Jump to content
Ultraleicht Trekking

itisjustgear

Members
  • Gesamte Inhalte

    27
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Über itisjustgear

  • Rang
    Leichtgewicht

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. Wenn die Suche noch aktuell ist, wahrscheinlich nur heute die Aktions von Globetrotter aus dem Adventskalender...
  2. Danke für die Tips, besonders die Preisübersicht über die Parkgebühren führt dazu, dass die Anreise doch anders kalkuliert werden muss. Wenn ich ca. 14 Tag parke kann ich tatsächlich auch genauso gut mit der Bahn fahren. Das mit dem Zeitfenster fürs gute Wetter ist leider bei mir nicht so möglich, da ich den Urlaub nicht flexibel schieben kann. Toller Tip Madame_Anne mit dem GR54 sieht auch gut aus. Mal über den Daumen gepeilt sind das zwischen 15 und 30 Euro Parkgebühren im Ort, sprich 210 bis 420 Euro fürs parken. Deswegen frage ich noch einmal nach, gibt es dort keine kostenfreien Parkplätze in der Nähe des Orts..
  3. Ich hab mir überlegt die TMB im nächsten Jahr zu gehen und habe trotz Wanderführer noch einige offene Fragen. Vielleicht hat ja einer von euch schon Erfahrungen auf der TMB gesammelt und kann mir hier weiterhelfen. Wie und wo ist der ideale Startpunkt wenn man mit dem Auto anreist, wo stellt man seinen Wagen am besten ab, gibt es ausgewiesene Parkplätze oder kann der Wagen kostenfrei am Ausgangspunkt geparkt werden? Der Reiseführer spricht von vielen Franzosen auf dem Weg sobald die Ferien beginnen, woher bekommt man die Information zu welchem Zeitpunkt die Ferien in Frankreich im nächsten Jahr liegen? Bei der Übernachtung bin ich mir auch nicht so sicher, sicher gibt es die Hütten, ich möchte aber gerne im Zelt oder unterm Tarp schlafen. Ist das nur auf ausgewiesene Plätzen möglich / erlaubt? Oder bekommt man dort schnell Ärger wenn man sein Tarp (muss ja nicht direkt auf dem Weg sein) aufbaut? Weiterhin kann ich das Gelände noch nicht so richtig einschätzen, ich habe ein Paar Infos gelesen über Stellen die wie ein leichter Klettersteig sind. Benötige ich Ausrüstung zur Sicherung oder muss ein Helm mitgenommen werden?
  4. Ich hab mal die Fjällräven Classic mitgemacht und das Wetter war wie erwartet durchwachsen. Es war alles dabei, Sonne, Wind, viel Regen und etwas Schnee. Dazu etliche Stege die unter Wasser standen, und etliche Bäche die überbrückt werden mussten. Ohne trockene Füße hätte ich da kein Bock drauf. Da ist so viel Wasser um dich herum, dass ich die hier empfehlen würde: https://www.lundhags.com/de/stiefel/frauen/wanderstiefel/forest-ii/?code=7318731776983 Ist kein Goretex, die Wärme oder Dämpfung wird durch unterschiedliche Sockenschichten reduziert oder erhöht. Sind deutlich schwerer als Trailrunner, aber auch erstaunlich leichter als Bergstiefel. Was soll ich sagen, 6 Tage unterwegs und keine nassen Füße. Wenn du die Chance hast die mal in deiner Nähe anprobieren zu können, eine Empfehlung.
  5. Dann muss aber auch der hier dazu... https://www.hyperlitemountaingear.com/products/versa
  6. Ich finde nicht nur die Flexmat super, endlich gibt es auch Quilts von Exped und... man glaubt es kaum, der Poncho Liner ist zurück.
  7. itisjustgear

    Schnäppchen

    Noch bis heute Nacht 20 % auf alles... https://backpackinglight.dk
  8. itisjustgear

