Jump to content
Ultraleicht Trekking

Baumblume

Members
  • Gesamte Inhalte

    8
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Über Baumblume

  • Rang
    Leichtgewicht

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. Vielen Dank für eure Infos! Eine quere Teilung ala Ray ist sicher sinnvoll, wenn es nur um eine Verteilung auf zwei Rucksäcke geht. Im Grunde bleibt es jedoch ein einzelner Pärchen-Quilt... = nix für mich Nach langem Googlen und vergleichen, werde ich mal mit zwei Cumulus Quilten experimentieren ob und wie man sie sinnvoll koppeln kann. Ich gebe dann gerne hier auch nochmal eine Rückmeldung!
  2. Hallo liebe MYOG-Experten! Was ich gerade auf meiner Wunschliste habe, ist ein ganz normaler 1P-Quilt (Cumulus Quilt 350/450 in den Maßen 200x120/140cm) und ein Pärchen-Quilt (mind. 210x180cm). Mein Mann möchte bei gemeinsamen Touren unbedingt eine gemeinsame Decke und ich hab als verfrorene Person natürlich nichts gegen eine menschliche Wärmflasche einzuwenden ;-) Damit entstehen aber zusätzliche, hohe Kosten und es wird je nach Tour immer ein Quilt ungenützt zu Haus liegen. Lösung 1: Bei Cumulus einen Comforter XL700 (227x210cm) kaufen und dann in zwei Stücke zu teilen. Dann entsteht ein Quilt in den Maßen 227x130 und ein "Pärchen-Teil" 227x80cm. Verbinden könnte man dann beide Teile über einen leichten, durchgängigen Reißverschluss. Evtl. kann man ja auch ein kleines Stück vom "Pärchen-Teil" als Wärmebrücke beim Reißverschluss verwenden? Sonst wird es an der Stelle ja kalt oder? Ganz selber nähen kommt noch nicht in Frage, eventuell wende ich mich bei akuter Überforderung dann auch an eine Schneiderin oder würde die beiden Teile direkt bei Cumulus in Auftrag geben... Kosten: 350€ + Reißverschluss + evtl. Schneiderkosten fürs Reißverschluss annähen und teilen Gewicht: 1075g + Reißverschluss Lösung 2: Comforter M350 zweimal kaufen und diese irgendwie verbinden*, sodass die Quilts in der Mitte doppelt aufeinander liegen und ein Pärchen-Quilt ensteht.... *wie verbinden?? Reißverschluss, Knopflochband und Knöpfe, Klettpunkte, Schlaufen und Bänder? Kosten: 2x 250€ = 500€ Gewicht: 2x 600g = 1200g + Verbindung als Pärchen-Quilt Es gibt also einige Optionen und die Suchfunktion hat mir nichts dazu ausgespuckt. Daher gebe ich die Frage an euch Experten weiter! Hat hier jemand schon etwas in der Art gemacht und/oder kann mich auf meine Denkfehler hinweisen?
  3. Hi, ich bin auf der Suche nach einem Six Moon Designs Gatewood Cape mit oder ohne Net-Inner, einem Lunar Solo oder auch etwas vergleichbares mit Gewicht unter 800g Am liebsten in der Farbe grün bzw. dunkel, denn wenn ich als Frau alleine unterwegs bin möchte ich gerne nicht so arg auffallen... Dankeschön und liebe Grüße, Selina
  4. Also meine Lieben: Ich bin völlig geflasht über eure tollen Ausrüstungs- und Tourentipps. Da komm ich neben Arbeit und Haushalt gar nicht hinterher! Werde die nächsten Tage mal alles sichten und mich zurückmelden, sobald ich wieder einen Überblick habe! Wer mehr Infos hat: Immer her damit! (Nicht das mir langweilig wird! ) Vielen Dank für eure Mühen Ihr seid wirklich oberklasse! @mars Toller, ausführlicher Artikel! Sehr hilfreich! @Trekkerling Danke für die Einladung zu eurem Stammtisch! Wer ist denn alles so bei eurer Gruppe dabei? Zufällig auch Mädels in meinem Alter?
  