Jump to content
Ultraleicht Trekking

QuasiNitro

Members
  • Gesamte Inhalte

    815
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Tagessiege

    6

QuasiNitro hat zuletzt am 20. August 2016 gewonnen

QuasiNitro hat die beliebtesten Inhalte erstellt!

Über QuasiNitro

  • Rang
    Zahnbürstenabsäger

Profile Information

  • Geschlecht
    Not Telling
  • Wohnort
    Thüringen
  1. Tach auch, ich suche einen Grillspieß, mit dem ich den Bagel auf dem Bild (s.u.) aufgespießt habe. Leider wird das Teil schon lange nicht mehr produziert und ich habe den Hersteller auch nicht mehr genau auf dem Schirm. Ich meine es ist Light My Fire, könnte aber auch von Coghlans oder Relags gewesen sein...die Light My Fire Granpa's Fire Fork könnte der Nachfolger sein. Das Teil habe ich auch schon ausprobiert, aber es taugt nichts. Die Zinken sind viel zu kurz und das Backwerk rutscht schnell runter, die Klemmkraft der beiden Schenkel sind zu gering und der Spieß verdreht sich. Primär ist der Spieß für Würstchen ect. gedacht, aber mit dem "alten" Spieß waren die Zinken länger und durch die spiralförmige Stockaufnahme konnte dieser sehr fest eingedreht werden und hielt dadurch sehr gut darin. Ich röste Brot oder Brötchen am Morgen gerne auf meinen Touren an und der "alte" Spieß ist mir mit 12g ein sehr lieb gewonnenes Ausrüstungssteil über die Jahre auf Tour geworden. Leider habe ich meinen Spieß bei der Candy B. verloren - wer auf dem Bild erkennen kann, um was für einen Spieß es sich handelt und eventuell noch so ein Teil ungenutzt rum liegen hat - bitte PN an mich :- ) Danke! Bitte keine Disskusion über UL oder nicht. Das ist hier ein Kaufgesuch und kein Disskussionsfaden. Danke.
  2. [Biete] 2 Dutch Hooks - NEU!

    VERKAUFT !
  3. [Biete] 2 Dutch Hooks - NEU!

