Jump to content
Ultraleicht Trekking

Wanderfisch

Members
  • Gesamte Inhalte

    193
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Tagessiege

    6

Wanderfisch hat zuletzt am 8. Juni gewonnen

Wanderfisch hat die beliebtesten Inhalte erstellt!

Über Wanderfisch

  • Rang
    Fliegengewicht

Profile Information

  • Wohnort
    Schwarzwald

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. Ich hatte den Eindruck, dass Serdar aus der Position heraus moderiert hat, die fast jede*r hat, der/die sich nicht viel mit dem Thema Wandern beschäftigt und denke, für Christine waren die Fragen nichts Neues. Für mich passen diese Punkte ganz besonders: 1. Dass man nicht gleich um die halbe Welt reisen muss, um Abenteuer zu erleben. 2. Das man nicht wie ein super fittes Outdoor-Modell in Markenklamotten aussehen und herumlaufen muss und trotzdem (Langstrecken-)Wandern kann
  2. Wanderfisch

    Regenjacke

    Hast Du Dich immer die Hänge herunter gerollt oder war es so stürmisch?
  3. Wanderfisch

    Regenjacke

    @ekb- schau mal bei Youtube auf Jupiterhikes Kanal. Ein Extremweitwanderer, der immer eine Frogg Togg dabei hat und auf sie setzt. Sehr preiswert, überall erhältlich, durchaus dicht, allerdings auch nur begrenzt haltbar. Ich selbst hatte Frogg Toggs nur als Motorrad Regenzeug im Einsatz, würde aber sagen, ziemlich gutes Preis-Leistungsverhältnis.
  4. Ja, leider... aber da ich noch von der Gunst meines Brötchengebers abhängig bin, geht leider nicht mehr am Stück Den Frances mache ich mal, wenn ich meine Zeit etwas flexibler einteilen kann. Lieben Dank an alle, für das tolle Feedback. Ich freue mich jetzt umso mehr, da ich weiß, dass man auch hier an der UL Front Erfahrung mit Pilgerwegen hat, und die Tipps und HInweise sind äußerst hilfreich bei der Vorbereitung für meinen ersten Jakobsweg.
  5. @DonCamino wow, danke, danke, danke. Ich freu' mich schon auf lange Winterabende, in denen ich in den Links stöbern kann.
  6. @DonCamino Da spricht der Camino-Experte, besten Dank, der Führer ist direkt bei der Buchhandlung meines Vertrauens im Oniline-Warenkorb gelandet. Das Forum kenne ich noch gar nicht, war bisher auf Wandern und UL fokussiert. Danke nochmals. Der Küstenweg ist mir jetzt schon ein paar mal als der Bessere empfohlen worden, muss wohl was dran sein.
  7. @DonCamino Danke Dir für den Denkanstoß, ich gebe zu, "das mit den Menschen" habe ich bisher bei meiner Planung tatsächlich noch nicht berücksichtigt. Shame on me. Zu meiner Entschuldigung kann ich nur sagen, es ist mein erster Camino... Ich glaube, ich werde es mit @einar46 halten und auf jeden Fall eine Notunterkunft dabei haben. Jetzt gehe ich schon mal Herbergen am Wegesrand recherchieren.
  8. @tereglu - Danke, werde mal auf Deinem Blog vorbeiscauen. @einar46 - Habe noch ein Seideninlet, dass sonst in Jugendherbergen zu Einsatz kommt, die 150g kann ich auch noch gut mitnehmen. Danke für den Tipp. Wenn ich mir Deinen Blog so anschaue, bist Du ja ein alter Hase, was die Jakobswege angeht...
  9. @Freierfall Hallo und vielen Dank für den ausführlichen Input. Eine leichte Iso Matte mitzunehmen ist eine super Idee, ich habe noch eine Torsomatte herumliegen, die sich dafür perfekt anbietet. Cowboy camping mache ich auch im Schwarzwald dank der Schutzhütten immer wieder. Das Insektenschutznetz ist bereits unter diverses eingerechnet. Das Kilo "Kochen" ergibt sich daraus, dass ich für 1 Powerriegel und 0,75 l Wasser mit eingerechnet hatte... eigentlich besteht mein Kochset für den Camino aus Spork, Messer und Katadyn Be Free.
  10. Hallo zusammen, ich will ab Mitte April 2020 ab Porto bis Santiago de C. auf dem Küstenweg laufen und suche noch ein paar UL Tipps zum Thema Übernachten. Vielleicht hat den Weg ja schon jemand von Euch gemacht... Gibt es überhaupt legale / halblegale / tolerierte Camping-Möglichkeiten am Küstenweg? Kommt man mit einem Tarp aus (habe derzeit nur das Hexamid Pocket mit Tesa Polycro Unterlage)? Lohnt es sich überhaupt, ein Zelt / Schlafsystem mitzunehmen oder gibt es genügend überdachte Übernachtungsmöglichkeiten? Bin hier nicht anspruchsvoll und habe auf jeden Fall einen Schlafsack dabei. Ohne Zelt und Schlafsystem ließe sich bei mir nämlich 800g einsparen und ich könnte vom Volumen her mit meinem GG Murmur losziehen, was nochmal etwa 700g beim Rucksack sparen würde, da ich nicht mit dem Gregory unterwegs sein werde. Damit wäre ich also mit einem baseweight von 3,7 kg unterwegs. Bei der Kleidung muss ich evtl. noch ein finetuning machen, nehme ich nun 2 oder 3 Paar Unterhosen oder Socken mit etc., der Posten macht derzeit noch 2400g aus, ansonsten fühle ich mich mit dem erreichten Gewicht eigentlich ganz wohl. Da man immer wieder an Futterstellen vorbei kommt, werde ich außer einem Powerriegel und einem knappen Liter Wasser keine Lebensmittel mit schleppen. Danke für Rückmeldungen. Setup ohne Schlafsystem:
  11. Habe zum Wandern mit Kindern keine eigenen Erfahrungen, weiß aber von meinen pfadfindernden Neffen, dass das das Wandern im Bergischen, das Radfahren auf Malle und der Paddelurlaub in Schweden mit dem allzu leistungsbewussten Papa gar nicht cool war. Nie wieder, sagten die Kleinen damals. Jetzt sind die Vorpubertiere - fast komplett UL aus dem Discounter, außer einem kuschelig warmen Schlafsack - an Wochenenden kilometerweit mit einer Truppe Gleichaltriger unterwegs, lieben den Wald, sind umweltbewusst und können / dürfen legitimiert mit Messern und Feuer umgehen. Das ist auch viel cooler, als mit Handies herumzufummeln. Hier scheint nur mit dem Papa leider keine Kompatibilität zu bestehen... Fazit... nicht überfordern, kleine Etappen, und das Abenteuer mit Sagen- und Gruselgeschichten ausschmücken, dann klappt es bestimmt.
  12. Ich bin eigentlich eine 39, habe in den Hoka 40 2/3 und Altra 40 1/2 und komme gut damit zurecht. Bei den Brooks Adrenalin habe ich sogar Gr. 41. Die Lowa Inox gibt's bei mir in 40,5. Damit läuft's eigentlich. Meine Lieblingsschuhe sind inzwischen die Hoka, da geht man wie auf Wolke 7. Trotzdem: Ohne Anprobieren oder Austesten geht's eher nicht. Habe bereits einige Wanderschuhe weitergegeben, da meine Füße damit nichts anfangen konnten, darunter waren Meindl, eine falsche Größe Lowa und Hanwag.
  13. Wanderfisch

