Zum Inhalt springen
Ultraleicht Trekking

zhnujm

Members
  • Gesamte Inhalte

    15
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  1. Zum Thema Sendeleistung möchte ich mal in den Raum werfen das ein Gerät das Satelliten in 40000km Höhe ereichen will vielleicht einfach einen höhere Sendeleistung benötigt als eins was nur auf Satelliten unter 1000km Höhe zugreift.
  2. Wo kommt den der Rückkanal für eine solche Information her ?
  3. Herrlich, sowas hatten wir damals bei der Bundeswehr. (für die Stiefel) Allerdings aus 1cm starkem Gummi, die Teile wogen ca eine Tonne pro Fuss... Wenn man die auszog schlugen einem die Knie beim laufen kurzzeitig bis zum Kinn wegen des fehlenden Gewichts
  4. Fleisch in Tüten gibts zum Beispiel von Express Menu. Hunn/Rind/Schwein/Truthahn. Die Zutatenliste ist mit Fleisch + Salz sehr kurz.... Oder gehts hier um getrocknetes ?
  5. Ich finde einige der BlaBand Sachen lecker. Zudem sind sie meiner Meinugn nach deutlich praktischer verpackt.
  6. Die 3s sind in den Optionen eingestellt, die kann man beliebig verkürzen. Wenn du die Anzahl der Punkte beim umwandeln manuell auf einen sehr hohen Wert (über dem der Punktzahl des Tracks) setzt werden die maximalen Punkte des Tracks benutzt. Und natürlich die Route auf Direkt setzten. Dann stimmt auch die Länge.
  7. Das Programm ist ja auch "last oder noch laster century" Aber irgendwelche Gründe muss es geben das es immer noch benutzt wird.
  8. Das geht eigentlich recht einfach, den ersten Punkt kannst du ja auf der Karte wählen und "Öffnen" und die Strecke dann per Shift+Klick auswählen und beliebig korrigieren. Die markierte Strecke wird dir ja auf der Karte angezeigt, da kann man schnell das gewünschte Ende erreichen.
  9. Alle Punkte zwischen Anfang und Endpunkt markieren und die Länge wird angeziegt. Eine einfachere Lösung fällt mir da auch nicht ein.
  10. Ichr würd mir eher Gedanken machen wie ich nach Dänemark, Schweden und Norwegen reinkomme....
  11. Wenn es ein "touristisches Übernachtungsverbot" gibt und nicht nur ein"Beherbergungsverbot" wird es jedenfalls schlecht kontrolliert. An der Ostseeküste in Schleswig-Holstein waren die einschlägigen Parkplätze jedenfalls voll von Wohnmobilisten beim Übernachten als ich zum Eisgucken vor 2 Wochen dort war.
  12. So sieht die Planung z.b in Schleswig-Holstein schon aus, "Tagestouristen" (ohne Übernachtungsplatz) werden die Letzten sein die wieder rein können da deren Anzahl schlicht nicht vorhersehbar ist....
  13. Deswegen benutze ich eigentlich das Garmin....einschalten und läuft. Akku ist leer ? Rein/raus läuft weiter. Anderes Konzept als ein Handy, aber funktioniert problemlos. Wenn du kein Handy benutzen willst, (was eigentlich unausweichlich ist im UL Sinne), bleibt dir nur ein Gerät mit Lithium Ionen Akku. Die sind dafür ausgelegt im Gerät geladen zu werden.
  14. Wie lange bist du denn so unterwegs ? Ich nehme für mehrtägige Touren immer Lithium Batterien mit, halten eh viel länger. Laden wär mir da eh zuviel Aufwand, ich bin aber auch nur mal höchstens 4-5 Tage unterwegs. Schon damals als ich mir das 650 gekauft habe war die "Internet Meinung" das das Laden der Akkus im Gerät eine mehr schlecht als recht funktionierende Notlösung ist. Macht es natürlich nicht wirklich besser wenn man sich darauf verlassen möchte....
  15. Es gab mal eine Seite wo für das Oregon 6xx detalliert aufgedröselt wurde welche Funktion und welcher Gerätezustand wieviel Strom benötigt. Dort stand auch das der Ladevorgang bei vollem Akku nicht aufhört sondern einfach weiterläuft. Deswegen auch die leeren Powerbänke, der Strom verpufft in Wärme etc. Kann beim 750 natürlich anders sein.
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Diese Website benutzen Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Lies bitte auch unsere Datenschutzerklärung, sowie unsere Nutzungsbedingungen und die Netiquette.