Zum Inhalt springen
Ultraleicht Trekking

michibo

Members
  • Gesamte Inhalte

    17
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Alle erstellten Inhalte von michibo

  1. Gude! Bike24 macht Schlussverkauf, u.a gibts MSR Hubba NX für 269,99 EUR Therm-a-Rest Corus 32F/0C Daunenquilt in Large für 131,99 EUR Gibt auch noch weitere Daunenschlafsäcke wie Deuter Astro 400, Astro Pro 400, Astro 550, ...
  2. OT: Ich begrüße jedes Engagement für Klimaschutz, gleichzeitig teile den Pessismus. Die Wurzel des Problems ist unsere ökonomische Grundordnung. Wenn wir ins Soll kommen möchten, muss es einen fundamentalen wirtschaftlichen Umbruch geben. Wir müssen unseren Fleischkonsum drastisch reduzieren, brauchen eine Verkehrswende um 180 Grad, müssen unser Konsumverhalten und unseren Lebensstil völlig umstellen. Unser Verständnis von der Rolle des Staates müsste komplett neu interpretiert werden. Viele Deutsche gehen schon gegen die Decke, wenn es darum geht ein Tempolimit auf der Autobahn einzuführen. Und Corona zeigt, wie zäh und ineffektiv Krisenmanagement in einem förderalen System funktioniert. Und wenn wir es auf nationaler Ebene nicht gebacken bekommen, wie soll es auf multilateraler Ebene klappen? Weder Deutschland, noch die USA oder China werden einen Rückgang ihres BIP in Kauf nehmen. Erinnert ihr euch noch an die Finanzkrise 2008/2009? Man hat es damals kommen sehen, man hat nichts unternommen und man hat das Ding gegen die Wand gefahren. Genau so wird es mit der Klimakrise passieren. Wir werden das Ding höchstwahrscheinlich gegen die Wand fahren, wir sind dem einfach nicht gewachsen.
  3. Der Artikel polarisiert und provoziert natürlich, aber das ist in meinen Augen ok, wenn er beim Leser dadurch die ein oder andere Selbstreflexion anstößt. Man muss nicht jedem Argument zustimmen, aber gerade seine Kritik bzgl. des Konsumverhaltens kann ich sehr gut auf mich beziehen und mir auch vorwerfen ("Für alles, was man braucht oder zu brauchen glaubt, gibt es unzählige Produkte, vom Billigteil aus China bis zur Hightech-Variante für ordentlich Schotter"). Wenn ich so darüber nachdenke, dann ist die Provokation des Autors nicht nur ok, sie ist sogar notwendig. Der Leser wird so (und nur so!) gezwungen darauf zu reagieren. Das kann er einerseits machen, indem er z.B. das Medium kritisiert, das den Artikel publiziert ("Sozialismus!!!") oder den Autor persönlich angreift ("der ist Politikwissenschaftler, was weiß er schon"). Man kann aber auch reagieren, indem man sich mit der Kritik inhaltlich beschäftigt und zu dem Ergebnis kommt, ob und was man davon teilt oder nicht teilt.
  4. @Wander Schaf OT: ist ein heißes eisen, was du da ansprichst und beschreibt - achtung: das ist jetzt sehr weit ausgeholt - in meinen augen eine grundsätzliche problematik im politischen und gesellschaftlichen umgang miteinander. denken und einordnen in politischen extremen, das "labeln" von meinungen anderer, beanspruchung von meinungshoheit etc. dadurch verlernen wir die fähigkeit offen miteinander zu reden, uns den differenzen womöglich inhaltlich zu stellen. ein perfekter nährboden für die zunehmende spaltung innerhalb der gesellschaft. hier ein interessanter artikel in dem zusammenhang.
  5. an myog habe ich überhaupt nicht gedacht, aber es macht rational betrachtet total sinn: ich habe bisher keinen "fertig schlafsack" gefunden, der mich überzeugt hätte. die auswahl an synthetik quilts, was ich eigentlich favorisieren würde, ist ohnehin sehr bescheiden. und dann natürlich - wie ihr schon sagtet - der lerneffekt. ich kann mir auch vorstellen, dass es einfach ein geiles gefühl sein muss, wenn man dann den quilt fertig in seinen händen hält. im wochenende werde ich mich hoffentlich in ruhe nähergehend mit den materialien, schnittformen etc. auseinandersetzen und die beiden verlinkten myog threads durcharbeiten können. eine nähmaschine hatte ich noch nie in der hand. meine schwägerin ist beruflich vom fach und ich werde bei ihr mal höflich anfragen, ob sie helfen mag. wenn ich mir die tabelle mit den apex-werten anschaue, die @Gibbon gepostet hat, muss es möglicherweise eher in richtung 200er bzw. 233er apex gehe. aber naja, das sind detailfragen, für die ich immer noch einen neuen thread starten kann. danke euch auf jeden fall!
  6. nein, habe ich nicht. wie muss ich mir das vorstellen? ich kenne wohl diese baumwoll inlets, aber bezweifel, ob das ausreicht. falls es da eine lösung gäbe und ich effektiv auf eine comf von 0° komme, dann ist das natürlich auch super.
