Jump to content
Ultraleicht Trekking

BuschFrosch

Members
  • Gesamte Inhalte

    12
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Über BuschFrosch

  • Rang
    Leichtgewicht
  • Geburtstag 11. Oktober

Profile Information

  • Geschlecht
    Male
  • Wohnort
    NBG
  • Interessen
    Bushcraft, Bikepacking, MTB, Wandern und allgemein viel Zeit in der Natur zu verbringen.

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. Mein Bikepackingrad: Taschen: Vorne ist ein Alpkit Kanga Harness dran: https://www.alpkit.com/products/kanga Die Rakete hinten ist ein Blackburn Outpost Seat Pack http://www.blackburndesign.com/en_eu/bags/seat-bags/outpost-seat-pack-dry-bag.html Auf dem Obererohr hockt eine 0815 Handy Tasche mit Stauraum für Krimskrams wie Geld, Schlüssel, Snacks und Powerbank Werkzeug, Flickzeug so wie Ersatzschlauch Befinden sich in der Vaude Oberrohrtasche im Rahmendreieck, dafür wird aber gerade ein größerer Ersatz gesucht, so ganz ohne Rucksack schaffe ich es leider noch nicht unterwegs zu sein, das ist mein Ziel, das ich ohne Rucksack auf Reise gehen kann.
  2. BuschFrosch

    Ein Frosch muss Leichter werden

    Danke für deine Tipps, mache ich zum teil schon (Displayhelligkeit usw.) habe aber ein sehr günstiges Phone zur zeit und leider muss ich aus Gesundheitlichen gründen meiner Familienmitglieder immer erreichbar sein. @Fabrice vielen dank dir, werde ich mir mal beides Angucken. @AlphaRay bei den 200gr. fehlt aber die Befestigung und alles, so viel spare ich da nicht wirklich.
  3. BuschFrosch

    Ein Frosch muss Leichter werden

    Nabend, ehm Sorry, das hätte ich vielleicht dazu schreiben sollen, Spiritus hatte ich für zwei dabei, da mein einer Kumpel keinen Spirituskocher hat. Jo das Erste Hilfe Set muss ich mal ausmisten, da ist Verbandsmaterial, Pflaster, eine kleine Flasche Kochsalzlösung, Kopfschmerztabletten, Fenistilgel, Labello, zwei kleine Alkoholtücher, ein kleines BIC Feuer, Rettungsdecke, Flicken für die Luftmatratze, Klebeband und Ohropax drinnen. Am meisten wiegt vermutlich die Verpackung mit den ganzen Fächern... Der war eigentlich nur zum Testen und Spielen dabei, ob das eine Alternative für kurze Touren ist um sich die Spiritus Flasche zu sparen. Leider habe ich noch keine Stirnlampe gefunden die mir so richtig gefällt, aber ja die Lampe ist unnötig und muss ausgetauscht werden. Das Nähzeug kann ich bestimmt auch noch rationieren, bisher habe ich das auch noch nie gebraucht, ein paar Meter gar und ein zwei Nadeln mit ins Erste Hilfe Paket rein, dann kann das auch weg. Für meinen Feuerstahl finde ich schon einen anderen Platz. Ja Sorry da hast du natürlich recht, habe mich ein bisschen Doof ausgedrückt, was ich meinte ist das es beim Comforter einfacher ist ohne viel rum nähen die Knebeldinger zu befestigen. @zeank und @Stromfahrer zum Strom ein paar Worte. Ich habe das Solarpanel was Stromfahrer in einen anderen Thread vorgestellt hat: Dazu habe ich mir ein sogenanntes DIY Powerbank Gehäuse bei Amazon gekauft: https://www.amazon.de/gp/product/B01KV95Q80/ref=oh_aui_detailpage_o03_s00?ie=UTF8&psc=1 Im Prinzip ist das Teil nichts anderes als ein Akkuträger für 18650er Akkus inkl. Lader, funktionieren tut das Teil auch mit nur einen Akku, ich habe zwei Panasonic 3400mAh Akkus drinnen, die ich so komfortabel als Powerbank nutzen kann, da meine Taschenlampe auch einen 18650er Akku benötigt, kann ich den Akku jederzeit Tauschen bzw. habe einen Reserve Akku dabei. Mein Smartphone benutze ich für Fotos und Navigation, da brauche ich am Tag min. einen der Akkus, wie Stromfahrer schon richtig gesehen hat, habe ich kein Steckdosenladegerät dabei, wenn ich durch Siedlungen komme, bin ich Froh wenn ich mich da nicht zu lange aufhalte und gleich wieder draußen bin, auf eine Bank mit schöner Aussicht in der Natur dagegen, kann ich mich auch einfach mal so zum Pause machen setzen und das Solarpanel auspacken, dabei ein Kaffekochen und Trinken. Ich muss aber noch raus finden wie viel Saft das Solarpanel tagsüber mir liefert. Auch hatte mein einer Kumpel keine Powerbank oder sonst was dabei so das er bei mir geschnorrt hatte... Zwei der drei Akkus waren nach der Tour leer. So jetzt gehe ich aber mal ins Bett, Grüße, Francois PS: mir wurde heute von einen Kumpel ein Enlightened Equipment Daunen Quilt Angeboten, den er zu selten nutzt, mal gucken ob wir uns im Preis einig werden. Ich weis noch das bis 0 Grad, R und W drauf steht, ich frage noch mal nach den genaueren Daten.
  4. BuschFrosch

