Jump to content
Ultraleicht Trekking

Alle Aktivitäten

Dieser Verlauf aktualisiert sich automatisch     

  1. Letzte Stunde
  2. Ich erlaube mir mal, die Frage zu wiederholen. Danke!
  3. Wow, wie siehst denn dann in der Sierra aus? Halte uns unbedingt auf dem Laufenden und viel Glück !
  4. Heute
  5. Vor ziemlich genau einem Jahr und zwei Tagen, irgendwo an der Ostsee. Ein herrlicher Sommer war es... Wird Zeit für ein ähnliches Bild in diesem Jahr .
  6. Frühstück: Müsli mit Milchpulver und Rosinen (Lauwarm), oder Pumpernickel mit Erdnussbutter (weil ich nicht jeden Tag Müsli möchte), und nen Kaffee 3in1 Mittagessen: Eigentlich nichts. Aber unterwegs mal 1-2 Energy Riegel Abends: Dehydierte Nahrung wie Trek’n eat, Real Turmat...(heiß) damit es im Schlafsack schön kuschelig wird. Oder wenn es mal was kaltes sein soll, ein paar Landjäger mit Senf und Roggenbrot. Parmesankäse ist auch sehr haltbar.
  7. wenn ich so drüber nachdenke, waren wir auf dieser tour in mehr museen als sonst jahrelang und irgendwie sind wir andauernd fähre gefahren. das hängt mit dem von landschaft und wetter vorgegebenen rhythmus zusammen. und man macht langsamer, wenn man vorher fast keine infos und keine vorstellung hat... bißchen wandern waren wir auch: in alta kann man beim stadtspaziergang auf nen berg mit blick auf hafen und flughafen. von hafen aus fährt nix für touristen. die city ist interessant, wenn man ansonsten ein faible für orte wie nova goriza und eisenhüttenstadt hat. interessanter plattenladen. internet in der stadtbücherei. zum museum kann man laufen, stück die e-fernstrasse lang und dann ein paar kilometer durch die siedlungen am wasser oder auf der anderen strassenseite und sieht schon mal was landschaft. museum ist wegen der felsmalereien überwiegend freilichtmuseum. hat auch ein paar schön ausgestopfte bären und berichtet von den staudammkämpfen. landschaftlich interessant wird die busfahrt nach hammerfest so ungefähr eine kurve davor der camping dort -wir brauchen infos über fähren und wetter und wollen einkaufen- ist mitten in der wildnis: aber wir stehen direkt an der wasserkante (vom see), unser blick ist ok. so sieht die city von weitem aus (foto von einer der fährfarten) und man wandert erstmal vom camping zum turm, um sich das gelände anzuschauen. wir sind vom camping auf den niedrigeren hügel und dann in die stadt um rechtzeitig bei der nachmittäglichen öffnungszeit am touri info zu sein, wo sich zahlreiche studentische praktikantInnen rührend um uns kümmerten. sehr zu empfehlender semesterferienjob. nur von seiland und soroya wussten sie nichts. ich denke, sie betreuen ansonsten kreuzfahrer, wohnmobilisten und busreisende auf dem weg zum nordkap und hin und wieder mal eine anglerkombo auf dem weg zur angellodge. das hammerfest museum kann ich sehr empfehlen. das wetter scheint besser zu werden und wir nehmen am nächsten tag die fähre nach akkarfjoprd/soroya, wo wir ins ende des jährlichen fiskefestes platzen. fiskefest heisst, wie wohl überall in der gegend, feiern, spazierngehen zu den höhlen, wo sich leute vor den nazis versteckten und besuch von freunden aus dem ausland oder weit weg aus norge haben. am hafen steht ne karte und wir sind orientiert. heute abend erstmal zu dem teich wo die hütte eingezeichnet ist, das wetter ist ja weiterhin nicht so gut und wir brauchen noch etwas, bis wir den rhythmus dieser tour "verstanden" haben. (alles impressionen rund um den see, eine äh ... gute stunde hinter akkarfjord) die hütte ist auf, übernachten kann man dem boden und wir klappern am nächsten tag die sehenswürdigkeiten von nord-soroya ab: (tarhalshütte mit dem weiteren weg auf den tarhals) zurück nach akkarfjord weil fähre. wetter sieht ja gut aus, der schnee könnte da mal schmelzen und wir wanden nicht soroya pa langs, sondern gucken uns noch kurz den süden der insel an. (akkarfjord/soroya - hammerfest -hasvik) von hasvik nach beivikbotn fährt nen bus. den der dritte fahrgast telefonisch bestellt hatte. (bißchen oberhalb von breivikbotn) (richtung gaska, netter aussichtshügel, die ersten schneefelder und -brücken und rens) das mitternachtssonnenfoto ausm hafen von breivikkbotn find ich grad nicht, edit, doch: und die für den export hingehängten fischköppe haben wir uns angeguckt. wir kriegen den rest vom fiskefest mit, das wetter ist super wir wollen nach seiland und sind schon wieder auf der fähre, vorbei an seiland (hasvik - hammerfest), schon mal wieder blicke auf s. . und hammerfest-karhamn so gegen vier, seiland, da sind wir. (nachdem wir fast einen ganzen tag am hafen in hammerfest abhängen mussten und ein ganzes kreuzfahrerschiff an unserer spezial-porch -dem eingang zur hafendusche [mit glotze, trockenraum usw, kostenlos und öffentlich]- vorbeiströmte...) paar schritte weiter und es ist auch noch zeit, das gelände mal zu beschauen und auf den stortinden zu steigen (blick zurück nach hammerfest) und langsam wirds schön und entspannt. wir hocken erst mal ein paar stunden auf dem gipfel.
  8. Frühstück : Porridge Mittag : Studentenfutter Abend: Couscous mit irgend einer Fertigsoße Dazwischen jeweils einen Müsliriegel.
  9. P4uL0

