Jump to content
Ultraleicht Trekking

K3nny

Members
  • Gesamte Inhalte

    7
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Über K3nny

  • Rang
    Leichtgewicht

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. Vielen Dank für die Antworten und auch die Tipps für die zusätzlichen Hersteller. Eigentlich hatte ich mich bereits für Daune entschieden. Etwas geringeres Gewicht/Packmaß, strapazierfähiger (Komprimierung) und anscheinend von vielen ein angeehmeres Temperaturempfinden/Wohlfühlklima. Letzteres kann ich jedoch nicht bewerten, sondern habe ich nur hier im Forum von einigen gelesen. Die Sierradesigns gefallen mir gut, aber das Maximalmaß an Körpergröße stimm auf den cm genau mit meiner Körpergröße überein... bezogen auf den SD Backcountry von der EU Seite. Das ist mir zu knapp. Ein wenig Spielraum/Freiheit hätte ich schon gerne. Daher bleibe ich vermutlich beim Cumulus Quilt 350 hängen -trotz vermeintlicher Qualitätsprobleme-.
  2. Ehrlich gesagt, verwirrst du mich auch ein wenig . Wenn ich es richtig verstehe, hattest du bereits einen 350er und hast nun den 450er nur zur Ansicht bestellt? Die 704g dürften sich dann auf den 450er beziehen? Warum steht dein individuelle Zusammenstellung wieder auf der Kippe ? Ich würde außer natürlich die L bzw. XL Version zusätzlich auch hydrophobe Daune nehmen. Ansonsten alles so lassen. Mit einer Kammer extra meinst du in der Länge? Der sieht echt sehr gut aus. Gerade die Lösung mit Kapuze gefällt mir richtig gut. Problem wird nur die Größe sein... Das wird mir, bei meinen 193cm zu knapp. Trotzdem die Frage, wo du bestellt hast? Wenn direkt aus den USA, dann kommt Zoll mit drauf.
  3. Vielen Dank. Meine Füße sind auch immer recht kalt... Aber das stört mich auch nicht sonderlich. Unter der Bettdecke schauen sie ab und an auch mal raus ;-). Für mich kommt dann nur Größe L in Frage. Will es gerade in kälteren Nächten auch bis zum Kinn gezogen haben. Nun muss ich mich nur noch zwischen dem Taiga oder normalen Quilt entscheiden.
  4. Hey, vielen lieben Dank für eure Antworten. Im übrigen habe ich bereits die Erfahrung einer sehr kalten Nacht gesammelt... Deine -martinfarrent- Beschreibung passt da sehr gut. Jedoch kam es zu keiner zweiten Nacht :-D. Ich dachte, die angegeben Temp. Bereiche bei Cumulus passen was ja bei den 250er Modellen ca. 4° Komfort entspricht. Gut, dann werde ich definitiv nach einem Quilt mit mehr Füllung schauen. Im Sommer kann man den, zumindest obenrum, auch ganz gut als Decke nutzen und sich zu behelfen. Wenn wir beim Hersteller Cumulus bleiben wären da der Quilt350 oder Taiga360. Bleibt die Frage aus dem Eingangspost, welcher von beiden wohl "besser" wäre. Sowohl Hängematten- wie auch Bodeneinsatz. Oder gar ein ganz anderer Hersteller. Viel teurer sollte es aber nicht werden.
  5. Hallo zusammen, ich suche einen neuen leichten Schlafsack bzw. Quilt für die Jahreszeit Frühling bis Hebst. Also alles über den Gefrierpunkt. Vermutlich ist ein Quilt hier das bessere Produnkt, da man bei lauen wärmeren Sommernächten etwas luftiger schlafen kann. Erster Einsatz soll im April sein. Ich bin knapp 193cm groß. Schlafen tue ich sowohl auf dem Boden, wie auch in der Hängematte. Je nach Tour. Als Isomatte habe ich eine Neoair x lite in Größe L. Natürlich bin ich auch auf die Produkte von Cumulus aufmerksam geworden und denke, dass hier der Quilt250 oder Taiga250 passen würden. Den normalen Quilt gibt es allerdings gerade nur in Größe M. Hier kann ich aber mal bei Cumulus anfragen. Interessanter finde ich jedoch den Taiga250, bin aber am zweifeln, wie der sich am Boden verhält. Da dieser ja für die Hängematte ausgelegt ist, werden vermutlich mehr Daunen "obenrum" verteilt sind, da ja an den Seiten in der Matte normal ein Unterquilt isolieren würde. Habt Ihr weitere Vorschläge, oder was sagt ihr? Danke und Gruß Ken
  6. K3nny

    Vorstellungsthread

    Hallo in die Runde, als ersten Schritt als neues Mitglied im Forum gehört natürlich die Vorstellung: Ich bin Ken, 30 Jahre alt und komme ursprünglich aus Nodhessen, wohne aber nun seit 4 Jahren aus beruflichen Gründen in Niedersachsen in der Nähe zu einem Automobilhersteller... In meiner Freizeit bin ich sehr gerne in der Natur zum Wandern und teile diese Vorliebe mit meiner Freundin. So ist unser Urlaub immer ein Aktivurlaub/Rundreise, bei dem wir sehr viel in der Natur sind und durch Wanderungen (Tagestouren) erkunden. Zusätzlich bin ich regelmäßig mit Kumpels auf Mehrtagstouren in Deutschland unterwegs, bei denen dann im Freien übernachtet wird. (Harz, Sächsische Schweiz, Nordhessen, Wasserkuppe...) Diese Touren finden größtenteils von Frühling bis Herbst statt. Dabei lege ich auf eine gute, möglichst leichte Ausrüstung wert, bei der natürlich auch der Preis passen muss. Denn sooo oft und lange, wie manch Anderer, sind wir dann auch nicht unterwegs. Dies ist nun auch der Grund, warum ich mich hier im Forum angemeldet habe VG Ken
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Lies bitte auch unsere Datenschutzerklärung, sowie unsere Nutzungsbedingungen und die Netiquette.