Jump to content
Ultraleicht Trekking

JoK

Members
  • Gesamte Inhalte

    9
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Über JoK

  • Rang
    Leichtgewicht

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. Ich kann euch den Scottish National Trail auch empfehlen. Vor allem den nördlichen Teil. Alles an der Westküste ist einfach nur traumhaft schön.
  2. Wisst ihr zufällig wie lange die Lieferdauer von Trekkertent Produkten ist? Das DCF flat tarp ist gerade mein Favorit, aber ich brauche es bis spätestens Mitte September. Wäre super wenn ihr mir weiterhelfen könnt. Vielen Dank
  3. JoK

    [Suche] Patagonia Mico Puff Hoody in M

    Hallo Für meine Alpenüberquerung Mitte September bin ich auf der Suche nach einer neuen Isolationsjacke, da mich meine aktuelle für 710g überhaupt nicht wärmt. Ich würde mich über ein Angebot für diese spezielle Jacke freuen, habe aber auch kein Problem, wenn du sagst, hey ich habe ne andere synthetik Jacke, die du haben kannst. Vielen Dank im Voraus und LG Johnnes
  4. Danke für die Topfempfehlung, ich befürchte nur, dass die Effizienz sich durch ihn deutlich verringert, da er recht bauchig wirkt. Wie ist die Essensituation eigentlich? Wie oft kommt man durchschnittlich in einem Ort vorbei, wo man neues Essen mitnehmen kann?
  5. Vielen Dank für den Input. Rucksack: Ich bin eher nicht so der Freund von billig und dafür minderwertige Qulität, deshalb fällt der 3F leider raus. Die anderen Rucksäcke sehen auch sehr interessant aus, ich habe aber mit dem Agilist von Weitläufer eine deutsche Manufaktur gefunden, die einen sehr ähnlichen Rucksack herstellen. Ich tendiere stark zu dem. Preislich ist da auch kein großer Unterschied im Vergleich zu Berghaus, Atompacks und GramExpert. https://www.weitlaeufer.de/produkt/ultraleicht-rucksack-agilist/ Quilt: Danke für die Empfehlung den Comforter 500 zu nehmen, ist eine logische Entscheidung den zu nehmen. Zelt/Tarp: Ich habe jemaden kennengelernt, der auch in einer Tarp Bivi Kombi schläft und werde das sicherlich nächstes Jahr auch ausprobieren. Bis dahin bleibe ich erstmal beim Zelt, weils billiger ist Kleidung: Ich werde auf die Patagonia Micro Puff Empfehlung eingehen und bei einem ersten Test die Fleecejacke nochmal mitnehmen, um zu schauen ob es mit oder ohne geht. Auch danke für die Decatlon Hosenempfehlung ist schon auf der Einkaufslist Als Mütze habe ich bisher immer mein Buff verwendet, das funktioniert in Kombination mit einer Kapuze mehr als gut. Über Handschuhe müsste ich nochmal nachdenken. Schuhe: Ok Trailrunner scheinen wohl die beste Lösung zu sein, ich werde die Tage mal zum Globetrotter gehen und mich da beraten lassen. Küche: Ich habe bisher coldsoaking nicht probiert, glaube aber, dass ich vor allem bei kaltem nassen Wetter auf warme Nahrung nicht verzichten möchte. Trotzdem werde ich es mal ausprobieren Ich hab bisher keinen Titan Topf gefunden, der deutlich leichter als meiner ist (ca 20g). Sprich ich werde erstmal bei meinem bleiben. Ich habe die Liste aktualisiert https://lighterpack.com/r/u0bofi Vielen Dank für eure Hilfe, da ich zur Zeit nichts zu tun hab, habe ich den ganzen Tag nur mit recherchieren verbracht und viele neue Dinge gelernt, freue mich trotzem noch über neue Anregungen.
