Jump to content
Ultraleicht Trekking

cico

Members
  • Gesamte Inhalte

    363
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Tagessiege

    3

Alle erstellten Inhalte von cico

  1. Eine Aluminiumstange hat den Vorteil, dass sie bei einem Defekt eher anklickt und nicht so großflächig splittert wie Carbon. Solch einen Defekt kann man unterwegs leicht reparieren. Man kann sich die Stangen auch selbst zusammenstellen, z.B. von extremtextil.de Das Rainbow gibt es manchmal gebraucht in dem Preisbereich. Lieber etwas sparen und dann ein gutes Zelt kaufen, das man gerne benutzt, als einen (un)günstigen Kompromiss eingehen.
  2. Beim Gewicht ist es immer wichtig, zu schauen, was man da vergleicht. Die Gewichte zum Lunar Solo 2019 findest du hier, mir kam das Zelt "zickig" beim Aufbau vor. Hier noch mehr Input zum Lunar. Ich rate dir zu einem Tarptent (Double) Rainbow. Für 1.018 g (Zelt mit Heringen und Stangen) bekommt man viel mehr Kopffreiheit im Liegen und im Sitzen. Außerdem kann man das Zelt auch mal (mit zusätzlichen Stangen / Trekkingstöcken) in einer Schutzhütte oder auf einer Holzplattform als Mücken und Kleintiereschutz aufbauen.
  3. Kondensator ist nicht nur wetter-, sondern auch standortabhängig, da ist die Zeltplatzwahl wichtig. Als weiterer Vorschlag ein Tarptent Rainbow, gebraucht ist es in deinem Preisbereich. Hier Erfahrungen
  4. Ca. 4 km von der Abisko Turststation ist der erste legale, kostenfreie Zeltplatz direkt an dem Fluss, wenn zelten eine Option ist.
  5. Die üblichen Sachen, die Membranen gefährden, sorgen dafür, dass sie sich zusetzen und somit dein Problem verschlimmern. Wenn du dir Pflegeanleitungen anschaust und immer das tust, wovon abgeraten wird, kònntest du die Membran zerstören. Beispiel: https://www.bergfreunde.de/basislager/pflegeanleitung-gore-tex-produkte/
  6. Welche Maße vermisst du? Bei mir ist ein Zollstock mit fotografiert und die wichtigen Maße stehen im Text. Wilbos hat die Maßzeichnung von seinem seinem Tarp als Bild eingefügt. Ich hatte oben auf ungefähr 115-120cm Höhe aufgebaut. Das Zeltgestänge ist für die Praxis zu biegsam, da kann der First nicht richtig stramm angespannt werden. Trekkingstöcke sind stabil genug.
  7. Ohne es, wie wilbo, man in echt gesehen habe, kann ich das so nur unterstützen. Die 1,90 dürfen, meiner theoretischen Einschätzung nach, im Sommer auch kein Problem sein. Ich habe mich mal ein bisschen mit den Auftauchen und Liegelängen beschäftigt, siehe MYOG. Eine gute Ergänzung könnte eine dünne Evazoten-Isomatte sein, die Platz für 2 Personen bietet. So eine Matte bekommt man z.B. bei Extremtextil. Mehr als 10 mm würde ich, für den Sommer, nicht kaufen, die 4er lege ich mir eher nur unter eine Luftmatte als Rutsch- und Stichschutz. Wenn man Luftmatten drauf legt, dann rutschen die auch nicht mehr so zur Seite... Mit 2,2kg gäbe es da auch noch das Tschum aus Baumwolle. Das Hilleberg ist eindeutig leichter. Das Tschum kenne ich auch nur von den Bildern.
  8. Angefragt hatte ich da im April schon mal. Die wollen das als Standardprodukt in ihr Sortiment aufnehmen, wenn sie einen neuen Lieferanten gefunden haben. Hier auch meine Materialsuche zum 6.6er. Hier noch ein 7D 6.6er aus Finnland: https://www.shelbyoutdoor.com/product_info.php?products_id=6842
  9. Das 6.6er soll also irgendwann wieder rein kommen und auch ein Standardprodukt werden, weil es wenig Dehnung und hohe Reißfestigkeit hat. Die Suche ist erstmal erledigt.
  10. Eure Körpergröße ist bei Zelten auch wichtig. Der Norm-Mann ist in Europa ungefähr 1,80m groß. Wer größer ist, auf einer hohen Matte schläft, sehr unruhig und mit viel Bewegung im Zelt schläft, passt, je nach Empfinden, nicht in jedes Zelt rein. Es gibt auch Leute, die ein Kontakt mit dem Außenzelt nicht stört, da spielt auch wieder die Region und der Zeltplatz eine große Rolle. Wenn das Fly immer trocken ist, stört mich das auch nicht so dolle Ich rate dir, ein Wunschzelt vor dem Kauf auszuprobieren. Davor kannst du es auch im Garten/Park mit Stöckern, Fäden und Planen simulieren. Die typischen Asien-Zelte wie das Lanshan werden hier gebraucht oft ziemlich teuer (im Vergleich zum Neupreis) verkauft. Wenn du es bald nutzen möchtest, kannst du ein neues (oder gebrauchtes) Zelt von den hier oft genannten Firmen kaufen. Hier mal ein paar Fäden mit dem Thema, was die Suche spontan zu freistehend AND Zelt ausspuckte: https://www.ultraleicht-trekking.com/forum/topic/9240-selbsttragendes-zelt/ https://www.ultraleicht-trekking.com/forum/topic/2024-tarptent-contrail-oder-rainbow/ https://www.ultraleicht-trekking.com/forum/topic/8652-zelt-2p-3s-radtour-unter-200€/ https://www.ultraleicht-trekking.com/forum/topic/9919-suche-leichtes-2-personen-zelt-für-radtouren-und-wandern/
  11. Von der Größe und Passform her fällt bei mir persönlich leider viel von der Standardware weg, da ich groß und schlank mit langen Armen bin. Mir passen z.B. die Bergans-Jacken in Größe L gut. Das Bergans Hemd ist leider recht schwer (>300g) und nicht explizit mit einem guten UV-Schutz beworben. Vielleicht kennt jemand eine Marke, die einen ähnlichen Schnitt wie Bergans hat.
  12. Hier der Link zu den aktuell nach dem UV-Standard zertifizierten Produkten: https://www.uvstandard801.com/de/zertifizierte-produkte/ Dort steht auch die Erklärung, warum Kleidung unterschiedlich stark vor UV-Strahlung schützt. Weil nicht jedes Kleidungsstück gleich gut schützt, ist die Diskussion über den Sinn von Sonnenschutzkleidung hier im Faden nicht weiter sinnvoll. Um es an einem einfachen, übertriebenen Beispiel zu verdeutlichen: Unter einem grobmaschigen Netzunterhemd bekommt man ohne zusätzlichen Schutz schneller einen Sonnenbrand als in einem Kleidungsstück aus dichtem, schweren Gewebe. Ich möchte hier keinem erzählen, dass man nur in Netzunterwäsche einen Sonnenbrand bekommt oder den Leuten, die schon einen Sonnenbrand unter Kleidung bekamen, unterstellen, sie hätten nur Netzunterwäsche getragen... Im allgemeinen gelten übrigens die folgenden Empfehlungen: https://www.bfs.de/DE/themen/opt/uv/schutz/tipps/tipps_node.html
  13. cico

