Jump to content
Ultraleicht Trekking

fewani

Members
  • Gesamte Inhalte

    14
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Über fewani

  • Rang
    Leichtgewicht

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. fewani

    Ultraleicht im Winter

    OT: Es könnte das hier sein: https://russian-bear.market/collection/tents/product/winter-tent-up-5 OT: Zumindest hat er auch was von UP5 im Video gesagt.
  2. fewani

    Ultraleicht im Winter

    Hallo zusammen, Ich bin im Internet auf etwas gestoßen, das auf mich echt interessant wirkte: Eine alternative Form der "Zeltheizung". https://youtu.be/QeHGDr81XwM Der Vorteil, dass kein Feuer im Zelt ist und dadurch eine möglicherweise gefahrenlose Beheizung des Zeltes bis in die Nacht hinein möglich ist, klang für mich echt sinnvoll. Ich bin leider kein bisschen trekking-erfahren wenn es die kalte Jahreszeit betrifft, und auch sonst ein ziemlicher Anfänger. Wollte das daher Mal als Anreiz geben, für die, die sich eher mit gepflegten Minusgraden anfreunden können. Meine Fragen... Ist das hier im Forum schon Mal aufgetaucht und ich habe es übersehen? Wenn ja, hat es jmd beteits ausgetestet? Wenn nein, gibt es Chancen das ganze UL umzusetzen? Gruß Felix
  3. Hat noch jemand einen Rucksack rumliegen, der lieber ausgeführt werden möchte anstatt rumzustehen? ;) Würde mich freuen, Grüße Felix
  4. Ich werde ab nächste Woche die Canisp von Globetrotter testen. Wiegt nachgewogen 340 gramm mit allen Segmenten. Ist also noch ein bisschen leichter, was wahrscheinlich vor allem an der anderen Kunststoffart liegt. Die ist mit 60 cm etwas breiter als die anderen Faltmatten. Ich kann dann auch mal berichten wenn ich ein paar Nächte darauf verbracht habe.
  5. Ich habe auch die Ha-Töpfe von Trangia und keinerlei Probleme wegen Kratzern. Sogar die Reinigung mit Erde und Sand (von außen, nach dem Kochen über Feuer) hinterlässt keine Kratzer . Gruß Felix
  6. Dann hätten wir schon mal was in der Hinterhand. Danke für deine Bemühung!
  7. Danke, der wäre eine Idee. An sich sind wir für alles offen. Noch zur Info: Das Baseweight wird um die 5-6 Kilo liegen. Da eigentlich nicht mehr so viel Geld dafür drauf gehen sollte, wäre natürlich ein gebrauchter toll.
  8. Das Volumen sollte bei ca 50l liegen
  9. fewani

    [Suche] Rucksack für kleine Person

    Hallo zusammen, ich habe vor, mit meiner Freundin im September ein Stück des E1 zu laufen. Wir sind gerade noch dabei, zu planen und unser Baseweight zu reduzieren. Leider ist uns der Rucksack meiner Freundin mit 2,5 Kilo ein Dorn im Auge und wir würden uns beide riesig freuen, wenn wir so kurzfristig noch einen (gebrauchten) leichten Rucksack finden würden, den vor allem kleinere Leute (1,58cm) tragen können und der für uns als Studenten erschwinglich ist... Wir freuen uns über jede Antwort. Dankeschön im Voraus
  10. Das hier wiegt angeblich nur 650 g bei einer Größe von (4×3)m https://m.de.aliexpress.com/item/32745563912.html Gruß Felix
  11. Vielen Dank für eure Antworten. Ja, das ist mir auch schon im Kopf...werden es so am Anfang probieren und wenn es uns dann tatsächlich zu kalt ist müssen wir in den sauren Apfel beißen und jeweils einen separaten, schwereren Schlafsack einpacken. Das bietet sich an da wir sowieso zu Hause vorbei laufen. Das passt bei uns ganz gut wegen der stark unterschiedlichen Größe und so ließe sich der Plan mit dem gemeinsamen Schlafsack/Quilt verwirklichen...probieren geht über studieren. Danke @wilbodie von ookworks hatte ich auch schon gesehen. Wäre toll, aber leider recht teuer. Wir werden es vermutlich mit einem Moskitonetz und polycro probieren. Außer irgendjmd hat sonst noch eine Idee. Gegen Zecken müssen wir uns dann halt umso regelmäßiger absuchen. Viele Grüße Felix
  12. Hat von euch jmd eine Idee, was für ein Innenzelt unter das Trailstar passen könnte, sodass zwei Leute hineinpassen (eine 1,9m und eine 1,6m). Und das auch noch neben dem Stock?
  13. Wir liegen direkt nebeneinander ohne Stock zwischen uns
  14. fewani

    Moskitonetz oder Biwacksack

    Hi, ich bin Felix und werde mit meiner Freundin im September den E1 von Darmstadt in Richtung Konstanz laufen. Wir sind mit einem Trailstar Clon aus China unterwegs und wollen einen preiswerten Deckenschlafsack als Quilt zu zweit nutzen, der recht knapp bemessen ist. Es bleibt jetzt die Frage, ob wir a) nachts nur ein Moskitonetz nutzen, oder b) uns einen Biwacksack aus Tyvek als zusätzliche Isolation und Windschutz zusammenbasteln. Wie schätzt ihr das Ganze ein? Oder habt ihr Alternativideen? Vielen Dank im Voraus, Felix
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Lies bitte auch unsere Datenschutzerklärung, sowie unsere Nutzungsbedingungen und die Netiquette.