  7. zunächst auch dir meinen dank für deine antwort @Dingo ich würde schätzen insgesamt 2-4 wochen pro jahr im frühling und herbst. grundsätzlich möchte ich ihn langfristig nutzen und nicht im nächsten oder übernächsten jahr gleich wieder durch etwas anderes, besseres ersetzen. mein budget würde ich verbunden mit massiven bauchschmerzen maximal auf 250 € erhöhen. schwierige entscheidung. einerseits habe ich das gefühl, dass daune der goldstandard ist und ich folglich als ambitionierter hiker selbstverständlich einen aus daune brauche andererseits bin aller ambitionen zum trotz eben auch recht unerfahren, gerade was frühlings- und herbsttouren angeht. bisher war ich nur im hochsommer unterwegs, da gabs maximal ein paar regengüsse und gewitter. so wie ich das verstehe, ist kunstfaser robuster und "anfängerfreundlicher" und möglicherweise aus diesem grund für mich auch die sinnvollere lösung? das konzept ist mir grundsätzlich bekannt und dürfte, so wie ich das sehe, ganz gut zu mir passen. ich bin seitenschläfer und drehe mich in der nacht öfters hin und her. auch die möglichkeit einen quilt bei wärmeren temperaturen einfach als decke nutzen zu können gefällt mir.
  8. danke, sehr interessant! muss ich mich da gleich einlesen. ist ja unfassbar, was man da alles konfigurieren kann. hatte gerade die comforter linie von cumulus entdeckt, insbesondere den L500, weil der von der länge her mit 195cm passen würde und gerade noch so finanzierbar wäre für mich.
  9. danke euch! die beiden inserate überzeugen mich nicht so. 200 € für einen älteren quilt ohne rückgaberecht, gewährleistung etc., wenn ich das neue modell direkt von cumulus für 50 € mehr bekomme? hmmm. @Dingo der pajak core 400 sieht super aus, liegt in xl aber bei 290 €. da käme also allenfalls ein gebrauchtkauf bzw. als sale in betracht und so viele online shops habe ich jetzt gar nicht gefunden, die den aktuell überhaupt führen. auf den mountain hardwear lamina bin ich auch schon gestoßen, den gibts ja auch zur zeit preiswert bei globi, allerdings habe ich jetzt doch beschlossen, dass es einer aus daune werden soll. im moment sieht alles sehr nach dem mysterious traveller 500 von cumulus aus. eventuell auch einen quilt von denen, der lässt sich aber so wie das aussieht nicht individualisieren - und das müsste ich, weil in der standardausführung eine nummer zu kurz. mal gucken, was mir cumulus auf meine anfrage schreiben wird.
  10. danke euch beiden! die auswahl ist in der tat schwierig und ich werde mir zeit dabei lassen. cumulus habe ich mal eine anfrage geschickt. ein gebrauchtkauf kann ich mir auch vorstellen. jetzt bin ich auch auf einige synthetik-modelle gestoßen, die recht gute werte angeben, z.b. den marmot ultra elite 20 oder mountain hardwear lamina 30F/-1C. die liegen vom gewicht her bei knapp 1kg. das packmaß soll wohl nicht so gut sein. jedenfalls bin ich mir jetzt gar nicht mehr so sicher, ob es daune überhaupt sein muss / soll. ich werde auf jeden fall erst einmal keine entscheidung treffen und mich besser informieren. falls jemand noch input für mich hat, nur her damit
  11. Danke dir! Sieht gut aus. Max. Körperlänge ist da mit 190cm angegeben. Kann ich da mit meinen 190cm bedenkenlos zugreifen? Herstellerangaben sind ja manchmal so eine Sache. Vor allem: wenn ich auf "Individualisieren" klicke, ist da in der Tabelle für das Modell 188cm als Oberwert angegeben, d.h. ich müsste demnach Large nehmen (= 260 €).
  12. Hallo Leute! Ich bin derzeit dabei meine Ausrüstung upzugraden, um im Frühling die ein oder andere Wochenendtour machen zu können. Ich peile da vor allem den Rheinsteig, Soonwaldsteig, Mosel, Taunus etc. an, da ich direkt um die Ecke wohne. Bisher habe nur Touren im Sommer gemacht und dementsprechend sieht auch meine Ausrüstung größtenteils aus. Größte Baustelle ist wohl der Daunenschlafsack. Mein Mountain Hardwear Phantom 45 mit einer Comf von 9° C ist für Frühling und Herbst zu kalt. Ein neuer soll also her! Ich vermute - ohne mich super gut mit der Materie auszukennen - das der neue eine Comf um/über 0°C haben sollte. Meine Rahmendaten: 190cm, 78kg, weder besonders kälteempfindlich noch kälteresistent. Isomatte ist die Frijlufts Elphin Air Three Seasons (R-Wert 2,6), ggf. noch eine Schaumstoffisomatte, wenn es nachts kalt werden könnte. Im Phantom 45 habe ich im Sommer in Shorts und Shirt bzw. halbnackt geschlafen. Für die Touren im Frühling und Herbst habe ich mir aber jetzt Merinounterwäsche von Dilling sowie eine Daunenjacke geholt. Ich bin mir diesbezüglich nicht sicher, inwieweit z.B. das Tragen von Merinounterwäsche Einfluss auf die Wärmeisolation des Schlafsacks hat und ob dann einer mit einer Comf von 3-5 °C ausreichen könnte (bei z.B. nächtlichen Frost). Mein Budget liegt bei max. 200-230 €. Bisherige Anwärter nach einer kurzen Google-Recherche (alle Daten beziehen sich auf Herstellerangaben): - Forclaz Trek 900 - Comf 0° C - Größe XL wiegt 1.050g - 160 € - Yeti Tension Mummy 500 - Comf +3° C - Größe L wiegt 980g - 217 € - Therm-a-Rest Corus 32F/0C - Comf +5° C - Größe L wiegt 610g - 185 € Letzterer ist ein Quilt, womit ich mich noch nie großartig auseinandergesetzt habe, aber das Konzept auf dem ersten Blick ganz interessant finde. Ob das als "Anfänger" wie ich es bin Sinn macht, weiß ich nicht. Vielleicht mag ja einer von euch eine Einschätzung abgeben. Ich freue mich über jede Antwort und jeden Tipp von euch - ich bin natürlich auch für andere Kaufempfehlungen offen Lieben Dank, bo
  13. michibo