    Tach auch, habe beim Aufräumen noch 2 neue und unbenutzte Dutch Hooks gefunden. Ultraleicht Hängematten Nutzer wissen, worum es sich hier handelt ;- ) Für 6€ incl. kostenlosem Briefversand gehen die nicht mal 1g leichten Federgewichte an Dich. Bei Interesse schreib mir doch einfach eine PN - Danke!
  4. Tach auch, biete hier ein komplettes Spiritus-Kochsystem mit teilbarem Cone an, welches speziell für meine Evernew eby265 400ml Tasse von Stormin Stoves angefertigt wurde und so geteilt komplett in der Tasse verstaut werden kann. Bei ihm kann man speziell für den eigenen, verwendeten Topf oder ne Tasse einen paßgenauen Cone anfertigen lassen, welcher sich eben geteilt vertauen läßt. So wird die Effizienz eines Cone mit kleinem Packmaß verbunden, was bei herkömmlichen Cones durch ihre hohe Bauform nicht möglich war - Stormin macht's nun möglich :- ) Bestandteil des Kochsystemes mit Gewichtsangaben (Eigenwägungen): Split Cone für Evernew eby265 400ml Tasse 21g (3 Topfträgerstäbe jew. 2g) Stove 9g (Dose 14g) Simmerring Size 1 2g (Klammer 6g) Reflective Baseplate 9g Bedienungsanleitung :- ) Den Simmerring und die Baseplate habe ich mir zusätzlich bestellt. Um das Essen etwas länger vor sich hin köcheln zu lassen oder den Stove als Candle Light zu nutzen war der Simmerring angedacht, wurde aber nur mal zum testen benutzt. Eine Baseplate finde ich generell sehr sinnvoll um die Abstrahlung der Hitze in den Boden so gering wie möglich zu halten, so noch Brennstoff zu sparen um insgesamt die Effizienz des Systemes zu erhöhen. Mit ihren 90mm Durchmesser paßt die Baseplate so perfekt in die eby 265 400ml Tasse und aufgefächert großflächig unter den Cone. Eine ausführliche und gut bebilderte "Bedienungsanleitung" ist auch dabei, was bei so kleinen Cottages nur selten der Fall ist. Daumen! Das System habe ich so einige Tage auf Tour benutzt. Die Evernew eby265 400ml Tasse sitzt von Haus aus schon sehr stamm im Cone, daß man die Trägerstäbe gar nicht braucht. So habe ich sie auch meistens genutzt und nochmal 4g gespart ;- ) Ja warum verkaufe ich dann so ein feines custom Teil? Der Cone ist gewohnt effizient und das System läßt sich komplett in der Tasse verstauen. Perfekt! Aber ein für mich banaler, aber für die meißten ein völlig bekloppter Grund: Zum Frühstück gibt es bei mir meistens Naan-Brot oder eben ein anderes Brot - welches IMMER angeröstet wird, aber der Stormin Stove (im Prinzip der gleiche Aufbau, wie der StarLyte Burner) hat eine zentrale Flamme, welche in der Funktion mit dem Stove optimal funktioniert, mein Brot aber nur punktuell anröstet. Ein CatStove hingegen umschließt das Brot, es geht in Kürze regelrecht auf und hat die Fluffigkeit wie frisch gebackenes Dönerbrot. Klingt blög, ist aber so! Tja und was nach meinen Ansprüchen in der Gesamtheit für mich nicht funktioniert, muß halt gehen. Punkt. Natürlich ist durch das Einfüllen und umrühren von Kaffee in so einer kleinen Tasse ein Überschwappen manchmal nicht zu verhindern. Zum Zustand des Systems. Der Cone hat ein paar eingebrannte Kaffeeflecken, welcher der Ästhet mit etwas feinen Schleifpapier sicher wieder entfernen könnte. Der Stove ist "eingebrannt. Die Baseplate hat ein paar kleine "Einbrennungen" und der Simmerring ist quasi neu. Das Kochsystem wird nur so wie angegeben komplett verkauft - meine Tasse und der Deckel gehören nicht zum Angebot! Bezahlt habe ich Anfang April 2017 für alles zusammen £29,50 GBP / 34,90€ Keine Ahnung, was ich für einen Preis ansetzen soll. Also wenn DU Interesse an dem Kochsystem hast, dann schreib mir doch einfach eine PN - Danke! Der Versand erfolgt in D per DHL! Österreich und Schweiz sind auf Anfrage möglich. Das Kochsystem wird natürlich gut verpackt und gepolstert geliefert. Nichtraucher -und Tierfreier Haushalt. Mehr Bilder gibt es hier: >>> KLICK <<<
  5. Tach auch, biete hier einen Cumulus Panyam 450 custom an. Der Schlafsack wurde von mir in nur zwei Nächten genutzt, wovor ich natürlich ordnungsgemäß geduscht und meine komplett saubere Schlafgarnitur von den Socken bis zur Mütze angezogen habe. Bin halt nen Fröstler, aber so eingepackt wurde es dann nachts bei ~ 0°C doch viel zu warm. Daher ist der Schlafsack quasi wie neu und weist keinerlei Beschädigungen oder Verschmutzungen auf. Den Schlafsack habe ich im Dezember 2016 bei Cumulus nach meinen Wünschen in Auftrag gegeben und im Januar 2017 erhalten. Grundsätzlich habe ich den Panyam als Basis gewählt, da er als angegebener Vierjahreszeiten-Schlafsack locker den Bereich bin in die Minusgrade abdecken und eine komfortable Breite für mich als Rückenschläfer mit stämmiger Figur bieten soll. Da ich meine Arme gerne neben den Oberkörper lege ohne den Schlafsack in der Breite unter Spannung zu setzen und die Daunen platt zu drücken, mußte er diese Vorgabe auch erfüllen. Gleicher maßen sollte er eine ergonomische Fußbox besitzen, damit die Fußspitzen in der Rückenschläferposition nicht unter "Druck" geraten. Vorgabe war d.b. mein sehr geräumiger WM Versalite, eben nur leichter. Zudem sollte das Kopf und Fußteil aus Wasser abweisendem Pertex Endurance und der Rest aus Pertex Quantum bestehen um beim