Jump to content
Ultraleicht Trekking

gregoreasy

Members
  • Gesamte Inhalte

    51
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Tagessiege

    1

gregoreasy hat zuletzt am 30. April gewonnen

gregoreasy hat die beliebtesten Inhalte erstellt!

Über gregoreasy

  • Rang
    Leichtgewicht

Profile Information

  • Geschlecht
    Male
  • Wohnort
    Bonn

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. gregoreasy

    Neue Ultraleicht-Ausrüstung

    Außerdem scheinen das 300er und 400er Modell Trapez-Kammern zu haben, nicht H-Kammern wie die Quilts.
  2. gregoreasy

    Neue Ultraleicht-Ausrüstung

    Cumulus hat die X-Lite Serie neu aufgelegt.
  3. gregoreasy

    Suche leichten GPS-Logger

    Habe das eben mal gegooglet: Der Ersatzakku kostet nen Zehner und das Gehäuse soll wohl über 4 Schrauben zu öffnen sein. Einen Lötkolben bräuchtest du wohl, aber das sollte alles nicht besonders schwer sein. Ansonsten kann man das Teil für den Akkuwechsel wohl auch gleich zum Hersteller schicken (habe was von 15€ gelesen, wahrscheinlich plus Versand).
  4. gregoreasy

    Suche leichten GPS-Logger

    Kannst du nicht einfach den Akku austauschen? Portemonnaie und Umwelt würden sich freuen, und die Suche nach einem neuen Gerät ersparst du dir auch.
  5. gregoreasy

    [Shop] Trekkinn - Erfahrungen

    Per PayPal müsste man sich die Rücksendekosten eigentlich auch erstatten lassen können.
  6. gregoreasy

    Rainkilt in seiner einfachsten Form

    Ich kann den Link zwar nicht öffnen, aber ja, der ist es. EDIT: Die Waage sagt 71g minus 4g für den Beutel. EDIT2: Der Versand mit ePacket ging übrigens sehr schnell, ich glaube es hat ungefähr eine Woche gedauert.
  7. gregoreasy

    Rainkilt in seiner einfachsten Form

    Ich hatte neulich einen 60l-Sack im Einsatz, allerdings nur einmal wirklich bei Regen an: Ich habe ihn nur wie erstens von Stromfahrer vorgeschlagen unten aufgeschnitten und dann einfach oben in den Hosenbund gestopft. Das verkürzt natürlich die Nutzlänge etwas, mir ging er nicht ganz bis zu den Knien runter. Hinten habe ich dem Rock einen kurzen Gehschlitz verpasst und dessen Ende mit etwas Tesafilm verstärkt. Dadurch erhöht sich die mögliche Schrittweite etwas, allerdings zieht der Sack sich dennoch beim Gehen etwas an den Beinen hoch. Mittlerweile habe ich einen Kilt von Aliexpress bestellt, den ich bei der nächsten Tour testen werde. Der ist länger, weiter und leichter anzuziehen, allerdings auch doppelt so schwer! Den Vorschlag von SouthWest, einfach das Groundsheet zu nutzen, finde ich auch nicht schlecht!
  8. gregoreasy

    Impressionen von Touren

    Hier noch ein paar Eindrücke von meiner Wanderung auf dem Korfu Trail anfang April. So sah der Weg häufig aus: Düne beim Korission See, oben kurz vor Sonnenuntergang, unten kurz vor Sonnenaufgang (sehr zu empfehlen um die Tageszeiten): Eine der besten Aussichten, die ich je an einem Schlafplatz hatte (Mitte: Kerkyra/Flughafen, links: Pantokrator): Ein schöner Strand für eine ausgedehnte Mittagspause: Und auch hier ließ es sich sehr gut nächtigen: Nebelwald am nächsten Morgen: Altes kommunistisches Parteibüro, inkl. seit Jahrzehnten unberührter Innenausstattung:
  9. gregoreasy

    Gas oder Spiritus auf Mehrtagestour?

    OT: Hast du denn für dich eine optimale Höhendifferenz finden können? Hatte mit meinen Prototypen (bei denen der untere Teil fast bündig mit dem Anfang der Biegung des oberen abschließt) immer das Problem, dass sie sich zum Ende des Kochvorgangs in wahre Spritfresser verwandeln und dann auch anfangen zu rußen, weil die Flammen seitlich hochzüngeln.
  10. gregoreasy

    To every quilt there's a season: Daune oder Kufa oder beides?

