Jump to content
Ultraleicht Trekking

Oecophylla

Members
  • Gesamte Inhalte

    58
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Über Oecophylla

  • Rang
    Leichtgewicht

Profile Information

  • Wohnort
    Franken
  1. Oecophylla

    Wintermatten

    So, ich hatte die Woche die Chance im Iglu zu pennen, ohne lange laufen zu müssen. Ergo hab ich die evtl. komfortablere aber schwerere Variante gewählt: Prolite plus und auf Torsohöhe 6 Segmente Z-lite. War am Anfang top, es ist auch gar nix verrutscht, allerdings bin ich des Morgens wegen Kälte von unten aufgewacht. War wirklich saukalt... Ein möglicher Fehler war, dass im Iglu nicht wirklich viel Schnee zwischen den Matten und dem gefrorenen Boden war. Wie man auf noch weniger im Schnee pennen kann ist mir jedoch ein Rätsel...
  2. Oecophylla

    Wintermatten

    Die Z-Lite wiegt ca. 410g, die Luftmatte ca. 700g. Ist allerdings nicht so wichtig, da ich die Luftmatte eig. eh nicht benutzen will, da zu schwer, unsicher, Feuchtigkeit beim Aufblasen.... Was mich interessiert ist z.B. welche Matte oder welche Mattencombo auf Schnee oder bei ca. wieviel Grad taugen.
  3. Oecophylla

    Wintermatten

    Hey Leute, ich wollt mal wissen mit welchen Isomatten ihr im Winter im Iglu, in der Schneehöhle oder unterm Tarp schlaft. Ich persönlich hab jetzt vor das erste mal in ner Schneehöle zu pennen und hätte ne Z Rest und ne normale Thermarest zur verfügung. Da die aber so schwer is, brauch ich ne Alternative... Auf was pennt ihr denn so? Flo
  4. Sry, ih hab das exakte Gewicht nicht im Kopf. Ich nutze 5 Y- Heringe von MSR * die roten, langen) und für die Seiten nur Bambus Essstäbchen vom netten Asiamann. Allerdings hab ich die komplette Abspannleine dabei und bei dem angegebenen Gewicht hab ich vermutlich auch noch zwei Polycryo Groundsheets mit dazugezählt.
  5. Jetzt aber mal ganz im Ernst: Ich glaube das einzige wirklich sinnvolle gegen Nagetiere oder Füchse und Marder etc. ist der eigene Hund.
  6. Wasn das hier? Also ein Fuchs oder Marder oder wasauchimmer hat uns in der Fränkischen Schweiz auch schonmal die Zeltleine zerbissen. Aber wir schlafen ja auch draussen in der Natur, oder? Wer übrigens schonmal ne Maus oder Katze die Tapeten hat hochlaufen sehen, weiß, dass man sich das Aufhängen von Essen getrost sparen kann. Aber man könnte natürlich rund um sein Lager urinieren, sich nen kleinen Bach abzweihgen und nen Wassergraben ums Tarp ziehen, das Essen im Bear Canister aufhängen, mit Angelschnur und kleinen Glöckchen vom Osterhasen ne Geräuschfalle ums Lager bauen Köder mit Kontaktgift auslegen und fürs Alleräußerste eine Doppelläufige mitnehmen. Aber nur ne abgesägte, wegen dem Gewicht. P.S.: engmaschiger Gartenzaun???
  7. @J0hnny: Der XA Ultra blablabla OHNE GTX hat sich bei mir nach einmonatigem Alltagsgebrauch mit darauffolgenden 10 Tagen schottische Highlands in seine Einzelteile zerlegt. Evtl. Montagsmodell? Jedenfalls viel Glück damit, andere SALOMON sind ja recht gut... Oecophylla
  8. Na wie wärs denn mit nem MLD Trailstar. Da is genügend Platz für beide, es ist furchtbar windstsbil und es kann ausser dem Stoff selbst nichts kaputt gehen, da es keine klassische Eingänge hat. CONTRA: Kein Boden, kein Netz, nicht freistehend und angeblich nicht sehr schneestabil, erfordert also ein paar Skills in der Anwendung. Wenn du aber so viel Zeit mit dem Ding verbringen wirst, wirst du seine Flexibilität bald zu schätzen wissen und im handling sicher werden. Es gibt zudem noch passende innnzelte, sog. Nests, von ookworks und bearpawws. Das TS wiegt mitt Heringen ca. 800g.
  9. Wohoo!! Heute ist mein MLD TS angekommen!! Nachdem ich es am 31. Januar 2013 bestellt habe, ist beim Zoll gelandet. Dieser oder die Post haben die Zollbenachrichtigung nicht zugestellt, worauf ich natürlich nichts vom TS wusste. Daraufhin wurde es wieder zu Ron geschickt, der hats neu verpackt und wieder nach D. geschickt, da hat sichs dann wieder der Zoll gekrallt und ich habs heut abholen dürfen. Ich freu mich riesig, auch wenn mir das TS meinen ökologischen Fussabdruck gänzlich versaut hat. Btw.: Auf welche Länge habts ihr eure Abspannleinen, Guylines, gekürzt?? P.S.: Ich baus gleich auf, auch wenns schüttet wie die Sau. Irgendwelche tipss zum Seamsealen?? Grüße, Oecophylla.
  10. Naja, ich warte nun seit langer Zeit auf mein MLD "Konfortstar", ist nicht das Leichteste was es gibt, ist nicht das Kleinste für eine Person mit Hund, aber hat verdammt viel Komfort "im Camp" weils einfach Platz hat. Klar ginge auch ein kleins Cuben A Frame, aber das hat wesentlich weniger Komfort im Lager, die Gewichtsersparnis am Weg wiegt diesen Komfortgewinn für mich nicht auf. Somit will ich sagen, dass die kleine fiese ULSchere nicht immer alles was nicht gerade das Leichteste ist aus meinem Kopf schneiden muss, ich muss reflektiern, was für mich der beste Kompromiss ist. Und wenn ich jetzt nun meine ganze Ausrüstung aufs Minimum reduziere, damit ich meine Bialetti Kaffeekanne mitnehmen kann, ist das meine wohlreflektierte und überdachte Definition von Komfort. Unterhosen wechseln, trockene Füsse, 3 Mahlzeiten am Tag, Zeltboden, brauch ich nicht. Aber ohne guten Kaffee werd ich zum Tier. Was ich sagen will: Die Schere im Kopf von UH ist die gleiche wie die von UL, nur eben dass man immer nur das leichteste anstelle vom Sichersten/Bequemsten haben will... P.S.: Lass mir grad mal Starbucks VIA mitbringen
  11. K.a. warum ich hier jetzt dreimal stehe,sry
  12. Richtig. Es geht um die Bewegung, egal ob gegen oder eben mit dem Strom. Irgendwo hab ich mal gelesen, UH und UL sind die beiden u terschiedlichen Ansätze " Komfort im Lager" vs "Komfort auf dem Weg". Betrachtet man nun diese Definition von aussen, so könnte man behaupten, dass ein verschieben der K.Zone eines Ul Enthusiasten eher weg von "Komfort am Weg" hin zu "Komfort im Camp" geht. Dass uns das wesentlich schwerer fällt als Zeug daheim zu lassen, weiss jeder, der schon mal mit nicht UL ern wandern war. Allerdings ist hiervon bisher gar nicht die Rede gewesen, der Gedanke ist ja (Schere) nicht UL(Schere)! Somit denke ich tatsächlich, wir gehen doch nicht ein ums andere Mal wan dern um irgendwo anzukommen, oder? Das Spielen mit den Variationen der Gestaltung der Wanderung ist doch der Anreiz! Überlegt mal jemand würde euch einladen auf eine Wanderung und ihr dürftet nur sein Equipment benutzen, was womöglich nicht UL ist. Da sind wir ganz schön raus aus unserer leichten Komfortzone. Und nach der Tour gibts keine selbstzufriedenheit ob der Skills die man angewendet oder des min imalistisch Materials, das man benutzt hat. Nein, es gilt dann nur die Tour genießen zu können, egal um welcher Umständen. Können wir das? Ist wirklich der Weg das Ziel, oder die immer neue Erfahrung, sich mit immer weniger Gewicht (bzw. Mehr Leichtigkeit) zu behaupten? Herrjeh, ein Lagerfeuer und ein kühles Held dazu....
  13. Oecophylla

