Jump to content
Ultraleicht Trekking

cico

Members
  • Gesamte Inhalte

    366
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Tagessiege

    3

cico hat zuletzt am 11. Januar gewonnen

cico hat die beliebtesten Inhalte erstellt!

Über cico

  • Rang
    Fliegengewicht

Letzte Besucher des Profils

815 Profilaufrufe
  1. cico

    [SUCHE] 3x4m UL Tarp

    OT: Du meinst bestimmt das micha90 Quick & Dirty Tarp aus 3 lfm SilNylon.
  2. Falls du mit einem Garmin Navi unterwegs bist, wiegt der Temperaturlogger dazu ca. 11g mit Batterie. Deine Überlegung hatte ich vor fast einem Jahr, vielleicht findest du hier noch Anregungen. OT: Bei mir wurde es letztendlich dieser Logger, wiegt ungefähr 56g mit Batterie.
  3. Eine Fahrradbeleuchtung darf nur einen halben Leuchtkreis haben, um den entgegenkommen Verkehr nicht zu blenden. Wenn man mal einer falsch eingestellten Fahrradlampe in der Nacht auf dem Radweg begegnet ist, weiß man auch, dass die Regel sinnvoll ist. Wer die anderen blendet, provoziert Unfälle. Ein sehr universeller Gegenstand ist Seil, verbunden mit dem Wissen um Knoten (und den jeweils vor Ort vorhandenen Gegenständen).
  4. Eine Aluminiumstange hat den Vorteil, dass sie bei einem Defekt eher anklickt und nicht so großflächig splittert wie Carbon. Solch einen Defekt kann man unterwegs leicht reparieren. Man kann sich die Stangen auch selbst zusammenstellen, z.B. von extremtextil.de Das Rainbow gibt es manchmal gebraucht in dem Preisbereich. Lieber etwas sparen und dann ein gutes Zelt kaufen, das man gerne benutzt, als einen (un)günstigen Kompromiss eingehen.
  5. Beim Gewicht ist es immer wichtig, zu schauen, was man da vergleicht. Die Gewichte zum Lunar Solo 2019 findest du hier, mir kam das Zelt "zickig" beim Aufbau vor. Hier noch mehr Input zum Lunar. Ich rate dir zu einem Tarptent (Double) Rainbow. Für 1.018 g (Zelt mit Heringen und Stangen) bekommt man viel mehr Kopffreiheit im Liegen und im Sitzen. Außerdem kann man das Zelt auch mal (mit zusätzlichen Stangen / Trekkingstöcken) in einer Schutzhütte oder auf einer Holzplattform als Mücken und Kleintiereschutz aufbauen.
  6. Kondensator ist nicht nur wetter-, sondern auch standortabhängig, da ist die Zeltplatzwahl wichtig. Als weiterer Vorschlag ein Tarptent Rainbow, gebraucht ist es in deinem Preisbereich. Hier Erfahrungen
  7. Ca. 4 km von der Abisko Turststation ist der erste legale, kostenfreie Zeltplatz direkt an dem Fluss, wenn zelten eine Option ist.
  8. Die üblichen Sachen, die Membranen gefährden, sorgen dafür, dass sie sich zusetzen und somit dein Problem verschlimmern. Wenn du dir Pflegeanleitungen anschaust und immer das tust, wovon abgeraten wird, kònntest du die Membran zerstören. Beispiel: https://www.bergfreunde.de/basislager/pflegeanleitung-gore-tex-produkte/
  9. Welche Maße vermisst du? Bei mir ist ein Zollstock mit fotografiert und die wichtigen Maße stehen im Text. Wilbos hat die Maßzeichnung von seinem seinem Tarp als Bild eingefügt. Ich hatte oben auf ungefähr 115-120cm Höhe aufgebaut. Das Zeltgestänge ist für die Praxis zu biegsam, da kann der First nicht richtig stramm angespannt werden. Trekkingstöcke sind stabil genug.
  10. Ohne es, wie wilbo, man in echt gesehen habe, kann ich das so nur unterstützen. Die 1,90 dürfen, meiner theoretischen Einschätzung nach, im Sommer auch kein Problem sein. Ich habe mich mal ein bisschen mit den Auftauchen und Liegelängen beschäftigt, siehe MYOG. Eine gute Ergänzung könnte eine dünne Evazoten-Isomatte sein, die Platz für 2 Personen bietet. So eine Matte bekommt man z.B. bei Extremtextil. Mehr als 10 mm würde ich, für den Sommer, nicht kaufen, die 4er lege ich mir eher nur unter eine Luftmatte als Rutsch- und Stichschutz. Wenn man Luftmatten drauf legt, dann rutschen die auch nicht mehr so zur Seite... Mit 2,2kg gäbe es da auch noch das Tschum aus Baumwolle. Das Hilleberg ist eindeutig leichter. Das Tschum kenne ich auch nur von den Bildern.
