Zum Inhalt springen
Ultraleicht Trekking

boelf

Members
  • Gesamte Inhalte

    21
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Alle erstellten Inhalte von boelf

  1. Ich bin rund ein Jahrzehnt mit dem Deuter Transalpine unterwegs. Ich kam mit der Platzaufteilung des Deuters nie richtig zurecht. Nun habe ich über das Forum einen Zpacks Nero erstanden und nutze den Rucksack auch für Radtouren. Er hat Brust- & Hüftgurt + Seitentaschen, ob die Flaschen bei ruppigen Abfahrten drin bleiben ist fraglich. Fazit meinerseits: - bessere Tragekomfort (im Vgl. zum Deuter) - Wasserdicht ohne Zusatzhülle - nutze den Zpacks mit einer aufgerollten leichten Isomatte (+200g) um ihn in Form zu halten -> die Isomatte schafft außerdem zwischen
  2. Wenn ich mich nicht verrechnet habe ist das eine "Wassersäule" von 0,029 mm und damit entspricht das ungefähr der Dicke von feinem menschlichem Haar. Klingt für mich recht pausibel.
  3. Hallo zusammen, bevor ich mir bei trekkertent ein Inner bestelle wollt ich versuchen ob sich Im Forum ein Inner für das Shangri-La1 auftreiben lässt. Es muss nicht das Orginal sein, sollte jedoch nah an den Abmessungen dran sein. Diese sind ca. 207 x 117 x 122cm (LxBxH). Ich denke +-5cm sollte gehen. Leider habe ich auf die schnelle keine Höhe für den kleineren Peak am Fußende finden können. Werde ich morgen mal nachmessen. Leider komme ich ohne Inner nicht klar, da mich die Stech- und Beißtiere voll im Beutschema haben. Viele Grüße
  4. Hallo Zusammen, Suche ein leichtes 1-2 Personen Zelt der üblichen Verdächtigen. Falls Ihr eines übrig habt würde ich mich über eine kurze Nachricht freuen. Größtenteils soll es für Bikepacking herhalten aber auch dem ein oder anderen Wanderausflug ein schönes Nachtlager bieten. Inner oder eine einwandige konstruktion ist für mich Pflicht, da mich die Stechtierchen zu sehr mögen und ich mich in den sicheren Hafen zurückziehen können will, wenn es nötig ist. Da ich nicht mehrere Zelte/ Tarps/ Bivis besitzen möchte wäre eine 2 Mann Version das Beste für mich, da ich hin u
  5. Wie lange bist du schon Barfuß oder in Minimalschuhen unterwegs? Ich bekomme bei langen Strecken ebenfalls Probleme mit den Zehballen und würde es wie du als ein Brennen beschreiben. Der betroffene Bereich ist dann gerötet, extrem warm/ stark durchblutet und neigt, wenn man es zu lange treibt, zur Blasenbildung. Bei mir hat sich der Zeitpunkt des Erstauftretens der Symtome mit der Zeit deutlich nach hinten Verschoben, sprich ich geh davon aus, dass es sich bei mir um einen Umstellungseffekt weg vom festen Schuhwerk handelt. Ich neige aber grundsätzlich zur schnellen Blasenbildung, so
  6. Hi @Chobostyle! Die Aussage, dass es nicht möglich ist wiederlegen hier einige, da sie es tatsächlich tun. Hast du Videos, oder allgemeine Erläuterungen warum ein Ballengang nicht sinnvoll ist, der Ballenlauf aber natürlich? Hi @schnellejugend! Nur weil Menschen etwas tun ist keine gute Erklärung dafür, dass es auch sehr sinnvoll ist. Und ich gehe ja nicht nur auf den Ballen, es ist aber mein erster Kontakt mit dem Boden, danach folgt der restliche Fuß. Habe mir gereade auch das Video zum Joggen von Lee Saxby angeschaut, genau so mache ich es auch. Was ich dabei sehr einleuchtend fin
  7. Zu 1) Bin jetzt seit gut 3 Jahren nur in Barfußschuhen unterwegs. Für mich hat es mit dem Vorfußlauf richtig klick gemacht als ich mich mal hingestellt hab und statt zu gehen einfach ein Bein angehoben hab und die Wade dabei völlig entspannt gelassen habe. Dabei hängt der Fuß dann mit den Zehen voran nach unten und die Außenseite (kleiner Zeh) hängt bei mir ebenfalls etwas tiefer als die Innenseite (großer Zeh). Wenn ich nun mein Gewicht nach vorn verlagere und den Fuß aufsetzte trete ich automatisch erst mit den äußeren Zehballen (kleiner Zeh) und danach fließend mit den weiter innen lie
  8. @AlphaRay Ja, langsam starten ist wichtig. Ist ja wie bei allem. Probleme mit kalten Füßen bekomme ich meist nur wenn ich nicht laufe, da der Vorderfußlaufstil bei mir zu einer deutlich gesteigerten Durchblutung in den Waden und im Fuß führt. Zu den Schuhen: Durchgetreten hab ich mir nie etwas, weder Glasscherben, scharfkantig gebrochene Äste oder was weiß ich was ich nie als gefährlichen Gegenstand wargenommen habe. Auch durch den Oberstoff habe ich nie etwas durchbekommen, das ist aber bestimmt Aufmerksamkeitssache. Der Trail Freak bietet an den Seiten mit seinen Verstärkungen durc
  9. Ich bin kein großer Weitwanderer, beschränkt auf Tagestouren bis zu 20 km, aber recht zügig mit teilweise 'nur' 4h Laufzeit (Schwäbische Alb). Im Moment nur mit Barfußschuhen unterwegs, ich mach das seit ca. 3 jahren, und zwar mit folgenden Modellen: - Sole Runner Omega, Solendicke ~3 mm - Vivio Barefoot Trail Freak, Solendicke ~ 2+2,5 mm(Profil) - Vivio Barefoot kA, mein Erster - Huaraches, 3 mm Meine Erfahrungen: Für mich besser als in festem und stützendem Schuhwerk, meine Füße sind aber am Ende des Tages trotzdem platt, jedoch nicht die Fußsole sondern die Mus
  10. Quantum besitzt die Wassersäule aber aufgrund der Imprägnierung und hat keine Beschichtung, oder? Und Cuben ist einerseits auserhalb meiner Preisliga und da es Verwendung für Tarps findet und sich selbst darunter Kondenswasser bilden kann ist es für mich als jemanden der etwas mehr ausdünstet wohl gänzlich ungeeignet. Die 7den und 10den Stoffe von extremtextil sind mir ebenfalls zu teuer. Argon muss importiert werden, jedoch habe ich die Preise bisher nicht verglichen (evtl. Zoll, zusätzliche Versandkosten; Umrechnung in europäische Einheiten). Grob über den Daumen gepeilt ist es aber deutlich
  11. Auf längere Zeit hin will ich mir ebenfalls was ähnliches schneidern. Deshalb kurz dieser Einwand: Ist das 'ExTex Ripstop-Gleitschirm-Nylon, PU-beschichtet, 37g/qm, 2. Wahl' für diese Anwendung überhaupt geeignet? Die Atmungsaktivität dürfte aufgrund der Wassersäule von 1000mm bei diesem Stoff doch sehr eingeschränkt sein. Stichwort im eigenen Saft garen. Ich bin ebenfalls auf der Suche nach dem Preis-Gewicht-Sieger der Stoffe und habe den oben genannten aufgrund dieser Annahme kategorisch ausgeschlossen. Lasse mich aber gerne eines besseren belehren.
  12. boelf