    Ein Frosch muss Leichter werden

    Die Packliste aufdröseln brauchen wir nicht, das es viel zu viel war weiß ich von selber. Ich muss mir einfach auch noch mal das Buch Trekking Ultraleicht durchlesen, was ich beschämenderweise hier liegen habe, ist wohl zu lange her das ich es gelesen habe... Und natürlich noch mal im Forum alles Querlesen. Mein erstes Große Ziel wäre erst einmal auf unter 10kg zu kommen, was ich denke ich schaffen sollte wenn ich ein bisl was austausche, kram daheim lasse und Verbrauchsmaterial besser portioniere und leichter verpacke, da habe ich bisher immer die kleinen Probepackungen gekauft, wenn ich da noch besser plane, sollte da auch noch einiges an Gewichtsersparnis drinnen sein. Grüße und einen schönen Sonntag noch, Francois
  5. BuschFrosch

    Ein Frosch muss Leichter werden

    So ich habe meine ungefähre Packliste zusammen, vor Anklicken bitte Setzen! Da sind leider ein paar Schätzwerte beim Verbrauchsmaterial drinnen. Auch bei den Packbeutel, teils hatte ich Ziploc, teils Mülltüten und zum Teil auch richtige Packbeutel in Gebrauch. Meine Gelbörse war bestimmt auch schwerer, leider hat mir der doofe Fahrkartenautomat mein Restgeld ca 20€ in Kleingeld zurück gegeben... Da werde ich das nächste mal per Karte Zahlen... https://docs.google.com/spreadsheets/d/17DisszrmLMCrJ4pHTS9SpKEXbihgbkkLdCa0J-yGBM8/edit?usp=sharing Einiges werde ich bei der nächsten Tour weglassen. Da mein Großer Rucksack wegkommen wird, damit ich auch nicht mehr so viel unter bekomme, benötige ich Trotzdem anderen neuen kram. Das mit dem Chinquilt klingt verlockend, da muss ich noch ein paar Nächte drüber schlafen, auf der anderen Seite könnte ich mir den Cumulus Comforter mit der Befestigungsmethode von @Stromfahrer aber auch als Underquilt für meine Hängematte nutzen hm... Ihr macht es mir nicht gerade Leichter mich zu entscheiden. So ich mache jetzt mal Fotos von dem Zeug was gehen darf, dadurch sollte ein Cumulus Quilt / Comforter auf jeden Fall drinnen sein. Da sehe ich nach dem Rucksack am meisten einspar potential.
  6. BuschFrosch

    Ein Frosch muss Leichter werden

    Vielen dank dir. Ich hatte drei T-Shirts, eine Sweetjacke oder wie man das schimpft, eine Ersatzunterhose so wie ein Paar Ersatzsocken dabei. Ein T-Shirt hätte ich vielleicht daheim lassen können, die Ersatzunterhose vielleicht auch wenn ich eine Merinoshorts finde mit langen beinen. Essen hatte ich Trekkingnahrung von Travellunch pro Tag eine Tüte, so wie Snacks für den Tag zwei Clif Bar Riegel, und zum Frühstück einen NRG 5 Riegel entweder Trocken bzw. mit Wasser zum Brei verkocht geplant. Ansonsten hatte ich noch Kaffeepads so wie Milchpulver dabei. Insgesamt wog das Essen für die 4 1/2 Tage in Ziplocbeutel gepackt ca. ~ 2kg inkl. Tee für Abends. Hier kann ich bestimmt noch einen weiteren Clif Bar Riegel pro Tag daheim lassen, und bei besserer Planung das nächste mal unterwegs lieber Nachschub kaufen gehen, damit ich dieses Gewicht auch weiter reduzieren kann. Wasser hatte ich 2 Liter in meiner Trinkblase (besteht aus einen Wasserfilterbeutel von Sayer mit PET Anschluss Trinkschlauch von Surce) am Rücken, 126gr. wiegt der Spaß. Den Schlauch könnte ich vielleicht noch Weglassen, wobei ich das schon praktisch finde mich nicht dauern verrenken zu müssen bzw. Rucksack ab und auf zu setzen. Ich muss mal den ganzen anderen Kleinkram noch wiegen, wie Solarpanel, Powerbank, Taschenlampe, Erste Hilfe Set usw. usf. von den 19kg waren aber schon alleine 2,5kg der "Dicke Rucksack". So jetzt muss ich mal ein Forum finden wo ich das Schwere zeug mit wenig Verlust verticken kann, zum Glück bin ich noch bei den ein oder anderen Bushcrafter Forum angemeldet. Aus diesen bereich komme ich ja, deswegen wird mein Messer auch nicht gewogen
  7. BuschFrosch