    Inov 8 Trailtalon 235 Gr. 43

    Verkaufe oben genannten Schuh. Eigentlich passt er mir und es gibt nix dran auszusetzen aber ich habe einfach zuviel Schuhe und das ist der am wenigsten genutzte. Hatte den 2 oder 3 mal zum laufen an und hat daher noch nix abbekommen. Preis 50€
  10. 20. Mai auf PCT, kurz nach dem Aquaduct, also noch lange vor der Sierra.... es ist ein besonderes Jahr...
  11. Frühstück: Müsli/Cereals mit Milchpulver, dazu kalten Instantkaffee Mittag: Knäckebrot/Fincrisp o.ä. lecker, ewig haltbar und bessere Kcal/g als Punpernickel. Dazu Parmesan, Salami, Speck und kleine Päckchen Mayo. Abend: Mit VEGETA-Brühe gewürzter Coldsoaking Couscous mit halbgetrocknetem, vorgewürzen tofu Päckchen, getrockneten tomaten, Röstzwiebeln und Oliven. Snacks: Nüsse, Chips, Riegel
  12. Das kann ich Dir nicht sagen, wenn es Dir um UL-Ausruestung geht...ich weiss aus zuverlaessiger Quelle, dass Stammkunden in den naechsten Tagen eine Postkarte vom sackundpack.de bekommen, fuer eine Rabatt-Aktion im Laden in Krefeld Fr/Sa nach Christi Himmelfahrt, also Ende naechster Woche, wobei da aber leider wohl WM, Zpacks, HMG, Tarptent, Big Sky und die Packrafts von Anfibio usw (reservierte, reduzierte Artikel blabla) ausgenommen sind, aber es muesste z.B. das ganze Titankochzeug, Gossamer Gear, SMD, Packraft Trekraft usw drin ist. Darfst raten, wer als Selbststaendiger den Auftrag bekommen hat, das Layout der Postkarte druckreif zu ueberarbeiten Im Schlamm wuerde ich mein Zelt eh nicht aufstellen Naja nicht anders, als wenn Du neben einer Wildschwein-Autobahn zeltest, wird halt nicht so ruhig nachts, ich wuerde Abstand halten und falls es um D geht, kommt noch das Thema Jaeger dazu. Die haben nun mal Spass dran, die Viecher abzuknallen und fuer die waere es auch bloed, wenn die ne erfolglose Nacht auf dem Hochsitz verbringen, weil Du Dich 100 m vorher mit Deinem Zelt auf dem Wildwechsel breit gemacht hast. Ich wuerde also zu Hochsitzen und deren Schussfeld einen sehr grossen Abstand halten, man muss sich ja nicht gegenseitig das Leben schwer machen.
  13. öhm - Volumen wären doch eher r²*π*h Aber wie hast Du das noch zu füllende Volumen bemessen @Stromfahrer? Die Daune komplett nach unten geschüttelt und dann das Volumen des leeren Teils gemessen? Dann würde das ganze ja ziemlich 'prallvoll'? Dann müsste Deiner in der Ausgangslage deutlich voller gewesen sein (was aber nicht sein kann, Gewicht stimmt in etwa), in dem Fall sind bei mir die Kammern halb leer. Ich würde, wenn ich darauf ziele, die Kammern prallvoll zu machen rein von der Volumenberechnung her auf 120g Daune kommen und der Quilt wäre wohl arg überfüllt.
  14. Ich war da bis jetzt immer recht schmerzfrei, aber meine Freundin hat mich da drauf gebracht. Und wie ist es mit Suhlstellen hast du da Erfahrungen gemacht
  15. Ich nehme die werkseitigen Temperaturangaben nur zur Anregung. Zum exakten Vergleich taugen die Daten nach meiner Erfahrung nicht. Im Schnitt sind die ratings zu optimistisch bis astronomisch daneben. Das, was beim Schlafsack wärmt, ist die im Loft gebundene Luft. -> Wenig Loft, wenig Isolation. Natürlich gibt es Unterschiede bei der Qualität des Füllmaterials, aber wenn ich hochwertige Daune mit climashild apex oder Primaloft vergleiche, kommt das ganz gut hin. Ich hatte den Lamina-0, (was sich auf die Temperaturangabe in Fahrenheit bezog ). Im wirklichen Leben hat der Schlafsack das rating gerade mal bis 0 Grad Celsius erfüllt. Der Loft ist, trotz geringer Nutzung innerhalb von zwei Jahren deutlich zurückgegangen. Zuletzt hatte ich als Sonderangebot zwei Kufa Säcke zur Ansicht hier: Der LiteSyn war mit 5 cm Loft schon relativ platt und der Z Spark mit 7 cm Loft noch relativ ok. Laut Werksangabe sollte der Loft 8 cm betragen. https://www.mountainhardwear.com/lamina-z-spark-sleeping-bag-1568351.html Damit hätte der Sack für mich eine Komforttemperatur von 5 Grad für Männer und 11 Grad für Frauen (und für mich). Ich habe mal mit Christine über Ihr Anwendungsprofil gesprochen. Sie ist morgens sehr früh unterwegs und hat wenig Zeit zum Lüften. Nach dem Aufwachen ist die Oberfläche vom quilt manchmal noch feucht von der Nacht. Vorm Frühstück wird der gewendet und während des Essens durchgewärmt und damit "getrocknet." Danach kann das Teil in den Sack gestopft werden und verträgt selbst mit etwas Feuchtigkeit die Kompression besser als ein Daunensack. Ein ähnliches Konzept gibt es auch für einen Dauenschlafsack. Man kann während des Abends mit einer Wärmflasche eine klamme Füllung wieder aufloften. Nur starke Kompression verträgt feuchte Daune gar nicht. VG. -wilbo-
  16. Armin

