Zum Inhalt springen
Ultraleicht Trekking

Kat

Members
  • Gesamte Inhalte

    9
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Profile Information

  • Geschlecht
    Female

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. Kat

    (Altes) Zelt im Raum Berlin

    Danke für die Antworten und entschuldigt die lange Pause Irgendwie habe ich das Forum noch nicht ganz verstanden in Sachen Benachrichtigungen Ich dachte auf den Thread hätte es weiter keine Antworten gegeben. Mir ist es jetzt durch Roibers Antwort aufgefallen. Danke an Cachina für den Tipp! Ich suche etwas leichtes, da ich mit einer Trainingsverletzung am Knöchel nicht viel tragen kann und für ein super teures Highend-Produkt ist es viel zu früh, da mir erste vorsichtige eigene Erfahrungen noch fehlen, um da eine gute Entscheidung treffen zu können. Deswegen vielen Dank für die Tipps und den Austausch!
  2. Hey, ich würde gerne ein paar kleinere Touren unternehmen und konnte mich selbst noch nicht für ein Zelt entscheiden (ist aber auch schwer! ). Bei der letzten Tour habe ich ein Drei-Personen Zelt eines Freundes geschleppt und das war ab Kilometer 20 nicht mehr lustig...daher die ungewöhnliche Frage/Anliegen: Hat eventuell noch jemand ein altes Zelt rumfliegen, an dem er nicht mehr hängt? Abschlagsumme/Leihgebühr, ich bin mir sicher wir finden irgendwie zusammen Auch mit kleineren und größeren Defekten kann ich gut leben, es geht einfach um den Start und das Reinfinden Nach den Heiligtümern und dem aktuellen Zelt im Einsatz frage ich auch garnicht, sondern einfach ob sich nicht doch zufällig etwas findet, was sonst nur rumliegt Ansonsten habe ich alles zusammen um für ein paar Tage zu verschwinden und würde das super gerne tun LG Kat
  3. Kat

    Vorstellungsthread

    Danke! Das meinte ich ja üben wird hier zur besten Sache der Welt...nett wenn der weg das ziel ist.
  4. Kat

