Jump to content
Ultraleicht Trekking

Tissi

Members
  • Gesamte Inhalte

    12
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  1. Tipps für Island

    Hallo, die Islandreise ist jetzt vorbei und ich wollte noch einmal Danke für die Tipps sagen. Das Sil Hexpeak war die richtige Entscheidung. Vor allem weil es winddicht ist. Das selber genähte hätte vieleicht auch gehalten, aber es ist eben auf Durchlüftung ausgelegt und das macht in Island keinen Spass. Wir hatten eine Nacht in Alftavatn, da haben neben uns Zelte aufgegeben. Nachts ein Knall, Stange gebrochen, da war die Freude groß. Das Hexpeak hat zwar geflattert wie die Sau, aber super gehalten. Da war noch viel Luft nach oben. Hier noch der Link zu einem Video: Ansonsten ist Island echt der Hammer. Viele Grüße Tissi
  2. Tipps für Island

    Hallo Tobias, wir übernachten in Porsmörk, Emstrur, Alftavatn, Hravntinnusker und Landmannalaugar. Die Toaks Nägel sind nicht der Bringer, das habe ich inzwischen auch festgestellt. Was das Zelt angeht werde ich jetzt doch das Silhexpeak mit nehmen. Ich hatte das selber genähte jetzt ein paar mal in Benutzung. Ist ein super Zelt, aber nicht für so extreme Bedingungen.
  3. Tipps für Island

    OK, die Idee hatten wohl auch andere schon Wäre interessant welche Windgeschwindigkeit die da hatten. Sieht schon heftig aus.
  4. Tipps für Island

    Da hätte ich noch eine Frage. Wisst ihr ob man Trockennahrung a la Adventurefood nach Island einführen darf? Grüße Tissi
  5. Tipps für Island

    Ich habe das Zelt jetzt ein paar mal bei Wind und Gewitter aufgestellt. War kein Problem. Ca. 50 Kmh. Und da war noch viel Luft nach oben. Aber der Wind in Island ist halt doch noch eine andere Nummer. Wenn wir vor dem Urlaub noch mal richtigen Sturm haben werde ich es weiter testen. Hatte schon überlegt zu unserem Sportflugplatz zu gehen und das Zelt hinter einem der Schlepper für die Segelflugzeuge aufzubauen. Mal fragen ob die da mit machen. Die Sache mit dem Sand ist natürlich nervig aber ich denke das überlebt man. Was mir mehr Sorgen macht ist die Befestigung am Boden, aber das Problem hab ich mit allen Zelten. Warscheinlich nehme ich das Kilo mehr in Kauf und benutze das Hexpeak. Wenn das selber gebaute sich zerlegt habe ich kein Zelt mehr und eine extrem stinksaure Ehefrau :-). Morgen geht es erst mal drei Tage auf den Frankenweg, da kommt der Test unter Normalbedingungen. Vielen Dank für eure Tipps
  6. Tipps für Island

    Hallo, für die Interessierten habe ich noch ein paar Detailfotos gemacht. Das die Stöcke nach oben durchstechen habe ich eigentlich keine Bedenken. An den Stellen habe ich extra etwas Band darüber genäht. Innen werden die Stöcke in Tschen gesteckt, damit sie an Ort und Stelle bleiben. Allerdings überlege ich ob ich zur Sicherheit doch noch ein Stück von dem Bodenmaterial darüber nähe und mit Silikon verklebe. Ich habe das Zelt mal so niedrig wie möglich aufgestellt, da schließt es fast mit dem Boden ab.
  7. Tipps für Island

    @FlorianHomeierich hatte ja extra das Silhexpeak bei dir für Island gekauft. Da weiss ich das es hält. Ist halt ein Kilo schwerer. Vieleicht mache ich doch keine Experimente und nehme das. Als Heringe habe ich Toaks Titannägel unf MSR Groundhogs. Man kann das Zelt auch bodennah abspannen. Einfach die Stöcke kürzer einstellen. Dann schlabbert halt die Bodenwanne. @Chris2901Waren die 120 kmh eure Spitzenwerte in Island oder mit dem Duplex? Vielen Dank schon mal für die ganzen Tipps
  8. Tipps für Island

    @LightlixDetailfotos kann ich bei Interesse gerne noch welche machen. @rudidercoole Pyramiden sind bei Wind wohl am besten, allerdings sieht man auf Videos von Island lauter Leute die mit anderen Zelten unterwegs sind.(MSR Hubba usw.) Allerdings heist das noch lange nicht das die Zelte geeignet sind . ZPlex schreibt auf der Homepage das ihr Zelt solange steht wie die Heringe halten. Allerdings ist das Original auch aus Cuben. Weiss nicht ob das mehr aushält. Ich hoffe das bis Juli noch einmal ein richtiger Sturm kommt, dann werde ich es auf jeden Fall noch bei uns auf einem Berg aufbauen.
  9. Tipps für Island

    Hallo allerseits, ich lese jetzt schon seit einiger Zeit hier im Forum mit und habe schon viele Anrgeungen bekommen. Vor allem die MYOG Projekte haben es mir angetan. Aus diesem Grund habe ich mir schon einen Daunen Comforter selber genäht und jetzt auch ein Zelt. Als Vorlage diente mit das Duplex von ZPacks. Ich habe es anstatt in Cuben in Silnylon nachgebaut. Gewicht mir Leinen 1080 Gramm. Bin ich schon ein bischen stolz drauf. Regen und Gewitter mit ordentlich Wind hat es schon bestanden. Allerdings fahre ich mit meiner Frau im Juli nach Island und wir wollen dort den Laugavegur wandern. Deswegen jetzt zwei Fragen an die Erfahrenen UL Wanderer hier im Forum: - Meint ihr das solch eine Zeltkonstruktion auch den Isländischen Winden stand hält? - Würdet ihr noch ein Groundsheet mitnehmen? Der Oberstoff des Zeltes ist aus: Ripstop-Nylon Zeltstoff, silikonbesch., 40den, 55g/qm Der Boden ist aus: Ripstop-Nylon, 40den, TPU-beschichtet, schweißbar, 70g/qm Beides von Extremtextil. Es ist alles sauber vernäht. An den Abspannpunkten habe ich alles mit dem 70g Nylon verstärkt (geklebt und vernäht) Hier noch ein paar Bilder: Vielen Dank schon einmal für eure Anregungen. Christian
  10. APEX Quilt - Schritt für Schritt

    @AlphaRay ich meinte die von Dr.Seltsam verlinkten Gesendet von meinem LG-H815 mit Tapatalk
  11. APEX Quilt - Schritt für Schritt

    Die 10 mm Blitzverschluß von Extex kann ich nicht empfehlen. Die habe ich an meinem Daunenquilt verarbeitet um ihn von unten zu schließen. Wenn ich mich drehe springen die sehr schnell auf. Ich werde die durch andere ersetzen bzw. werde auf das Knopflochgummi umsteigen.
  12. AZBlaster - LNT Alternative zum Klopapier

    Hallo, ich bräuchte auch einen AZ Blaster. Gibt es noch welche? Viele Grüße Christian
×