Kontakt im Tarptent die Daunen unnötig vor Feuchtigkeit durch Kondens zu schützen. Da Cumulus nun auch die Option bietet, custom Schlafsäcke mit Hydrophober Daune zu befüllen, habe ich diese bei der Gelegenheit auch gleich mit geordert um dem Zusammenfallen der Daunen bei Feuchtigkeit zusätzlich vorzubeugen. Mehr geht wohl momentan kaum. Da der Schlafsack für mich auf frühen Frühling -und späten Herbsttouren gerade in den Minusbereich hinein schön warm halten soll, war ein Wärmekragen unerläßlich. Diesen besitzt er natürlich auch. Zudem ist der beidseitig bedienbare Reißverschluß mit einer dicken Daunenwulst versehen. Der Schlafsack loftet unwahrscheinlich schnell. Hier merkt man dem Loft der 850cuin Daunen und die Grenztemperatur von -6°C nehme ich in definitiv ab. Das Weinrot hat mir für einen Schlafsack gar nicht gefallen. Er sollte halt Blau werden, aber in zwei Tönen. Hier gab es bei den zur Verfügung stehenden Soffen und Farben nur die Variante meines Panyam 450 custom. Daher sind Fuß -und Kopfteil in dem Blau des Cumulus Excuistic und der Rest im Blau des Cumulus Mysterious Traveller gehalten. Innen habe ich der besseren Wärmereflektion wegen Pertex Quantum in Schwarz gewählt. Die Farben täuschen auf der WS ein wenig und sind in natura nicht ganz so glänzend. Nun mal ein paar Zahlen. Der Schlafsack ist bis zu einen Körpergröße von 190cm angegeben, was ich für übertrieben halte - gerade wenn man die Kapuze zu zieht. Bis 185cm würde das wohl noch funktionieren, aber größer sollte man nicht sein. Ich habe mit meinen 181cm mit zu gezogener Kapuze noch bequem darin gelegen. Flach wie auf den Fotos ausgelegt hat der Schlafsack so eine Länge von ziemlich genau 200cm bis unter die Kapuze und 170cm bis zum Wärmekragen. Die Breite oben/unten hingegen kann ich mit den Hersteller seitens angegebenen 80/ 55 bestätigen. Allerdings messen die Hersteller gerne mal im ausgelegten Zustand ohne Füllung, worauf sich auch diese Maße beziehen. Mit Füllung geloftet ist er so natürlich schmaler was aber tatsächlich nichts mit komfortablen Platzangebot zu tun hat. Hier habe ich wie in meinem WM Versalite ausreichend Platz, konnte die Arme locker neben meinen Oberkörper legen und die Füße hatten viel Platz, daß ich selbst mit über gezogenen ID Hot Socks noch ausreichend Freiraum hatte. Weil gerne hinterfragt wird, ob man die Beine in einem Schlafsack anziehen kann - ja das kann ich im Panyam. Allerdings habe ich für meine Körpergröße sehr lange Gräten und der Schlafsack ist dann schon ordentlich auf Spannung. Also bis zur Brust war es nicht möglich, aber ich wollte es mal erwähnt haben ;- ) Die Füllmenge liegt wie beim Standard-Panyam bei 450g und mit allen Extras bringt der Schlafsack bei mir genau 850g auf die Waage. Der Packsack wiegt nochmal 18g und der Aufbewahrungsnetztbeutel 71g Hier nochmal zusammenfassend die Ausstattungsmerkmale: Cumulus Panyam 450 custom Konstruktion: Trapezkammer Füllung: Hydrophobe Daune 850cuin (Polnische Gänsedaunen) Material Kopf/ Fußbereich: Pertex Endurance Blau ( wie Excuistic) Material Rest außen: Pertex Quantum Blau (wie Mystyrious Traveller) Material innen: Pertex Quantum Schwarz Zweiseitiger YKK-Reißverschluß mit zwei Schiebern Reißverschlußisolierung über Abdeckwulst 3D Kapuze Wärmekragen Lieferumfang: Cumulus Panyam custom s.o. Packsack Aufbewahrungsnetztbeutel Schildchen Für mich hat der Schlafsack in den zwei Nächten hervorragend funktioniert und mir war mit der kompletten Schlafmontur viel zu warm. Platz hatte ich wie beschrieben auch ausreichend. Kopf -und Fußteil hatten auch Kontakt mit den Zeltwänden und die ansich schon Wasser abweisenden Daunen waren so nochmals geschützt. Aber warum verkaufe ich das Custom-Teil dann wieder? Tja, ich weiß auch nicht was mich da geritten hat. Ich wollte halt einen Schlafsack, der alles etwas besser kann wie mein WM Versalite und dabei leichter ist. Das kann der Panyam sicher auch, aber irgendwie hänge ich doch zu sehr an meinem alten Versalite - gerade weil ich ihn letztes Jahr erst etwas kürzen und die verlorenen Daunen auffüllen lassen habe. Ok, er ist schwerer und voluminöser, aber beim Bikepacken fällt das nicht all zu sehr ins Gewicht. Zwei ähnliche Schläfsäcke brauche ich nicht und deswegen muß der Panyam eben gehen. Klingt blöd, ist aber so :- ) Das so ein custom Schlafsack natürlich etwas teurer ist wie die Standard-Variante, sollte selbstredend sein. Ich habe letztendlich 334€ (ohne Porto) für den Schlafsack bezahlt, was ich aber für die gebotene Ausstattung im Vergleich zu anderen Herstellern immer noch als günstig erachte. Daher setze ich für meinen quasi neuwertigen Cumulus Panyam custom 290€ als Verhandlungsbasis an. Aber dabei bitte im Rahmen des "anständigen" bleiben - Angebote nehme ich gerne per PN entgegen. Die Rechnung ist natürlich vorhanden und wird auf Wunsch mitgegeben. Der Versand erfolgt in D per DHL Paket mit Sendungsverfolgung! Österreich und Schweiz sind auf Anfrage möglich. Der Schlafsack wird natürlich gut verpackt in einem geräumigen Karton geliefert. Nichtraucher -und Tierfreier Haushalt. Mehr Bilder gibt es hier: >>> KLICK <<<
  6. [SUCHE] Jetboil Sol Ti

