Jump to content
Ultraleicht Trekking

Marko

Members
  • Gesamte Inhalte

    86
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Über Marko

  • Rang
    Leichtgewicht
  • Geburtstag 08.01.1984

Profile Information

  • Geschlecht
    Male
  • Wohnort
    Pforzheim

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. Marko

    Welche Powerbank???

    Ich habe mir mal ein Ladegerät/Powerbank bestellt, da wir sowieso eins gebraucht haben. Mit einer Leistung von ca.12,5Wh mit den mitgelieferten Akkus dürfte es für eine Handyladung reichen. Mit 174g ist das aber ganz schön schwer für eine mickrige Handyladung. Das Interessante ist, dass man normale AA oder AAA Batterien einlegen kann, und damit dann sein Handy oder was auch immer laden kann. Es gibt leider nur einen 1A Ausgang. Für mich persönlich ist es für Touren jedoch nicht sinnvoll, weil ich ausschließlich Akkus verwenden möchte. Für den Ein- oder Anderen wäre es aber vielleicht gerade bei längeren Touren ohne Stromabschluss eine Alternative, wenn das Wetter fürs Solarpanel ungünstig ist. Das Ding nennt sich GP Charge AnyWay Gruß Marko
  2. Marko

    Die Radikalität von UL vs Mehrheitsfähigkeit

    Ich persönlich interessiere mich sehr für das Thema UL und bin immer offen für Vorschläge um mein Rucksackgewicht zu reduzieren. Im Endeffekt ist es aber immer meine eigene Einschätzung die zählt, und ich muss für mich selbst wissen, worauf ich verzichten will, oder kann oder muss. Ich könnte noch viel einsparen, aber manchen „Luxus“ möchte ich mir gönnen. Oder ich möchte nicht für etwas das 3-fache bezahlen, um dann bei einem Schlafsack nochmal 100g rauszukitzeln. Ich weiß, dass das nicht dem UL Ideal entspricht. Aber es entspricht meinem Ideal. Ich erlebe oft von beiden Seiten Kritik. Die einen sagen, ich sei schlecht vorbereitet, und mir fehlt dies oder das oder jenes. Und mein Rucksack hat ja garkein Tragesystem etc. Andere sagen ich schlepp viel zu viel mit mir rum, und für was brauchst du dies oder das... Aber was für mich zählt, ist dass ich mit meiner Packliste klar komme. Der Grund, warum UL für mich interessant ist, ist der, dass ich es mir leicht machen möchte. Wenn ich auf etwas verzichte, und dadurch mein Spaß auf der Tour stark eingeschränkt wird, oder ich es mir in irgendeiner Weise schwer mache, habe ich nix gewonnen. Das heisst aber nicht, dass ich nicht die „Radikalen“ respektiere. Ich finde es faszinierend wie manche ihre Packliste perfektionieren. Lese hier auch bei verschiedenen Themen mit, und schaue mir gerne was ab. Was den Umgang hier im Forum angeht, habe ich noch keine negativen Erfahrungen gemacht. Auf Fragen meinerseits wurde immer eingegangen, ich wurde nie großartig für irgendetwas verurteilt. Ich habe viele hilfreiche Tipps bekommen. Dafür auch vielen Dank an dieser Stelle. Und das obwohl ich absolut nicht UL bin. Der Umgangston im Allgemeinen ist hier angenehm. Soweit zumindest meine Erfahrung. Grüße Marko
  3. Marko

    Iterationen einer Solarpanel-Powerbank-Lösung

    @Stromfahrer vielen Dank, und sorry fürs OT.
  4. Marko

    Iterationen einer Solarpanel-Powerbank-Lösung

    @Stromfahrer Danke für die Tipps.das mit dem Kabel ist echt gut. Ich hab mir ein 20cm Kabel besorgt, und einen Adapter von Micro USB auf Lightning. Wiegt zusammen 12g. Aber wieviel Verlust ich dadurch hab, weiß ich nicht. Hab mal mein Handy (IPhone SE) mit dem 18650 Akku 3400mAh und der Flexbank zu laden. Morgens hatte ich dann nur 67%?! Der Handyakku war abends zuvor aber schon bei ca. 25%. Die Nitecore Flexbank zeigte nach dem Laden 3,2V an. Hat das Handy aber nicht weiter geladen. Woran könnte das liegen? Normal müsste ein 3400mAh 3,7V Akku für eine Handyladung (1625mAh) doch gut reichen, auch mit Verlusten...
  5. Marko

    Iterationen einer Solarpanel-Powerbank-Lösung

    So ich war jetzt auch mal bisschen shoppen. Allerdings echt schwer mein Panel. Kam erst heute an, und ich hab noch nix ausprobiert. Als Befestigung werd ich irgendwas nehmen, das ich eh dabei hab. Meine Powerbank ist die Nitecore F1 Flexbank. Leider brauche ich 2 Ladekabel (da könnte ich noch kürzere nehmen) wegen IPhone. Aber ich kann so auch an der Flexbank zum Laden anschließen, auch wenn diese am Panel angeschlossen ist (ja das geht). Es gibt inzwischen auch ein Akkuladegerät mit Powerbankfunktion, in das man normale AA oder AAA Batterien einsetzen kann, und damit sein Handy laden. Heißt glaub ich „GP charge any way“ oder so. Danke für die guten Erläuterungen. Liebe Grüße an euch alle.
  6. Marko

    Torso Isomatten... wie ist es wirklich?

