Jump to content
Ultraleicht Trekking

Perseus83

Members
  • Gesamte Inhalte

    113
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Alle erstellten Inhalte von Perseus83

  1. Biete sehr gut erhaltenes MSR Thru-Hiker Mesh House 2. Keine Löcher, keine Risse, keine Flicken. Inkl. Original Zubehör. Preis: 129,00€ VB inkl. Versand Bezahlung: Überweisung oder PayPal
  2. Perseus83

    [Biete]: Tarptent Rainshadow 2

    Biete sehr gut erhaltenes Tarptent Rainshadow 2. Keine Löcher, keine Risse, keine Flicken, alle Nähte von Tarptent abgedichtet. Inkl. Original Zubehör. Preis: 299,00€ VB inkl. Versand Bezahlung: Überweisung oder PayPal
  3. Junge, junge, so gerne ich einige User aus diesem Forum hier auch habe, ich ertrage es hier nur in großen Abständen und dann auch nur in kleinen Dosen. Danke an einige für den netten, kurzen Austausch. Bis irgendwann in 2019. Ich bin dann mal weg.
  4. Fand die Hängematten Inner Idee eigentlich ganz cool, aber die leichteste Matte ohne Netz die ich kenne ist die Amazonas mit knapp 180g. Wenn ich dann ein loses Netz drüber werfe, was mich stören würde am Boden, dann lande ich bei der Kombi irgendwie auch wieder bei knapp 400g, und das ohne Tarp. Mein MSR Inner wiegt 400g, da hab ich aber mehr Platz drinnen, vor allem alleine.
  5. Jo, dat sieht auch interessant aus. Wenn wir zu zweit unterwegs sind, habe ich allerdings das MSR Inner mit, welches 132cm breit ist. Die 95cm vom TT Inner könnte ich mir auch noch vorstellen. Mit dem MSR wird es sicherlich an den Ecken nass. Vielen Dank fürs Zeigen, da kommen mir noch weitere Ideen für die Solovariante.
  6. In der Richtung habe ich das Hex Tarp noch gar nicht gedacht. Was mich am meisten daran stört, ist der dadurch sehr kleine Bereich vor dem Ausgang des Inners, den ich sonst zum Kochen im Regen benutze. Die beiden Ridgeline Enden erzeugen hier zudem eine schlecht nutzbare, enge Apside, die von Innen, rechts und links der Schlaffläche, nicht, bzw. nur schwer, nutzbar ist.
  7. Perseus83

    MSR Carbon Reflex 1

    OT: Ich glaube dir schon, dass das funktioniert. Mit 1,70m Körpergröße und darunter ist es vielleicht auch noch einfacher. Ich bin so ca. 1,93m da ist vieles etwas schwieriger beim Thema UL Ausrüstung.
  8. Perseus83

    MSR Carbon Reflex 1

    OT: Oh man, das würde ich tatsächlich gerne mal sehen. Tut mir echt leid, aber ich kann mir echt nicht vorstellen, dass das bei der Zelthöhe noch komfortabel zu bewerkstelligen ist. Habe mich eben mal neben einen 80cm Zollstock gehockt, wenn ich darunter das Innenzelt reinpfriemeln müsste, wäre ich klatsch nass von den Knien abwärts. OT: Den kann ich leider so nicht nachvollziehen. Wenn die Ausrüstung bei "dem" Regen nass wird, habe ich was falsch gemacht.
  9. Perseus83

    Hex Tarps für Mesh Inner

    Ich habe neulich mal überlegt, ob nicht auch ein Hex Tarp aus dem Hängemattenbereich für mein Mesh Inner reichen würde. Die Kollegen von Hammock Gear haben z.B. eines aus DCF im Programm, welches mit ca. 146g für die 11ft Variante (ca. 335cm) daherkommt. Die Baseline der 11ft Tarps ist allerdings nur 78" (ca. 198cm) lang, was bedingt, dass das Tarp sehr hoch an den Seiten abgespannt sein muss, damit das mittig platzierte Inner einigermaßen geschützt ist. Um das mal ein wenig plastischer darzustellen, habe ich mir dann eine kleine 3D Version gebastelt um zu sehen, ob das wohl reichen kann. Muss bei schlechtem Wetter weit heruntergespannt werden, reicht die Größe mMn nicht aus um das Inner vor seitlichem Regen zu schützen. Wer also mal Ähnliches überlegt hat, hier mal die Übersicht 11ft Hex Tarp über 213x132cm Inner:
  10. Bisschen was hab ich hier noch gefunden.
  11. Ich habe schon mein ganzes Leben und Berufsleben mit Technik zu tun, mich interessiert und treibt vor Allem immer die Frage, wieviel Komfort und Luxus (wohl, natürlich in meinen Augen) ich bei gleichem, oder besser noch niedrigerem Gewicht erfahren kann. Denn seien wir doch mal ehrlich, ich könnte auch von Freitag bis Sonntag nur mit den Klamotten am Leib und einer kleinen Flasche Wasser unterwegs überleben. Ich würde wohl frieren, sitzend an einen Baum gelehnt und ich hätte wohl auch Hunger am Samstag Mittag. Trotzdem würde ich mit 0g BW ein Wochenende überstehen. Irgendwann hört es halt auf Spaß zu machen und genau deswegen feile ich immer an leichterer Ausrüstung mit so viel Komfort wie möglich.
  12. In diesem polnischen Forum scheint es erste Erfahrungen zu geben: https://forum.outdoor.org.pl/index.php?topic=19472.0
  13. Hey @aboyandhistree, leider schreibe ich jetzt schon im zweiten Thread, ohne persönliche Erfahrungen mit dem gefragten Produkt zu haben. Man möge mir es trotzdem nachsehen, da die Intention zumindest als Hilfestellung gedacht ist. Ich kann nachvollziehen, dass der Preis des Naturehike's attraktiv wirken mag, ich befürchte nur, dass in einem UL Forum eher weniger Erfahrung mit aktueller nicht UL Ausrüstung zu erwarten ist. (Will natürlich nicht für alle sprechen, ist nur so ein Gefühl). 2600g für ein 3 Season, 2 Personen Zelt ist halt echt ne Ansage für ein Forum, dessen grundsätzliche Intention in Richtung leichtgewichtiger Ausrüstung geht. Ähnlicher Preis, gleiches Platzangebot und ansonsten ähnliche Werte gibt es z.B. mit dem Ferrino Sintesi 2, aber knapp 900g leichter. Nur als erster schneller Einfall.
  14. @AlphaRay Danke für deine Einblicke, sieht so aus, als sei die Trangia Mini Zange eine super Alternative.
  15. Perseus83

