Zum Inhalt springen
Ultraleicht Trekking

Kopflampe - Fenix HM50 V2


Thomse

Empfohlene Beiträge

Da diese Kopflampe im Forum mehrfach erwähnt wird, aber noch keinen eigenen Thread hat, starte ich mal einen.

Ich suche zur Zeit eine Kopflampe mit folgenden Anforderungen:

- möglichst leicht

- möglichst hell (durchgehend, nicht die 1000 lm, die sich dann abdunkeln)

- wetterfest

- Aufladbar per USB-C

- Laufzeit ca. 3h auf hoher Stufe, aber auch eine Nachtwanderung (dann dunkler) sollte möglich sein.

 

Für folgende Situationen:

- Campen, Sachen suchen, Trekking, Zelten und natürlich: Laufen/Joggen.

 

Welche Alternativen gibt es zur Fenix HM50 V2? 

Wie verhält sich die Lampe beim Joggen (rutscht, wackelt)

 

Vielen Dank für eure hilfreichen Meinungen!

 

Grüße
Thomas

 

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Keine Gute (bin ja Lampenfreak :mrgreen:) da die HM51 nicht mehr lieferbar ist.

Mein Rat, mach keine Doktorarbeit raus, kauf Dir die HM50 V2 und hab Spass dran.

Solltest Du mal nen Kopflampe mit mehr Licht z.B. zum Nachtpaddeln o.A. suchen, empfehle ich die HM65R-T, hat aber weniger Tragekomfort, ich nutze normalerweise die HM50 oder HM51 und nur wenn ich das "Mehrlicht" brauche z.B. wenn es beim Jollensegeln in NL mal wieder spaeter wird, oder ich abends noch fix mit dem Packraft auf den Fluss bis zu einem Campplatz gehe...

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 2 Stunden schrieb Green Freedom:

Ich möchte auch keine andere als die HM51R. Bin sehr zufrieden und das Kopfband ist auch super. Klar geht es noch leichter, aber 80 gr ist für mich echt nicht schwer. Joggen war ich nicht mit der, aber sollte fest sein.

Klappt sicher, wenn man das Kopfband entsprechend einstellt, bei der HM50 V2 sollte man evtl noch etwas zwischen Lampe und Clip dazwischenklemmen (z,.B. Ministueck duenne Repschnur), falls sie beim Joggen etwas durch die Clip-Halterung klappert.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

ich habe die HM 50 V2 und bis auf wenige Nachteile ist die perfekt.

Nachteile:
Lichtkegel etwas klein und nicht schön breit.
Licht kälter als bei der Nitecore -> Kontraste nicht sooo schön sichtbar.
Akkulaufzeit kann besser sein (aber die kann immer besser sein).

 

Ansonsten ist sie beste die ich je probiert habe, besser als Petzl Arctic (Core)/Tikka,  Nitecore Gedöns und die sonstigen üblichen Verdächtigen.

Bin zufrieden, kann empfehlen.

VOR ALLEM:

Akku tauschbar per Schraubverschluss. Eingeklebte kacke wie NItecore kann mir gestohlen bleiben

Bearbeitet von shotta51
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Am 25.11.2023 um 21:03 schrieb khyal:

Klappt sicher, wenn man das Kopfband entsprechend einstellt, bei der HM50 V2 sollte man evtl noch etwas zwischen Lampe und Clip dazwischenklemmen (z,.B. Ministueck duenne Repschnur), falls sie beim Joggen etwas durch die Clip-Halterung klappert.

Als Nachtrag eventuell dazu: Ich hatte bisher keine Probleme mit Klappern, ohne extra Einlage. 

Als die Lampe neu war, war da allerdings ein Stück Plastik von der Verpackung eingesteckt, hast du das eventuell nicht entfernt? Zumindest denke ich, dass es von der Verpackung war, einen wirklichen Sinn konnte ich in dem Teil nicht erkennen.

 

Ansonsten kann ich den Vorpostern nur zustimmen. Ich habe mehrere Kopflampen durch, für den Einsatz zum Wandern ist es die beste Lampe im Gesamtpaket. 

 

Für den Einsatz bei Hochtouren etc würde ich allerdings dann doch die größeren, schwereren Modelle der üblichen Verdächtigen empfehlen.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 16 Stunden schrieb Doncules:

Als die Lampe neu war, war da allerdings ein Stück Plastik von der Verpackung eingesteckt, hast du das eventuell nicht entfernt?

und das mir als Lampenfreak, Elektroniker, Messtechniker :mrgreen:

Nein zu dem Zeitpunkt als ich die V2 gekauft habe, halt nachdem sie raus kam, um sie mit der HM50 und HM51 zu vergleichen, gab es sowas noch nicht.
Mag auch sein, dass da spaeter was zwischengeschoben wurde, um eben das sehr leise Klappern (was auch nur unter bestimmten Bedingungen auftritt z.B. sehr zuegiger Gehstil) auf jeden Fall zu verhindern, wer weiss...
Aber das wird auch nicht unbedingt jeder wahrnehmen, tritt ja nur unter ganz bestimmten Bedingungen auf, ich bin ja meist solo ohne Gespraech unterwegs, hoere keine Musik o.A., waehrend ich laufe, hab´s Smartphone aus und hoere halt auf die Naturgeraeusche.