    3F Lanshan 2

    hm, ob das neue lanshan 1 wohl was für mich mit meinen 190cm/75kg wäre? hatte eigentlich vor mir das smd skyscape scout zu holen... der typ im video ist 187cm und das scheint ganz gut zu passen, allerdings ohne isomatte, schlafsack etc.
  14. OT: in den sauren apfel beißen und dieses jahr mal solidarisch zuhause bleiben? bzw. einen thru hike innerhalb der eu aussuchen, sofern sich die lage entspannt hat?
  15. Moin! Hier mal meine persönliche Top 3. Bin kein UL-Experte! Alles recht günstig in der Anschaffung, aber für den erfahrenen UL-Fuchs wahrscheinlich nichts neues. Mir persönlich gefallen die Sachen einfach sehr: 1) Buff Unglaublich universell und kennt wohl jeder. Dient bei mir u.a. als Halsbdeckung, Bandana, Mütze und Tuch, z.B. um beim Kochen die Topfgriffe zu packen. 10-20 €, je nach Material (Polyester, Merinowolle, ...) und Angebot. Gibt's auch günstig von Decathlon, habe damit aber keine Erfahrungen und den Original Buff gibt's dafür in unzähligen Farbkombis. 2) Kipsta Funktionsshirt Keepdry 500 Neben den Marken Quechua und Forclaz, unter denen Decathlon Camping und Trekking vertreibt, lohnt sich hinsichtlich Kleidung m. E. auch immer ein Blick auf Kipsta. Das ist die Fußballsparte von Decathlon. Das oben genannte Funktionsshirt hält super warm, hat Daumenlöcher und ist atmungsaktiv. Ich trags super gerne, auch im Alltag. Wer keine Merinowolle tragen möchte oder on a Budget ist, kriegt hier in meinen Augen ein super Baselayer für unter 15 €. Tipp: Für Kleidung - sofern es keine Merinowolle sein muss - auch mal bei Kiprun/Kalenji (Runningabteilung) gucken 3) Frilufts Elphin Air TS Diesen Sommer während einer Fahrradtour im Globetrotter gekauft, da meine billige Amazonmatte kaputt gegangen ist. Die 183er Matte wiegt 484g und hat einen R-Wert von 2,6. Das Aufpusten mit Packsack ist in meinen Augen etwas umständlich, es liegt und schläft sich aber sehr bequem auf sie. 484g sind recht akzeptabel, finde ich. Ich habe damals für die Large Version 120 € bezahlt und das war für meine Verhältnisse eine riesen Hausnummer, aber im Vergleich zu Thermarest und Exped ganz ok. Aktuell gibt es die Matte im Sale bei Globetrotter für 77 € in Medium. Liebe Grüße und guten Rutsch!
  16. Bei Globetrotter gibt es derzeit das Big Agnes Fly Creek HV UL1 für 279,97 € im Sale. Leider etwas zu klein für mich und außerhalb meines Budgets... https://www.globetrotter.de/big-agnes-einmannzelt-fly-creek-hv-ul1-olive-green-1000933/
  17. Hallo liebe Leute, ich suche eines der folgenden Zelte von Six Moon Designs, da mir mein altes Eureka Spitfire Solo zu schwer und umständlich geworden ist. Skyscape Scout Skyscape Trekker Lunar Solo Insbesondere suche ich das Skyscape Scout! Bevor ich es als Neuware kaufen muss und da ich einen Gebrauchtkauf grundsätzlich besser finde, wende ich mich an dieser Stellle an euch. Das Trekker und Lunar Solo kommen ebenfalls in Betracht. Also bitte einfach per PN melden! Liebe Grüße, Michel
×
×
  • Neu erstellen...