Zum Inhalt springen
Ultraleicht Trekking

Marten

Members
  • Gesamte Inhalte

    76
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Alle erstellten Inhalte von Marten

  1. Ja genau sowas hatte ich im Kopf. Danke!!! Wozu hast du das andere Gummiband im Brustbereich?
  2. kA ggf Xtherm & Polycro? Ich wiege auch nicht alles ständig nach bzw kenn ich den Isomattenmarkt auch nicht im Detail. Die dünne EVa wiegt ja auch was. Und wenns richtig kalt wird müsste man ja ggf (?) noch mehr machen um R Wert zu erhöhen.
  3. Heja Ich war jetzt mehrere Male ca 3/4 Tagestouren machen mit meinem Uberlite setup in allen Jahreszeiten von Schnee bis recht warm (Erzgebirsgkammweg, Rhön, Ith Hils, Dübener Heide etc). Mein Setup: ist eine Uberlite 1. Generation (altes Ventil) silbernes soft Tyvek drunter 3mm Eva von Sarek (https://backpackinglight.se/varumarken/sarek-gear/sarek-gear-eva-pad-3mm-latt-och-robust). Schlafen tue ich entweder in einem As tucas 187 Quilt oder in Exped 600er Daunenschlafsack. DIY Pumpsack aus großer Mülltüte und Aquariumschlauchventiladapter Mülltüte ist immer die Verpackung von irgendwas, was ich auch so mitnehmen würde und in der Nacht mein Beutel für Kram neben mir. Die Eva habe ich mir vor allem wegen des Rutschens besorgt. Funktioniert denke ich super. Jetzt benutze ich die auch um Abends gemütlich zu sitzen. Ich habe im Schnee unterm Tarp gelegen, und auch sonst sicher die eine o andere Nacht am Gefrierpunkt damit verbracht (nur Tarp oder ganz ohne, letztens auch mal wieder im Biwaksack, hab aber kein Zelt). Natürlich habe ich dann oft Sachen angehabt (LaUho, Daunenjacke, manchmal DIY Daunenfüßlinge, Mütze, Buff - je nachdem, Zeug was ich ohnehin mithatte). Hab aber temperaturmäßig keine Experimente gemacht bis wann und wie ich komme temperaturmäßig nur in z.B. Schlüpper. Ich friere aber auch so nicht so schnell (habe aber kein Körperfett quasi ;O). Bisher bin ich sehr zufrieden! Ich behandle die Matte natürlich mit Vorsicht. Das Softtyvek ist sehr durchstich sicher. Polycro dahingehend nicht (benutze ich auch nicht mehr). Ich habe bisher mit dem setup nicht gefroren. Ich schlafe sehr gut drauf. Die Dicke macht die Matte saubequem für mich (bin viel Seitenschläfer). Meine MItschläfer haben sich bisher nicht beschwert wegen Raschellärm. Ich bin mir bewusst, dass es da sicher leichtere Set ups mit mehr R wert gäbe. Habe ich aber nicht und ich kaufe mir auch nicht deswegen was, außer wenn ich jetzt ne lange fiese Wintertour machen würde. Mache ich aber leider nicht. Das ist die 2. Isomatte, die ich mir fürs Wandern in 25 Jahren gekauft habe. Hatte, wenn Schnee zu erwarten war immer mal ne fies schwere und breite Yeti Matte meiner Frau/Kinder dabei. Verbesserung die ich jetzt anpeile: ggf ein Stück Tyvek im Fussbereich umschlagen und befestigen als quasi Fusssack (nähen?) um das doch hin und wieder vorkommende runterrutschen noch mehr einzudämmen. Diese Prob hatte ich aber immer auch mit meiner 1. Thermarest etc. Bin auch fast zu groß für die Matte (bin 1,90m) . Irgendeine clevere Befestigung des Kopfkissens am Kopfende - aber erst nach Fusssack. Ggf brauch ich das ja doch nicht. kA ob das jemanden interessiert, ich hoffe. Beantworte gerne Fragen. Bringt mich aber weiter in Ri "aktiver User" lG Marten
  4. Heja Ich suche einen Gaskocher(aufsatz) der breiter als der EOE Lithium ultraleicht Kocher ist. Falls jemand was hat, würde ich mich über Angebote freuen. Danke! cheers Marten
  5. Welche Gummistärke ist deiner Meinung nach hier die Richtige? Ich habe lieber ein paar Gramm mehr (hoffentlich fliege ich jetzt nicht raus als bei Regen nachzuspannen. Mit Stangen spannen ich nicht so oft, da nicht immer Stöcker dabei sind. Danke!
