Zum Inhalt springen
Ultraleicht Trekking

crisensus

Members
  • Gesamte Inhalte

    224
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. Wenn du mit "Schlauch" aus dem Baumarkt und Ventil arbeitest funktioniert es (einkleben wie bei DIY packraft beschrieben) -ich arbeite auch mit Helaplast / oder mit dem Bügeleisen. Helaplast fand ich "einfacher" - bzw. hatte ich das Gefühl dass es besser hält (obwohl die gebügelten Sachen bisher auch bombig halten...) ist also wohl eher ein "Gefühl". -Ventile: im Kajakbereich gibt es die Ventile für die Auftriebskörper (da gibt es auch Ersatzteile) - solche hab ich jetzt in meinen "Schläuchen" (von Kajakladen hier... war ne "Freundschaftleistung" -was du brauchst nur 2 - ok, kiegste für lau Viel Erfolg noch beim basteln
  2. und - hier das passende Ventil : https://www.packrafting-store.de/Ersatzteile/MRS/Mund-Nebenventil-Nozzle::665.html wenn du's mit Schlauch einbaust
  3. Hallo @TappsiTörtel schau dich mal bei der Seite von DIY packrafts https://www.diypackraft.com/ um, da siehst du wie es geht. Ich habe es mit einem simplen Schlauch gemacht (Ende verschließbar entweder durch (knick!) oder (besser) Kork o.Ä. - und doch es gibt auch diese snozzles -ich habe die packsäcke allerdings nicht aus dem teuren TPU genommen (das geht auch) sondern diese "Billig" Dinger (aufblasbarer "Bag") Travel Air Bag. Viel Erfolg und ja ich hab's ausprobiert
  4. Kenne sie nicht aber erinnert an die STS Comfort Light Insulated Mat (hat sehr ähnliche Werte)
  5. kommt da noch Zoll dazu? (ich kapier das mit GBR immer nicht)
  6. hab auch ein altes etrex30, hält lange ich komm mit dem kl. Bildschirm aber auch zurecht. Aufladen über USB vermisse ich auch nicht, mag die Batterien, ggf. Lithium rein die sind noch leichter (oder eben Powerbank+"Batterieauflader")... und schon wird's schwerer. die größeren von Garmin sind 1) schwerer! und halten nicht so lange, dafür kannst du dir ein "Touchscreen" nehmen oder eine dieser Spezial Akkus für Garmin mitdazunehmen.. sollen noch länger halten
  7. ich weiß zwar nicht welches Bild du suchst - aber @tiger_powers hatte einen seitlich zu befüllenden (wasserdichten?) Rucksack -für's Ally sicher zu klein, aber er "bastelt" ja auch Rucksäcke und kann dir da ggf. Tipps geben? LG crisensus
  8. Danke - ähm du meintest 60 Euro, oder? laut dem link hier: https://www.decathlon.de/p/tarp-trekking-mt900-1-5-platze/_/R-p-305779
  9. Servus beinand, da ich fürchte das ich der Grund für die Neuen Regelungen war - erst einmal ein Entschuldigung, als ich bei @tiger_powers nachfragte wusste ich 1. nichts über die Regelungen - und 2. war es nicht böse gemeint. Trotzdem eine Anmerkung, weit vor meiner Zeit muss es wohl die Möglichkeit gegeben haben, bei einem gewissen Michael (keine Ahnung wer?, wurde nur auf dem Münchner Stammtisch mal erwähnt) sich einen Rucksack machen zu lassen (ob das eine einmalige Geschichte war, hier angebahnt wurde oder was auch immer weiß ich nicht) das war aber der Grund warum ich so naiv im Vorstellungsthread vom Rucksack da nachgefragt hatte -ERGO kommt nicht mehr vor! Generell: schließe ich mich den bereits o.g. Anmerkungen an, ich finde es sehr schön die Projekte zu sehen, und auch durchaus in Ordnung mal den ein oder anderen Erstehen zu können (meist lese ich zu spät das ein Teil auch für mich interessant wäre) -
  10. also alles was ich bisher "auf" dem packraft probiert habe war zu wackelig... (trotz "festzurren" auf "strap plate" etc. auch mit "kleinem" - "Holzbrett" drunter....) - ergo, entweder an der Schwimmweste (stört aber im Bild, beim Paddel + ist auch nicht wirklich "brauchbar" - ) also bleibt Kopf bzw. Helm als stabilere Variante übrig... / sollte wer eine brauchbarer andere Lösung gefunden haben - her damit
  11. auch klar - ich werde ggf. vorher den in Not geratenen fragen ob ich es mit einem spitzen Messer versuchen soll - oder ob die Zähne reichen(Ironie off) nochmal: es ist momentan mein provisorisches Messer, es gibt sicher haufenweise bessere, ich hatte es nur gezeigt weil martinfarrent von einer glatten+riffel Klinge sprach -
  12. an meinem Boot gibt es nur (wenige) PP-Seile, die max. 8mm sind - bis zu 10mm hab' ich ausprobiert und geht gut (ohne "Hänger") ein Kletterseil (habe ich nicht ausprobiert, mangels Seil) da glaube ich aber dass das Problem mit dem hängenbleiben sehr wohl besteht! obwohl das Messerchen ja angeblich für's Klettern entwickelt wurde sagte ja gibt sicher bessere - wenn es eine echte Notsituation ist, ist mir das packraft wurscht, dann will ich ÜBERLEBEN!
  13. meintest du sowas? Ist momentan mein "provisorisches" Paddelmesser - hat für MICH den Vorteil dass ich es mit meinen kleinen Händen - mit 1 Hand öffnen kann - außerdem ist es leicht (47g)- tut bisher seine Dienste und ist natürlich in der Weste mit "Notschnur" zugänglich (ich habe festgestellt dass meine Paddelweste eine Öffnung hat wo's super reinpasst, nicht stört und leichter zugänglich ist als wenn's in oder auf der Weste (Messertasche) befestigt ist... Gibt aber sicher bessere Lösungen... (gemeint sind Messer)
  14. Hallo Thomas, ich habe nur Erfahrung mit dem 65l - und würde ein deshalb zu NEIN tendieren (kurz zu steif + schwer) schau mal hier: https://www.ultraleicht-trekking.com/forum/topic/8761-packraft-zusaetzliche-ausruestung-zb-sicherheit-rucksaecke-pumpen-bodenversteifungen/#comment-172876 da haben wir das mal genauer beschrieben - daher: ICH würde nach einem anderen Pack suchen LG crisensus
×
×
  • Neu erstellen...