Zum Inhalt springen
Ultraleicht Trekking

Fragen zum Appalachian Trail


Empfohlene Beiträge

Einen schönen Sonntag zusammen.

Meine Leidenschaft für die Fliegerei hält sich seit einer längeren Zeit in Grenzen. Warum ich das schreibe? Weil es als Deutscher bei USA-Wanderungen Relevanz für mich hat. So bin ich diesen Sommer mit dem Schiff zu Besuch bei meiner Mutter, welche in der Nähe von Frederick, Maryland lebt, gereist. Hin und zurück. Bei einem Ausflug mit meiner 2-jährigen Nichte zum Greenbrier State Park bei Boonsboro bin ich das erste Mal auf den AT aufmerksam geworden. Ich war insgesamt 5 Wochen dort und der Trail begegnete mir bei meinen Ausflügen noch häufiger und hat, warum auch immer, meine Neugierde geweckt. Ich habe noch keine Ahnung, wie es gelingen soll, aber im Moment beschäftige ich mich ernsthaft damit, den mal in den nächsten Jahren zu laufen.

Da die Anreise eine Rolle spielt, stelle ich mir gerade die Richtungsfrage SoBo oder NoBo (süd- oder nordwärts). Ich lebe in Hamburg und es gibt eine Frachtschiffverbindung Hamburg -> Halifax in Canada. Die fahren jede Woche und benötigen ca. 15 Tage. Von dort ist es nicht mehr ganz so weit zum nördlichen Ende des Trails. Ich hatte gelesen, dass der "Baxter State Park" erst jährlich zum 01. Juni eröffnen würde. Es wäre somit überlegenswert, das 2. Kalenderhalbjahr zu wandern und Weihnachten bei meiner Mutter zu verbringen und danach zurückzureisen.

Üblicherweise wird der Trail von Europa aus von den Wanderern angeflogen (Atlanta oder Bangor). Ich habe noch nicht richtig verstanden, wohin ich eigentlich muss, bevor die eigentliche Wanderung startet? Welche Orte sind die Startpunkte, bevor es los geht (Süden und Norden)?

Hat jemand von euch Erfahrung, wenn man nicht mit dem Flieger kommt? Ist schon wer von Halifax aus angereist? Es scheint hier eine Zug-/Busverbindung bis nach Woodstock in Canada zu geben. Über die Grenze muss man dann wohl laufen. Ist Millinocket dann das erste Anlaufziel, um mit einem Shuttle zum Trail zu kommen?

Wie wäre es von Atlanta aus? Muss man hier bereits das Shuttle nutzen, oder kommt man noch mit Bussen Richtung Amicalola? Ist Amicalola in diesem Fall der Ausgangspunkt? Und wie kommt man nachher von den Zielpunkten wieder zurück zur Zivilisation? Ich denke, dass man dann auch die Shuttle-Services in Anspruch nimmt, oder?

Ich habe das mit den Postpaketen (wie war gleich der Fachbegriff?) noch nicht so ganz verstanden. Man kann sich Pakete entlang des Trails zu den "United States Postal Service"-Filialen senden, richtig? Ich hörte sogar, dass, wenn das Paket nicht geöffnet wird, es kostenfrei weiter zur nächsten Filiale gesendet werden kann. Wie funktioniert das alles genau? Woher kennt man die Adressen und liegen die Filialen Dörfern/Städten am Weg? Wie ist es mit der Aufbewahrung und wie bekomme ich das hin, dass das Paket auch da ist, wenn ich es bin? Ich hätte den Vorteil, dass meine Mutter mich beschicken könnte.

Würde ich im Süden starten, hätte es wiederum den Vorteil, dass ich mein Gepäck von der Seereise und für einen spätereren Aufenthalt bei der Familie in Baltimore aus dem Zug geben könnte, und danach nur noch mit dem Rucksack weiterreisen könnte. Umgekehrt müsste ich dann von Maine wieder nach Baltimore zurückkehren.

Man benötigt für einige State Parks eine Genehmigung für die Wanderung. Ich hatte es so verstanden, dass man die im Registration Office in Amicalola bekommt. Wie ist es jedoch, wenn man SoBo läuft. Wo bekommt man die Genehmigungen dann?

Wenn der Baxter State Park erst am 01.06. öffnet, kann man den Trail dann trotzdem SoBo laufen, ohne zum Beispiel den Mount Katahdin zu besteigen. Wo kann man dann in den Trail einsteigen und ab wann macht es dann Sinn, loszulaufen?

Das sind so meine Gedanken im Moment. Ich freue mich sehr auf eure Antworten. Ich hatte die Suche im Forum bemüht, so konkret aber nichts zu meinen Fragen gefunden. Seht es mir aber nach, wenn ich die Suche vielleicht nicht richtig bedient habe und alles schon mal geschrieben wurde.

Liebe Grüße aus Hamburg sendet Markus

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Das Problem ist die "mud season". So früh in der Saison ist der Boden von der Schneeschmelze aufgeweicht und die schlitterst mehr als du wanderst. Ich würde nicht vor Anfang Juni starten, weder auf dem AT und schon gar nicht auf dem IAT. 

Bei einem SoBo hike (den ich auch selbst gemacht habe), fliegt man nach Bangor, nimmt von dort den Bus nach Medway, von wo aus es mehrere Shuttles zum nördlichen Startpunkt gibt. Das mit den bounce boxes und dem resupply ist ausführlich in den vielen AT-guidebooks erklärt. Kurzfassung: Wenn Du ein Paket per priority mail schickst, kannst Du es Dir kostenlos von einem Postamt zum nächsten weiterschicken, sofern Du es nicht öffnest. 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Deine Meinung

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte an, um mit Deinem Konto zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

×
×
  • Neu erstellen...