Zum Inhalt springen
Ultraleicht Trekking

Oslo

Members
  • Gesamte Inhalte

    50
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Tagessiege

    4

Oslo hat zuletzt am 13. September 2018 gewonnen

Oslo hat die beliebtesten Inhalte erstellt!

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. Also IM Karwendelhaus hats sicher mehr als 10 Grad. So kalt wirds INNEN nachts nicht.
  2. Vielen Dank an Alle für die Erläuterungen und den Workaround
  3. Hallo, ich wollte nach Beiträgen zum GTA oder GR5 suchen - erhalte aber keine Suchergebnisse. Ist das ein (Konfigurations-) Bug oder ein Feature?
  4. Oslo

    Neoair Pumpsack

    Pumpsack Ventil: Ich hab mir eines aus nem abgesägtem Plastikflaschenverschluss und nem Bügelfalschenverschlussgummie gebaut: Einfach Verschluss knapp am Flacshenhals absägen. Grosses Loch in Verschluss bohren, Gummi in Verschluss legen, Loch in MüllSackeck machen und das Ventil anbringen. Hmm kein Dual-Use.....
  5. Nimms Zelt mit, entscheide am Abend ob dir das Wetter taugt, wenn nicht dann schlaf im Albergo. Für mich wäre z.b. auch ein Kriterium wie die folgenden Tage aussehen. An sich ist ein (drohendes) Gewitter kein Grund nicht zu Zelten. Aber wenn Du gutes Wetter hast, kannst Du auch mal auf einer exponierten Kuppe/Gipfel/Rücken schlafen und hast Sonnen Auf- und Untergang.... Nur nicht zu genau Planen (d.h. flexibel in Routenwahl und Schlafmöglichkeiten) Situativ entscheiden .... so halte ich es jedenfalls... ich will ja keinen Stress:) Kannst ja trotzdem im Nachtzug grüblen Achja, Verhaltensregeln zum Zelten bei Gewitter sind hier ganz gut beschrieben finde ich https://www.bergfreunde.de/basislager/zelten-bei-gewitter/
  6. Habs mir gerade mal angeschaut. Keine schlechte Idee! Willste direkt in Laibach starten? Ich fand den Rücken ab Železniki gerade sehr ansprechend....
  7. Wo wirst Du denn unterwegs sein? Gerade im Südwesten hat es die Tage nochmal richtig viel Neuschnee oberhalb von 2000m gegeben. Die wertmäßig exponierten Lagen werden im Juni sich frei sein, aber alles > 2500m ist unvorhersehbar bzw. verschattet/nordseitig sicher nicht schneefrei. Das beeinflusst auch die Hütten/Winterraum Auswahl. Um diese Jahreszeit sollte man bei der Routenwahl sehr flexibel sein.
  8. Ich werde wohl diese Jahr nochmal nach Nizza fliegen und dieses mal mit dem Zug nach Peyresq und von dort bis zum Grandes Jorasses zur kleinen Abschlusskletterei DIe Seealpen/Kottischenalpen sind ein Traum
  9. Immerhin wusstest Du welchen Berg ich meine Achja, in Slowenien hab ich tatsächliche mal Bärengulsch gegessen
  10. Der Saurüssel ist auch recht hübsch Vielen Dank für die tollen Eindrücke. Slovenien ist immer wieder eine Reise wert! Die Flora dort ist unglaublich. Ich habe am karstigen Kanin richtige Teppiche von Edelweis gesehen. Ach und die Soca ist noch viel smaragdgrüner als im Prospekt angegeben
  11. Ahhhhhh Dann hast du eine geniale Basaltabfahrt verpasst:) Sowas butterweiches. Fast so wie Tiefschneefahren durch besten Powder.
  12. Bist Du über die Nüstern wieder runter?
  13. Smaragdgrün! Wie die Soča, die Julischen Alpen sind wirklich ein Kleinod. Die Gegend zwischen Triglav und Krn ist unglaublich ursprünglich und einsam.
×
×
  • Neu erstellen...