Zum Inhalt springen
Ultraleicht Trekking

alex wiesboeck

Members
  • Gesamte Inhalte

    74
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Letzte Besucher des Profils

1.427 Profilaufrufe
  1. Achso. Ich dachte es sind 25mm Schnallen, das wäre ja im Rahmen gewesen. Aber ja, mehrere Möglichkeiten, je nach Vorliebe sind immer gut. Mich würde es stören immer 2 Schnallen bedienen zu müssen, nehme bei meinen bescheidenen Basteleien auch fast immer was ich gerade da habe.
  2. Hallo Jones! Gute Idee! Die Verbinder heißen Silk Clip Duraflex Siamese Silk Clip 10er-Pack | Recon Company Deutschland (recon-company.com) Ich wäre für deine Lösung zu faul gewesen und hätte an der Tasche eine 25mm Steckschnalle montiert (eine Seite männlich, die andere weiblich) und direkt zusammengesteckt (die beiden Steckschnallen an Hüftgurt und Tasche müssen natürlich gleich sein). Nachteile: a)Hüftgurt hat Überlänge wenn mit Tasche in Verwendung b)Höhere Belastung für die Tasche Vorteile: a)Nur eine Schnalle zu öffnen/schließen wenn du den Gurt öffnest/schließt b)Wenn du die Tasche solo verwenden willst kannst du den Gurt vom Rucksack nehmen c)weniger Näharbeit Ich hoffe das war verständlich. Schöne Grüße Alex
  3. Wahrscheinlich leichter als Navi und Powerbank und Kindle ;-). Aber ich bin wohl einfach nur zu wenig technikaffin. Ich wünsche dir jedenfalls eine schöne Tour! Schöne Grüße Alex
  4. @Mia im ZeltHast du keine Papierkarte mit? Ich nehme an die Nord-Süd Richtung ist absichtlich gewählt und fix? Ich bin damals Richtung Norden gegangen und finde das günstiger weil a) die Verpflegungsmöglichkeiten gegen Ende der Tour zunehmen b) du noch Gipfel machen kannst wenn du magst, weil es leichter einzuschätzen ist ob es sich zeitlich ausgeht c) Ich lieber die Sonne im Rücken habe Es ist in diesem Forum natürlich ein NoGo aber ich habe die gesamte Verpflegung mitgenommen und Brennstoff aber mir dafür Umwege und evtl. Wartezeiten erspart ( Navi und Powerbank hatte ich nicht mit ); war aber natürlich viel zu schwer unterwegs (zu meiner Verteidigung: es ist etwa 16Jahre her ;-)) ist sich aber alles knapp in einem Lowe Outback 50+15 ausgegangen. Aber egal wie, du wirst sicher eine tolle Zeit haben, mir hat es damals jedenfalls sehr gut gefallen. Schöne Grüße Alex
  5. Ja, eben "war", darum ja die Frage ob du es mitführst, denn "Not kennt kein Gebot" und bei jeder Art von Infarkt wäre es ja auch nicht indiziert. Ich bin von mitnehmen ausgegangen nicht von "mal schnell organisieren wenn nötig" daher auch die Frage. Soweit also alles geklärt, meine Neugier befriedigt, schönes Wochenende!
  6. Naja, aber wenn du es mitführst wäre Nitroglycerin die bessere Wahl im Sinne der Handhabungssicherheit und Wirkdauer oder?
  7. Zopiclon: Dafür kenne ich Nitroglycerin, aber Isopropylnitrit finde ich nur als Reinigungsmittel und Droge (Poppers), das würde ich nicht inhalieren wollen. Hast du dazu eine Quellenangabe (Literatur nicht für die Substanz ;-))?
  8. zopiclon wofür verwendest du Isopropylnitrit? Schöne Grüße Alex
  9. Ich glaube nicht, dass du etwas übersehen hast. Die Rückenlänge dürfte fix sein.
  10. Hallo Tobi! Vielleicht auch eine Möglichkeit: Tourenrucksack Makalu 45/70 Liter rot SIMOND - Decathlon Österreich Momentan aber nicht lagernd in Stadlau u. Vösendorf, nur bestellbar. Kenne ihn auch daher nicht "persönlich" Schöne Grüße Alex
