Jump to content
Ultraleicht Trekking
wAvE

Neues Tarp oder Zelt oder nicht?

Empfohlene Beiträge

Hallo Zusammen,
 

Beim prüfen meiner Ausrüstung ist mir aufgefallen, dass mein tarptent bowfin mit groundsheet und Zubehör 1300g wiegt!!
 

Dann kam direkt der Gedanke auf, vielleicht "brauche" ich etwas neues.
Nur leider dreht sich keine Recherche im Kreis, vielleicht könnt ihr helfen den Knoten zu brechen.
 

Ich suche im Grunde etwas leichteres, günstiges  mit der Möglichkeit zum Rundumschutz gegen das Wetter sowie Mücken/Zeckenschutz. Aufstellbar auch mit stöcken, die habe ich immer dabei. Gewandert wird überall, dieses Jahr wird es wohl Schweden werden (oder UK..).
 

Ich hätte im Grunde 2 Optionen 

1) ergänzen des setups um etwas für bessere Wetterbedinungen. Dann hätte ich das bowfin für schlechtere Gegenden und das neue für Wärmere Gefilde bzw. Besseres Wetter (ist halt dann recht unflexibel, was ist wenn in einer gut-wetter Gegend mal schlecht wetter ist?)

2) bowfin ersetzen gegen etwas was mich in allen lagen begleiten kann.

Ich hab mir jetzt alles mögliche angeguckt und komme in der Entscheidungsfindung nicht weiter.

Tarp mit bug bivy drunter

Pyramid shelter  mit innen zelt

Neues tarptent (stratospire oder notch).


Beim tarp habe ich ein wenig Sorge im schlechten Wetter mit dem aufstellen Das ich das nicht hinkriege.
Beim tarptent und den pyramid shelter hab ich jemanden zuhause der es gar nicht toll findet wenn ich wieder  350€ für ein neues zelt ausgebe.

Also was tun? Weiter auf das bowfin setzen oder gibt es irgendeine Möglichkeit Gewicht zu sparen ohne zuviel auszugeben?
 

Viele Grüße und Danke schonmal an alle
 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb wAvE:

Tarp mit bug bivy drunter

Pyramid shelter  mit innen zelt

Neues tarptent (stratospire oder notch).

Wie groß bist Du?

Zitat

... dass mein tarptent bowfin mit groundsheet und Zubehör 1300g wiegt!!

Ist das ein Bowfin-2er?
Vielleicht hilft es schon das inner einfach wegzulassen ...

VG. -wilbo-

bearbeitet von wilbo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 25.1.2020 um 10:59 schrieb wilbo:

Wie groß bist Du?

Ist das ein Bowfin-2er?
Vielleicht hilft es schon das inner einfach wegzulassen ...

VG. -wilbo-

Bin 176. Das ist das bowfin 1. Gewicht kommt durch zelt (1067g incl. Packsack) + tyvek groundsheet + bisschen schnur und stabile Heringe 

 

Am 25.1.2020 um 11:04 schrieb Möhre:

Wie kommst du denn auf 1,3 kg?

Das Bowfin 1S wiegt laut Hersteller 1 kg.

Kommt für dich ein Lunar Solo in Frage?

Ich hab die erste Version, ohne S. Wieso willst du umsteigen wenn ich fragen darf?

bearbeitet von khyal
Kauf-Angebot zitiert

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Stunden schrieb FlowerHiker:

Was wäre denn mit dem Lanshan 1 Pro oder dem Lanshan 2 Pro falls du Platz für 2 Personen benötigst? Preislich sprengt das nicht den Rahmen und bietet gute Qualität.

Sorry hatte das übersehen. Ja das Zelt habe ich schon gesehen und das krieg ich sicherlich auch verargumentiert.. 

Das erschien mir nur so klein... Oder ist das eher bowfin vergleichbar (ist ja auch kein Palast)?

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Beim StratoSpire hast Du zwar gegenueber dem Bowfin ein paar Vorteile, wie regenfeste Eingaenge, aber Gewicht sparst Du nicht.

Das Notch ist, wenn man mit dem schmalen Kopf / Fussende klar kommt, gar nicht schlecht und Du wuerdest mit wenig finanziellem Aufwand (da Du das Bowfin verkaufen kannst) ca 300-350 g sparen.

Viel weiter runter kommst Du im Gewicht nicht mehr bei einem Zelt, es sei denn Du nimmst richtig viel Geld fuer das neue Plexamid in die Hand, aber das sind dann auch bei Verkauf des Bowfin ein paar Hundert €.

Wenn das zu viel ist, wuerde ich evtl mal in Richtung Notch und dann beim Zubehoer Gewicht zu sparen, weiterdenken...

Eine andere Alternative waere das Deschutes oder Gatewood-Cape mit dem Serenity Inner, da bist Du noch etwas leichter als beim Notch und die Kombis sind noch ein bisschen universeller und  mehr als 100 € preiswerter als das Notch d.h. wenn Du das Bowfin verkaufst, zahlst Du gar nicht soviel dazu.

Bei Zielen, wo Du voraussichtlich ueberwiegend weichen Zeltgrund hast, koenntest Du ja noch ueber Polycro statt TT Tyvek nachdenken (ich wuerde es nicht machen) und ueber etwas Einsparen bei dem Zubehoer nachdenken, mal eben durchkalkuliert...
SMD Deschutes 370g, SMD Serenity Inner 312 g, leichten Tyvek Footprint 77g, 6+2(fuer Starkwind) 7" Zpacks Sonic Stake (selbe Eigenschaften wie Groundhogs aber leichter) 100g, 2 2,5 m reflektierende Sturmleinen mit Linelocs 15g all in all 874 g, also ueber 400 g weniger, Einsparpotential waere noch ca 20 g bei den Heringen, wenn Du sie etwas kuerzer flexed (wuerde ich eher machen, als Schmalere zu nehmen) und 50 g, wenn Du Polycro statt Tyvek nehmen wuerdest (wuerde ich nicht machen)
 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.








×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Lies bitte auch unsere Datenschutzerklärung, sowie unsere Nutzungsbedingungen und die Netiquette.