    kalter Kaffee macht schön...

    Hallo, ich als absoluter Kaffee genießer mach mir zur Zeit ein wenig Sorgen um die qualitativ beste Möglichkeit UL Kaffee zu machen. Ich nutze einen Caldera Keg und experimentiere mit Kaffee-Milchpulver-Rohrohrzucker-im Teebeutel was beschissen schmeckt, da sich das Kaffeepulver im Beutel nicht wirklich entfalten kann. Oder mit Pulver aufkochen und dann durch eine Kaffeetüte in die "Verpackung" des Keg filtern, da allerdings reisst die Kaffeetüte... Ne Alternative wär ja einfach türkisch mit Satz zu trinken, aber das ist nicht so ganz mein Geschmack. Was macht ihr um guten starken Kaffee auf Tour zu trinken? P.S.: Instant hat mich bisher noch nicht so umgehauen, probierte Marken: Nesspresso Cappucino, Nesspresso Cappucino "weniger süss", Jacobs 2in1 und Jacobs Espresso. Waren eig. alle furchtbar und meines Erachtens nach ohne Coffein.
  14. Oecophylla

    Schnäppchen

    Und wie kommst du da drauf? Ich seh nix...
  15. Oecophylla

    Aluminium

    Ahoi Leichtwandervolk, mit relativem Entsetzen habe ich heute diese Reportage auf Arte gesehen: http://videos.arte.tv/de/videos/die-akt ... 67250.html Ich kann jedem, der Aluminium z.B. aus Gewichtsersparnis beim Geschirr verwendet raten, diesen Film anzuschauen und evtl. zu diskutieren. Ich jedenfalls werde für die UL Küche nur noch Titan oder eben Weissblech verwenden, hoffentlich ist das besser. Grüße
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Lies bitte auch unsere Datenschutzerklärung, sowie unsere Nutzungsbedingungen und die Netiquette.