Zum Inhalt springen
Ultraleicht Trekking

Nähmaschine- welche Eckdaten?


Empfohlene Beiträge

Hallo,

 

bin neu hier und habe mich in der MYOG-Ecke lesend ausgetobt. Nun brennt es mir in den Fingern Dinge nähend anzugehen: Tarp/Regenponcho, vielleicht mal einen Rucksack mal schauen wo die Reise hin geht.

Zur Frage... Ich habe eine ca. 50 Jahre alte Hausfrauennähmaschine meiner Mutter auf dem Dachboden- ehem. Standartmodell. Nun lautet die Frage: Welche Eckdaten sollte eine Nähmaschiene haben um meinen Wünschen (s.o.) technisch zu entsprechen. Reicht es da eine bestimmte Nadel zu nutzen oder sollte auch ein bestimmtes Stichmuster möglich sein? Gibt es ein bevorzugtes Model welches ich im Kleinanzeigenteil suchen könnte?

 

Sorry, bin da noch recht frisch in der Materie.

 

Grüße

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 9 Minuten schrieb Jarod71:

Ich habe eine ca. 50 Jahre alte Hausfrauennähmaschine meiner Mutter auf dem Dachboden- ehem. Standartmodell.

Hallo Jarod! 

Von welchem Hersteller und welches Modell ist die Maschine? 

Generell kannst du mit jeder Maschine arbeiten. Es gibt schöne Gimmicks, die es einfacher machen oder schneller machen oder auch sauberer, aber ein wirkliches Muss ist keines davon. In gute Nadeln, gutes Garn und gute Stoffe zu investieren finde ich persönlich sinnvoller.

Ich würde erst einmal versuchen die 50 Jahre alte Maschine wieder fit zu bekommen. Wenn dir dann nach einigen Projekten auffällt, dass dir doch gewisse Sachen wichtig sind, die die Maschine jetzt noch nicht kann, kannst du gezielter investieren. 

Ich nähe schon seit Jahren alles auf alten Maschinen aus den 50ern bis 70ern.

mfg

der Ray 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Auf Obertransport und genug Kraft auch mehrere Lagen Gurtband zu nähen. Das schaffen alte Maschinen meist besser.

Sehr beliebt sind Pfaff 1221 und 1222 (Kostenpunkt 150-250, alles andere ist zu teuer). Pfaff 1209 und 1212 gehen auch, Hauptsache sie haben IDT (Obertransport von Pfaff) und man kann sie Probenähen. Hier noch ein paar mehr Infos dazu.

Obertransport, weil viele Stoffe fürs Zelt silikonisiert und rutschig sind.

Geradstich und Zick-Zack reicht. Alles andere braucht man nicht. 

Bearbeitet von hmpf
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Deine Meinung

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte an, um mit Deinem Konto zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.







×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Diese Website benutzen Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Lies bitte auch unsere Datenschutzerklärung, sowie unsere Nutzungsbedingungen und die Netiquette.