    Kaufberatung: Sonnendichtes Hemd

    Hallo zusammen, der DWD empfiehlt bei starker UV-Belastung immer ein "sonnendichtes Hemd" (Quelle) zu tragen. Gibt es sonnendichte Kleidung auch in leicht (und tourengerecht fix wieder trocken)? Das Hemd würde mein Langarmshirt ersetzen. Außerdem wäre dann weniger Sonnencreme als Verbrauchsmaterial notwendig. Auf ein Hemd möchte ich umsteigen, da ich mir erhoffe, dass es luftiger ist und sich die Temperatur besser durch die Knopfleiste regulieren lässt. Wo wären gute Punkte, um die Suche zu beginnen? Die Suchmaschine meiner Wahl gibt mir nur Wettermeldungen bei dem Stichwort, hier im Forum habe ich das Stichwort auch nicht gefunden. Mein Ziel ist es, ein sonnendichtes Hemd zu kaufen oder gute Gründe zu haben, warum es nicht sinnvoll für Touren wäre.
  14. @wilbo Schickes Tarp! Wie empfindest du das Inner? Würdest du es eher als 1er oder als "Geht noch so"-2er Inner sehen? Welche Aifbauhöhe findest du für das Inner gut?
  15. Das ist so nicht korrekt. Das Zelt ist auf dem Papier länger, da es sich um ein Einwandzelt handelt. Das Lanshan 2 (ohne Pro) ist ein doppelwandiges Zelt. Von der nutzbaren Länge sind beide ungefähr gleich. Mehr dazu im Lanshan-Faden. Ich rate dir, auf EBay Kleinanzeigen, hier im Schnäppchen-Faden und im Biete-Bereich zu schauen. Mit 1,86 m Länge und bis zu 2 kg ist die Auswahl nicht stark eingeschränkt. Auf dem Gebrauchtmarkt könntest du auch bei dem Budget durchaus ein Markenzelt aus dem UL-Bereich bekommen. Ich finde es schwierig, dir einfach so ein Zelt zu empfehlen, was dann evl. nicht in der nächsten Zeit angeboten wird.
  16. cico

