Jump to content
Ultraleicht Trekking

yetanothertrekker

Members
  • Gesamte Inhalte

    5
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Über yetanothertrekker

  • Rang
    Leichtgewicht

Profile Information

  • Wohnort
    Vordertaunus

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. habe auch zwischen den genannten Bivys (und dem Katabatic) geschwankt und mich letztendlich für den As Tucas entschieden. Der Grund bei mir war jedoch gar nicht ultraleicht, sondern mir hat die ökologische Idee hinter dem Schoeller Material zugesagt (auch wenn ich diese nicht wissenschaftlich durchleuchtet habe). Geliefert wurde schnell, getestet habe ich ihn aber noch nicht.
  2. Hi zusammen, habe einen ganz ähnlichen Plan wie @Idgie: bis zu 3x3m Tarp (wahrscheinlich eher 2,7x2,7 je nachdem was die nutzbare Bahnbreite des Stoffes hergibt) aus dem bekannten Aliexpress 10Den Silnylon. Bisher verfüge ich nur über sehr geringe Näherfahrung, aber ich habe keinerlei Zeitdruck (werde vorher üben, auch mit dem China-Silnylon) und Mama wird mir bestimmt helfen Zum Vorgehen und auch zu den Material-Ideen unten habe ich schon unglaublich viele Threads hier durchwühlt. Zur Sicherheit habe ich aber trotzdem folgende Fragen: Hat jemand bereits Erfahrungen zu der Klebbarkeit des genannten Silnylons (mit Elastosil)? Habe hier im Forum gelesen, dass diese natürlich von der Qualität der Silikonbeschichtung des Nylons abhängt. Bin noch unentschlossen ob ich die beiden Stoffbahnen („Firstnaht“) zusammen nähen oder kleben möchte. Zuerst war ich begeistert von der Klebe-Idee, die Testreihe von @wilbo verunsichert mich nun doch stark. Quelle: https://www.ultraleicht-trekking.com/forum/topic/4502-kleben-von-silnylon Habe bei Ebay 10mm „Grosgrain Ripsband“ erworben, meint ihr das ist breit und damit stabil genug für die Abspanner? https://www.ebay.de/itm/10m-Ripsband-Grosgrain-Baender-6-10-15-20-25-38mm-Zierband-Hochzeit-Dekoband-DIY-/132303264166 Die Abspannpunkt auf der Fläche (Patches?) möchte ich auch analog zu @HAL23562 mit Elastosil kleben. Welches Material (am liebsten bei Extremtextil) würdet ihr mir dafür empfehlen? Auch Zeltbodenstoff oder lieber ein stabiles Silnylon, dass ich direkt kleben könnte? https://www.extremtextil.de/zeltboden-nylon-pu-beschichtet-10000mm-90g-qm.html vs https://www.extremtextil.de/nylon-silikonbeschichtet-90g-qm-2-wahl.html Welches Material würdet ihr mir für die Verstärkungen an den Ecken und Seiten empfehlen? (am liebsten bei Extremtextil), meine Idee bisher: Ripstop-Nylon Zeltstoff, silikonbesch., 40den, 60g/qm https://www.extremtextil.de/detail/index/sArticle/2408 Welches Garn würdet ihr mir empfehlen? meine Idee bisher: https://www.extremtextil.de/naehgarn-rasant-75nm-pes-bw-corespun-1000m.html Welche Nadel, passend zum Garn würdet ihr mir empfehlen? meine Idee bisher: https://www.extremtextil.de/naehmaschinennadeln-mit-flachkolben-microtex-5x90.html Dankeschön!
  3. Danke für die Antwort! Denke ich werde es einfach mal ausprobieren, für meine Zwecke sollte aber Deine leichtere/weichere 1. Version ausreichen!
  4. Respekt, die Schuhe sehen richtig gut aus! Hätte größte Lust mich mal selbst daran zu versuchen... Bei mir wäre es allerdings zumindest erstmal für einen unterschiedlichen Verwendungszweck: wenn ich nach einem langen Tag in den Bergen aus den Bergstiefeln heraus und die Füße atmen lassen möchte, aber trotzdem noch vollwertige "Schuhe" benötige. Hältst Du eine Variante ohne die Zehenschlaufe für machbar, in welcher ich dadurch die Socken noch anlassen kann?
  5. Gude! Auch ich gehöre zur Spezies derer, die schon lange passiv mitlesen im Forum und sogar schon einige Tipps hier selbst genutzt (und Anschaffungen getätigt…) haben und nun auch mal mitreden wollen! Wie man der Begrüßung entnehmen kann bin ich Hesse, genauer komme ich aus dem Vordertaunus und bin daher auch des Öfteren im Taunus unterwegs (wenn auch eher mit dem MTB). Meine Trekkingerfahrung habe ich aber eher aus den Alpen (ein paar ca. einwöchige Hütten- und Klettersteigtouren). Meine bisherige absolute Traumtour kam dann letztes Jahr, auf eigene Faust fast 14 Tage quer über die Lofoten mit dem leichten Zelt! Seitdem bin ich draußen deutlich „leichter“ unterwegs, auch wenn ich verglichen mit so mancher hier geposteten Packliste definitiv noch nicht beim Ultraleicht angekommen bin (aber das ist ja auch ein Prozess…) Auch wenn ich trotz meiner mittlerweile 36 Jahre erst vor ein paar Jahren in die Berge gekommen bin (kein Pfadfinder, keine Wandereltern etc….), fühle ich mich dafür heute in der Natur umso wohler. Neben der Natur bedeutet mir auch das Reisen quer durch die Welt und aktuell das Bouldern sehr viel. Ich freue mich auf den regen Austausch mit vielen Gleichgesinnten und weiterhin viel interessanten Lehrstoff der Experten hier, vielleicht traue ich mich ja doch eines Tages noch an die Nähmaschine Lieben Gruß!
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Lies bitte auch unsere Datenschutzerklärung, sowie unsere Nutzungsbedingungen und die Netiquette.