Zum Inhalt springen
Ultraleicht Trekking

Capere

Members
  • Gesamte Inhalte

    323
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Tagessiege

    10

Alle erstellten Inhalte von Capere

  1. Meine Freunde haben teilweise auch mehr BW dabei. Insofern ja, das System kann auch mit mehr Beladung gut funktionieren. Werde demnächst auch eine "Heavy" (350g) Version meines Packs vorstellen, welches das gleiche Strap-Material wie ALD nutzt - damit sollten bis max. 8-10kg Beladung angenehm funktionieren.
  2. Nitecore Tiki + MYOG Stirnband = 12g. Edit: Oder für 17g die RovyVon Aurora A5x - heller und mehr Funktionen + besserer Akku.
  3. Turkey Oven Bag als Packliner - 9.2g -> Quilt unten reingestopft, darüber Schlafsachen im S2S NanoHeadnet 8g und mein Hygiene / Ditty Kit im DIY DCF Bag 3.3g. Dann wird der Packliner verschlossen und darüber kommt alles andere mehr oder weniger lose + der FoodBag (3l Ziploc) 8g. Da mein Pack getapte Nähte hat und damit nahezu wasserdicht ist, hat man auch hier noch mal guten Schutz. Mein FirstAidKit ist noch in einem 150ml ZipLoc 2g. Das nasse Zelt kommt ggf. außen ins Stretch-Fach. Gesamt also 30.5g für die diversen "Stuff Sacks", wobei das HeadNet natürlich ggf. MultiU
  4. Ich habe wieder ein paar Sachen ausgemistet - darunter auch zwei meiner MYOG Laufrucksäcke! OT: Da der erste Thread aufgrund eines Missverständnisses gelöscht wurde hier nochmals der explizite Hinweis: Beide Rucksäcke sind in meinem persönlichen Besitz! Mein "Label" Montmolar ist weder ein Shop, noch sonst wie professionell aufgestellt, sondern einfach mein Hobby. Insofern entstehen dort nur Sachen für mich selbst oder für Freunde. Ein "Verkauf" wie hier erfolgt maximal, weil ich ein paar ältere Versionen ausmiste! Montmolar Fastpack #5, größte
  5. Habe mir in Kanada ein neu veröffentlichtes Heat Reflective Lining Fabric geordert: Mit 90g/m² recht schwer, aber dafür auch äußerst robust.
  6. Laut Recherche beim Wetterdienst war das übrigens bei etwa Windstärke 6 - Böen von 10-14m/s.
  7. Sieht sonst prinzipiell gar nicht so verkehrt aus. Denke auch, dass je nach Zeitraum und eigener Flexibilität der Spark reichen könnte, da dein Bivy ja auch noch einen kleinen Wärmeboost gibt. Hast du die Klymit Matte schon mal getestet? Mir persönlich war das ja nix... Powerbank würde ich für 12g mehr lieber 5000mAh mitnehmen. "Decathlon FH500" -> meinst du die Short? Die hat nur ~105g. Bindi würde ich ggf. gegen NU25 mit ShockCord Mod tauschen. Mehr Leistung bei weniger Gewicht. Wofür das Knicklicht? PS: Mach bitte mal eine Lighterpack Liste -> ist damit e
  8. Korrekt. Versand waren 47 USD und der Zoll wurde dank FedEx direkt schon erledigt (19% MwSt. + Summe x% Zoll + FedEx Servicepauschale). Je nachdem wie viel du braucht, könnte ich dir auch was abgeben?
  9. 5.8g 200d Northpak Ecopak lasercut wallets / cardholders.
  10. 7-8 Tage, 150km in den Alpen. Und ich behalte es im Kopf.
  11. Danke. Im Gegensatz zu den T-Stoppern sitzen die neuen Clips zuverlässiger und können nicht so leicht durchrutschen. Zudem habe ich damit einheitliche Schnallen für Top-Verschluss und ChestStraps. Gefunden bei OTTO - halt nein, bei adventurexpert. Ich habe die Erfahrung gemacht, das mir Polsterung weit weniger Komfort bringt, als die Träger einfach vernünftig breit zu gestalten. Insofern ist es zumindest für mich selbst bei voller Beladung noch immer sehr komfortabel.
  12. So, auch für mich selbst ist mal wieder ein neuer Pack entstanden - mit den LaserCut-Möglichkeiten nun auch nochmals deutlich angenehmer und präziser. Als Korpus-Material kam vollständig 1.43 oz DCF CT5K.18 zum Einsatz und der Pack ist auch wieder komplett getaped. Gesamtgewicht: 146.5g und damit erstmals Sub 150g. <3 Und das, obwohl nun mit einem minimalistischem Top-Elastic Strap und KamSnap Closure neue Features hinzukamen.
  13. Für die DCF Zelte nehme ich 5x1mm Neodym Magnete. Bei "klassischen" Stoffen oder generell höherer Last würde ich aber 10x2mm empfehlen.
  14. Für besagten Zeitraum kann ich auch meine letztjährige Route empfehlen: https://www.alpenvereinaktiv.com/s/tTAvg Ist die ersten Tage schon sehr knackig, aber verläuft dafür zum großen Teil abseits der "klassischen" Touripfade. Einzig nahe Hintertux war dann mal mehr los, wo sich der Abstieg für uns aber gelohnt hat, da das Tuxer-Joch-Haus extrem voll und in vielerlei Hinsicht schlecht gewesen sein soll...
  15. Ggf. kann auch ein normaler Papierlocher funktionieren. Ging bei mir ganz gut.
  16. Habe die vordere Abspannleine noch etwas verlängert und damit sieht der Aufbau auch gleich viel besser aus. Auch bei starken Böen stand es so schön stabil:
  17. PeakFinder - hilft per Augmented Reality die Gipfel der näheren Umgebung zu bestimmen. Natürlich inkl. Höhe etc. PS: Sollte es für Apple als auch Android geben.
  18. Ja, so würdest du ja nur den BackFlush machen und nicht filtern.
  19. Die ersten Erkenntnisse sind da: Rundstab: Funktionieren 1a für mich. Halten in diversen Böden zuverlässig und lassen sich auch idR sehr gut einbringen. Hohlrohr: Leider durchgefallen. Trotz Versiegelung der Öffnung ist vermutlich beim wiederholten Einbringen in die Erde Material ins Innere gekommen und hat den Hering dann "von innen her" gesprengt. Damit ist natürlich jedwede Stabilität dahin. Fürs Nachmachen also lieber gleich zum stabilen Rundstab greifen.
  20. Hab mir mal ein großes Stück bestellt. Zurechtgeschnitten (FullLength, tapered bottom) hat das Ganze 89.3g. Materialgefühl ist definitiv ein anderes, als bei einer 3mm Thinlight oder den Adventurexpert EVAs. Die "Poren" sind feiner und das Ganze ist auch minimal steifer. Robusten Eindruck macht es aber fürs erste dennoch. Mal sehen, was insofern der Test zeigt. EDIT: In Torsolänge sind es 47.3g vs. 60g bei der GG Thinlight.
  21. Gute Wahl, der Franzose macht auch feine Sachen. Berichte gern mal drüber. Ansonsten werde ich auch vermutlich bald zwei DCF Packs abgeben, also falls wer Interesse hat...
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Diese Website benutzen Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Lies bitte auch unsere Datenschutzerklärung, sowie unsere Nutzungsbedingungen und die Netiquette.