    Ich hab ja meine Z-Lite geteilt und lege die übereinander. Ist dann ja quasi auch eine Torsomatte. Unter die Beine kommt mein Rucksack. Bisher war das gut. Hatte aber bisher auch das Glück, dass ich immer ein ebenes Plätzchen hatte. Bin übrigens Seiten- und Bauchschläfer und 174cm. Mit ner aufblasbaren TAR Torsomatte könnte ich 90g oder so gegenüber der Z-Lite einsparen. Aber hätte auch Nachteile.
  7. Marko

    Leichter Rucksack gesucht

    @Spicy passt jetzt nicht zum Thema, aber falls du Gewicht weiter einsparen willst, ersetz die Outad Decke durch etwas leichteres. Die Outad hat ja wenn ich mich recht erinnere um die 400g. Da kannst du sicher schon fast 300g sparen. Also nur ein Vorschlag...
  8. Marko

    Leichter Rucksack gesucht

    Dieses Outad Tarp / Zeltunterlage wofür nutzt du das? Hab das auch mal als Tarp gekauft aber dann nur mal am Baggersee als Sonnenschutz verwendet.
  9. Marko

    Der „Microabenteuer“ Thread

    Also ich würde statt Bier, Stroh 80 nehmen. Wegen Effizienz und so...
  10. Marko

    Biwaksack

    Ich hab mir mal den Mammut Grevling zugelegt. 350g, wasserabweisend, atmungsaktiv und schützt vor Funkenflug, was für mich wichtig war. Ich habe ihn aber bisher nur einmal im Winter benutzt, und er war komplett feucht innen. Kostete 45€. Wollte den nur mal der Vollständigkeit halber erwähnen. Gruß Marko
  11. Marko

    Der „Microabenteuer“ Thread

    @WanderfalkeIch hatte überlegt aus Ästen und Schnur und die Außenhaut aus einem Tarp oder Baumarktplane. Oder eben ein Floß aus dickeren Stämmen. Je nachdem was sich an Totholz anbietet.
  12. Marko

    Der „Microabenteuer“ Thread

    Ich hatte mal überlegt, an einem Fluss entlang zu wandern, und an geeigneter Stelle ein Floß oder Kanu zu bauen. Eine Nacht draußen verbringen, und am nächsten Tag mit dem Kanu nach Hause fahren. Bevor ich das mache, will ich das aber an einem Baggersee testen. Hier in Pforzheim hätte ich 3 Flüsse zur Auswahl.
  13. Marko

    Trinkflasche...

    Ich hab die 360 degrees Edelstahlflasche. Wiegt 187g. Hab ich schon direkt ins Feuer gestellt (ohne Deckel) und darin Schnee geschmolzen und abgekocht. Danach mit Schnee den Ruß abgerieben und gut war. Natürlich bleibt was dran, aber das klebt nicht oder so. Von dem her... Teuer ist sie auch nicht. Fassungsvermögen ist 1l. Wenn man jetzt nen Topf von 1l Fassungsvermögen und dazu eine leichte Trinkflasche, ist man denk ich bei knapp 100g. Aber man hat halt mehr dabei. Und das Packmaß ist größer. Die Edelstahlflasche ist auch robuster, was für manche auch eine Rolle spielt. Brennstoff Ersparnis spielt beim Kochen mit Holz glaube ich weniger eine Rolle. Ich find es ganz praktisch. Aber es geht selbstverständlich viel leichter. Gruß Marko
  14. Marko

    Selbstgemachte Trekking-Menüs

    Danke für den Tipp. Ich werde auf jeden Fall mal ein paar von den Rezepten ausprobieren.
  15. Marko

    Selbstgemachte Trekking-Menüs

    Moin zusammen. Sehr cooler Faden. Hab schon öfter nach sowas gesucht, aber irgendwie nicht gefunden. Jetzt durch Zufall gesehn. Hab da gleich mal ne Frage, und hoffe das passt hier rein. Man sagt doch immer über diese Instantnudeln, dass die übelst ungesund sind. Aber diese Woknudeln oder Glasnudeln zählen da ja nicht dazu?! Ich nehme bisher Suppennudeln, mit 3 min Kochzeit, schmeiß die aber nur in kochendes Wasser und mach nen Deckel drauf. Lass sie dann durchziehen. Ernährung unterwegs ist mein großes Defizit. Ich Koch ja schon zuhause kaum. Aber gerade auf Tour sollte ich drauf achten, das Richtige zu mir zu nehmen. Werd mich hier auf jeden Fall nochmal einlesen. Vielen Dank für die tollen Rezepte. Gruß Marko
×

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Lies bitte auch unsere Datenschutzerklärung, sowie unsere Nutzungsbedingungen und die Netiquette.