Was ich auch nett finde, das man zum Akkuwechsel die Lampe noch nicht mal vom Kopf nehmen muss...
 

vor 17 Stunden schrieb Doncules:

Für den Einsatz bei Hochtouren etc würde ich allerdings dann doch die größeren, schwereren Modelle der üblichen Verdächtigen empfehlen.

Da kann man gut die HM65R-T nehmen, kann ich auch empfehlen, wenn man der Meinung ist, man braucht noch eine Ecke mehr Licht braucht.
 

Am 27.11.2023 um 21:48 schrieb shotta51:

Eingeklebte kacke wie NItecore kann mir gestohlen bleiben

???

Also auch wenn mir bei den Stirnlampen die Modelle von Fenix besser gefallen, es gibt auch von Nitecore ohne Ende Stirnlampen mit wechselbaren Standardakkus.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 20 Minuten schrieb shotta51:

hab da auf das allseits beliebete UL modell und dessen Nachfolger angespielt.

Ja gut bei den sehr geringgewichtigen UL-Modellen ist es bei einer Leuchtstaerke, die dem Gewicht angemessen ist, nicht anders moegllich, ist ja bei der Petzl Bindi nicht anders und die nachhaltigkeitsmaessig noch schlechtere Alternative sind dann Knopfzellen-Lampen.

Aber jetzt mal in der Praxis, wer ne Lampe mit derartig geringer Leuchtstaerke nimmt (ich kaeme damit nicht hin, so etwas kaeme bei mir hoechstens als Backup in Frage, aber da ziehe ich ne Petzl E-lite wegen der geringen Selbstentladung der Zellen vor, im Normalfall wird die ja ueber Jahre nicht gebraucht), ist meist nicht viel wandernd o.A. im Dunkeln unterwegs ergo wird er beim evtl Kochen o.A. auch nicht gerade jeden Tag den Akku leer ziehen.

Lion Akkus liegen bei guter Elektronik (und das koennen ja Fenix & Nitecore im Gegensatz zu manch anderer Marke gut) fuer +80% bei 500-800 Zyklen, also 100% von 0-100% Ladungen, ueblich duerften eher 50% Ladungen sein, dann bist du bei 1000-1600 50% Zyklen, wenn ich jetzt mal 6 Wochen / Jahr on tour und jeden Tag eine Ladung ansetze, sind das also 24-38 Jahre bis rechnerisch der Akku von den Ladezyklen auf 80% der Neukapazitaet ist (wobei den Meisten die 20 fehlenden % nicht auffallen wuerden), das spielt gegenueber der kalendarischen Alterung keine Rolle.

Natuerlich finde auch ich Lampen mit Alu statt Plastikgehaeuse, Kristallglas statt Plastiklinse, mit vernuenftigen Reflektor besser, als das, was da teilweise bei den ganz leichten Lampen geboten wird und natuerlich ist mir wichtig, dass in der Lampe ein preiswerter Standadrd-Akku ist, den ich auch fix, waehrend die Lampe an der Ruebe haengt, wechseln kann.

Aber ich bin auch das gnze Jahr unterwegs, haeufig in ausgesetztem Gelaende, penne wenig und habe einen entsprechend hohen "Lichtbedarf", mir ist absolute Wasserdichte wichtig durch meinen hohen Anteil an Wassersport, da finde ich die 80g inkl Akku fuer ne HM50/51 noch richtig "guestig"  und auch die ca 150g der HM65R-T inkl Akku finde ich da noch "leicht", da habe ich frueher beim Nachtsegeln/paddeln ganz andere Gewichte am Kopf gehabt und ich nutze die Lampen ja auch das ganze Jahr als EDC bei Feinarbeiten, in der Garage usw.

Aber wir sind hier im UL-Forum und wenn jemand ueberwiegend im Sommer-Halbjahr, wenn es lange hell ist, unterwegs ist und die Lampe nur gelegentlich bzw wenn er nachts mal zum Pinkeln raus muss und kein Vollmond ist :mrgreen: braucht, kann ich auch verstehen, wenn dem dann die NU25UL mit 46 g mehr als genug ist oder die Petzl E-Lite mit 28 g reicht.
 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Deine Meinung

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte an, um mit Deinem Konto zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

Forumssponsoren









×
×
  • Neu erstellen...