    [Suche] Bivy bis 160 Gramm

    Seh ich das richtig, dass du die Variante ohne Zipper hast? Bist du mit der Atmungsaktivität zufrieden? Bin am überlegen mir einen Bivi für schechtes Wetter für mein Gatewood Cape zu holen...
  17. Danke @khyal , hat sich schon erledigt, ich habe mit Feuerzeugbenzin verdünnt. Ist nicht besonders schön geworden, aber es hat gut funktioniert. Nach der Trocknung gab es ein Gewitter mit Starkregen und alles ist dicht geblieben. Gruß, Christian
  18. Zippi

    [Suche] Bivy bis 160 Gramm

    Ja das wäre was...aber aus ökonomischer Sicht werde ich es wohl trotzdem erstmal mit dem Teil von Ali versuchen
  19. Bei ca 10 Tagen Selbstversorgung Frühstück: Müsli mit Milchpulver und evtl. gefriergetrocknetes Obst Tagsüber: Snickers, Chips, Trailmix, Energieriegel etc Abends: Budgetvariante-> Knorr / Maggi (man kann dort auch kochendes Wasser einfüllen, ansonsten Bla Band und Proteinriegel Fürs Wasser nehme ich meistens noch Elektrolyte, hauptsächlich für den Geschmack.
  20. Ich meinte, die Männermodelle gibt es in short, bis 165 cm Körpergröße (klar, dass das dann um 180 cm Innenlänge sind). Beim Frauenmodell habe ich auf mehreren Seiten gelesen, dass es für eine Körpergröße bis 183 cm ausgelegt ist, eine short Version habe ich nirgends gefunden. Aber vielleicht war ich zu blöd zum suchen, hast du einen Link?
  21. Mit WM macht man nicht viel falsch. Die entfetten die Daune auch nicht meine ich und das hilft schon etwas bzgl. Feuchtigkeit. Andere old school Firmen diesbzgl. wären noch Valandre und Feathered Friends. Zu deinem Größenproblem. Die Innenlänge beim Männermodell regular ist 203cm.- D.h. die 183cm beim Frauenmodell ist tatsächlich für Frauen bis ca. 165cm.
  22. Hatten wir, soweit ich mich erinnere, noch nicht: https://sabra-gear.com/collections/backpacks/products/butterfly?fbclid=IwAR29f0rddsMr0hq_g_illSoyipTX0Lh-veH9f7pivUB9MAXRlXahwU5Rwbg
  23. Weiß einer zufällig ob der Trekking-lite-store im Pfingsten eine Rabattaktion hat?
  24. Bei 7 Tagen Selbstversorgung wäre typisch bei mir: Frühstück Kaffee, Haferflocken mit Milchpulver und Waldfrüchten Mittag Gesalzene Erdnüsse, Schokolade, Müsliriegel, Chinasuppe (alles Noname) und vor Ort gekauft: Salami und Käse und Brot, gelegentlich Vitamintabletten Abend Tee, Nudeln mit Pesto oder Trekkingmahlzeit
  25. Mein Topfdeckel ist ne kleine Pfanne, hab da aber immer etwas Angst, dass es die verzieht bei zu großer Hitze. Am besten ist ein heißer Stein. Zumindest wenn man irgendwo ist wo ein kleines Feuer kein Problem ist.
  26. sja

    Impressionen von Touren

    Platz für ein paar Zelte mit improvisierter Dusche und Bio-Klo:
  1. Ältere Aktivitäten anzeigen






×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Lies bitte auch unsere Datenschutzerklärung, sowie unsere Nutzungsbedingungen und die Netiquette.