Jump to content
Ultraleicht Trekking

anthrax33

Members
  • Gesamte Inhalte

    16
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Über anthrax33

  • Rang
    Leichtgewicht

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. Heißt das 3kg für drei Personen? Dann sind wir ja Ultraleicht unterwegs
  2. Nein nicht im eigentlichen Sinne. 2 Erwachsene und ein Hund der allerdings auch 40kg wiegt und 70cm Rückenhöhe hat. (Trägt auch sein Gepäck zum Teil) Besonders in der Breite bietet das Zelt wirklich viel Platz und durch die beiden Apsiden muss man auch nicht unbedingt alles mit ins Zelt nehmen.
  3. Mal rein grundsätzlich. Mir als Neuling im UL Bereich stellt sich die Frage. Ab wann gilt denn hier bei euch ein Zelt als "leicht"? Ich habe mir bei der Anschaffung nämlich genau die Frage gestellt. Ich wollte ähnlich dem Threadersteller ein Zelt haben was möglichst Leicht bei gutem Komfort (Apside usw.) ist. Auch spreche ich jetzt in meinem Fall von einem richtigen Zelt kein Tarp. (meine Frau braucht den geschlossenen Raum). Ich habe mich dann für ein Coleman Cobra 3 entschieden. Das Gewicht pro Person liegt optimiert bei 850g. Bezahlt habe ich im Angebot 90€ wobei der normale VP im Schnitt so bei 130€ lag. Eine Alternative war das Quecha Quickhiker Ultralight 3 für um die 150€
  4. anthrax33

    GPS Uhren

    Meine hat 64GB. Wer da also Angst bekommt das er so lange kein Internet am Start hat sollte vielleicht wirklich ne Karte mitnehmen.
  5. anthrax33

    GPS Uhren

    Also wenn ich meine Fenix 5 Plus an den Rechner anschließe kann ich sie als Massenspeicher öffnen und auf die Ordnerstruktur zugreifen.
  6. Da hast du grundsätzlich recht. Auf Mobilgeräten fehlt allerdings der Weg zwischen Basecamp und Garmin Connect. Ich kann die Routen zwar auf dem Handy im Connect anzeigen aber nicht ändern und bearbeiten. Ein Umweg wäre die Route mit einer App nach Wahl zu ändern und dann per FileImport in Connect zu laden und mit der Uhr zu synchen. Alles deutlich komplizierter als mein aktueller Workflow.
  7. Doch doch alles gut. Ich bräuchte nur die Uhr kurz anklemmen und den Track übertragen. Das charmante bei der momentanen Lösung ist halt, dass ich auf meinen 3 unterschiedlichen Geräten (Firmenlaptop, PC, Smartphone) meine Routen bearbeiten kann und ohne das ich speichern senden oder synchen muss ist alles direkt auf Fenix. Das klappt sowohl Zuhause oder auch mitten im Wald.
  8. Für mich steht beim Bikepacking auch der sportliche Aspekt im Vordergrund. Wenn ich also losfahre möchte ich nicht einfach irgendwie von A nach B kommen sondern setze mir Ziele. 110km in 4Std zum Beispiel. Daher gab es für mich nur eine Wahl und mein Renner kommt zum Einsatz.
  9. Ok danke für die Erklärung. Da ich bisher nicht so viele Routen habe ist mir sowas nicht aufgefallen. Ich fand es ganz angenehm immer nach "Sportarten" filtern zu können, da ich Rennrad fahre, wandere und Trailrunning mache. Ich werde mir einfach aus Interesse auch mal Basecamp angucken, wobei dann vermutlich die Over-the-Air die Synchronisation mit meiner Fenix flach fällt wie komoot sie beherrscht.
  10. Oh das hört sich spannend an. Magst du evtl. ein wenig genauer berichten was BaseCamp besser kann? Ich hatte bisher den Vorteil in Komoot oder ähnlichen immer daran gesehen, dass man seine Routen immer auf allen Geräten dabei hat und auch spontan Änderungen machen kann. Die Verlinkung von Unterkünften und Campingplätzen usw fand ich auch immer sehr angenehm wenn man schnell eine Frage hatte oder schon einmal reservieren wollte.
  11. Ich habe auch immer so eine CO2 Pumpe dabei. Von Decathlon. Kostet glaube ich 9€ inkl der ersten Kartusche. Vorher hatte ich so eine kleine leichte Pumpe. Die hat auf dem Renner aber immer nervig geklappert und bis man da den Reifen aus 7-8 Bar hat vergeht ne Menge Zeit.
  12. Ich mache sowas mit Komoot. Vermutlich aber auch deswegen weil meine Garmin Uhr direkten Zugriff auf meine Komoot-Routen hat und mir das einen Arbeitsschritt spart.
  13. anthrax33

    Vorstellungsthread

    Hallo, dann möchte ich mich auch einmal kurz vorstellen weil ich es einfach höflich finde. Ich bin Tim, 34 aus Bielefeld. Zum Thema Trekking bin ich durch meine Frau gekommen. Die hatte das Wandern für sich entdeckt. Und da ich immer schon der totale Gear-Nerd war und immer alles leichter besser und abgefahrener haben muss passten die Tipps aus dem Forum hier perfekt. Ansonsten mache ich Triathlon, Trailrunning und wollte mich in Naher Zukunft mal mit dem Thema Bikepacking befassen. Am besten in irgendeiner extremen Ausführung. 350km in 2 Tagen oder so schweben mir da vor. Zusätzlich bin ich noch bekennender Schnäppchenjäger, dementsprechend werde ich besonders den Schnäppchenthread immer im Auge haben
  14. Wir haben eine ähnlich der Matte von Amazon und die von Decathlon zu Hause. Bequem sind beide sehr. Vom Feeling würde ich sagen die Decathlon ist hochwertiger, kann aber auch täuschen weil die Amazon-Matte so "samtig" ist.
  15. anthrax33

    Schnäppchen

    Danke für den Hinweis. Leider sind alle Artikel die für mich interessant waren eh schon mind. 30% teurer als bei anderen Shops.
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Lies bitte auch unsere Datenschutzerklärung, sowie unsere Nutzungsbedingungen und die Netiquette.