    ERLEDIGT
  7. [SUCHE] Jetboil Sol Ti

    Tach auch, suche ein leider nicht mehr produziertes Jetboil Sol Ti Kochsystem. Falls jemand noch so ein Teil ungenutzt rum stehen hat und es abgeben würde - bitte PN an mich. Danke!
  8. hobo, picogrill-46

    Stimme dir zu. Die 0,1 Folie ist IMHO zu dünn für ein Konstrukt zum zusammen stecken.Titan oder Edelstahl nehmen sich in den kleinen Dimensionen vom Gewicht her kaum. Besser 0,2mm oder 0,5mm sonst wird die Idee vom ULUL-Topferhitzer zum Puzzle und letztendlich teurem Blechhaufen. Zudem kommt die Folie gerollt und diese wieder in den flachen Ausgangszustand zu bekommen, geht gegen Null, was bei der Herstellung und erwünschten Funktion des Holzofens essenziell wäre. Ich hatte mal den Pocket Stove TI - schönes Ding und natürlich leicht, aber der Brennraum war viel zu klein. Mal schnell was kochen war Gefummel und nur mit sehr kleinen Stöckchen zu bewältigen, da der Sauerstoff ja auch noch ein bisschen Raum haben sollte. Für mich ging das Konzept nicht auf. Die Physik setzt hier dem Wunsch nach maximaler (UL) Reduzierung Grenzen. Ein Pressure Stove läßt sich auch nicht endlos mit gleichbleibender Funktion minimieren, es sei denn für die Vitrine ;- >
  9. hobo, picogrill-46

    In der Bucht gibt es immer mal wieder Titan-Abschnitte zum schmalen Kurs. Für einen Cone zu klein, aber für andere Basteleien ausreichend. Hab meine Abschnitte schon nach einer guten Woche erhalten und vor kurzem verarbeitet. Das 0,1er läßt sich besser schneiden und lochen, wie Alu :- )
  10. Evernew eby265 Deckel

    Lange darauf gehofft und in absehbarer Zeit verfügbar - 2017 soll nun endlich ein Titandeckel für den EBY265 erhältlich sein. War ja eigentlich nur eine Frage der Zeit. Durch die Sicke paßt er auf, bzw. in zwei Topf/Tassengrößen, wie er auch vorerst in dem 400FD&760FD Set erhältlich sein wird. Auf der 400er Tasse saß er zumindest ziemlich stramm. Über den Preis wurde sich bedeckt gehalten, aber das Gewicht lag wohl bei 13g, wenn ich mich recht entsinne... Also wieder eine Option mehr zum CFK-Deckel von Ruta Locura. Bei beiden fehlt mir allerdings ein "Griff" auf dem Deckel. Der RL wird schon sehr heiß, aber durch seinen lockeren Sitz kann man ihn einfach runter stubbsen. Mit dem stramm sitzenden EV-Titandeckel geht das nicht so einfach. Dafür braucht es schon beide Hände und Schutz gegen das heiße "Blech", wenn er sauber aufgesetzt ist. Ok, auf der Messe war nur einer von wenigen Deckeln aus der Vorserienversion ausgestellt. Vielleicht ändert sich d.b. noch etwas in der Serie... Hier gibt es noch ein paar Fotos: >>> KLICK <<<
  11. [SUCHE] Velbon V-Pod Stativ

    Ich wollte es nicht unerwähnt lassen, daß ich das Stativ vom Forenmitglied @Auf der Suche erworben habe. Er hat mir einen Betrag meiner Wahl zur Überweisung auf das Konto von Mateusz als Spende überlassen. Das finde ich sehr ehrenhaft und wollte es hier noch mal erwähnen. Daumen hoch! Also, vielen Dank nochmal an @Auf der Suche und für dich Mateusz die besten Genesungswünsche und viel Kraft für alles was du noch zu bewältigen hast - du schaffst das!!!
  12. [SUCHE] Velbon V-Pod Stativ

    ERLEDIGT
×