Jump to content
Ultraleicht Trekking

Tubus

Members
  • Gesamte Inhalte

    170
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Tagessiege

    1

Tubus hat zuletzt am 12. Mai gewonnen

Tubus hat die beliebtesten Inhalte erstellt!

Über Tubus

  • Rang
    Fliegengewicht

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. Das mit dem regelmäßigen Einfetten dient glaube ich dem Trockenbleiben. Klitschnass startet es sich blöd und das Fett hält zumindest ein wenig Feuchtigkeit draußen. Es werden ja auch nicht die Daunen direkt eingefettet, sondern die oberen Federn
  2. OT: OT: Was ist denn jetzt dein Problem. Es bezieht sich doch auf den Preis. „.. günstiger, aber immer noch happig (gesalzen im Preis)“ oder nach meiner Definition, ordentlich oder heftig im Preis. Ist bei uns nunmal umgangssprachlich.. klugscheissen okay, aber bitte richtig.
  3. Immer noch happig. Happig ist heftig oder ordentlich..
  4. Naja.. also wir leben in Deutschland und die jährlichen, mittleren, minimalen Temperaturen von März bis November unterschreiten 0 Grad Celsius nicht. Daher würde ich das annehmen. Damit man den Komfortverlust durch anstrengende Tätigkeiten ausgleicht, sollte man ein wenig Puffer einpacken. Also einen Schlafsack/Quilt der vielleicht bis -3 klar geht und falls es niedrigere Temperaturen gibt, gleicht man das mit Klammotten aus. Man muss halt viele Faktoren im Endeffekt mit hineinrechnen. Ergo Höhe, ergo Wind, etc. Im Endeffekt geht man also nicht mit einem -3er Quilt im November auf die Zugspitze, weil das einfach nicht dem entspricht. Allgemeingültig sind aber die -7 Grad nicht.
  5. Western Mountaineering hat den Astralite und den Nanolite. Beide darunter. Enlightened Equipment hat 6 Konfigurationen von Revelation und Engima Katabtic ist einen Tick schwerer, aber auch da gibts noch was Aegismax hat den Windhard..
  6. WM hat 2 - teuer Katabatic hat was - teuer EE hat welche - günstiger aber innerlich happig Windhard Quilt von Aegismax - preisgünstig und gut. Ethische Vertretbarkeit ist so lala.
  7. Was ist leiser, Bettdecke oder Bettdecke kommt auf den Aussenstoff an, bei mir knistert nischt
  8. Das muss jeder für sich selbst entscheiden und ausprobieren. Ich schlafe im Quilt genauso gut wie im Schlafsack und er ist meistens leichter.
  9. Tubus

    Outs Packliste

    Ich hätte mal ne andere Frage: an die Xlite Besitzer.. reicht die in Verbindung mit 5mm CCF bis -10?
  10. Tubus

    Outs Packliste

    Hast doch einen, warum brauchst du noch einen? so meinen wir das. @Out Auch von mir, nix für ungut, wollte keinen Schwanzvergleich anzetteln
  11. Tubus

    Outs Packliste

    Also @Out, ich plane gerade auch an meinem Wintersetup. Ich möchte unter 4,5 kg bleiben und bisher liege ich in meinen Planungen bei 4kg.. Es soll bis -10 grad tauglich sein. Heringe mal ausgenommen, damit habe ich mich noch nicht beschäftigt, bin ich nur beim Schlafsetup bei rund 1,8kg.. ich denke nicht, dass ich gleich sterben werde, wenn ich damit rausgehe.. klar nach der ersten Tour werden sicherlich 1-2 Sachen noch abgeändert werden müssen. Aber grundsätzlich bin ich damit relativ optimistisch..
  12. Nach deiner Tour, machen wir mal nen kompletten Shakedown sofern du möchtest. Rucksackregenschutz geht gar nicht, beim ersten ordentlich Wind im Regen, vorallem im Gebirge, verabschiedest du dich davon. Im Gebirge bitte nen Packliner, wiegt 33g und ein Doppelpack kostet beim TLS nix.. 2,30€ (?). Nur mal als Anmerkung.. du hast keinerlei weitere Packsäcke. Gr10 im August mit durchweichten Wechselklammotten und nasser Penntüte.. fett.. wäre für mich wahrscheinlich n Tourabbruch, zumindest ein schön beschissener Einstieg in den Urlaub..
  13. Ansonsten halt 100er, wenn’s nur bis 10 grad sein soll..
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Lies bitte auch unsere Datenschutzerklärung, sowie unsere Nutzungsbedingungen und die Netiquette.