  6. Ja genau ich meine mit Softshell so eine isolierende atmungsaktive Jacke. Danke für die Alternativen. Ich hab mir den Rucksack dieses Jahr erst gekauft hatte eigentlich nicht vor mir einen neuen zu kaufen, aber der 3f Rucksack sieht schon sehr verlockend aus. Damit würde man sich auch den großen Packliner sparen, wobei ich den Quilt weiterhin in einem extra Wetbag transportieren würde, einfach um die Sicherheit zu haben, dass man sich abends nicht feucht schlafen muss. Auch hatte ich in Schottland nie das Problem, dass mein Rücken oder die Schultern vom Rucksack schmerzen, auch wenn ich mal Essen für 5 Tage dabei hatte. Über die Schuhe hab ich noch gar nicht so richtig nachgedacht. Für mich kommen in den Bergen und auf allgemein längeren Wanderungen nur welche, die über den Knöchel gehen, in Frage, auch wenn das vielleicht nur psychologisch ist, da ich normalerweise nicht umknicke. Das Argument mit den Blasen spricht aber deutlich dafür, vor allem, da meine Früße sehr sehr schnell anfangen zu schmerzen. Macht es da vielleicht Sinn mal in ein Fachgeschäft zu gehen und ein paar "knöchelhohe Trailrunner" auszuprobieren? Dann mache ich mich nochmal dran die Packliste zu überarbeiten. Ahja und Wasser transportier ich in 2 1l Plastikflaschen. Danke für den Input
  7. Hallo da ich neu hier bin stelle ich mich einfach mal vor Ich heiße Johannes und fange kommendes Semester in Trier Umweltgeowissenschaften an zu studieren. Seit meiner Kindheit verbringe ich sehr viel Zeit draußen und habe auch schon recht früh mit dem campen angefangen, allerdings mit den Pfadfindern. Seit einem Jahr bin ich aber vor allem alleine super gerne draußen unterwegs, sei es unter der Woche mit dem Rad irgendwo hin fahren und draußen pennen oder auf längeren Trips wandern, trampen und campen. Letztes Jahr hab ich 4 Monate in Canada verbracht und da einen schätzungsweise 25kg Rucksack mit mir rumgeschleppt. Vor ein paar Tagen bin ich von einem Monat in Schottland wandern wiedergekommen. Dieses Mal hab ich mir schon deutlich mehr Gedanken über die Ausrüstung und deren Gewicht gemacht, bin aber immer noch nicht ganz zufrieden. ICh glaube, dass mein Baseweight so ungefähr bei 8-9kg lag. Nach dem Umzug nach Trier will ich aber auf jeden Fall noch für einige Zeit in die Berge und habe da an die Via Alpina gedacht, da sie recht lang ist und ich einfach irgendwo in der Mitte einsteigen kann und dann vermutlich richtung Westen wandern kann. Ich habe mir mal eine Liste mit meiner Ausrüstung erstellt (https://lighterpack.com/r/abn7eu). Ich habe Dinge, die ich austauschen möchte mit einem Stern markiert. Ich würde mich sehr freuen, wenn ihr mich bei der Suche nach neuer Ausrüstung und beim anpassen der Packliste unterstützt. Vielen Dank im Vorraus Zum Schlafsack: Ich denke gerade über einen Cumulus Quilt 350 nach, da ich knappe 190 groß bin fallen die leichteren leider weg. Außerdem hätte ich lieber einen zu warmen Quilt, dass ich nicht für alle 4 Jahreszeiten einen neuen kaufen muss. Was für Heringe könnt ihr mir für alpine Regionen empfehlen? Ich kenne mich da nicht so richtig aus. Softshelljacke: Ich suche nach einer Synthetik Jacke. Ich muss ehrlich sagen damit habe ich mich auch noch nicht so richtig beschäftigt, würde mich da auch über Empfehlungen freuen. Ich werde mir einen leichteren Titantopf kaufen. Kann aber auch sein, dass ich andere größere und vor allem schwerere Dinge habe, auf die ich mich zuerst konzentrieren sollte. Überlasse mich da euerem Urteil Ich bin gerade noch am überlegen, ob ich mir Wanderstöcke kaufe. Werde wahrscheinlich Decatlon einen Besuch abstatten, um die mal auzuprobieren. Vielen Dank für eure Hilfe und ich hoffe, dass ihr nicht genervt seid von wieder einem Anfänger, der keine Ahnung hat und nur Zeit kostet LG
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Lies bitte auch unsere Datenschutzerklärung, sowie unsere Nutzungsbedingungen und die Netiquette.