Zum Inhalt springen
Ultraleicht Trekking

Semi-DIY-Hüftgurt mit modularem "Fannypack-Clip"


Empfohlene Beiträge

Als ich mir meinen Bonfus Alterus bestellt habe, bin ich davon ausgegangen, dass ich entweder komplett ohne Hüftgurt laufe, da ich vermutete unter 10kg zu laufen oder mit gepolstertem Hüftgurt. Letzteres hatte ich bei meiner Bestellung mitgeordert.

Da mir die Dinger jedoch zu globig ausfallen (bin eher Fan von schmaleren gepolsterten Hüftgurten), hab ich mir von meinem Billig-Daypack den ohnehin nie genutzten 25mm Webbingbelt abgeschnibbelt und Silka-Clips (?) links und rechts dran genäht:

IMG_20210728_114709.thumb.jpg.36700cfecd6207d76e0dd95f3a687c54.jpgIMG_20210728_114701.thumb.jpg.828592ff9341de764192f49bb9485102.jpg

Genau so ein Teil kann man auch bei Bonfus und/oder Weitläufer bestellen. War mir aber zu blöd, das extra zu ordern und wollte es einfach selber machen, da Material und grobe Skills vorhanden. Mir ist dann allerdings auch aufgefallen, dass wenn ich mein Fannypack nutzen möchte, ich quasi zwei Schnallen um die Hüfte hab. Das fand ich nervig und wollte ein flexibleres System.

Der Vorteil liegt auf der Hand: Wenn das Gewicht doch mal über die 10kg Idealgewicht kommt (nach nem resupply zB), kann ich bequem mein normalerweise unabhängiges Fannypack einfach an den Hüftgurt knallen. Taddaa: Modularsystem!

Hin und her überlegt und dann kam mir die Idee: Die zwei vorhandenen elastischen "Ripsbandschieber" (die zwei Dinger auf beiden Seiten, kurz bevor die Bänder den Knick nach unten machen) nutzen und da, jeweils pro Seite, eine männliche Steckschnalle befestigen.

IMG_20210728_115208.thumb.jpg.a32521c1415c5c19100e4f0b4b2ab9f7.jpgIMG_20210728_115330.thumb.jpg.722c4990977217426a7acf4567d1e2cb.jpg

Das Ripsband, welches um die Schnalle kommt, hab ich auch von meinem Daypack abgeschnitten.

Danach mussten natürlich noch passende Gegenstücke für das Fannypack geschaffen werden. IMG_20210728_114805.thumb.jpg.8bc3fac54c60b74e9be183747470e493.jpg

Das Band, an dem die Sicherheitsnadel dran ist, ist eigentlich ein durchgängiges. Ich musste quasi irgendwie eine Schleife kreieren, damit ich da meine weibliche Steckschnalle durch bekomme. Daher die Sicherheitsnadel. Auf der anderen Seite war bereits ein weiblicher Gegenpart. Diesen musste ich allerdings auswechseln, da ich mir ein paar 20mm Steckschnallen nachbestellt hatte und diese dann nicht auf das vorhandene System gepasst haben. Also einmal das vorhandene Steckschnallensystem ausgewechselt, sodass ich ein einheitliches System bekam.

IMG_20210729_111417.thumb.jpg.bceb43f5d5c103c9344e1b80bd0cc633.jpg

So sieht das dann fertig aus.

Zugegebener Maßen: Der überschüssige Gurt, den ich da zusammengeknotet habe, is auch erstmal ne provisorische Lösung. Vielleicht mach ich noch iwo nen Clip hin, damit ich das bei Nichtgebrauch schön verstauen kann. Aber das wird sich zeigen. Bin sehr zufrieden.

Was benötigt wird:

- Schere

- überschüssiger Hüftgurt 25mm

- 3x Steckschnallen 20mm

- ggf. elastisches Ripsband (falls keine "Ripsbandschieber" - wie oben auf dem Bild zu sehen - vorhanden sind)

- kurzes Stück (20-30cm) 20mm Ripsband, für Befestigung der männlichen Steckschnallen (Ich hab 20mm genommen, weil nix anderes da war. Ich empfehle das nächst kleinere Maß, da es besser durch die Schnalle passt)

Bearbeitet von Jones
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Jones!

Gute Idee!

Die Verbinder heißen Silk Clip

 Duraflex Siamese Silk Clip 10er-Pack | Recon Company Deutschland (recon-company.com)

Ich wäre für deine Lösung zu faul gewesen und hätte an der Tasche eine 25mm Steckschnalle montiert (eine Seite männlich, die andere weiblich) und direkt zusammengesteckt (die beiden Steckschnallen an Hüftgurt und Tasche müssen natürlich gleich sein).

Nachteile:

a)Hüftgurt hat Überlänge wenn mit Tasche in Verwendung

b)Höhere Belastung für die Tasche

Vorteile:

a)Nur eine Schnalle zu öffnen/schließen wenn du den Gurt öffnest/schließt

b)Wenn du die Tasche solo verwenden willst kannst du den Gurt vom Rucksack nehmen

c)weniger Näharbeit

Ich hoffe das war verständlich.

Schöne Grüße Alex

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 42 Minuten schrieb alex wiesboeck:

Thx für die Aufklärung;-)

vor 44 Minuten schrieb alex wiesboeck:

Ich wäre für deine Lösung zu faul gewesen und hätte an der Tasche eine 25mm Steckschnalle montiert (eine Seite männlich, die andere weiblich) und direkt zusammengesteckt (die beiden Steckschnallen an Hüftgurt und Tasche müssen natürlich gleich sein).

Hier hängst iwie bei mir. Klingt wie meine Lösung, nur statt 2x weibliche Stecker (wie bei mir) einfach jeweils einen vom gegensätzlichen.

vor 46 Minuten schrieb alex wiesboeck:

b)Wenn du die Tasche solo verwenden willst kannst du den Gurt vom Rucksack nehmen

Geht ja bei meiner Lösung auch;-) Also kannst halt den Hüftgurt abmachen und/oder Bauchtasche auch. Oder nur Hüftgurt oder nur Bauchtasche. Alles dabei, hehe.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben (bearbeitet)
vor 5 Minuten schrieb Jones:

Hier hängst iwie bei mir.

Ahhh, jetzt has "bing!" gemacht! Ja, das hatte ich auch überlegt, aber das wäre dann 30mm Steckschnalle geworden und hatte kein Bock auf so nen globiges Stecksystem bei der Bauchtasche solo + dein Einwand mit dem überschüssigen Band;-)

Trotzdem gut das des nochmal hier zur  Sprache kommt, für eventuelle BastlerInnen die das so machen wollen!

 

Bearbeitet von Jones
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Deine Meinung

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte an, um mit Deinem Konto zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.



×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Diese Website benutzen Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Lies bitte auch unsere Datenschutzerklärung, sowie unsere Nutzungsbedingungen und die Netiquette.