    Vorstellungsthread

    Auf den Tipp und Empfehlung hin, traue ich mal mich vorzustellen. Ich heiße Katia, bin 30 Jahre alt, seltsamerweise in Berlin gelandet und in den letzten zwei Jahren immer mehr in Berührung mit dem Thema Wandern gekommen und die Wochenenden/Ferien draußen wurden schnell zur Lieblingszeit...Das zeitliche Ausdehnen der Erfahrung fand ich toll! Davor war ich nur sehr aufgabenbezogen draußen, Joggen/Halbmarathon und die Zeit geht ja leider relativ schnell vorbei Keine/Kaum Erfahrung zu haben lässt mich im Moment sehr viel fragen und ausprobieren. Deswegen freue ich mich und bin dankbar für die Hilfe und Hinweise, die ich hier bekomme....macht einen großen Unterschied zu den Büchern, die ich bisher gewälzt oder den Webseiten, die ich durchforstet habe. (Ja, kann sein, dass ich viele Themen sehr theoretisch angehe wie auch anders) und auch im Freundeskreis ist man mit seinen sehr speziellen Fragen schnell am Ende. Es macht viel aus, wenn man weiß, dass man an der richtigen Stelle ist und so geht es mir mit dem Thema Wandern. UL mag ich als Mittel zum Zweck, so viel wie möglich mit so wenig wie möglich draußen sein können....und wie beim Wandern so oft, die Gedanken dahinter sind Gute. Mammutprojekt und Sehnsucht ist das Langstreckenwandern....Das nächste Jahr möchte ich das Üben hierfür in den Mittelpunkt stellen...und zum Glück ist das Üben so schön Danke für die Hilfe auf dem Weg und ich freue mich auf den Austausch hier!
  5. Und wieder: Tausend Dank für eure Tipps und Hinweise! Der Forststeig klingt super spannend!! Und Auch das Konzept mit dem Biwakhütten. Ich werde mir auf jeden Fall welche in der Nähe notieren für den "was wäre wenn" Fall. Die Öffnungszeiten werde ich nochmal checken, wir schlittern ja gerade in den Oktober rein. Regenhose wird heute eine Minimallösung besorgt. Ich bin leider durch ein Ticket nach Bad Schmilka was den Startpunkt angeht schon etwas festgelegt, aber vielleicht lässt sich der Forststeig ja rückwärts laufen (manchmal schwierig die Markierungen zu finden, aber wozu gab es die tollen tipps bzgl. Apps, die DEUTLICH (!) mehr hergeben als komot...erneut: Danke!! ) Bin gerade sehr happy mich hier angemeldet zu haben und das ihr mich auf meinem Lernstand abholt Die Tipps machen das Unterfangen deutlich sicherer/überlegter in vielerlei Hinsicht
  6. Wisst ihr eventuell auch andere Orte um Cowboy Camping im Herbst durchzuführen? wollte wirklich gerne die Erfahrung schon in die Ausrüstung und Adaption fließen lassen. mein Startpunkt ist berlin.
  7. Tausend Dank für die Tipps und Infos!! Ich hatte das 'bis vor kurzem verboten' auch gelesen aber gedacht, dass es wieder erlaubt ist ("Vor kurzem"). Deswegen wirklich gut zu wissen... Gibt es für linkselbisch eventuell ein paar konkrete Plätze/Orte? Was bedeutet 'via PN' ? :) Ich bin sehr, sehr vorsichtig und lege auf 'leave no traces' großen Wert. Gefahr eines Feuers oder jemanden vor den Kopf zu stoßen besteht in der Regel nicht bei dem schlechten Wetter wähne ich mich auch relativ alleine da draußen, aber das kann täuschen. Bei Regenjacke habe ich einfach Sorge komplett nass zu werden an den Beinen/auszukühlen wenn das Wetter einem zusetzt. Aber das mit den Stiegen und die Unbeweglichkeit/schlechte Sicht stimmt.... Wie macht ihr das bei dem Wetter? Seit ihr den ganzen Tag in Bewegung und nur zum Schlafen im Stillstand? Mir fehlt Regenerfahrung noch total und wie man da gut durchkommt. Habe viel gesehen, dass Leute das Wetter dann im Zelt aussitzen. Der Joker fehlt mir bei meinem Set up natürlich. Vielleicht doch ein Tarp einpacken für den Fall? Ich finde ohne Bewegung wird es immer sehr schnell kalt bzw. der Unterschied zum im Bewegung bleiben ist einfach riesig. Also falls ihr da ein paar Gemütlichkeits/embrace the suck tipps habt...freu mich auf Erfahrungsberichte. Gaia und Topos sind runtergeladen und ich fuchse mich mal rein Danke!!
  8. Hey, ich bin noch sehr neu und wenig bewandert in Outdoorerfahrungen, deswegen taste ich mich mit kleinen Touren aktuell an die richtige Ausrüstung heran. Ich würde gerne als Nächstes im Elbsandsteingebirge ein paar Tage verbringen und probieren in den 'Boofen' dort im Cowboy Camping Stil zu schlafen. Temperatur zwischen 7 und 13 Grad, viel Regen. Ich dachte daran, dass die Bewegung beim Wandern warmhält, muss mich allerdings gerade da ein wenig zurückhalten nach einem Trainingsunfall beim Kampfsport. Ich sollte den Knöchel nicht überstrapazieren und wollte ganz langsam und adaptiv an das Wochenende draußen rangehen. Glaubt ihr ich komme mit der Ausrüstung gut durch? Schlafen Schlafsack Deuter Orbit 0°/1470g Isomatte Nemo Switchbag/408g Notfallbiwak-Folie (ganz gute Erfahrungen mit der Wärme gemacht beim Schlafen in der Hängematte im Sommer) Kleidung Merino Langarm-Shirt Merino T-Shirt Buff FLEECE? Daunenjacke Handschuhe Mütze Wandersocken Regenponcho/Regenjacke? Trailrunner Die Wanderschuhe habe ich durch Trailrunner ersetzt (Trainingsunfall/Achillessehne). Ich bin gespannt was die Salomon speed Cross wide 5 so können. Mal schauen welche Erfahrung ich da bezüglich des Wassers/Kälte sammle.. Ich schwanke noch zwischen Regenponcho und Regenjacke. Tendiere aber zu Poncho wegen des Wassers, Die Regenjacke ist evtl angenehmer bzgl. Wärme/Wind. Rucksack Deuter Futura 24 SL Wasserfilter Sawyer Squeeze Licht Petzl/Kopflampe Als Liner nehme ich vermutlich einen Müllbeutel, bis ich die passende leichte/stabile Folie online mal irgendwo entdecke. Ich mochte die von Darwin in dem Video, aber keine Ahnung wo man die bekommt. Kochset Fire Marple Kartusche Feuerzeug Soto Kochtopf 12g spoon Orientieren wollte ich mich mit Kommot im Flugmodus um Akku zu sparen. Ersatzakku ist vorhanden, tagsüber eventuell nochmal in einer Ortschaft aufladen bei Bedarf. Danke für Hilfe/Ideen/Anregungen! LG Kat
×
×
  • Neu erstellen...