    MSR Carbon Reflex 1

    Persönliche Erfahrungen habe ich damit keine, es gibt allerdings 2-3 Dinge, aus allgemeinen Erfahrungen, die mich persönlich davon abhalten würden. 1. Die 7D Shell ist eine der leichtesten nicht-dcf Außenhäute für Zelte und Tarps, die es aktuell gibt. Leider ist Sie zeitgleich eine der empfindlichsten und bedarf sicherlich einiger Vorsicht. Die 1200er WS der 7D ist anscheinend ausreichend, trotzdem in einigen Situationen sicherlich grenzwertig. 2. Raum / Gewicht Verhältnis. Für knapp unter 800g finde ich das Raumangebot etwas dürftig, dazu kommt, dass die 81cm Innenhöhe für größere Nutzer nicht ausreichen um "normal" sitzen zu können. Das ist subjektiv, aber ich hasse es, immer gebückt zu sitzen, wenn draußen Scheiß Wetter ist. (Ich weiß, bei 1,68m fällt das etwas weniger ins Gewicht). 3. Die Art und Weise des Aufbaus und der Verbindung zwischen Inner und Outer erlauben eigentlich kein Zusammenpacken im Trockenen. Wenn ich im Regen abbauen muss, wird das Inner mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit nass. Gleiches gilt natürlich auch für den Aufbau.
  16. Habe leider keine Erfahrungen mit der Mini Trangia, deswegen habe ich Sie nicht aufgeführt. Den Potgripper gibt es natürlich alternativ auch aus Alu in billig. Beim Teller / Pfanne in 19cm Durchmesser ist in ungünstigen Situationen der Lasthebel größer als beim Toaks, vielleicht kannst du was dazu sagen? Rührei ist ja eine Sache, aber wenn in der Pfanne noch was Anderes gekocht wird... Hätte keinen Bock, dass ich immer beten muss, dass mir mein Essen nicht auf den Boden fällt.
  17. Oh, hey @Martin, dank dir für die proaktive Information.
  18. Also, wenn Geld nicht die große Rolle spielt, würde ich anhand der Anforderungen wahrscheinlich so zusammenstellen: Als Pfanne: Nordisk Titan Teller 19x3cm unbeschichtet Plus Vargo Titan Potgripper Als Kochpot: Toaks Titanium Light pot 550ml mit Deckel, aber ohne Griff, da Potgripper schon vorhanden. Als Gasbrenner: EOE Titanium Zusammen: Pfanne 72g Potgripper 23g Toaks Pot 43g Deckel 19g Brenner 48g Gesamt: 205g Der EOE ist oben relativ breit und lässt sich weit runter regeln. Trotzdem schwenke ich Pfannen für Ei immer "manuell" über der Flamme im Kreis um ein Anbrennen zu vermeiden (Übung macht den Meister). Non-stick Evernew Pfannen würde ich persönlich vermeiden, hätte Bedenken, dass sich die Beschichtung dann bei höheren Temperaturen doch mal auflöst. Die 550ml des Toaks Pots haben uns auch zu zweit eigentlich immer gereicht. Wenns ganz eng wird, dann eben abwechseln, der EE braucht bei Vollgas keine 2min für die 550ml (ca. 15 Grad C außen). Wenn ihr gleichzeitig Kaffee trinken möchtet, bleibt nicht viel übrig, als einen zusätzlichen Becher unbestimmter Art mitzunehmen. Ei im Pot / Becher habe ich schon mal probiert, klappt leider nicht besonders gut. Es ist natürlich essbar, ist aber nicht das Gleiche, wie aus einer "Pfanne".
  19. "ULTRA LIGHT WEIGHT WITH CASUAL Design" hört sich ja nett an, leider, wie bei so vielen anderen Herstellern auch, keine Angaben zum Gewicht.
  20. Sehr gerne, zunächst muss ich aber mal in Erfahrung bringen, was die Dinger so wiegen.
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Lies bitte auch unsere Datenschutzerklärung, sowie unsere Nutzungsbedingungen und die Netiquette.