Jump to content
Ultraleicht Trekking

Empfohlene Beiträge

Moin,

Winterzeit ist ja bekanntlich Bastelzeit. :DDa sich mein leichtes MYOG-Alu-Kocherkreuz als zu kurzlebig erwiesen hat, bin ich auf eine etwas schwerere Alternative für meine MYOG-Spiritustopburner umgestiegen. Das Ganze ist in dieser Form nur ein unordentlich gebauter Prototyp, der aber schon sehr gut funktioniert. Es lässt sich gut zusammenstecken und flach im Topf mithilfe eines Gummibands transportieren. Ziel ist es dieses Triangel aus einem dickeren Titanblech zu bauen. Ein kleiner Test im leichteren Wind auf der Terasse war erfolgreich ;) Frage mich wie oft diese Art Topfständer/Windschutz hier im Forum schon vorgestellt wurde... :D ich selbst bin durch eine Bauanleitung für ein Triangel ähnlicher Art auf der Flickr-Seite eines Forenmitglieds auf die Idee gekommen...

Daten des Sets:

- Zusammenteckbares Triangel: 15g (Prototyp)
- Topburner: 6g

-----------------------------------------------------------------------------
- Geeignet für Tassen ab 450 mm, über 700 mm und größere Töpfe (benutze gerade eine 700 mm Titantasse)

Maße und Baubeschreibung folgen noch!

IMG_3740.thumb.JPG.184f0342f719dea2cabfa9fdd46ef09f.JPGIMG_3741.thumb.JPG.6727c1a8cc840a6722537676e839fe2a.JPGIMG_3743.thumb.JPG.da9a382b6774828bcfa49406edd082e7.JPGIMG_3744.thumb.JPG.5fa40c71c3278d1de3f4aeb5e2752d34.JPG









 

bearbeitet von J_P

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hier die Maße:

Länge des einzelnen Elements: 12,5 cm; Höhe: 5 cm; die Einsteckschlitze haben eine jeweilige Länge von 2,4 cm und eine Breite von 2 mm.

Das Alublech hat eine Wandstärke von 0,5 mm und kann in jedem Baumarkt gekauft werden.

Die Höhe muss an die Höhe des jeweiligen Brenners angepasst werden. Im Idealfall sind zwischen Brenneröffnung und der oberen Kante der Steckelemente 2-3 cm Luft.

Ich werde die einzelnen Teile noch einzeln fotografieren und hier hochladen.

bearbeitet von J_P

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hier nun noch ein paar Bilder zu den Teilen im Einzelnen und mit Maßangaben:

(Wie gesagt es handelt sich um einen Prototyp.. aufgrundessen habe ich das Blech per Hand geschnitten, daher die teilweise etwas ungleichen Einschnitte etc.)

IMG_3747.thumb.JPG.21ecf5982ed5e1460b7db5303cff5953.JPGIMG_3748.thumb.JPG.d28b8595ade4f2e0acdd3bed60b9e217.JPGIMG_3750.thumb.JPG.1d4edb6f9a9cf8db19ac5ca9889abbb1.JPGIMG_3751.thumb.JPG.52a6d79a4263937b12a749957afbb99e.JPG

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Einfaches Aluminium neigt dazu bei mehrfachen erwärmen extrem weich zu werden und dann sehr schnell an einen Ermüdungsbruch zu versagen.

Daher sei vorsichtig beim zusammen stecken, da dies dann Schwachpunkte sind. Sowie beim Transport, fürs verbiegen im Rucksack etc. 

Die Idee an sich gefällt mir und erinnert mich an das Trangia Triangle. Danke dafür!

bearbeitet von Ultralight82

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb Ultralight82:

Einfaches Aluminium neigt dazu bei mehrfachen erwärmen extrem weich zu werden und dann sehr schnell an einen Ermüdungsbruch zu versagen.

Daher sei vorsichtig beim zusammen stecken, da dies dann Schwachpunkte sind. Sowie beim Transport, fürs verbiegen im Rucksack etc. 

Die Idee an sich gefällt mir und erinnert mich an das Trangia Triangle. Danke dafür!

Wie gesagt..es handelt sich um einen Prototypen, das nutzbare Triangle fertige ich aus Titanblech. Das wird hitzebeständiger sein. ;)

bearbeitet von J_P

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Interessant ist der Vergleich mit einem Setup aus einem Drahttopfständer und einem Alufolienwindschutz um den gesamten Topf (bei Wind!). Die drei Bleche sind als Topfstand sicherlich stabiler als die drei Drähte, ich könnte mir vorstellen das die Bleche quer über den Topfboden die Flammenkontaktfläche verkleinern, auch sind die Bleche für einen effektiven Windschutz IMHO zu nahe an der Flamme. Der Teil des Topfbodens außerhalb des Blechdreiecks und die komplette Topfseite ist nicht vor Wind geschützt.

LG, Christian

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Christian WagnerDanke für deine Anmerkungen! ;) Das die Seiten des Topfes und ein Teil des Topfbodens nicht geschützt sind hatte ich noch nicht aufm Schirm.

Natürlich ist dieses Setup nichts für starke Winde oder gar für das Kochen im Sturm geeignet.. aber leichtem Wind hält es stand. Im tiefsten Winter würde ich das in dieser Form auch nicht nutzen..

M. E. ist es stabiler als ein Set aus Drahttopfständer und Alufolienwindschutz (ich finde Alufolienwindschutz immer zu frimmelig :D ).

 

Zum Glück ist es nur ein billiger Prototyp... ich werde versuchen deine Anregungen bei der nächsten "Produktion" zu berücksichtigen. Man könnte das ganze höher und etwas breiter bauen.. und einen Topfstand unterhalb der oberen Kante durch einige Ausbiegungen einbauen. Dadurch wäre der Topfboden und der untere Seitenteil eines Topfes/Tasse geschützter.

Natürlich ist es dann nur spezifisch mit einem Topf in bestimmter Größe nutzbar!
In der jetzigen Form ist es universeller nutzbar. Muss man überlegen, welchen Abstrich man damit machen will...

bearbeitet von J_P

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das muß ja nicht mal Sturm sein. Es reicht ein laues Lüftchen und deine Blase aus Flammen und heißer Luft ist eben weg. Mach Mal nen Test mit deinem Topfständer und nochmal mit und ohne eine zusätzliche Alufolie außenrrum. Da wird außerhalb des Küchentisches ordentlich was unterschiedliches rauskommen.

LG, Christian

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Stunden schrieb Christian Wagner:

Das muß ja nicht mal Sturm sein. Es reicht ein laues Lüftchen und deine Blase aus Flammen und heißer Luft ist eben weg. Mach Mal nen Test mit deinem Topfständer und nochmal mit und ohne eine zusätzliche Alufolie außenrrum. Da wird außerhalb des Küchentisches ordentlich was unterschiedliches rauskommen.

LG, Christian

OT: Wie ich bereits oben schrieb, hat es einen Test bei leichtem Wind schon bestanden! Ein weiterer Test mit zusätzlichem Windschutz würde vermutlich noch weiteren Spiritus sparen und die Flame zusätzlich stabilisieren.

Wenn ich draussen mit Spiritus Wasser erhitze suche ich mir schon von vornherein einen geschützten Platz... oft brauche ich da gar keinen zusätzlichen Windschutz.

bearbeitet von J_P

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.








×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Lies bitte auch unsere Datenschutzerklärung, sowie unsere Nutzungsbedingungen und die Netiquette.