Jump to content
Ultraleicht Trekking

waldmaus

Members
  • Gesamte Inhalte

    14
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  1. Laufbursche - Genesungswünsche

    Lieber Laufbursche, ich war lange nicht im Forum und sehe alles das hier, da ich das Banner gefunden habe... welches ich gleich nutzen möchte... Ich bin ganz erschlagen, davon will ich aber nicht reden, sondern Dir und Deiner Familie weiterhin ganz viel Kraft und Durchhaltevermögen wünschen!! Halt die Ohren steif!!!!! waldmaus
  2. AZBlaster - LNT Alternative zum Klopapier

    Hi Micha, ich würde auch gerne zwei nehmen. Und vielen Dank für deine Mühe!!! LG waldmaus
  3. Alternativen zu Plastik in der UL-Küche

    Ich habe eine große und 750ml, allerdings noch mit dem klean kanteen Verschluss. Habe sie über ein Jahr lang und bin zufrieden, bei mir sammelt sich nix drin. Ich weiß natürlich nicht, ob sie an den Flaschen was verändert haben. Das coole ist, ich werde wohl nix anderes mehr brauchen, die sind wirklich unkaputtbar... Ich transportiere aber jeden Tag nur Wasser drin, ab und zu mal Tee - der dann kalt wird... Abends mit dem Flaschenbesen (keine Ahnung wie das richtig heißt) durch und fertig. Beim Wandern hatte ich sie aber noch nicht mit... Sonst immer.
  4. Alternativen zu Plastik in der UL-Küche

    Hi zusammen. Guck mal die kivanta an. Die hatten früher auch nur die kanteen. Genau die gleiche Flasche (auch eine 1200 ml Variante). Und auch ein Edelstahl-Verschluss. Der ist allerdings ohne Bügel, daher frag ich mich, wie gut der zu öffnen ist. Die 1200ml Variante ist aber echt schwer, ca. 260 gr ohne Deckel. Also eher was für den Alltag? Dafür aber viel günstiger als die kanteen. Leichter kenne ich auch nur den Vargo bot.... LG waldmaus
  5. Huaraches

    Hey, Wenn ich über die Huaraches im normalen alltäglichen Gebrauch nachdenke, schneiden die Huaraches bei deinen genannten Punkten positiv ab. Mir macht dann die Schnurr zwischen den Zehen nichts, ich sehe keine Abnutzung an den Lederschnüren und Steinchen kommen eher selten rein, eher so kleine Dreckpartikel, die sich dann auf der Innensohle und unter der Ferse sammeln, die entferne ich dann ab und zu. Wegen der Abnutzung verwende ich aber auch nur noch die Huaraches mit den Lederriemen. Der Fuß rutscht auch nicht im Schuh, es braucht aber am Anfang der "Huarachesaison" immer ein oder zwei Tage, bis man sich "eingeschnürt" hat. Zumindest ist das bei mir so. Ich finde aber manchmal, z.B. auf glattpolierten Steinböden die Vibramsohle cherry etwas rutschig. Beim Laufen: Komfort: Bergab merke ich natürlich den Riemen zwischen den Zehen, aber ich versuche dann meine Schrittfrequenz zu erhöhen, um trotzdem noch möglichst unter dem Körperschwerpunkt zu landen und nicht so weit "vorzugreifen". Schutz: beim Läufen kommt schon viel mehr Dreck rein, manchmal sieht man dann gut besuhlt aus... Steinchen aber gar nicht so häufig und wenn, kann ich sie gleich wieder rausschütteln, manchmal sogar im nächsten Schritt. Rutschsicherheit: Da sie fest angebunden sind, rutsche ich nicht darin. Beim Laufen im Wald gar nicht. Ausnahme s.o. Haltbarkeit: Noch konnte ich keinen Unterschied zum normalen Alltagsgebrauch feststellen. Der Knoten hält immer noch. Die Bänder, die an den Seiten hinten durchgefädelt sind, werden aber immer mal wieder verschoben, wenn die Sandale z.B. nass geworden ist und sich das Leder gedehnt hat oder zu trocken und kürzer. Vielleicht sind die Bänder an diesen Stellen deswegen noch nicht durch...? So, mehr fällt mir im Moment nicht ein, aber ich denke, man kann sie nicht mit Flipflops vergleichen... Ich konnte nie in Flipflops gehen, in den Huaraches kann ich sogar auch laufen. Vielleicht solltest du es einfach ausprobieren... Mir machen sie auf jeden Fall auch viel Spaß und seitdem ich sie beim Laufen trage, habe ich auch das Gefühl voranzukommen, das hatte ich nie bei den gepolsterten Laufschuhen Ich musste am Anfang wirklich aufpassen, dass ich nicht zu schnell zu weit auf einmal mit ihnen gelaufen bin. Auf jeden Fall bin ich auf weitere Erfahrungen gespannt! LG waldmaus
  6. Huaraches

