Zum Inhalt springen
Ultraleicht Trekking

hmpf

Members
  • Gesamte Inhalte

    560
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Tagessiege

    4

Alle erstellten Inhalte von hmpf

  1. Meine Lone Peak sind jetzt auch bei 1500km. Und im Vergleich zu neuen Superiors ist die Dämpfung auch noch voll in Ordnung. Ich glaube, das Thema Schuh ist eh höchst individuell. Es hängt am Laufstil und am Gewicht und am Untergrund, wie stark die Abnutzung ist. Hinzu kommt noch ob man die Schuhe pfleglich behandelt oder jedes Schlammloch mitnimmt. Ich laufe auch sehr viel in Lightweight Trainern und im Vergleich zu meiner Laufgruppe, halten die bei mir die 3 Fache Strecke. Meine Kollegen tauschen meist nach 500, maximal 600km aus, ich erst so bei 1500. Wohlgemerkt laufen wir immer ähnliche Modelle. Beim Schuh würde ich auch nicht sparen, weder Geld noch CO2 Emissionen. Denn ich glaube, dass es belastender für die Umwelt ist, wenn ich wegen falschen Schuhwerks ständig operiert werden muss oder permanent in der Physio bin.
  2. Man kann den Verschleiß und die Defekte reduzieren, indem man mehrere Fahrräder benutzt. Ich sach' ja, es läuft so oder so darauf hinaus :D.
  3. Fahrräder sind wie Schuhe - man braucht mehrere davon. Am besten für jeden Einsatzzweck eins :D.
  4. Die sind dauerhaft im Angebot :D. Also falscher Alarm Schnäppchenjäger:innen und Bärentatzentöter:innen.
  5. Meine XLite delaminiert. Wie läuft das mit der Garantie von der TAR. Wo muss ich sie hinschicken und an wen wende ich mich vorher ? Danke.
  6. Gibt es die Möglichkeit, dass du das 25 mm Gurtband einfach an die 40mm Schlaufe nähst ? Oder du nähst an das 25mm Gurtband einfach ein 40mm Gurtband als Schlaufe und nutzt den schon vorhandenen Silka Clip. Und hast du Mal getestet ob es überhaupt was ausmacht, dass das 25mm Gurtband in einem 40mm Silka Clip steckt ? Rutscht das sehr herum oder hängt dadurch der Hüftgurt schief ?
  7. @WanderwurstDer zweite Stoff ist von der Webart her ein Taft und damit längst nicht so reißfest wie Nylon mit Ripstopstruktur. Daher würde ich dringend davon abraten, ihn zu verarbeiten. Weiterhin franst er sehr stark aus, was beim Nähen nicht so angenehm ist. Ich würde das gesamte Innenzelt aus dem Innenzeltstoff nähen. Soviel mehr Gewicht ist das bei 5g/qm mehr nicht.
  8. Ich finde brouter auch mega gut. Die Strecken dort haben mich noch nie enttäuscht. Allerdings gibt es verschiedene Versionen von dem Tool und ich checke nicht, welche gerade die aktuelle ist. Was ist zum Beispiel mit Brouter Damsy?
  9. Tolle Idee mit den Gabeltaschen per Fidlock. Als Alternative zum DCF ist mir jetzt dieses Ecopak ultra epl200 über den Weg gelaufen. Bei Pa'Lante kommt der Stoff gut weg. Wäre das vielleicht auch eine Alternative für die Satteltasche, die du bestimmt noch nähst ?
  10. Ich kann zwar auch nicht helfen, will mich aber bedanken: Danke dafür, dass du ein Projekt vorstellst, was mal nicht gelungen ist. Das beruhigt mich total zu sehen, wenn auch anderen Leuten beim Myogen Fehler unterlaufen.
  11. Okay, dann brauche ich Mal kurz Schirm Beratung. Welche ultraleichten Modelle gibt es für welchen Preis ?
  12. Ich trage merell trail glove Schuhe. Die sind schön leicht, günstig und haben genug Platz vorne. Und sie bieten gutes Feedback, mit gedämpften Schuhen wollte ich nicht fahren. Klickschuhe nehme ich nicht mehr mit beim Bikepacking, da schlafen mir die Füße bei ein. Das liegt an ihrer Steifheit. Außerdem sind sie wesentlich schwerer und defektanfälliger, da sich die Cleats lösen können. Und dann sind die Füße ja auch starr auf eine Position ausgerichtet, das finde ich bei ungefähr 8 - 10 Stunden Fahrtzeit auch nicht so angenehm. Click Schuhe sind m.E. gut geeignet, um Tempo zu machen und noch mehr Muskeln anzusprechen. Aber die 2 km/h im Schnitt finde ich zu vernachlässigen.
  13. Ich habe jetzt schon öfter gelesen, dass es Mitte der 90er Mal ein Tool mit dem Namen "Hypercracker" gegeben hat. Damit lässt sich die Kassette abziehen ohne mit einer Kettenpeitsche kontern zu müssen. Zudem ist es sehr leicht. Kennt das zufällig jemand oder hat damit schonmal gearbeitet und kann sagen ob das was taugt ?