  6. Hab das Siltarp 2 von Rab und kann es nur empfehlen.
  7. Heja Mit welchem Abspannset habt ihr die besten Erfahrungen bei einem Silnylontarp bzw einem Tarp aus einem Stoff, der wie Silnylon nachgeben kann? Tarp ist das RAB Siltarp 2 (240x300). Gummikordel aber welche Stärke und welches setting an Stoppern etc? Danke!!! lG sMarten
  8. Also ich habe hier XeroShoes Sandalen und die nehmen so wenig Platz weg. Da würde das auseinander nehmen nichts bringen.
  9. Wiegt der nicht sogar noch weniger. Ich hab den und kann den euneingeschränkt empfehlen. Auch die anderen leichten Osprey modelle. Sitzen super und sind große genug.
  10. Heja ich suche einen UL H2O dichten Innenliner für ca 50l Rucksack. Die dicken Plastesäcke sind doch nicht so stabil wie ich gehofft habe. DCF o Silnylon nehme ich gerne, auch DIY :). Ggf hat ja jemand was über. Danke & lG & cheers Marten
  11. Danke aber das ist die gleiche Bauart wie der Playtpusschlauch. Sowas suche ich nicht . Eher was kurzes für die Flasche im Brusthalter.
  12. Du sagst aus ZipLockbeuteln essen sollte ungefährlich sein?
  13. mehr Tage sind es auch nicht und groß abwaschen würde ich den gar nicht müssen denke ich. Will daraus ja keinen Tee trinken. ALSO hast du das gemacht und das Material hat mehrere "Kochaktionen" gut überstanden?
  14. Liebe Alle, sicherlich schnell gelöst. Wo finde ich ein Trinksystem um es z.B. auf eine 0.5 Plasteflasche zu machen die ich am Schultergurt zu hängen habe. Also der Platypus schlauch ist zu lang. DIY kann ich selbst. Ich habe da mal was irgendwo gesehen, finde es aber nicht mehr. Danke & cheers Marten
  15. Ich vermute! Wenn eine Essenspackung explizit dafür geschaffen ist dort drin heißes Essen zuzubereiten hoffe ich/vermute ich wird die Schadstoffabgabe gering sein bzw geringer als in einer Plastiktüte die nicht explizit für sowas hergestellt wurde. Aber ja, Metall wäre besser. ist aber hier nicht der Punkt
  16. In der Hoffnung dass der Fred hier noch nicht tot ist. Ich bin wie viele skpetisch aus nem ZiLock Beutel zu essen nachdem da kochendes H2O drin war. Warum nicht einen z.B: TreknEat Beutel häufiger verwenden? Gibts dazu Erfahrungen? Am 1. Abend son Fertigpamps und die nächsten Abend umgefüllt in so einen doch hoffentlich sicheren (im Bezug auf Auslösung von nicht-natürlichen Stoffen aus der Verpackung) Beutel? Danke! lG Marten
  17. Meine Startpunkt war Transport und nicht Geld (ist es wohl bei Leuten die z.B. 2x3m DCF Produkte in den USA für ca 400€ ordern würden eher selten ) Trotzdem hast du Recht mit Zoll etc. Und auch innerhalb des geograph Europas kann mehr CO2 anfallen als aus z.B. Maine zu uns. Beschäftige ich mich mit ,wenn ich anfange die Cottages zu checken (gab nur leider seit ca 10 Threadbeiträgen keine mehr )
