Zum Inhalt springen
Ultraleicht Trekking

itisjustgear

Members
  • Gesamte Inhalte

    84
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. Ich würde mal auf ca. 10 Kg inkl. Verpflegung und Wasser tippen. Die Schätzung mit 50 Litern finde ich ganz gut, einen extra Frauenrucksack würde ich nicht nehmen sondern mich nach einem gebrauchten kleinen Rucksack mit einer kurzen Rückengröße umschauen. Bei der Matte empfehle ich immer die Exped Matten, im Werkstattshop gibt es ab und an ein günstiges Modell, generell sind die aber auch immer preiswerter als die von Thermarest. Ob das dann in Summe 7 oder 10 Kg werden ist erstmal zweitrangig, die Frage ist erstmal, wieviel Volumen nimmst du mit. Wenn der Schlafsack schon deinen Rucksack ausfüllt bleibt auch kein Platz mehr für den Rest. Der Hinweis mit dem weglassen ist Gold wert, was brauchst du wirklich, zwei Paar Schuhe, 5 T-Shirts, einen E-Book Reader, ein großes Taschenmesser...? Nimm keine Nalgeneflaschen mit, kauf einen Wasserfilter und z.B. Platypus Flaschen, eine große Tasse ersetzt den Kochtopf und ein Regenponcho kann sowohl dich als auch den Rucksack schützen. Freunde dich mit dem Gedanken an weniger Wechselkleidung zu tragen, und plane wie du wo und wann unterwegs an Wasser und Nahrung kommst. Auf jeden Fall viel Spaß auf der Tour, interessant wird es dann nach der Tour, was hat für dich funktioniert, was hast du nicht gebraucht und was vermisst.
  2. Die Lampe kann eigentlich zuviel und ist für Ultraleicht drüber. Ich nutze die als Werkstattlampe für die Garage, als Leselampe im Zelt und beim Wandern am Abend / in der Nacht. Natürlich reicht eine Bindi oder eine Elite fürs Zelt und auf einem Weg aus, wenn ich mich allerdings im Gelände orientieren muss oder einen Überblick brauche in welche Richtung ich gehen muss, dann ist die Lampe grandios und zudem sehr gut verarbeitet. Ich würde gerne von Lupine eine Stufe kleiner haben, gibt es aber leider noch nicht.
  3. Ich werfe mal die Lupine Penta ins Rennen: https://www.lupine.de/produkte/stirnlampen/penta/ Mit integriertem Akku, der aber auch noch nachträglich zu einem vertretbaren Preis selbst gewechselt werden kann.
  4. Gestern per Mail erfahren, der EVLV jetzt auch in 38 L / mit längerem Rücken. https://waymarkgearco.com/collections/frameless-packs/products/evlv-35l-ultra?variant=43246657732854
  5. Dann sind wir ja schon zu dritt auf den Fake hereingefallen. Ich dachte mir das schon, war aber zu neugierig und habe da auch hingeschrieben. Ist immer nicht so einfach das alles abzusichern, guter persönlicher Kontakt mit ordentlichen Infos zeigt meist, dass die Ware vorhanden ist. Ich würde bei sowas immer per Paypal bezahlen und das als Ware und Dienstleistung auswählen, dann ist wenigstens der Betrag etwas abgesichert. Wenn es passt immer persönlich abholen, damit umgeht man die Gefahr, dass man unbekannten Personen Geld sendet.
  6. Ich fand das Video von Sacki sehr gut, einfach zu wiederholen und abwechslungsreich:
  7. Für die Freunde der Bauchtasche, jetzt auch in weiß. https://www.hyperlitemountaingear.com/products/versa
  8. Damit die Auswahl noch etwas größer wird, das Mid von Sarekgear: https://backpackinglight.dk/brands/sarek-gear/sarek-gear-the-mid-double-zip
  9. Ich hatte den Pullover im Spätsommer in Kroatien gern getragen, ob in der Sonne über Tag oder am Abend nach Sonnenuntergang immer richtig angezogen. Nicht zu warm und trotzdem vor Sonne und Wind geschützt. Das Material der Arme war ja leider nix. Ich würde ja auch einen Half Zip Hoody nehmen der kein Stretch an den Ärmeln hat. Nur leider findet man kaum Hoodies mit wirklich langem Reißverschluss.
  10. Ich habe im letzten Jahr den Patagonia Mens Airshed Pro Pullover gehabt und war vom Tragekomfort und der Leichtigkeit sehr angetan, leider ist das Material an den Armen so empfindlich, dass sich innerhalb von kürzester Zeit sehr viele Knötchen gebildet haben. Ich habe daher die Verarbeitung reklamiert und den "Pullover" zurückgeschickt. Jetzt bin ich auf der Suche nach einer leichten aber diesmal haltbareren Alternative, möglichst mit Half Zip und eher in dezenten Farben. Soll idealerweise nicht ganz winddicht sein, trotzdem etwas Wärme bieten aber nicht so warm sein wie ein R1 Fleece und sollte dann natürlich auch angenehm zu tragen sein. Die Belüftung sollte dann über den Reißverschluss laufen. Nur ich finde so ein Oberteil nicht, vielleicht habt ihr ja einen Tip.
  11. Gerade per Newsletter erhalten, HMG mit 20 % auf der normalen Seite, aber Achtung, kommt ja noch Zoll, Steuern, UPS hinzu, aber dann wird es etwas erträglicher.
  12. Ich werfe einmal das Front Range von MSR ins Rennen, dafür gibt es auch ein Innenzelt. Da du ja viel Platz benötigst ist das wirklich ein Palast: https://www.msrgear.com/de/zelte/all-season-tents/front-range-ultraleichtes-planenzelt-für-4-personen/13313.html
  13. Ich nehme noch einmal den Hinweis vom Werkstattshop auf und möchte auf folgenden Rucksack hinweisen: https://werkstattshop-de.exped.com/products/whiteout-45-m
×
×
  • Neu erstellen...