    Nacht im Regen

    Nicht in den tiefen Gelände-Bereichen wie Senken oder Rinnen. Hier gibt es einen eigenen Faden dazu. Auf den aktuell 11 Seiten könnte auch mal das Haven angesprochen werden.
  17. @Muli Einen solchen Faden gibt es meines Wissens nach nicht. Im zollfreien Ausland sind die Versandkosten üblicherweise zu gering, damit sich der Aufwand wirklich lohnen würde. Wenn man im zollpflichtigen Ausland bestellt, sind die Risiken und Gebühren wohl oft so, dass sich eine Sammelbestellung eher nicht lohnt. Mit dem Stichwort Zoll findest du da detaillierte Aussagen zu, die nicht auf Hörensagen beruhen
  18. Die Affiliate-Links zählen für mich zu den Reflinks, mit denen manchmal auch "harmloseres" Tracking der Benutzer verwirklicht wird. Oft werden die Links nach der Eingabe der Suche sehr lang. Nach genauem Hinsehen sind sie auf die gleiche Art wie Affiliate-Links aufgebaut und beinhalten beispielsweise die Suxhbegriffe. Diese Links sieht man hier im Forum öfter als direkte Affiliate-Links. Mich persönlich stören sie, weil sie neben dem Tracking und eventuellen Provisionen die Links unnötig verlängern und den Lesefluss stören, wenn direkt gepostet werden. Das Problem ist allerdings, dass man nach dem freundliche recherchierten des Links diesen auch noch bearbeiten müsste. Ich kann nachvollziehen, dass man den Link nicht weiter bearbeitet und würde eine technische Lösung begrüßen, wenn diese umsetzbar wäre. Die technische Lösung könnte die Links automatisch bereinigen. Es ist für mich immer schön, saubere Links zu sehen. Wenn ich möchte, hänge ich bei den drei auf der Support Seite des Forums genannten Shops die Erweiterung für das Forum dran (was auch mehr Prozente als das Smile-Programm abwirft). Gekürzte Links, hinter denen man nicht das eigentlich Ziel erkennen kann, empfinde ich als Täuschung und Gefahr. Man springt beispielsweise auch nicht kopfüber in ein unbekanntes, trübes Gewässer.
  19. Beim Rucksack muss u.a. die Rückenlänge passen. Für allgemeine Tipps mal den Link zum Wiki des Schwesterforums. Wenn du dir da unsicher bist, rate ich dir zu einem Ausflug in ein Fachgeschäft, dass auch UL-Ausrüstung hat. Da kannst du viele Rucksäcke anprobieren und bekommst Hilfe bzgl. der Größe und Passform. Meines Wissens nach gibt es solche Fachgeschäfte aber nur in Krefeld, Berlin und Bonn.
  20. Du kannst auch einfach von Oldenburg aus nach Süden laufen und am Montag in die Nordwestbahn (Strecke Oldenburg-Osnabrück) einsteigen. Falls du auf die Stadt am Anfang keine Lust hast, kannst du auch in Sandkrug starten. In der Wildeshauser Geest gibt es jetzt auch das Knotenpunktsystem für Radwege, an dem man sich zu Fuß orientieren könnte.
  21. Du (Nutzer) möchtest trotzdem das Forum unterstützen? Gehe auf die Support-Seite des Forums Öffne den Link in dem Browser, in dem du einkaufen möchtest Kopiere alles hinter dem Fragezeichen und füge es an den vorher gekürzten Link an. Kaufe ein. Jetzt müsstest du das Forum unterstützt haben. Um sicher zu gehen, dass keine anderen die Provision bekommen, kannst du vorher noch die Cookies löschen.
  22. OT: @BenjaminZwei Töpfe kann man schon als Luxus ansehen, das entscheidet jeder für sich, was er braucht. Üblicherweise isst man aus direkt aus dem Topf oder der Trockenfuttertüte.Als leichter Becher eignet sich auch die 5-Minuten-Terinen-Verpackung. @mosvenWie Nutzt du die beiden Töpfe? Was kommt rein?
  23. Der nächste Stichtag für die Urlaubsplanung ist der 01. Juli, dann öffnen sich Campingplätze und einige Länder, es wird bis dahin auch mehr gefällte Entscheidungen geben. Eine Übersicht zum aktuellen Stand: http://www.tagesschau.de/ausland/urlaub-corona-101.html
  24. OT: Kein Problem, jede Vorstellung ist nützlich. Ich habe mich schon ein bisschen gewundert, dass ich einen Rucksack und nicht ein Zelt-Review angestoßen haben soll, aber das macht ja nichts.
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Lies bitte auch unsere Datenschutzerklärung, sowie unsere Nutzungsbedingungen und die Netiquette.