Jump to content
Ultraleicht Trekking

Culpeo

Members
  • Gesamte Inhalte

    4
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Über Culpeo

  • Rang
    Leichtgewicht

Profile Information

  • Wohnort
    Bonn

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. Glückwunsch zum Zelt! Würde mich sehr über ein paar Zeilen mit Deinem Eindruck über Verarbeitung etc. freuen. Ist es die 2019er Version?

    Danke im Voraus und viel Spaß damit!

    Frank

    1. Kalteicher

      Kalteicher

      Hallo Frank 

      Ja , ist die 2019er Version. Nach dem auspacken und erstem Sicht-Check sieht alles gut aus. Nach dem ersten Aufbau und dem Seam Sealing, schreib ich noch was dazu. Ein richtiges Review dauert aber noch. Ich muss das Zelt wohl erstmal richtig nutzen. 

      Gruß, Christian 

  2. Servus, hab schon gar nicht mehr mit weiteren Antworten gerechnet, Danke dafür. Bin tatsächlich schon was weiter gekommen. Zum Zelt: bei 191 cm habe ich mich so langsam, trotz Wartezeit, auf das SMD Lunar Solo eingeschossen. Scheint in der Zusammenschau ein guter Einstieg zu sein, sobald verfügbar. Beim Rucksack bin ich wegen des Volumens vom CDT Richtung Ohm 2.0 abgedriftet. Mein Krempel passt bei einem Gewicht von 6,5 kg (noch viele Möglichkeiten zum optimieren) genau in einen 35 Liter Müllsack und Kleinigkeiten fehlen bestimmt noch. Und kurz vor der Bestellung bin ich dann auf den The Atom + von Atom packs (35 l Hauptfach + 5l Taschen, mit Rahmen zum Entfernen, aus XPAC, halbes Gewicht vom Ohm UND für fast das selbe Geld ABER mit 9 Wochen Lieferzeit!, weil man sich aber auch alles nach Wusch anpassen lassen kann) gestoßen. Hier ist das letzte Wort noch nicht gesprochen, befürchte ich. Beim Schlafsack ist es am Ende doch der Marmot Trestless Elite geworden. Gutes Temperaturrating, war im Angebot und ich hatte beim Outdoor-Ausrüster über den Betrag noch nen Gutschein offen. Soweit das Update hierzu, schönen Abend noch
  3. @sinje Ein Zelt gab es nie. Der Schlafsack hat mittlerweile fast 20 Jahre auf dem Buckel, die man ihm wegen des fehlenden Zeltes auch ansieht (und riecht). Und mit dem aktuellen Rucksack komme ich mit unter 20 Litern auch nicht weit, das reicht für was zu trinken, ne Stulle (von Mutti ) und ne Regenjacke. Danke trotzdem @Martin Ad 1: Interessant, wo hast Du denn die Angaben her, ich hab nur die von der As Tucas-Seite, da steht was von 0 Grad Celsius. Ad 3: Mache ich. Auch Dir danke ich.
  4. Culpeo

    Big 3 bzw. 4 für Einsteiger

    Servus, nach einigen Tagestouren in der Umgbung will ich meine Kreise nun ausweiten und mich langsam steigern um dann auch mal längere Strecken zu laufen. Aktuell liebäugele ich mit Osteifelweg / Krönungsweg / Rothaarsteig, meine Träume wären PCT, Alpe-Adria-Trail oder eine Via Alpina-Variante. „Kleinkram“ und Kleidung habe ich mir sukzessive zugelegt, aber nun geht es langsam an die größere Posten. Als junger Familienvater kann man natürlich keine großen Sprünge machen, aber Schund soll es eben auch nicht sein. Hier mal eine Auflistung von dem, was ich mir so für ein 3 Season-Setting gedacht habe (kein Punkt über einem Kilo, lieber drunter; soll alles auch was aushalten können und dann noch nach Möglichkeit nicht die Bank sprengen, Mutti gibt nur wenig Taschengeld) 1. Schlafsack/Quilt: Ehrlich, das Quiltprinzip fand ich erst sehr suspekt, aber mittlerweile hörte sich gar nicht mehr so abwegig an. Ansprechend finde ich nach Empfehlungen/Rezensionen hier im Forum - Cumulus Quilt 350 - As Tucas Quilt 167 (- Marmot Trestless Elite 30) Die Entscheidung Daune / KuFa ist bei mir noch offen. Der Gear Nerd will unbedingt nen coolen Quilt. Und der Pfennigfuchser in mir sieht natürlich bei dem Marmot-Schlafsack einen deutlichen Preisvorteil bei nur fraglichem Material- und Leistungsplus. 2. Isomatte: Hier herrscht die größte Unklarheit! Glaube mit der McKinley-Matte vom Festival mache ich erstmal nichts falsch (340g) und entwickle mich von da aus nach Bedürfnissen weiter. 3. Zelt/Tarp: Die Vorzüge eines Tarps lesen sich fantastisch! Traurigerweise kann ich dem nichts abgewinnen und brauch „was um mich rum“. Besonders ansprechend finde von Six Moon Designs die Skyscrape-Modelle und, als Favorit, das Lunar Solo. (Aktuell in der Bucht als LE für nen schmalen Euro, lohnenswert?) 4. Rucksack: Angekommen ist bereits die Botschaft, dass der Rucksack als letztes angeschafft gehört. Favoriten in diesem offenen Feld sind: - HMG Southwest 2400 (, weil geile Optik, noch ein wenig Suspension, aber leider auch schweineteuer!) - Ula Ohm 2.0 respektive CDT, in Abhängigkeit vom Volumenbedarf und zusammengerafftem Endgewicht, wahrscheinlich die Vernunftsentscheidung. Soweit, so gut. Ich kann’s nur schwer einschätzen: angemessen oder doch Overkill? Daher nun die Bitte an die Weitgereisten und Gear Geeks mich mit Ratschlägen ein wenig weiter zu bringen und/oder auch zum Umdenken zu bewegen. Herzlichen Dank jetzt schon mal an diejenigen, die sich die Mühe machen (wahrscheinlich zum x-ten Mal) einen Frischling einzunorden! Frank
  5. Culpeo

    Vorstellungsthread

    Servus, ich bin Frank, 38 Jahre alt und komme aus Bonn. Ich fuchse mich seit einiger Zeit in die Materie UL ein, mache zunehmend das Bonner Umland unsicher und habe jetzt den Punkt erreicht, an dem ich mit der Eigenrecherche an Grenzen stoße und ein bisschen Feedback brauche. Nach einigem Mitlesen ist mir hier positiv aufgefallen, dass es nicht nur um den Hype und die Gramzählerei geht, sondern die meisten Anfragen von anderen Beginnern, wie mir, fundiert und down to earth beantwortet wurden. Ich freue mich auf weitere Anregungen hier im Forum, auf bald, Frank
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Lies bitte auch unsere Datenschutzerklärung, sowie unsere Nutzungsbedingungen und die Netiquette.