    Regenjacke

    @Eroin Blitzer Hi, ich bin ja nach einigen Wanderungen in Schnee, Regen und Hagel von der OR Helium II gänzlich überzeugt, welche ich seinerzeit für den halben Preis bei ebay erwerben konnte. Bisher ist bei der auch nach acht Stunden im Dauerregen nichts durchgegangen. Gibts übrigens bei Gaynor Sports in UK gerade für knapp 90€ in begrenzten Größen.
  14. @FlowerHiker Also wenn Du keinen Campingplatz brauchst und die Trekkingplätze im Soonwaldsteig (Bio-Klo, keine Dusche) reichen... ich bin den Soonwaldsteig auch auf @rentoo 's Bericht hin gelaufen. Ein toller Weg, geiler, naturnaher Camping und nicht überlaufen.
  15. Ich bin zwischen beiden gewechselt, da mir der Höhenweg zwischendurch interessanter erschien, habe auch Etappen zusammengefasst und mich nicht an die Etappen-Empfehlungen gehalten. Aber schau selbst: die HM sind moderat, die Originaletappen recht kurz und für Einsteiger bestens geeignet. https://www.lahnwanderweg.de/de/
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Lies bitte auch unsere Datenschutzerklärung, sowie unsere Nutzungsbedingungen und die Netiquette.