    Ein Frosch muss Leichter werden

    Vielen Dank euch, hoffentlich klappt es jetzt zu Zitieren, juhuu schaut gut aus. Ja ich habe den Picogrill, leider kann man nicht überall mit Holzfeuern und Spiritus mag ich nicht wirklich, ich denke ich werde mal Esbit Würfel testen. Den Thread habe ich schon gefunden und durch gelesen, leider sind noch keine richtigen Erfahrungsberichte vorhanden oder ich habe es beim überfliegen der Befestigungs Diskussion überlesen, ich würde Daune bevorzugen, schaue mir aber die GramXpert Quilts mal an, vielen Dank. Ich hatte schon mal alle meine Gegenstände gewogen, finde aber die Liste nicht mehr. Werde ich noch einmal machen müssen. Packbeutel versuche ich soweit es geht daheim zu lassen bzw. gegen leichtere zu Tauschen, das meiste ist bei mir in Ziploc beutel untergebracht was da nicht reinpasst kommt in eine Mülltüte. Einen richtigen Packsack hat bei mir nur noch der Schlafsack und die Hängematte. Vielen Dank, da durchforste ich gerade alles, MYOG ist nicht was für mich, wenn das nicht gleich klappt fliegt das ganze Zeug in die Ecke und verrottet da. Mit meiner besseren Hälfte möchte ich mich trotzdem mal an einen Tarp wagen, mehr glaube ich aber nicht. Der Rucksack befindet sich schon in meiner Sammlung, der Tragekomfort ist nicht wirklich gut, mehr als 5kg würde ich damit nicht auf einer Wanderung tragen wollen. In meinen 30l TT Rucksack passt fast das doppelte *G* keine Ahnung wer der beiden Hersteller jetzt lügt. Danke werde ich mir mal durch den Kopf gehen lassen, wobei der günstigste Cumulus Quilt ab 169€ los geht. Ich brauche eine LuMa mit min 5cm dicke in voller länge, mit Schaummatten (Z-Lite) hatte ich keine guten Nächte. Die Hängematte ist jedes Gramm mehr Gewicht wert, einfach Traumhaft leicht Schaukeln im Wind einzuschlafen und in der Früh aufzuwachen und den Sonnenaufgang zu beobachten ohne irgendwo raus kriechen zu müssen, selbst Nachts klappt das schneller und gemütlicher als unterm Tarp. @Stromfahrer vielen Dank, wegen dir und deinen Pimp bin ich erst auf den Comforter gekommen. Ich werde mir die Links alle gerne mal angucken, ich komme aber irgendwie immer wieder auf den Comforter zurück, schon seit mehreren Monaten, nur die neuen Quilts von Cumulus könnten vielleicht den Comforter verdrängen, ich weis es noch nicht. LG, Francois
  8. BuschFrosch