    Shoe Goo

    Zwecks der Gesundheitsbedenken wäre 'All Star Gum' evtl. eine Alternative. Ich habe aber keine Erfahrungen damit
  13. Bin seit gut einem Jahr auf Kaisernatron umgestiegen. Bei mir funktioniert es sehr gut und mit 10g Pulver + Tütchen kommt man bestimmt eine Woche aus. Pulver auf die feuchte Hand, auf beiden Händen verreiben und dann direkt anwenden. Man kann es außerdem auch zur kompletten Körperreinigung nutzen, inklusive Haarewaschen.
  14. boelf

    Vorstellungsthread

    Hallo zusammen! Wollte noch die Gelegenheit nutzen mich kurz vorzustellen. Auf das Forum bin ich über die Suche nach einem gebrauchten Tarptent gestoßen. Warum habe ich nach einem Tarptent gesucht? Ich fand das Konzept eines leichten aber nahezu vollwertigen Zeltes passt für meine Anforderungen sehr gut. Ich bin viel mit dem MTB unterwegs und da soll' s nach Möglichkeit nicht zu schwer sein. Besonders angetan hat mich die MYOG Abteilung. Die gute Umsetzung und Dokumentation von einigen Projekten ist inspirierende und ich wollte sofort eine Nähmaschine haben als ich gesehen hab was alles ma
  15. €/m^2 ist gegenüber dem kleinsten zuschnitt knapp 1/3 billiger, ich bin nicht der einzige der sich welche bauen will und so wie ich drauf bin bastle ich mir nicht nur ein Paar. Die Matte lässt sich leicht hinter nem Schrank lagern und daher hab ich kein Problem ne größere Platte zu kaufen.
  16. Ja, ich denk mal, dass das die Sohlenplatte ist die häufig verwendet wird, oder? Bekommt man doch problemlos in Deutschland. Zuschneiden wird man es ja mit nem scharfen Teppichmesser oder sogar ner einfachen Schere können. Die Löcher und eventuelles Einreißen machen mir aber sorgen... @doener42: Das Angebot von extremtextil war mir bekannt, und Bändel kann man dort auch gleich mitbestellen, die Platte ist aber mit ~65 € relativ teuer.
  17. Habe auch vor mir ein Paar Huaraches mit der Vibram Cherry 4 mm zu basteln. Ich habe bisher keine gute Anleitung zur genauen Position der drei benötigten Löcher gefunden und wie sticht man diese Löcher, dass die Sohle nicht anfängt einzureisen? Danke schonmal! Meine billigste Bezugsquelle für die Sohlenplatte 91x58 cm ist bisher 54,80 €. Vielleicht gibt es ja noch günstigere Angebote und falls man gleich noch passende Schnüre mitbestellen könnte wäre das auch praktisch. vG boelf
  18. Danke an fettewalze! Werde mal den Anbieter kontaktieren und hoffe noch schlauer zu werden.
  19. Nur ne kurze Frage zur geposteten Nähmaschine von TappsiTörtel: Um meine Unwissenheit bezüglich des Themas zu demonstrieren: In der Artikelbeschreibung steht, dass eine Spule und der Auffädelstift fehlen, hat jemand ne Ahnung was das ist und ob man es leicht ersetzen kann? Danke für eure Hilfe!
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Diese Website benutzen Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Lies bitte auch unsere Datenschutzerklärung, sowie unsere Nutzungsbedingungen und die Netiquette.