  14. @zopiclondu bist doch auch Radfahrer oder ? Navigierst du da auch mit dem Handy und wenn ja, wie machst du es dann im Regen? Danke für die Antworten, ich gucke Mal ob so ein Beutel Abhilfe schaffen kann.
  15. Dachte ich mir auch :D. Aber das ist keine Option. Wenn ich's bei einer Tour im Regen nicht nutzen kann, kann ich's auch direkt Zuhause lassen. Gut, dann geht der Punkt wieder an dich, weil Gewicht gespart. ich konkretisiere dann nochmal: Wenn ich im Regen mein Handy nutzen muss zur Navigation oder zum Fotografieren oder whatever, wie kann ich den Touchscreen bedienen?
  16. Wie macht ihr das im Regen mit der Bedienung vom Handy ? Habe gerade wieder festgestellt, dass sich der Touchscreen überhaupt nicht bedienen lässt, wenn er nass ist. Ein Mikrofaserlappen hat nur so lange Abhilfe geschaffen, bis er selbst komplett nass war.
  17. Hallo zusammen. Ich habe mir eine Gathered End Hängematte genäht aber keine Dyneema Schnur mehr für die Aufhängung. Extra ein Paket von Extex finde ich übertrieben. Hat noch jemand 5 Meter Schnur herumliegen und mag sie mir per Brief schicken ? Eine bereits gespleißte Ridgeline nehme ich natürlich auch :D.
  18. Hammer! OT: Sind deine Augen wirklich so rund und deine Haut so makellos oder hat der Beauty Filter zugeschlagen ?
  19. Ich würde mir so eine geeichte Gemüsewaage kaufen. Dann muss ich nicht immer in den Supermarkt, wenn ich was wiegen will .
  20. Was machst du denn für Yoga? Brauchst du viel Grip? Wäre sonst vielleicht eine 4mm Evazote etwas für dich? Die ist 100cm breit und kann beliebige gekürzt werden. Für meine Yoga Übungen reicht das aber ich mache auch nur ein paar Sonnengrüße. 4mm sind vielleicht ein bisschen dünn bei 2 Grad aber es gibt sie auch in In 10mm. Dabei ist das Packmaße aber durchaus als voluminös zu bezeichnen. Alternativ gibt es die Therm a Rest Matten auch in der Größe Large, da sind sie dann breiter und länger. Theoretisch kann man die auch easy kürzen aber die Garantie geht dann flöten. Und fürs Yoga würde ich so eine Luftmatte auch nicht empfehlen.
  21. Oh, bei dieser Frakta Parade mache ich gerne mit :D. Ich habe auch drei Stück genäht und wie die Teile super. Der erste wurde nach der Anleitung von Bergreif genäht und hat ein Einschubfach für die Isomatte (das war aber ein fail, da ich den Rücken viel kürzer gemacht habe und die Matte zu breit war ). Gewicht lag bei 315 Gramm. Nummer zwei hat das Verschluss System vom Huckepacks Phönix abbekommen und ein unbeschichtetes ripstop Nylon für die Taschen und Schulterträger, die mit Flaschenhaltern ausgestattet wurden. Gewicht liegt bei 280 Gramm, weil die Flaschenhalter recht schwer sind. Nummer 3 ist richtig gute geworden. Die Taschen setzen weiter oben an, um besser geschützt zu sein. Und der Rucksack hat einen Bodenverschluss. Das ist super praktisch, sofern man ihn irgendwo ablegen kann. Bei der ersten Tour, steige ich nach 3 Stunden aus dem Zug und keine 500 Meter später fällt der Rucksack auf den Boden :D. Ich weiß auch nicht, warum ich die Schultergurte an einem Plastikring befestigen musste :D. Gewicht liegt bei 250 Gramm
  22. Ich würde eine Schlaufe mit Silikonkleber (zbsp Elastosil) einkleben. Oder einen kleinen D Ring. Dazu würde ich Silnylon oder Silpoly in Schmetterlingsform ausschneiden (So wie diese Form) und den D Ring in der Mitte, wie den länglichen Körper des Schmetterlings platzieren. Die Idee habe ich von Plünnenkreuzer. Wenn du kleine Stoffstücke brauchst, sag' Bescheid. Ich habe zwar nichts in grau aber in schwarz und dunkelgrün. Alternativ kannst du auch eine Schlaufe annähen und danach mit Silnet abdichten. Das ist vielleicht noch einfacher und auch stabiler, weil du damit genau die zentrale stabile Naht triffst.
  23. @zopiclonkönntest du die Links in deinem Post löschen ? Nicht, dass da noch jemand draufklickt.
  24. OT: welche App ist das ? Ich bin mir da auch immer unsicher.
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Diese Website benutzen Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Lies bitte auch unsere Datenschutzerklärung, sowie unsere Nutzungsbedingungen und die Netiquette.