5. Ich freu mich grad total über eure Rückmeldungen. Bin normalerweise in Foren immer nur stille Mitleserin und bin daher wirklich überrascht wie schön es ist, wenn man direkt angeschrieben wird @Wander Schaf In Komot habe ich bisher nur Tagestouren gefunden. Aber da muss ich mich mal einfuchsen... Zum Thema Daune: Ich hab auch einen Daunen-Schlafsack getestet aber selbst der neue hat mir viel zu sehr gerochen. Will gar nicht wissen wie das riecht wenn es feucht wird Außerdem gibts dann ja immer das Problem mit den Daunen von glücklichen Federtieren und so.... Kunstfaser erschien mir dann einfach deutlich sinnvoller! @outfreak007 Was für ein GPS-Gerät empfiehlst du denn? @Freierfall Die Trekkingplätze vom Soonwaldsteig (toller Tipp btw!!) kann man nur bis Ende Oktober buchen. Ich werd aber wohl in den November hineinkommen... Kann man dann einfach trotzdem da zelten? @paddelpaul Toller Humor! Ich mag theoretisches Schwadronieren Dann wird vielleicht noch ein leichtes Extra-Paar Schuhe eingeplant! @Madame_Anne Zum Harzer Hexenstieg. Wie macht man es dann mit zelten? Einfach so weit laufen bis man ein geeignet, gut verstecktes Plätzchen findet, da dann das Zelt aufbauen und morgens fix wieder weiter oder? Was für eine Rucksackgröße macht denn eurer Meinung nach bei mir Sinn ? Und wieviel Gramm darf so ein guter UL-Rucksack denn wiegen? Gern auch mit konkreten Empfehlungen
  6. Hi Micha - ich hab keine Ahnung was du mit "ws1200 vom flysheet" meinst. Auch Google konnte mir nicht weiterhelfen Der "Fold a Cup" sieht gut aus und wird gleich mal in die Liste aufgenommen! Danke!
  7. Hallo liebe UL-Gemeinde, ich bin eine gänzliche Wander-Einsteigerin. Meine Wandererfahrung beschränkt sich bisher auf Tagesausflüge und Camping in einigen Nationalparks in Amerika. Das hat den großen Vorteil, dass ich ganz von vorne beginnen kann und mir gleich zu Beginn gute Ausrüstung zulegen kann! Nachdem ich viel im Forum und auf Blogs gelesen habe, habe ich nun festgestellt, dass ich heillos überfordert bin und einfach Hilfe brauche Hier im Forum tummeln sich so viele hilfsbereite, freundliche Experten und ich hoffe, dass ihr Lust habt eine blutige Anfängerin zu unterstützen! 1) Welches Equipment würdet ihr euch an meiner Stelle zulegen? Kurz zu mir: Bin 28 Jahre alt, 57 kg und 171 cm. Ziel: Kurze und lange Wanderungen mit Zelt solo, mit Freunden oder mit Mann. Dabei möchte ich immer mein Zeug selber tragen - also so leicht wie möglich. Zitat von meinem Mann: "oder du trainierst halt ein bisschen und legst dir ein bisschen Muskeln zu, dann kannst du auch schwerer tragen" - no way! dazu bin ich zu faul Es darf gerne etwas teurer/ schwerer sein, wenn es dafür nachhaltig/ fair produziert oder viel haltbarer/ wiederverwendbar oder schlicht und einfach viel schöner ist. (Bin keine reiche Erbin. Daher spielt Geld leider auch eine Rolle...) Ich habe bereits für einen USA-Trip ein paar Sachen gekauft. Diese können aber auch wieder verkauft werden, wenn ihr mir sinnvolleres empfehlt. Habe euch meine Liste angefügt! 2) Wie plant ihr eure Routen? Ich finde es schon schwierig eine gute Route für Tagestouren zu finden geschweige denn Mehrtagestouren... Habt ihr Vorschläge für meine erste Trekking-Tour (4 Tage, Ende Oktober)? Oder lieber erst eine Hütten-Tour und mit Trekking erst im Frühling anfangen? Die erste Tour möchte ich übrigens mit einer Freundin gehen. Mein Mann "darf" zuhause bleiben, da ich finde, dass man Komfortzonen nur schwer als Pärchen verlässt. Er darf aber später gerne mit Ich freue mich schon auf euer geballtes Wissen! Dankeschön Selina Ultraleicht Ausrüstung Übersicht.xlsx
  8. Baumblume

    Vorstellungsthread

    Hallo liebes UL-Forum, eigentlich war ich bisher eher in der Kategorie "Wander-Vermeidung" unterwegs.* Aber dieses Jahr bin ich plötzlich auf den Geschmack gekommen. Irgendwann erwischt es wohl jeden Ich bin 28 Jahre alt und komme aus dem schönen Landkreis Augsburg in Bayern. Als emanzipierte Frau möchte ich beim Wandern gerne meinen Kram selber tragen, aber da ich auch faul bin darf es nicht zu schwer werden. So bin aufs UL gekommen. Je mehr ich im Forum, bei facebook und in Blogs lese, desto unsicherer fühle ich mich jedoch.... aber ich möchte auch einfach gerne so weit wie möglich aus meiner Komfort-Zone raus und freue mich daher schon auf eure Unterstützung. Sonnige Grüße Selina
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Lies bitte auch unsere Datenschutzerklärung, sowie unsere Nutzungsbedingungen und die Netiquette.