  18. Ist da ne ernstgemeinte Frage? Wenn ja bitte woandershin und da diskutieren. Sicherlich spannend. Und ggf muss man da grob beginnen bei Materialwegen und Produktionsaufwand etc etc (gibt dazu Tonnen von Lit zum Thema Product chain research kA bin ja kein Materialforscher aber bei E-Autos gibts das (Tesla Normal Modell min 80K km fahren bis bei 0 und erst dann! gehts mit Co2 Ersparnis los - abh nat von Stromursprung etc etc). Hier gehts um DCF Schmieden in EU bzw Bezugsquellen in EU
  19. Heja Kennt die einer von euch? https://www.mayflyultralight.com/faq Sehr lustig geschrieben (imo) und ggf das Geld wert... cheers sMarten
  20. Ja da könnte ggf etwas dran sein. Ich glaube die nächste Aufgabe ist ein CO2 Rechner neben dem Gewichtstool
  21. Ja aber CO2 Bilanz des Transportes (abhängig wo es produziert wird - da war ich anscheinend nicht 100% korrekt informiert) ist ja doch anders wenns aus Hamburg kommt oder aus Dallas. Am coolsten wäre ne Schmiede wie Huckepacks. Anscheinend traumhafte Quali und next door quasi.
  22. Oha...gute Punkte. Da habe ich wohl an bestimmten Stellen entweder falsch gelesen bzw nicht gründlich genug. Danke. Über den Rest denke ich nach
  23. Ihr habt alle Recht. Ich werde natürlich recherchieren und ggf hier dann fragen. Aber inhärent (auch durch meinen Joballtag) habe ich ein großes Problem mit (ggf unlösbar momentan) Stoffen die in Asien produziert wurden, dann in die USA geschickt und dann zu mir. Ein Weg weniger wäre optimal. Aber natürlich halten soll das Produkt auch bzw gut gemacht sein. Die Amicottages habe ich im Blick und plane auch ggf via Kollegen mir was mitbringen zu lassen. Kepp the links coming DANKE & cheerios
  24. Liebe Alle, Ich weiß nicht ob es dazu einen fokussierten Thread gibt, wenn ja löscht das hier (zählt aber trotzdem für meine 50, damit ich endlich meinen Kram loswerden kann oder? ;O). Können wir hier mal bitte alle DCF Tarp/Zelt /ggf auch Rucksäcke Schmieden/Cottages einfach auflisten. Ich will eigentlich nicht notwendigerweise in US o Japan oder so bestellen. sicher unvollständige dynamische Liste (antwortet mit links o Kommentaren zu den Anbietern, je nach meiner Zeitverfügbarkeit, baue ich das aus mit Zusatzinfos wo zu haben, Pros, Cons, etc etc - und ich wollte doch "nur" nen Tarpähnliches 2 P Shelter kaufen ) Cottages im geographischen Europa bonfus.com trekkertent.com liteway.equipment https://www.huckepacks.de/ https://www.ayondequipment.eu/ https://www.terra-nova.co.uk/ https://www.treadlitegear.co.uk/ https://tramplitegear.com/ https://crosshammock.com/ https://www.ebay.co.uk/str/wildskygear Sarek Gear https://www.lightwave.uk.com/ Nicht im geographischen Europa produziert (aber z.T. in Europa/D) erhältlich https://www.tarptent.com/ https://mountainlaureldesigns.co (m/ zpacks HMG Six Moon Designs (https://www.outdoorline.sk/en/manufacturer/six-moon-designs) https://yamamountaingear.com/ (Co2 neutral bis 2023 und arbeiten mit Recyceltem Material - DCF?)
×
×
  • Neu erstellen...