  11. Angefragt hatte ich da im April schon mal. Die wollen das als Standardprodukt in ihr Sortiment aufnehmen, wenn sie einen neuen Lieferanten gefunden haben. Hier auch meine Materialsuche zum 6.6er. Hier noch ein 7D 6.6er aus Finnland: https://www.shelbyoutdoor.com/product_info.php?products_id=6842
  12. Das 6.6er soll also irgendwann wieder rein kommen und auch ein Standardprodukt werden, weil es wenig Dehnung und hohe Reißfestigkeit hat. Die Suche ist erstmal erledigt.
  13. Eure Körpergröße ist bei Zelten auch wichtig. Der Norm-Mann ist in Europa ungefähr 1,80m groß. Wer größer ist, auf einer hohen Matte schläft, sehr unruhig und mit viel Bewegung im Zelt schläft, passt, je nach Empfinden, nicht in jedes Zelt rein. Es gibt auch Leute, die ein Kontakt mit dem Außenzelt nicht stört, da spielt auch wieder die Region und der Zeltplatz eine große Rolle. Wenn das Fly immer trocken ist, stört mich das auch nicht so dolle Ich rate dir, ein Wunschzelt vor dem Kauf auszuprobieren. Davor kannst du es auch im Garten/Park mit Stöckern, Fäden und Planen simulieren. Die typischen Asien-Zelte wie das Lanshan werden hier gebraucht oft ziemlich teuer (im Vergleich zum Neupreis) verkauft. Wenn du es bald nutzen möchtest, kannst du ein neues (oder gebrauchtes) Zelt von den hier oft genannten Firmen kaufen. Hier mal ein paar Fäden mit dem Thema, was die Suche spontan zu freistehend AND Zelt ausspuckte: https://www.ultraleicht-trekking.com/forum/topic/9240-selbsttragendes-zelt/ https://www.ultraleicht-trekking.com/forum/topic/2024-tarptent-contrail-oder-rainbow/ https://www.ultraleicht-trekking.com/forum/topic/8652-zelt-2p-3s-radtour-unter-200€/ https://www.ultraleicht-trekking.com/forum/topic/9919-suche-leichtes-2-personen-zelt-für-radtouren-und-wandern/
  14. Von der Größe und Passform her fällt bei mir persönlich leider viel von der Standardware weg, da ich groß und schlank mit langen Armen bin. Mir passen z.B. die Bergans-Jacken in Größe L gut. Das Bergans Hemd ist leider recht schwer (>300g) und nicht explizit mit einem guten UV-Schutz beworben. Vielleicht kennt jemand eine Marke, die einen ähnlichen Schnitt wie Bergans hat.
  15. Hier der Link zu den aktuell nach dem UV-Standard zertifizierten Produkten: https://www.uvstandard801.com/de/zertifizierte-produkte/ Dort steht auch die Erklärung, warum Kleidung unterschiedlich stark vor UV-Strahlung schützt. Weil nicht jedes Kleidungsstück gleich gut schützt, ist die Diskussion über den Sinn von Sonnenschutzkleidung hier im Faden nicht weiter sinnvoll. Um es an einem einfachen, übertriebenen Beispiel zu verdeutlichen: Unter einem grobmaschigen Netzunterhemd bekommt man ohne zusätzlichen Schutz schneller einen Sonnenbrand als in einem Kleidungsstück aus dichtem, schweren Gewebe. Ich möchte hier keinem erzählen, dass man nur in Netzunterwäsche einen Sonnenbrand bekommt oder den Leuten, die schon einen Sonnenbrand unter Kleidung bekamen, unterstellen, sie hätten nur Netzunterwäsche getragen... Im allgemeinen gelten übrigens die folgenden Empfehlungen: https://www.bfs.de/DE/themen/opt/uv/schutz/tipps/tipps_node.html
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Lies bitte auch unsere Datenschutzerklärung, sowie unsere Nutzungsbedingungen und die Netiquette.