Zum Inhalt springen
Ultraleicht Trekking

Slepp

Members
  • Gesamte Inhalte

    19
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Profile Information

  • Geschlecht
    Male
  • Wohnort
    Oberfranken
  • Interessen
    Mountainbike (Enduro / DH), Trekking, Camping

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. Genauso ist es, sicherlich ist besser wenn der Schwerpunkt zentral und nah am Rücken liegt, bei 700g Zelt, genau in der Mitte, ist das aber für mich kein Thema. Da gibt es schwerere Dinge, z.B. Nahrungsmittel für 3 Tage, die packe ich an die richtige Stelle. Ich empfinde die Wasserflaschen, wenn sie voll sind, rechts und links in den Taschen eher als störend. Bei meinem Rucksack ist die Befestigung sehr sicher und unkompliziert, ist aber vermutlich nicht bei jedem Rucksack so. Mich hat es auf jeden Fall nie gestört... Daher überwiegen für mich die Vorteile, da das Zelt das erste und letzte ist was ich an/in den Rucksack packe.
  2. Das auf dem Bild ist ne Zelthülle von einem China-Zelt, ohne besondere Eigenschaften. Mittlerweile habe ich diesen Packsack von StS (leider kein Bild), mit Rollverschluss, leichter (8l / 25g) und Wasserdicht.
  3. Ich habe mein Zelt eigentlich schon immer außen am Rucksack befestigt, ganz oldschool. So kommt man leicht ran und wenn es nass ist muss ich mir um den Rucksackinhalt keine Gedanken machen. Außerdem muss man das Zelt dann nicht so komprimieren und es nimmt mir kein Volumen weg. Wenn es geregnet hat packe ich das Außenzelt separat in eine dünne Plastiktüte damit das Innenzelt nicht auch noch komplett durchnässt wird.
  4. Das ist natürlich richtig und man muss da sicherlich differenzieren für welchen Zweck und was ich von meiner Anschaffung erwarte. Gut zu wissen dass du mit den MSR Groundhogs positive Erfahrungen gemacht hast. Diese sind, so gut wie alle hochwertigen Heringe, aus einer 7000er Alu-Legierung, die günstigen aus 6000er oder unspezifiziert. Da können je nach dem was genau verwendet wird schon 30-70% Zugfestigkeitsunterschied vorkommen. Bei sehr harten Böden finde ich persönlich dennoch die Titannägel besser bzw. unempfindlicher und kann über die von mir verlinkten auch nichts Schlechtes sagen. ...Vielleicht tausche ich ja meine Alu-Heringe mal gegen hochwertig aus .
  5. Kennt jemand einen Shop wo man Rohre (AD 5...10mm) aus 7000er Aluminiumlegierung als Meterware, ohne Mindestbestellwert, kaufen kann?
  6. Da mir immer wieder Aluminiumheringe, V- und Y- shape, bei sehr harten oder steinigen Böden verbogen sind, habe ich mittlerweile immer 4 von diesne stabilen Titanheringen , 4 V- / Y- shape Alu- und 4 dünne Titanheringe , dabei. Die 5mm Titannägel sind wirklich gut und halten was aus, auch wenn man sie mit einem Stein in den Boden prügelt. Die dünnen Titanheringe sind eher was zum "easy" Abspannen ohne Wind oder für die Bodenplane / Innenztel etc.. Für weicheren Untergrund funktionieren dann die Aluminiumheringe besser. Von teueren Heringen halte ich persönlich nicht sehr viel, da es sich in meinen Augen um Verschleißteile handelt.
  7. Topf: Lixada / 900ml / Titan ( Henkel zum aufhängen, nur bei Bedarf dabei) / 155g Tasse: iBasingo / 450ml / Titan (mit Alu-Dosendeckel) / 68g
  8. Genau, nicht verwirren lassen, Danke @paff Ich kann die Frage nicht sicher Beantworten, aber ich gehe davon aus das die Flasche so wie alle Getränkedosen innen mit einer dünnen Lackschicht überzogen ist.
  9. Ich habe im Getränkemarkt eine schöne Aluminiumflasche gefunden, die man super für Spiritus, Getränke oder sicher auch zum Basteln benutzen kann. Das Getränk nennt sich "SKIWATER" und es gibt sie z.B. bei REWE. Inhalt sind 400ml, ca. 16cm hoch, 7cm Durchmesser und 23g. Die Öffnung hat einen Druchmesser von ca. 30mm. Das beste ist, dass die Flasche nicht bedruckt, sondern beklebt ist. Den Aufkleber kann man, wenn man heißes Wasser einfüllt, super easy abziehen.
  10. Gundsätzlich finde ich das "MGM" gut, da es relativ stabil, kompakt und handlich ist... allerdings hatte ich ebenfalls Probleme mit Feuchtigkeit und mich haben irgendwann die "vorgegebenen" Mengen bzw. Volumen gestört. Ich habe Gewürze jetzt meistens in kleinen Tütchen dabei, so kann ich selbst bestimmen von was ich wie viel dabei haben möchte. Optimal ist diese Lösung, vor allem bei Feuchtem Wetter und schusseligen Händen aber sicher nicht. Die vorgestellte Lösung von @schwyzi geht in die richtige Richtung, nur habe ich Bedenken bei der Haltbarkeit des "Fingers" und dass er sich vom Gewindeteil löst. Aber ich werde es sicher mal ausprobieren, Danke für den Tip!
  11. OT: hatte mal einen Versuch gemacht mit übrigen cfk Rohren. Original waren es 36g
  12. Am Ende ist ja irgendwie / irgendwann alles "wegwerf"... je nachdem wie man das betrachten mag.
  13. Das ist vll. nicht direkt UL Ausrüstung, aber für die die einen Rasierer dabei haben wollen, oder müssen, ist es evlt. eine sehr leichte Option. https://www.dezeen.com/2021/03/31/kai-launches-worlds-first-paper-razor-informed-by-origami/ und hier eine Test dazu... https://gigazine.net/gsc_news/en/20210417-kamikamisori/
  14. Slepp

    Vorstellungsthread

    Hallo, mein Name ist Stephan, ich komme aus Oberfranken und hatte immer wieder Berichte hier im Forum gelesen und Informationen gesaugt. Ich bin schon immer gerne draußen, Campen mit und ohne Auto, in Skandinavien und hier in der Heimat. Da ich dieses Jahr einen Freund für 10 Tage auf der Via Alpina begleite, habe ich mich nun intensiver mit dem Thema UL auseinander gesetzt. Vieles meiner Ausrüstung ist dafür auch brauchbar, und die fehlenden bzw. zu schweren Teile konnte ich mit Hilfe dieses Forums verändern, oder weiß zumindest was auf die Wunschliste kommt. In Zukunft will ich viel mehr Touren mit leichtem bzw. ultraleichtem Gepäck gehen. Besonders gut gefallen mir die Grundgedanken des UL, (in meinem Verständnis, ganz simpel) reduzieren und stetiges optimieren. Ein Ansatz der ja auch sehr in unsere Zeit passt. Gruß Stephan
  15. Ist zwar schon etwas her, aber ich habe auch noch eine mögliche Lösung für mehr Licht, bzw. Licht für Nähmaschinen die keine eingebaute Beleuchtung haben. Zum Beispiel eine Leselampe , einfach mit Klettband an der Maschine befestigen. Die Lampe kann man mit USB laden und flexibel nutzten.
×
×
  • Neu erstellen...