    Danke Erbswurst, aber ein Biwaksack steht für mich zur Zeit nicht zur Debatte. In letzten Tagen habe ich mit den neuen Cumulus Quilts geliebäugelt, insbesondere dem 350er. Der hat zwar keine geschlossene Fußbox, aber es wäre zu hoffen, dass die neue extra-Kammer am Fußende eine Lösung für das anscheinend vorhandene Zugluft-Problem darstellt. Auch der Kragen am oberen Ende gefällt mir gut, ich kann nämlich Kordeln im Gesicht oder dann am Hals nicht leiden. Was haltet ihr von dem folgenden Vergleich (zitiere mich mal selbst): Meint ihr, der Cumulus kann temperaturmäßig halbwegs mit dem EE mithalten? Wäre es sinnvoll, der eventuellen Problematik verrutschender Daunen beim Cumulus durch einen Overfill der Kammern an Hüfte und Schultern vorzubeugen (wieviel g bräuchte man dafür)? Würde die normale Größe beim Cumulus (195 lang, 140/100 breit) für meine Anforderungen (siehe Eingangspost) reichen? -> Dass solche Fragen immer erst geklärt sein müssen, bevor ein sinnvoller (Gewichts-)Vergleich erst möglich ist, macht die Sache nochmal komplizierter, daher wie immer: Danke für eure Einschätzungen!
  11. gregoreasy

    Neue Cumulus-Quilts 2018

    Vielleicht sind ja auf der einen Seite "männliche" und auf der anderen Seite "weibliche" Schnallen befestigt? Wenn nicht, sind die Gegenstücke an den Bändern nicht beweglich, so dass man im Prinzip den gleichen Effekt erreichen könnte?
  12. gregoreasy

    Ladegerät für AA-Akkus mit USB-Eingang

    Kann dir zwar nicht direkt eine Empfehlung geben, aber als Idee: Gibt es vielleicht ein Gerät in deinem Gepäck, über das du die Akkus laden könntest? Im Falle von AAA-Akkus würde mir da z.B. die Black Diamond Revolt Stirnlampe einfallen. So könntest du zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen. Ob es etwas vergleichbares auch für AA gibt, weiß ich jedoch nicht...
  13. gregoreasy

    Neue Cumulus-Quilts 2018

    Ich habe eben gesehen, das auf der Seite jetzt weitere Produktbilder eingefügt wurden. Das Befestigungssystem sieht verdächtig nach deinem Vorschlag aus, wenn mich nicht alles täuscht. Außerdem scheint es an beiden Enden jeweils eine zusätzliche Kammer zu geben, um im einen Fall den Kragen zu polstern und im anderen Fall die Fußbox abzudichten. Auch der RV dort ist hinterlegt. Insgesamt sehen die neuen Quilts sehr vielversprechend aus, wie ich finde. EDIT: Vergleich des Cumulus Quilt 350 mit dem EE Revelation 20° in Reg/Reg: Der Cumulus wiegt 600g bei 350g Daune, der EE wiegt 567g bei 386g Daune. Dabei fehlen dem EE die o.g. Features und auch die Fußbox sieht mir kürzer aus. Dafür hat nur der EE die U-förmigen Kammern...
  14. gregoreasy

    To every quilt there's a season: Daune oder Kufa oder beides?

    Lösung 3 (EE Enigma 30) hat schon ihre Vorteile: Im Sommer hoffentlich nicht zu heiß, für die meisten Touren genau richtig (habe selten Temperaturen unter 5°). Fußbox kann geschlossen sein, dadurch weniger Gewicht und im Kältefall wärmere Füße. BTW: War das ein Revelation 20 oder 30? Würde mich interessieren, ob der 20er in warmen Nächten an den Füßen zu heiß sein könnte. Der große Nachteil von Lösung 3 sind wohl die Kosten: Der Enigma 30 ist kaum günstiger als der 20 und dafür muss ich zusätzlich Iso-Kleidung anschaffen, wenn ich mal in den hohen Norden möchte. Also wieder eine große Investition, die mich diesem Ziel kaum näher bringt... Aber gut, es gibt vorerst auch genug Touren in gemäßigteren Breiten, und in ein, zwei Jahren, hat sich das Geldproblem dann hoffentlich auch erledigt.
  15. gregoreasy

    [Suche] Sixmoondesigns Gatewood Cape

    Siehe hier
×