    Ein Frosch muss Leichter werden

    Moin beisammen, mein Rucksack muss Leichter werden, da ich aber nicht nur Wandere sondern auch Bikepacking betreibe, soll auch das Packvolumen mit abnehmen. Mir reicht es auch schon aus Leichter zu werden ich muss nicht gleich UL werden, mir geht es auch um die Preis / Leistung. Ich bin meisten von Frühling bis Herbst unterwegs, ab und zu auch mal im Winter, darauf soll meine Ausrüstung aber nicht ausgelegt werden. Ich friere nicht schnell, soll heißen in meinen "Sommer" Schlafsack der bis +5 Angegeben ist kann ich mit einer zusätzlichen schicht Kleidung schon bei ~0 Grad drinnen schlafen. Von daher würde ich mein zukünftiges Gear schon mehr auf den Sommerbetrieb ausrichten, da ich im Frühling / Herbst mir Sicherheitshalber eh lange Unterwäsche einpacke. Kurz zur Vorgeschichte: Ab Mittwoch hatte ich Urlaub und wollte mit zwei Kumpels bis Sonntag auf den Frankenweg Autark als Wanderer Unterwegs sein, blöderweise hat nicht alles in meinen kleinen Rucksack gepasst so das ich zu meinen "Monster" mit 2,5kg Eigengewicht (laut Hersteller 3kg) greifen musste und bei 19kg gelandet bin... (inkl. Wasser und Essen). Donnerstag Abend vor der Lagerplatz suche, haben wir dann noch mal das Wetter gecheckt und mussten eine Unwetterwarnung für unseren Gebiet ausmachen, da meine beiden Kumpels in keine Pension wollten haben wir leider die Tour Abgebrochen. Wieder daheim und nach der ersten Nacht im Heimischen Bett musste ich feststellen das die ~40km (wir sind Mittwoch am Zielgebiet erst relativ Spät angekommen) doch schon stark rein gehauen haben, ich habe einen Muskelkater in denn Waden... Kommen wir jetzt zum eigentlich sin des Threads, mein Rucksack muss Abnehmen, ich habe mir vorgenommen jetzt meinen großen Rucksack zu Verkaufen, somit sind die ersten Kilos schon mal weg. Mein kleiner Rucksack bleibt erst einmal Vorhanden bis ich weiß auf wie viel Packvolumen komme. Meine großen Fünf: Schlafsack NL Tropen 1300 gr. Rucksack TT 30l 1000 gr. TAR Neoair Venture 786gr. 3x3m Tarp Decathlon 660gr. 90 Grad Hängematte 600gr. Hier würde ich gerne den Schlafsack gegen ein Cumulus Daunen Quilt tauschen, hier sollte ja am meisten Einsparungspotential vorhanden sein. Ich bin mir nur noch nicht ganz sicher ob ein Comforter oder einen der neuen Quilts die mir fast noch besser gefallen als die Comforter, hat da schon jemand Erfahrung mit? Als nächstes würde ich die TAR LuMa gegen eine kleinere Tauschen wollen, ich habe warum auch immer damals das Modell mit 200 x 63 x 6 cm gewählt, Hier würde ich zu einer Neoair Trekker in Regular mit 510gr. tendieren, die LuMa muss halt auf den Boden so wie in der Hängematte funktionieren und sollte auch wieder an die 6cm dicke haben um kleine Bodenunebenheiten schlucken zu können, mein "gemütlicher Schlaf" ist mir sehr wichtig, ich schlafe draußen eh nicht viel. Oder kennt ihr eine bessere / Günstigere? Mit Schaummatten (TAR Z-Lite) habe ich leider keine gute Erfahrungen gemacht, da muss der Waldboden schon sehr weich und eben sein damit ich da gut schlafen kann. Je nach dem welchen Quilt ich wähle sollte ich so ein weiteres Kilo abnehmen können und auch mein Packmaß sollte sich dank des Quilts um min. 50% reduzieren. Irgendwelche Einwände? Meine Küche: Titantasse 650ml mit Deckel 114gr. Titanhobo 85gr. Titan Spirituskocher 20gr. mit Topfhalter 42gr. Titanlöffel 16gr. Ich fürchte hier werde ich erst einmal nichts weiter an Gewicht einsparen können ohne irgendwas weg zu lassen, meine Selbstbauversuche von Spirituskochern sind leider kläglich gescheitert, als ich einen hatte der einigermaßen gut funktionierte, ist leider jemand drauf getreten und hatte den geplättet... Deswegen habe ich mir dann einen aus Titan besorgt. Den Rest meiner Ausrüstung muss ich noch wiegen und Dokumentieren. Ich habe aber schon zum Teil leichten kram wie man bei den ganzen TItankram sieht.
  9. BuschFrosch

    Leichte, luftige Stiefel - gibt's so was?

    ein Tipp von mir auch wenn der Thread schon ein bisl älter ist, ich habe Haix Black Eagle Mid Tactical Stiefel für Paintball und das Wandern gekauft, für Stiefel sind die mit 550 Gramm pro Schuh schon sehr leicht und ich habe immer trockene Füße in diesen Schuh. Ich werde mir demnächst noch die Halbschuhe gönnen für Freizeit und Wanderungen ohne Gepäck. https://www.haix.de/haix-black-eagle-athletic-2.0-gtx-low-black ohne Goretex https://www.haix.de/haix-black-eagle-athletic-2.0-t-low-black
  10. BuschFrosch

    Tarp Aufstellmöglichkeiten beim Bikepacking

    Gute Idee, vielen dank fürs Teilen, werde ich mal bei Gelegenheit Testen.
×

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Lies bitte auch unsere Datenschutzerklärung, sowie unsere Nutzungsbedingungen und die Netiquette.