  11. Nachtrag: Schottenkönig hat auch recht; wenn du das Bein mehr entlasten möchtest sind 2 Stöcke (eigentlich Krücken) besser. Mit Krücken entlastet man leichter als mit Stöcken und mit diesen wieder mehr als mit Wander- oder Nordic Walking-Stöcken. Dann aber im 3-Punkt Gang: Krücken und zu entlastendes Bein bilden sozusagen eine Einheit, so könnte man das Bein sogar vollständig entlasten (bis auf das Bein-Eigengewicht natürlich). Mit 2 Krücken neigt man auch weniger zum seitlichen Entlastungshinken.
  12. Hallo! Der Stock gehört in die rechte Hand wenn du das linke Bein entlasten willst und wird immer parallel zum Bein eingesetzt (wie schon von fettewalze ausgeführt). Ein Entlastungshinken möglichst vermeiden, wenn man es sich angewöhnt hat kriegt man es nur eher mühsam weg. Soll heißen: nicht seitlich über den Stock lehnen, Oberkörper gerade lassen. Dass man den gegenüberliegenden Arm nimmt hat auch mit den Hebelverhältnissen zu tun (habe ich zumindest mal so gelernt). Dr. House macht's übrigens falsch ;-).
  13. Hallo Konradsky! Bitte genau lesen! Ich stelle deine Erfahrung ja gar nicht in Frage, sie widerspricht auch nicht dem was ich geschrieben habe, daher habe ich das "ABER" auch groß geschrieben, dass ein VBL funktioniert ist Fakt, nur die Begründung ist oft unrichtig angegeben, wenn dir das egal ist, weil nur das Ergebnis zählt ist es auch OK. Meine "These" kannst du gerne bei Wikipedia oder einem beliebigen Physiologiebuch selbst nachlesen. Der Unterschied ergibt sich aber eben nicht durch Schweiß sondern Diffusion durch die Haut. Schöne Grüße Alex
  14. Ich bin auch für Schlaufen, Ösen sind was für feste, dicke Stoffe, der Versärkungsaufwand für dünnes Silnylon etc. lohnt sich nicht. Ösen für Stockspitzen bei manchen Konstruktionen vielleicht ausgenommen, die sitzen aber auch in der Regel in Gurtband. Ich habe einen alten EXPED BivyPoncho extrem, der hatte noch Ösen statt Schlaufen und Klett statt Druckknöpfen, die Klettverschlüsse reißt es bei Wind auf und die Ösen zieht es unter Zug samt Verstärkung zumindest teilweise aus dem Silnylon raus, beim Nachfolgemodell gab's dann Schlaufen und Druckknöpfe, anscheinend war ich nicht der einzige mit diesem Problem.
  15. Hallo! Weil ich es hier und auch an anderen Stellen immer wieder lese: Echtes Schwitzen lässt sich nicht durch den VBL unterdrücken, egal wie dicht, für die Schweißdrüsen ist es nämlich egal wie hoch die Luftfeuchtigkeit ist, sei geben immer ihr bestes sobald eine Abkühlung gefragt ist, selbst wenn es dann nicht klappt (z.B. Sauna, Tropen....) ABER: Die Perspiratio insensibilis ist Diffusionsbedingt und lässt sich daher durch den VBL einschränken. Deshalb funktionieren sowohl Schwitzanzüge zur schnellen Gewichtsreduktion beim Abnehmen vor dem Wiegen beim Sport in Gewichtsklassen (viel Wasserverlust) als auch VBL im Schlafsack (wenig Wasserverlust). Beim Verwenden von VBL in Bewegung ist die Kombination aus Bewegungsintensität und Iso-Schicht entscheidend, wird es zu warm wird`s nass, wird auch bei Skurka beschrieben. Schöne Grüße, Alex
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Diese Website benutzen Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Lies bitte auch unsere Datenschutzerklärung, sowie unsere Nutzungsbedingungen und die Netiquette.