    So, endlich geschafft, hoffentlich nicht zu groß... Wenn es noch Wünsche gibt... Nur zu! LG Waldmaus
  7. Huaraches

    Hey, Ui, ich werd mein Bestes geben, noch nie gemacht, ich hoffe, sie werden nicht so groß, wenn es heute nicht klappt, stelle ich sie morgen rein. LG Waldmaus Edit: die Fotos sind gemacht, leider noch zu groß, um sie anzuhängen, suche nun nach Programm für ipad, damit ich sie verkleinn kann, kennt da zufällig jemand was? Hoffe, dass dann das anhängen auch noch klappt...
  8. Huaraches

    Hi zusammen, ich habe mir vor im Sommer 2010 das erste Mal Huaraches gebastelt, damals gab es nur hier die Sohlenplatten: http://www.s24-onlineshop.de/Vibram_3 Dazu habe ich Lederriemen verwendet, die habe ich hier bekommen: http://www.endlosleder.de/lederbaender/ ... stueckware Ich habe für mich dann gleich drei Paar gebaut , weil es so Spaß gemacht hat, nutze aber ein Lieblingspaar seitdem am häufigsten die Sommer über... Habe eben verschiedene Bänder (Breite) und ein Polyester (denke ich) aus dem Baumarkt angebracht, um zu sehen, was am angenehmsten ist... Habe noch zwei für die Familie gebastelt und es ist immer noch viel übrig für weitere Paare. Ich wollte ursprünglich Hanfschnurr haben (wie man die bei invisibleshoes? Bekommen kann), in der dickeren Variante habe ich damals aber in D nichts gefunden. Vielleicht ist jemandem von euch eine Seite im Netz über den Weg gelaufen mit solchen Schnüren? Bis jetzt musste ich noch keine neuen Lederriemen einfädeln und die Sohlen sind immer noch gut. Ach, ja, bei der Variante mit dem Baumarktriemen hat ein kleines Mädel bei Tischtennis spielen gefragt, ob ich die selbst gemacht habe.... Liebe Grüße Waldmaus
  9. Vorstellungsthread

    Hi Frank, Dankeschön! Ja, an das Grüppchen, das sich des Nachts auf dem Zeltplatz gemütlich gemacht hat, kann ich mich noch gut erinnern... Wie gesagt, es war schön und interessant und ich bin froh, endlich zurückgefunden zu haben. Allen ein schönes (Wander- ?) Wochenende! waldmaus
  10. Vorstellungsthread

    Hey zusammen, endlich möchte ich mich auch vorstellen, obwohl mich einige vielleicht noch vom Maitreffen 2011 kennen... Ich fand es sehr schön und interessant auf dem Treffen und wollte dieses Jahr, eigentlich auch schon letztes Jahr wieder nach Köln kommen. Jetzt hoffe ich auf den Herbst... Ich bin 31 Jahre alt, weiblich und immer viel mit meinen älteren Brüdern durch die Gegend gestreift. Dann habe ich auch eine Pfadfinderkarriere hinter mir, was meinem Rucksackgewicht nicht gut tat, so dass ich vor ca. 10 Jahren, mit viel zu viel Gepäck eine Reise in Italien und Spanien machte. Danach entschied ich mich für einen leichteren Rucksack und wollte kein Zelt mehr... usw. Seit 2010/11 möchte ich auch nicht mehr so viel Schuhwerk, da ich Probleme mit den Knien hatte, sehr gerne würde ich ganz barfuß laufen/gehen, schrecke aber immer davor zurück (Verletzungsangst auf Grund von Glas). Vielleicht hat hier schon jemand mehr Erfahrung mit dem Barfußlaufen gesammelt und kann mir die Angst nehmen... MYOG interessiert mich auch, am Ende sieht es aber nie so meisterhaft und schön wie beim Laufburschen aus... Aber der Versuch zählt ja... So, das war's von mir, ich hoffe, ich kann hier auch etwas beitragen, auch wenn es vermutlich nicht so häufig sein wird, da ich eher eine "leisere/zurückhaltendere" Stimme habe. Grüße von der waldmaus
×