Jump to content
Ultraleicht Trekking

alex wiesboeck

Members
  • Gesamte Inhalte

    56
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Über alex wiesboeck

  • Rang
    Leichtgewicht

Letzte Besucher des Profils

895 Profilaufrufe
  1. Hallo! Würdest du auch nach Österreich versenden? Wieviel würde das kosten? Vielen Dank und schöne Grüße Alex
  2. Hallo Zippi! Das verstehe ich nicht, in deinem Zitat wird die McKinley Tetford (Intersport) erwähnt und du hast eine Antwort von Decathlon gepostet? Die bezieht sich dann aber auf eine andere Jacke, ich nehme an die Raincut oder die weiter oben erwähnte Kiprun Laufjacke, oder? Schöne Grüße Alex
  3. Danke für den tollen Bericht! Auch ohne Fotos hat er mir sehr gut gefallen. Ich freue mich irgendwie, dass ich nicht der einzige bin, dem eine dicke EVA-Matte schnell zu kalt ist.
  4. @mawiVielen Dank! Das "Rezeptposting" hatte ich zwar schon vorher gefunden aber irgendwie das PDF mit den konkreten Zutaten übersehen, jetzt hab´ ich es aber gefunden. Schöne Grüße Alex
  5. Hallo @mawi Vielen Dank für den Bericht und den Film (die Musik ist nicht so meine, aber wo kämen wir hin wenn allen das gleiche gefallen würde...). Das Rezept für die NCFPR würde mich interessieren. Ich habe nur einen Teil gefunden (das mit dem Kokosfett schmelzen). Schöne Grüße Alex
  6. Hallo! Wieviel kostet der Versand nach Österreich (Wien)? Schöne Grüße Alex
  7. Wenn ich mich richtig erinnere hatte Germantourist mit dem MSR PocketRocket Probleme mit dem Gewinde, und das nicht nur einmal, allerdings war das noch die erste Version. Edit: Hab's gefunden: Folgendes Zitat aus Christines Blog: http://christine-on-big-trip.blogspot.co.at/p/what-breaks-when-and-why.html Gas canister stoves: I started my hiking career with MSR Pocket Rocket stoves. After about 6 months of constant use the thread will wear out and you will not be able to screw the stove down to the canister any more. As long as the canister is completely full of gas the stove will still work on a low flame, but after a couple of days the gas pressure will be too low and your stove useless. In a pinch you can try to press the stove down onto the canister with a string/rope and wedges construction, but this is not a long-term solution. This has happened to me with two different Pocket Rocket stoves despite careful handling. MSR has refused to exchange them under warranty. I would never ever carry a Pocket Rocket on a long trip again and can only advise against them.
  8. Hallo! @Andreas K.: Die oben angeführte Quelle http://www.oekotest.de/cgi/index.cgi?artnr=101403&bernr=23&seite=01 ist schon (teilweise) relevant: Zitat ....Ganz besonders leichte Unterlagen bestehen aus EVA. Der aufgeschäumte Kunststoff kann allerdings fruchtschädigendes Formamid enthalten - bei der Reebok Yogamatte Performance ist genau das der Fall. Ein weiteres unerwünschtes Nebenprodukt aus der Kunststoffherstellung ist 2-Phenyl-2-propanol, bei dem man befürchtet, dass es Allergien auslösen kann. Es wurde in der EVA Yogamatte von Hansson und der Yogistar Yogimat Kork - die nicht nur aus Kork besteht, sondern eine Kunststoffunterseite hat - nachgewiesen. ...Zitat Ende Ich hoffe zitieren aus dem Artikel ist OK? Ich würde jetzt aber trotzdem nicht gleich in Panik verfallen und meine EVA und sonstigen Matten entsorgen und auf Rentierfell umsteigen , zumindest nicht solange es keine sehr beunruhigenden Tests für Outdoor-Matten gibt. Schöne Grüße Alex
  9. Hallo! Eine einfache Methode eine Masche zu ersetzen wäre den Tanka nur auf einer Seite auf das Band zu ziehen, am Ende einen Knoten damit er nicht verloren gehen kann; auf der anderen Seite eine Schlaufe die über den Tanka passt. Zum Verschließen die Schlaufe über den Tanka und durch Zug am Bandende (dem mit dem Knoten) die Länge einstellen. Das Band muss natürlich halbwegs leichtgängig durch den Tunnel laufen. Ich hoffe das war verständlich. Schöne Grüße Alex
  10. Die Werte von Andreas K. mit dem Trangia hatte ich auch in etwa, also ca. 0,5l für etwa 4l kochendes Wasser und damit gekochtes Fertigessen (keine Freezerbagmethode). Gas oder Benzin relativiert beim Schneeschmelzen den Gewichtsvorteil von Spirituskochern meiner Meinung nach sehr rasch bei mehrtägigen Touren, vorausgesetzt man muss das gesamte Wasser aus Schnee schmelzen und kann nicht mit Feuer schummeln. Ich gebe auch immer zuerst etwas Wasser in den Topf und dann nach und nach Schnee dazu. Irgendwo in den Tiefen von ODS gab es mal eine Diskussion zur effizientesten Schneeschmelzmethode, einer meinte, dass vollpacken und schmelzen sogar effektiver ist weil der Deckel zu bleibt, welche Meinung sich durchgesetzt hat weiß ich aber nicht mehr ;-).
  11. @Nature-Base:Klar, dass sich beide dehnen, darum habe ich auch geschrieben "behält den Nachteil der Nässedehnung". Das mit dem Brandschutz habe ich nicht bedacht, danke für den Hinweis.
  12. Also ohne das genannte Material selbst zu kennen: Wenn ein Hilleberg oder Helsport Pro/Extrem neben einem Helsport Trek aus Polyester steht ist das Polyester immer zuerst trocken, Polyester ist einfach hydrophober. Früher waren Zeltstoffe immer nur innen beschichtet, außen höchstens imprägniert. Mein (ur-)altes VauDe Mark2 (Polyester Tafetta, also kein Ripstop, innen PU beschichtet 2000mm WS) war auch immer vor meinem Akto trocken. Besonders seltsam finde ich die relativ neue Mode Nylon innen PU, außen Silikon, damit verhaut man sich den Vorteil der höheren Reißfestigkeit von Silnylon und behält den Nachteil der Nässedehnung. OK, am Papier kann man so eine höhere WS erzielen, aber ob's das bringt?
  13. Solange es niemanden kümmert gibt es ja auch kein Problem ;-), ich wollte nur auf das eventuelle Risiko hinweisen, ob dieses höher ist als bei einer Übernachtung auf dem niederösterreichischen Teil der Rax weiß ich nicht. Gute Nacht
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Lies bitte auch unsere Datenschutzerklärung, sowie unsere Nutzungsbedingungen und die Netiquette.