Jump to content
Ultraleicht Trekking

Freestyler

Members
  • Gesamte Inhalte

    24
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Über Freestyler

  • Rang
    Leichtgewicht

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. Ausser Polycro scheint es noch transparente Planen zu geben aus "Heavy Duty Polyethylene": https://www.tarpsplus.com/clear-poly-tarps-singles.html und "Clear Vinyl": https://www.tarpsplus.com/clear-vinyl-tarps-20-mil.html Ich vermute, dass diese Ansätze vom Gewicht her dann weit weg von ultralight sein dürften ...
  2. Danke Euch für die Tipps. Aber ich muss nochmal genauer fragen, welche Schnüre denn nun zum Abspannen am besten geeignet sind. Zum DD Tarp 3x3 Superlight würden ja eigentlich noch weitere "DD SuperLight Guy Rope" gehören, aber die sind schon ewig ausverkauft. Alternativ hat mich DDHammocks auf die Paraglider Cord mit 1.4 mm Durchmesser verwiesen. https://www.ddhammocks.com/product/paraglider_cord?from_cat=34 Dann wird ja sonst oft Reepschnur empfohlen. Und andere nennen eher Paracord - auch da gibt es ja wieder Varianten, z.B. Paracord 550 mit 3mm oder 4mm Durchmesser. Ja was denn nun genau? Und in welcher Dicke? Und nimmt man zum Abspannen der Trekkingstöcke die gleichen Schnüre wie fürs direkte Abspannen des Tarp?
  3. Ok ok Also Polycryo heisst das Material der Wahl ... Aber wird das so wenig gemacht? Ist doch wirklich spannend, Blick rundum zu haben während man gegen Wind und Regen geschützt ist ... Ich glaube, das schau ich mir genauer an, um meinen widersprüchlichen Anforderungen näher zu kommen ... es geht ja bei UL auch darum, sich frei und der Natur so nahe wie möglich zu fühlen - aber trotzdem geschützt ...
  4. Hallo - hat hier jemand schon mal versucht, ein transparentes Tarp zu bauen? Ich habe folgendes gefunden: https://www.instructables.com/id/Ultralight-clear-tarp-tent-2P/ Die Idee ist ja durchaus interessant: Man wäre geschützt und hätte trotzdem unbegrenzten Blick in die Natur.
  5. Hallo - da ich neu mit einem DD Tarp 3x3 superlight mein Glück versuche und da lediglich 4 Heringe mit 50cm Leinen dabei waren, kurz ein paar Fragen: 1. Welches weiter Equipment ist genau zu empfehlen, wenn ich primär mit 1-2 (oder auch mal 4) Trekkingstöcken Aufbauten machen will (also ohne Baum)? 2. Bei Aufbauten, bei denen man den Trekkingstock unter das Tarp bringt: Womit schützt man das Tarp am besten vor den Kanten am Griff? Oder braucht es keinen Zusatzschutz? 3. Wie genau geht das mit dem Abspannen, wenn man Trekkingstöcke verwendet? Ich hab diese 10m Schnur noch, die als Ridge Line dienen soll - geht das dann vom Tarp zum Griff des Trekkingstocks und wickelt man das dann um den Griff und dieselbe Schnur von dort weiter zum Boden zu einem Hering? Oder benutzt man eine andere (und dünnere?) Schnur, um dann vom Griff des Trekkingstock bis zum Boden zu gehen? Sorry für die Anfängerfragen, aber bei DDhammocks hab ich dazu nix Schlaues gefunden.
  6. Danke. Ja nee, dann macht sowas wohl keinen Sinn. Ich dachte halt, damit könnte man einige andere Dinge ersetzen. Thanks. Ja, wenn die Dinger noch nicht mal die Kälte von unten richtig abhalten, macht es eh keinen Sinn.
  7. Hallo - ich bin gerade auf das Thermarest UltraLite Cot gestossen. Das da: https://www.thermarest.com/ie/products/cots/ultralite-cot/ultralite-cot.html Hat jemand sowas (oder andere UL-"Feldbetten") mal ausprobiert? Total 1.2kg - und man bräuchte ggf. keine Isomatte, keinen Zusatzboden usw. Frage wäre, wie bequem die sind und ob ich damit ggf weniger Rückenschmerzen (aktuell eines meiner Hauptprobleme outdoor) bekomme als mit dem UL-Isomatten ...
  8. Und was ist von dem Escapist Ultra-Mesh Bug Tent zu halten? Leider recht teuer. Aber davon mal abgesehen: Ich mag den hohen Boden und die Architektur, die hilft, dass das Netz nicht gleich auf dem Schlafsack liegt an der Seite ...
  9. Die scheinen mir nen seriösen Eindruck zu machen. MSR verkauft dafür spezielle Tarps, wenn ich richtig gelesen habe. Kann man diese Mesh Houses auch problemlos mit einem DD 3x3 Tarp kombinieren?
  10. Danke! Das ist nur für 1 Person, richtig? Bin noch am Schauen nach sowas für 2 Personen ...
  11. Hallo - auf meinem Weg zum echten UL'er hab ich mir ein DD Tarp 3x3 superlight besorgt. Gibt es denn sowas wie ein "Innenzelt" bzw ultraleichtes Moskitonetz (das so feinmaschig ist, dass es vor allem auch kleine Zecken abhält) samt Badewannenboden für 2 Personen? Mit einer solchen Kombi würde ich gerne mal schauen, wie weit ich damit komme auch bei Wind und Regen ...
  12. Danke für den Hinweis. Nunja, ich hab keine Nähmaschine Solange spiel ich erstmal mit meinem neuen DD 3x3 Superlight tarp herum, um herauszufinden, was ich wirklich genau brauche - dann besorg ich auch Stoff und Nähmaschine ...
  13. Danke Dir für die wertvollen Hinweise, wilbo. Dann schau ich mal, wo ich dehnbares Silnylon herbekomme und fange mit dem Experimentieren an Ist folgender Stoff eine gute Variante für Tarps/Vorzelte? -> https://www.extremtextil.de/ripstop-nylon-zeltstoff-silikonbesch-40den-55g-qm.html
  14. Danke für den Link bzw. das Beispiel. Bei dem gezeigten Zelttyp geht das wohl recht gut - frage mich aber, wie man das z.B. bei einem Rab Latok Summit oder Crux Raid X1 etc. hinbekommt, ohne dass Wasser reinläuft, wenn man das Zelt geöffnet lässt ...
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Lies bitte auch unsere Datenschutzerklärung, sowie unsere Nutzungsbedingungen und die Netiquette.