organisieren... kommt natürlich teurer.. wie einmal hin und einmal zurück. Wollte generell schon immer in die USA. Andere Ziele reizen mich nicht. Ich war schon zigmal auf Mallorca in Andalusiern gewesen. 25mal in Österreich, wandern auch in Tirol und zum Snowboarden. Das soll heißen: Europäische Gebirge / Flora / Fauna reizen mich nicht wirklich. Ich verbinde den AT mit meinem Leiden damals in der Reha nach den 3 Bandscheiben OP´s. das ist der Fact. (Damals kamen noch einige andere Umstände hinzu bei denen ich auch mal überlegt hatte kurz aus dem Fenster der besch…. Rehaklinik zu springen). Heute.. .sehe ich das alles wieder entspannter. Nun ja.. machen Seelenfeuer brennen wohl ewig!? We will see…. Und wie bereits gesagt ich will niemanden vor den Kopf stoßen… weder die Familie, noch die Mitarbeiter. Alles nicht so einfach. Ach … Und zum wandern vor der Haustür: Aufgrund meiner Laufambitionen.. Das Rhein Main Gebiet: Darmstadt / FFM bietet nicht wirklich spannende Wanderwege. Das nächste Wäre Heidelberg/ oder der Spessart. Aber wie schon gesagt... ich kenne unsere Wälder zur genüge. Lg Rog.
  11. Hallo zusammen Unbekannterweise. Die ganzen Berichte, Videos und Homepages zum AT sind echt mega und leider, leider... sehr inspirierend. Ich wende mich aufgrund eurer vielen Erfahrungen hierher! Kurz vorab zu mir: Ich heiße Roger und bin eigentlich Maler & Lackierermeister. Früher war ich Kettenraucher, Workaholic und 20Kg übergewichtig. Mit 21 hatte ich meine erste Bandscheiben OP und mit 36/ 37 folgten nochmal OP. 2&3. Von da an beschloss ich etwas an meinem Leben und meiner Gesundheit zu ändern. Als ich 2012 nach meiner letzten OP in der Reha lag, in der Klinik dort gestreikt wurde, ich nur im Bett war und mir die Zeit mit schlechtem TV Programm (da bekommt man „Suizid Gedanken“) Vertrieb…. stieß ich auf den Virus schlechthin: Die Doku „durch die Wildnis Amerikas“ auf dem Sender Phönix! Seit der Zeit, lässt mich dieser scheiß Trail nicht mehr aus dem Griff. Wie man unten sehen kann, habe ich mein Leben einmal restlos umgekrempelt… aber den Malerbetrieb führe ich noch. Nur noch mit 2 Angestellten (statt mal 12) und ich gehe selber mit… wenn „Not am Mann“ ist. Noch dazu haben wir uns selbständig im Sport-/ Fitnessbereich gemacht. Das alles, hat mir schon sehr geholfen mich zu ändern und ein Stückweit „höheren Seelenfrieden“ zu erlangen. Aber leider… lässt mich das „Fernweh nicht los“. 2015/ 2016 wollte ich meine / wollten wir unsere ersten Amerika Erfahrungen sammeln. Allerdings, bekamen wir nachdem unser Sohn bereits 7 Jahre alt war unerwartet und jedweder ärztlichen Aussage doch noch einmal Nachwuchs. (Emma ist heute 3). Sodass der Trip in die USA bis heute verwehrt blieb. Warum ich hier schreibe… Ich muss das machen! Jetzt, wo ich noch halbwegs jung und fit bin. Probleme: Die Familie mit 2 Kids! Meine Frau sagt wenn ich das mache und nach den 6 Monaten nach Hause komme… hat sie die Schlösser ausgetauscht. Die Firma, Malerbetrieb!?! Wer soll diese führen, meiner Familie das Gehalt sichern und meien 2 Mitarbeiter beschäftigen. Die Firma „Sportschmiede“!? Wer, kümmert sich um die Teilnehmer und betreut diese mit meiner Frau? Meine Eltern, sind 70 und 78. Beide nicht mehr gesund und fit. Da muss man auch jederzeit mit dem schlimmsten rechnen. Ich lebe nach dem Spruch: wer will, findet Möglichkeiten! Wer nicht will.... Ausreden! Bitte nicht falsch verstehen... ich will hier nicht flüchten und egoistisch und verantwortungslos alle im Stich lassen….. nur um meinen eigene EGO Trip durch zu ziehen. Aber... vielleicht, hat der ein oder andere ne Idee? Oder kennt Leute die ähnliche Situationen irgendwie gemeistert / gemanagt haben? Denke wenn ich die Familie in den 6 Monaten 2 mal für eine Woche in die USA kommen lasse und (Problem Schulkind), man sich dort trifft und Zeit verbringt… wäre es von der Seite evtl. möglich.... denn, ich würde Sie sehr vermissen. Aber wer, kümmert sich um die Betriebe? Bin da echt zu unbeholfen!? Aber evtl. habt ihr ja lust euch einmal zu äuserrn und die ein oder anderer Erfahrung / Lösung für mich. Vielleicht, schaffe ich den Trail ja auch gar nicht. (Laufe Halbmarathon und Marathon, wandere mit Tochter in Kraxe im Urlaub +- 25Kg ). Bin heute mit 43 fitter als mit 25, aber wer weiß das schon. Freue mich sehr über euer Feedback. Danke und beste Grüße Roger
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Lies bitte auch unsere Datenschutzerklärung, sowie unsere Nutzungsbedingungen und die Netiquette.