Zum Inhalt springen
Ultraleicht Trekking

BibbulBear

Members
  • Gesamte Inhalte

    48
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. Ich weiß, nicht 100% ultralight, aber für mich ein toller Rucksack: den Osprey EXOS 58 gibt es bei Markenkoffer.de für 135,80 (bei Vorauskasse) statt 200 Euro Gruß Michael
  2. Ich bin letztes Jahr den Fränkischen Gebirgsweg von Hersbruck nach Blankenstein gelaufen. Dauer genau 14 Tage / Länge ca. 430 km einfache Anreise mit der Bahn nach Hersbruck, Rückreise ab Bahnhof Blankenstein. Es gibt einen Wanderführer, meist gute Beschilderung und GPS-tracks zum download Gruß Michael
  3. Hallo Reinhard, das ist schade dass Du abbrechen musstest. Ich hoffe Dir geht es inzwischen wieder besser. Wir haben uns an Tag 22 in Wahlhausen getroffen auf unserem Weg nach Norden und uns kurz unterhalten. Am Tag 48 sind wir diesen Donnerstag in Boltenhagen angekommen, 1.375 km seit dem Start am Dreiländereck. Hoffentlich klappt die Fortsetzung im September, dann vielleicht auch mit besserem Wetter und weniger Stechmücken / Zecken / Bremsen. Grüße aus Franken Michael
  4. da starten wir ja gleichzeitig, wenn auch an verschiedenen Enden. Wir wollen Samstagnachmittag am Dreiländereck los laufen. Schade dass Du jetzt unter Zeitdruck läufst, ich finde das nervig, aber vielleicht kannst Du ja BitPoet's Tipp umsetzen. Guten Weg Michael
  5. dann sollten wir uns auf halbem Weg treffen, wir planen weiterhin am 22.5. zu starten. Gruß Michael
  6. Hallo Reinhard, bist Du unterwegs oder doch erst morgen ? Eine spannende Wanderung wünsche ich Dir! Michael
  7. So mache ich es auch. Die Schuhe eine Nummer größer, die Socken eher knapp und ganz wichtig: vor längeren Abstiegen nach-schnüren damit die Zehen nicht nach vorne rutschen und anschlagen. Seitdem habe ich keine blauen Nägel mehr gehabt.
  8. Hallo Reinhard, dann wünsche ich Dir eine tolle Wanderung und bin gespannt ob wir uns begegnen ! Unser Plan ist es am 22.Mai im Süden (Bad Elster oder Dreiländereck) zu starten. Wir haben max. 8 Wochen Zeit, also keinen Stress, ich rechne mit ca. 50Tagen. Der Bär ist natürlich auch dabei..... Viele Grüße Michael
  9. Hallo Foroforo, permits sind ausdrücklich nur für den angegebenen Start-Tag und -Ort gültig. Wenn Du Dich also an die Regeln halten willst ist ein section-hike damit nicht möglich. Unabhängig davon ob Geimpfte in absehbarer Teil in die USA einreisen dürfen. Gruß Michael
  10. Hallo Foroforo, es gilt nach wie vor die Regelung, dass Du in den letzten 14 Tagen vor Deiner Einreise in die USA nicht im Schengenraum gewesen sein darfst (Reisehinweise Auswärtiges Amt). Unabhängig von B2-Visum und der Mexiko-Variante kannst Du das bis zum 16.4. nicht mehr schaffen. Wir hatten permits für den 21.4., angesichts der Lage und eben dieser Bestimmungen haben wir diese Anfang März zurückgegeben um anderen Interessierten die Möglichkeit zu geben den PCT zu laufen. Wir hoffen auf 2022. Vielleicht solltest auch Du Dich auf 2022 vorbereiten und das permit für jemand anders freigeben. Gruß Michael
  11. Hallo Chris, von der PCTA-homepage: The USDA Forest Service authorizes PCTA to issue permits with the following restrictions: 50 permits per day for northbound trips starting between the Mexican border and Sonora Pass between March 1 and May 31; northbound section permits will not be issued in this zone during the month of June; Gruß Michael
  12. Ich auch, dann aber per email an PCTA und nicht einfach über System.
  13. Hallo Chris, der link von 2Tall bringt Dich genau an die richtige Stelle, Du musst nur den Antragsprozess fortführen, dann erscheint irgendwann der Kalender mit den bereits vergebenen permits, der Rest bis 50 ist jeweils frei. Falls Du tatsächlich ein permit beantragst, solltest Du vielleicht den Hinweis von BitPoet beachten und erst ausdrucken wenn Du ganz sicher bist dass Du auch wirklich los läufst. Vor dem Ausdruck kannst Du problemlos stornieren und für andere das permit freigeben. Gruß Michael
  14. Hallo Chris, ich gehöre ja eigentlich auch zu den Optimisten, wir haben deshalb auch permits für NOBO Ende April (Visa schon von letztjähriger Planung vorhanden). So wie es aussieht werden wir die aber demnächst stornieren und für andere freimachen. So wie ich es verstehe werden thruhike permits nur von März bis Mai vergeben, ansonsten muss man sich um einzelne permits für die Abschnitte kümmern. Wenn Du auf die PCTA homepage gehst, stellst Du fest dass es Ende Mai noch für ein paar Tage problemlos permits gibt. Was Deine Mexiko-Variante betrifft halte ich allerdings "problemlos" für allzu optimistisch, wir trauen es uns nicht. (zusätzlich Quarantäne Kalifornien ??). Die von berghutze zitierten Einreisebeschränkungen beziehen sich meines Wissens auf Überlandeinreise. Falls Du nicht superfit bist, solltest Du bei Deinem km-Durchschnitt ein paar Zeroes abziehen, zudem wohl auch in der Sierra die 35 km mehr als sportlich sind. Gruß Michael
  15. wenn Du Dir den Frankenweg anschaust, wirf auch einen Blick auf den FRÄNKISCHEN GEBIRGSWEG. Entweder als Alternative oder als Runde. Wir sind letzten September Frankenweg und FGW als Runde ab/bis Hersbruck gelaufen. Anfangs mit ca. 30 km /Tag, hinten raus 35 km ohne Probleme. Gruß Michael
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Diese Website benutzen Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Lies bitte auch unsere Datenschutzerklärung, sowie unsere Nutzungsbedingungen und die Netiquette.