Zum Inhalt springen
Ultraleicht Trekking

Leichtmetall

Members
  • Gesamte Inhalte

    147
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. Hallo diese hier: https://www.intimissimi.com/dk/product/ultralight_habotai_silk_trousers-PDL842.html die ist aber leider ein bisschen transparent wiegt bei mir 60Gramm in Größe M. Eigentlich ein bisschen kurz für mich (183cm Schrittlänge 89cm) aber zum schlafen, OK.
  2. Hallo, Ich habe mir dieses Jahr eine Pyjama Seiden Hose von intimissimi gekauft. Die wiegt 60gramm in M. Ich brauche die, weil ich es überhaupt nicht mag, wenn meine schwitzigen Beine zusammen kleben. Oben rum trage ich einfach lange Wanderkleidung. An den Füßen hab ich ganz dünne locker sitzende Baumwollsocken Damit kann ich gut schlafen und der Quilt ist geschützt. Das wiegt zusammen deutlich weniger also ein Seideninlett und ich kann mich frei bewegen.
  3. Der Vorteil ist, dass es nichts leichteres gibt als einen wechselakku. Ich finde es auch richtig schade, daß es dass nicht mehr gib. Eine 18650 läd mein Telefon nicht von 0 auf 100 und ist mit Ladestation auf jeden Fall schwerer.
  4. 30kg 75Tage das sind dann im Schnitt 400gramm am Tag, dass wiederum bei einer kaloriendichte von 600kcl(welche schon sehr hoch ist) sind 2400kcl am Tag. Ich weiß ja nicht wie groß und schwer du bist aber bei mir würde das 75 Tage diet bedeuten. Kann mensch bestimmt machen, hätte ich aber wenig Lust drauf, wenn es nur darum geht draußen zu sein und nicht darum eine bestimmte Strecke autak zu schaffen.
  5. OT: Mode: volles ortlieb bikepacking Set und dann ne Emaille Tasse außen an der Arschrakete. (am garvelbike muss aber der Scheibenbremsensattel Aerodynamisch sein und darf dafür auch nen paar hundert Euro mehr kosten.) Ich hatte mal einem im outdoorladen, der dass wollte. Konnte ihn absolut nicht davon überzeugen, das nicht zu tun. Oder wenigstens ne Tasse zu kaufen, wo mensch den Henkel einklappe kann. Garvelbike bikepacking ist halt gerade Mode und natürlich viel cooler als Radreisen, obwohl mit den dünnen Reifen die Möglichkeiten eher geringer sind. Aber gut auf der Straße sind se schneller.
  6. Ich finde in den Rahmen, gehört eine Rahmentasche, da sie den Platz komplett ausnutzt. Als Trink Flasche reicht mir eine 0,5Lier Flasche. Wenn ich Pause mache, trinke ich aus einer anderen und Fülle die 0,5er auf. Das hat bis jetzt gut geklappt. Auch auf dem Adriatic crest Croatia letztens, wo wir meist über 30 Grad im Schatten(welchen es kaum gab) hatten. Bezüglich der Gewichtsverteilung, klar so tief und zentral wie möglich. D. h. bei mir 1,5kg Wasser am unterrohr. Alles was klein und schwer ist in die rachmentasche. Ich hab am lenker nen 22Lieter Packsack ich finde das vom handling sehr gut, weil ich mit den Händen eine gute Kontrolle habe und ich trotz der Größe, dank meiner Eingenkonstruktion noch nahezu die gesamten 160mm federweg zur Verfügung habe. Eine Arschrakete kommt für mich nicht in Frage. Um im Gelände arbeiten zu können muss ich auch hinter den sattel geneh können. Ich habe zwar noch keine besessen, aber auch noch keine gesehen die nicht wackelt(und mehr als 10L hat). Mir leuchten dies Dinger überhaupt nicht ein, es ist der schlechteste Punkt um Gewicht zu transportieren. Aber vielleicht denke ich da zu geländespezifisch. Einen Gepäckträger mit Packsack drauf ziehe ich dem auf jeden Fall vor. Hier mein bike von der letzten tour:
  7. Erledigt kann gelöscht werden. Danke
  8. Neuer Preis: 90Euro inklusive Versand.
  9. Hallo, hat jemensch ein Tipp für eine günstige sehr leichte Schalfhose, aus Seide wäre natürlich super. Danke!
  10. Hallo, biete hier ein xtherm mit altem Ventil an. Habe die Matte selbst im Mai 2018, aus zweiter Hand gekauft, aber als unbenutzt deklariert und so sah sie auch aus. Die matte wurde ungefähr 10-12 Nächte genutzt, und nun für zu klein befunden. Oder besser gesagt es war zu umständlich jede Nacht den Höhenunterschied mit Ausrüstung auszugleichen. Zur Matte gibt es den Packsack welcher auch als pumpsack funktioniert. Wer also die leichteste Wintermatte der Welt erwerben möchte sollte jetzt zuschlagen Kosten soll das gute Stück 95€ inklusive Versand.
  11. Also ich würde mindestens 4mm nehmen, wenn es auch ein bisschen Wind aushalten soll.
  12. https://www.apomio.at/preisvergleich/hirschtalg-braun-1-stueck-b-braun-melsungen-ag der hier. Das Ding ist wie ein großer Lippenstift aufgebaut. Das ganze ding ist natürlich zu schwer, aber es lässt sich ja einfach ein Stück abschneiden und mitnehmen, so 10 gramm. Der ist wirklich sehr ergiebig, hab meinen 2004 gekauft, jetzt ist der langsam alle. Ich benutze das aber nur, wenn es irgendwo reibt. Das ist meist nur am Anfang der Tour, wenn überhaupt. Frühzeitig angewendet lassen sich damit wirklich Blassen vortrefflich vermeiden.
  13. OT: OT: Ich kann das auch nicht richtig nachvollziehen, wenn es dann trotz Dexamethason schlimmer wird, bleib nicht mehr viel praktikables übrig was mensch dann tun kann. Das ist ja Freizeit, Hobby Abenteuer ich muss ja garnicht auf den Berg. Wenn ich es brauche sollte ich nicht auf den Berg(oder nicht so schnell) , wenn ich es nicht brauche sollte ich es nicht nehmen.
  14. Ich hab das Dexamethason noch nie einnehmen müssen. Die Absprache mit meiner Begleitung ist immer, wenn eine*r das von uns nehem muss dann, für den Abstieg. Das ist für mich ein Medikament bei Krankheit und wer krank ist sollte nicht auf einen Berg steigen. Koffein als Doping, na gut. Ich gebe es zu, ich dope mich jeden Morgen. Es geht hier um 100/200mg Tabletten mein 700ml morgenkaffee hat mehr;) ich nehme das auch nicht ständig, und wenn esmal vorkommt, weiß ich, dass ich nächsten Tag die Quittung bekomme, weil ich nen bisschen weitergelaufen bin als mein körper Bock hatte. Da würde aber genauso gut ein starke Kaffee helfen.
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Diese Website benutzen Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Lies bitte auch unsere Datenschutzerklärung, sowie unsere Nutzungsbedingungen und die Netiquette.