Jump to content
Ultraleicht Trekking

JudithM

Members
  • Gesamte Inhalte

    7
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Tagessiege

    1

JudithM hat zuletzt am 29. April gewonnen

JudithM hat die beliebtesten Inhalte erstellt!

Über JudithM

  • Rang
    Leichtgewicht

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. Hallihallo, Wenn Du Geduld hast, kannst Du bei Ebay Schnäppchen machen. Und nach den ersten Erfahrungen weisst Du eher, was Du willst/brauchst. Für die erste Tour hatte ich ein uraltes einwandiges Vaude refuge für 20 Euronen erstanden. War absolut nicht ideal aber 700g, für die Tour war das eben wichtig. Nach den Erfahrungen habe ich mir aber ein Zelt gekauft MSR Freelite, doppelt so schwer, aber da bin ich echt mit zufrieden. Guter Kompromiss aus Gewicht, Preis, Nutzen. Und neulich über ebay für 50 Euronen einen nagelneuen 800g Rucksack 3F UL. Der gefällt mir! Besser was Gescheites und Nach und Nach zusammenkaufen. Wandern kann man auch ohne high end Ausrüstung wunderbar:-)
  2. Beim Wandern nicht, aber beim Radreisen- aus falschem Ehrgeiz eine Riesenetappe gemacht, für die ich eigentlich gar nicht trainiert war. Meine Achillessehne habe ich noch 3 Monate später gespürt und die Reise war beendet. Das war mir eine gute Lehre:-) Ist mir- toitoi- nicht mehr passiert. Weniger ist mehr...
  3. hast recht, bin halt veterinär , bei der Kuh ist es eine Erkrankung,
  4. ich will ja nicht päbstlicher als der Pabst sein, aber um 1000 cal aus Rindfleisch zu haben must Du dem Vieh erstmal die 12 fache Menge an Kalorien füttern. Wenn diese Kalorien (okay, kein Heu, aber vielleicht angebautes Getreide:-)) gleich an den Menschen verfüttert würden wäre das natürlich viel effektiver. Und CO2 ärmer. Und für den Hunger in der Welt besser. Das ist schon ein Argument gegen so eine Ernährungsweise auf Dauer, finde ich. Aber ich will Dir Dein Fleisch nicht wegnehmen....schmeckt halt auch...
  5. eine Ketose ist eine Stoffwechselerkrankung die auf zu wenig Energie und zu schnellem Abbau der körpereigenen Reserven beruht (s. Hochleistungskühe). Dahingegend hat der Körper durchaus genug Energie bei der ketogenen Diät. Den Riesenhaufen Fleichkram finde ich nur etwas bedenklich, so auf lange Sicht. Aus ökologischem Grund.
  6. ich denke, dass es am Unnachhaltigsten überhaupt ist, immer das Neueste haben zu wollen. das gibts natürlich bei den UL Freaks genauso wie bei allen Anderen. Wenn man sich einen Schlafsack für wirklich lange kauft und erst dann einen neuen, wenn er kaputt ist, hat man schon Einiges getan. Und wenn der aus nachhaltiger / tierfreundlicher/umweltfreundlicher Produktion ist, natürlich umso mehr. Aber diese Wegwerfmentalität, die ist das Schlimmste... Schön, wenn das Thema möglichst oft aufkommt. Es denken noch Viel zu Wenige dran.
  7. JudithM

    Vorstellungsthread

    Hallihallo, Nachdem ich als stiller Schmökerer hier viele Tips bekommen habe wollte ich mich kurz vorstellen: Weiblich, ü 50, Lauf- und Wanderbegeistert mit Faible (und leider wegen Family wenig Zeit) fürs Fernwandern. Mein erster richtig längerer Weg war der GR20 in Corsica , auf das Forum kam ich, nachdem ich meinen dafür probeweise gepackten Rucksack gewogen hatte: 15 kg ohne Nahrung! damit wäre ich niemals über die Berge gekommen! Inzwischen habe ich eine gute Mischung zwischen UL, Mehrzweckverwendung und Verzicht:-)...macht richtig Spass, die Planung! meine nächste Tour wird die Rota vicentina, bzw. der Fischerweg in Portugal- freu! LG Judith vom westl. Bodensee
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Lies bitte auch unsere Datenschutzerklärung, sowie unsere Nutzungsbedingungen und die Netiquette.