Jump to content
Ultraleicht Trekking

sailor

Members
  • Gesamte Inhalte

    375
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Über sailor

  • Rang
    Fliegengewicht

Letzte Besucher des Profils

1.693 Profilaufrufe
  1. Wanderschafe, tragen gerne Wolle!
  2. viel mehr Vorbereitung ist es nicht. Etwas die Sprache sprechen ist ein erheblicher Vorteil. Den Leuten auf Augenhöhe begegnen, kann leider nicht jeder.
  3. Osteuropa ist nicht nur Ungarn, wilde Landschafte gibt es in Osteuropa in Hülle und Fülle.
  4. Osteuropa wird nicht so massiv beworben, es ist auch ein Imageproblem. „Wildcampen“ hatte ich in Osteuropa noch nie ein Problem (Sprachkenntnisse sind da vom Vorteil), die einzigen Diskussionen gab es in Norwegen (Jedermanns recht, bla,bla) schon vor 25 Jahren. Die Berichterstattung ist nicht repräsentativ, die meisten schreiben keine. Das Anfänger den Medien folgen ist doch nachvollziehbar, später geht man eigene Wege meistens ohne Veröffentlichungen.
  5. sailor

    Vorstellungsthread

    OT: Da jede Kritik umgehend gelöscht wird, unterhalten sich wohl demnächst vorwiegend Mods mit Modis. „die Geister die ich rief“ Liebe Grüße
  6. Versorgung, du kannst etwas Treibstoff im Kocher verbrennen und die Zeit ermitteln, Rest kannst du auch berechnen (bei gleicher Übertragung). du kannst ausrechnen wann dein Wasser welche Temperatur haben wird, wann dein Treibstoff verbrannt ist usw. lg
  7. Tests und v- Zeit, tut mir leid ich greife auf Vorbildung zurück, die Sprünge sehe ich dann nicht, ich bin V- und Energie Ing. (seit 25 Jahren) Feuerungstechnik ist ein Grundfach, Brenner Testen war es leider auch. Bei gleichen Brennwert und Übertragung ist das Verhältnis immer gleich, bei dir etwa 0,9. Es ist dann praktisch egal welche Brenner du dann vergleichst. lg
  8. gute Beschreibung, Fazit, gut Dargestellt. klar, sachlich, super Das ich ausschließlich lange (n.deutsch, Verständnis) sehr lange Reisen unternehme, fehlen einige Punkte. technischen Test kann man sich oft sparen (bilde ein Verhältnis aus deinen Zahlen) Brennwert, Regelbarkeit, die Ausnutzung des Treibstoff ist meisten extrem gleich.(Geschw z. Zelt) lg
  9. lese bitte weiter oben, es steht fast alles schon oben, danke.
  10. oh, bevor wir den TO vergessen "Dosenkocher wirklich sinnvoller als Gas", Vor 25 Jahre vielleicht jetzt: von mir ein klares nein. lg
  11. ich finde es ist ein gutes Beispiel, es wird viel vergast, zündet ziemlich schnell, Flamme etwas zu groß für den Topf. hier wird an " an besserer Verwertbarkeit" gearbeitet, daß sind die bis 20% b. Gas- lg
  12. sicher ,so kannst du es dir sicher immer zurecht rechnen. Starte mit 48 gr. Spiritus du hast eine Kartusche mit 100 gr Gas, Ätsch, Ätsch, Bei mir war es eher so, Walmart 340 Gr Spiritus, 100 da lassen oder nicht, nee wird ja weniger. Die Regelbarkeit von Gas erspart dir, je nach Anwendung, etwa 20 Prozent Gas. lg
  13. bei "normalen" Bedingungen brauchst eigentlich nicht viel. Brennwert, vollständige Vergasung Anpassung an den Topf (bringt bis zu 20 Prozent) du kannst natürlich die Vergasung und Verbrennung steigern (Geschw.) ändert am Brennwert aber nichts. alles andere ist nebensächlich. lg
  14. also ich hatte 200er Apex, ist für mich OK, 167 wäre mir etwas zu wenig.
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Lies bitte auch unsere Datenschutzerklärung, sowie unsere Nutzungsbedingungen und die Netiquette.