    Hilleberg Gummibänder

    Für alle die sich eventuell ein leichtes Enan oder ein anderes Modell geholt haben... 12. September 2019 Lieber Kunde, wir mussten feststellen, dass wir Zeltgestänge mit Gummibändern von mangelhafter Qualität erhalten haben. Dies bedauern wir sehr. Wenn du ein Gestänge mit Gummibändern besitzt, die entweder weiß mit blauen Streifen oder weiß mit roten Streifen sind, bitten wir dich, diese zu überprüfen. Die fehlerhaften Gummibänder fühlen sich sehr locker an oder weisen defekte Stellen an der weiß-blauen oder weiß-roten Ummantelung auf. Selbstverständlich schicken wir dir gerne neue Gummibänder zu oder du schickst uns deine Gestängebögen und wir tauschen die Gummibänder für dich aus. Bitte kontaktieren Sie tentmaker@hilleberg.se und wir kümmern uns schnellstmöglich um Ihr Anliegen. Falls du gerade auf Tour sein solltest und die Gummibänder unterwegs nicht austauschen kannst, haben wir eine provisorische Lösung für dich: Ziehe eines der Endstücke am Ende der Zeltstangen heraus und ziehe am Gummiband, sodass die Spannung größer wird. Verknote anschließend das Gummiband mit einem großen, aber leicht lösbaren Knoten, damit dieser als Stopper dienen kann. Das überschüssige Gummiband und das ursprüngliche Endstück kannst du einfach hängen lassen. Durch die entstandene Spannung wird, wie auch bei Lawinensonden, gewährleistet, dass dein Gestänge zusammenhält. Löse den großen Knoten beim Zeltabbau, sodass sich das Gestänge leicht zusammenzufalten lässt. Wir entschuldigen uns noch einmal aufrichtig für die Unannehmlichkeiten. Bitte zögere nicht, uns bei Fragen oder Bedenken zu kontaktieren. Mit freundlichen Grüßen Petra Hilleberg
  9. itisjustgear

    Schnäppchen

    Gerade per Newsletter eingetroffen, Snow Peak bei Globetrotter... https://www.globetrotter.de/marken/snow-peak/?itm_medium=startseitenbanner&itm_source=globetrotter&itm_campaign=SAS_Snowpeak_desktop_140919
  10. Sieht auf jeden Fall sehr groß und mehr als ausreichend hoch aus...
  11. Ich bin ja mal gespannt was auf der Ispo in München gezeigt wird, wahrscheinlich ist es doch kleiner als vermutet. Wenn ich nebenbei dann noch die Stöcker dazurechne die wohl auch neu im Programm bei Hilleberg sind, geht das Gewicht schon deutlich auf die 2 Kg Marke zu. Dann könnte ich auch dafür einfach das Anjan nehmen...
  12. itisjustgear

    Hilleberg Anaris

    Gerade gesehen, Hilleberg möchte jetzt auch mitspielen und baut die Zelte von 3F nach... https://docs.hilleberg.net/news/Hilleberg2020-NewsFlyer-Anaris.pdf und Scheint insgesamt etwas größer zu sein als die Zelte aus Asien...
  13. Schau mal bitte hier nach: http://www.exped.com/germany/de/shop Und dann das Scout-Tarp. Spannendes Tarp das sich sowohl als A-Frame oder Pyramide aufbauen lässt. Ein Palast für 2 Personen und mit ca. 1 KG inkl. allem Zubehör wie Gummizug, Leinen, Heringen... noch tragbar. Ich kann es wirklich nur empfehlen und im Werkstatt-Shop preislich wirklich attraktiv.
  14. Kurz vor Deja waren wir auch, es war sehr windig und das Tarp wollte sich einfach nicht aufstellen lassen. Dann haben wir erst eieinmal eine Pause gemacht und sind noch ein Stückchen gelaufen. Ganz kurz vor dem Abstieg haben wir dann einen schönen Platz gefunden, mit Blick auf das Dorf. Wirklich schöne Ecke dort.
  15. Eigentlich zu schwer und auch zu teuer, aber Exped macht halt gute Zelte. http://www.exped.com/germany/de/product-category/zelte/orion-ii-extreme-terracotta#prettyPhoto Das gibt es im Werkstattshop für 480, die Alternative ist das Gemini 2, das kostet dann genau 300. Schau einfach mal hier, vielleicht ist ja was passendes dabei... http://www.exped.com/germany/de/shop Mein Geheimtipp ist das Scout-Tarp, zwar deutlich kein UL - aber solide verarbeitet, alles dran was man braucht und kann Quasi als Zelt aufgebaut werden / ist dann wie ein Pyramide.
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Lies bitte auch unsere Datenschutzerklärung, sowie unsere Nutzungsbedingungen und die Netiquette.