Jump to content
Ultraleicht Trekking

Anhalter

Members
  • Gesamte Inhalte

    75
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Über Anhalter

  • Rang
    Leichtgewicht

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. Wenn das für dich jetzt nicht in unnötigen Aufwand ausartet fände ich das sehr nett. Muss jetzt aber nicht unbedingt sein und ich könnte mir ja auch was bestellen. Am Ende sind es ja nur ein paar € hin oder her.
  2. Die sehen sehr sehr gut aus. Leider finde ich keine Angabe zum Volumen. Hast du da Erfahrungen? Wie gesagt, bislang war ein 1L Gefrierbeutel im Einsatz, arg viel kleiner sollte es nicht sein. Danke schon mal ! Nachtrag: Args, Versandkosten hauen da leider auch ziemlich rein. 8,90€ wegen Mindermenge. Ist dann auch nur noch minimal günstiger als einer von Paprcuts mit Versand. Ich behalts aber auf jeden im Auge.
  3. Naja, für das Geld der loksaks bekomm ich auch den Paprcuts mit RV. Von daher ist der eher raus. Das mit den Toppits mit Doppelverschluss überlege ich mir mal. @khyal Mich würde aber trotzdem interessieren welchen DCF Beutel du im Sinn hattest.
  4. Kulturbeutel / Waschtasche Kennt jemand etwas leichtes und günstiges mit ca. 1L Volumen? Bislang habe ich Zip-Bags verwendet, die fallen mir aber zu schnell auseinander. Paprcuts habe ich schon gefunden. Gibt aber bestimmt noch Alternativen.
  5. Um bei Decathlon zu bleiben: Gerade über die neue 119g Windjacke gestolpert: https://www.decathlon.de/p/windjacke-fh500-helium-ultraleicht-herren-blau/_/R-p-307221?mc=8544106&c=BLAU
  6. Würde auch auf 2 Rucksäcke setzen. Schau dir mal die neuen Vagabonds von Gossamer Gear an, sollten als Daypack und für Non-Trekking Weekender gut passen. Und fürs wandern dann halt entsprechend der Aussage von AlphaRay: erst schauen was man mitnimmt, dann Rucksack aussuchen.
  7. Anhalter

    Hemd gesucht

    @ULgäuer Ortovox mag ich selber sehr gerne, nehm zum Wandern auch die T-Shirts von denen als Baselayer. Wie ist denn der Windbreaker bei höheren Temperaturen als Sonnenschutz? Ich befürchte halt, dass man sich dann darunter totschwitzt, andererseits hab ich diesbezüglich mit Merinoteilen hervorragende Erfahrungen gemacht. und obs dann 50g mehr oder weniger sind, da teile ich deine Meinung. Lieber etwas, dass sich angenehm trägt, als etwas, dass die letzten paar Gramm herausholt.
  8. Warum Müsliriegel: - Schmilzt nicht, schmeckt auch warm - Einzelverpackung ist zwar wenig nachhaltig aber praktisch (kein Bröseln etc) - Man assoziiert das zumindest mit Ballaststoffen, keine Ahnung obs stimmt - gute Verfügbarkeit - Macht etwas satt, liefert etwas Energie Jetzt bin ich ja der Warmduscher unter den Trekkern und eher auf Jakobswegen oder Tagestouren unterwegs, von daher bin ich nicht wirklich drauf angewiesen eine nennenswerte Menge an Nahrung/Kalorien mit mir herumzutragen. Keine Ahnung also wie sich das Verhältnis von Gewicht zu Kalorien bei Müsliriegeln verhält und ob das jetzt gut oder schlecht ist. Für die kleine Stärkung zwischendurch finde ichs aber ungemein praktisch. Und ganz ehrlich, der Zuckergehalt ist mir ziemlich egal wenn ich irgendwas zwischen 25km und 40km zu Fuß zurücklege. Dass es gesünderes Essen gibt, darüber muss glaub ich nicht gestritten werden.
  9. Anhalter

    Hemd gesucht

    Welche sind das genau?
  10. Den kleineren find ich schonmal eine Ansage. Aktuell 156€ für DCF mit getapten Nähten ist glaube ich ziemlich allein auf weiter Flur.
  11. Hi, suche 4 Segmente Z-Lite oder irgendwas ähnliches, Chinaklon etc. Soll nur zum auspolstern vom Rucksack verwendet werden, bzw ich will das mal testen. beste Grüße!
  12. Bei Weitläufer ist wohl ein neuer Rucksack und je 2 Optionen zu den bisherigen im Anmarsch: https://www.weitlaeufer.de/produkte/
  13. War das der, wo laut Aussage des Händlers das Kochgeschirr verbeult inkl. Essensresten retourniert wurde? Den genauen Vorfall wird keiner kennen ausser den Beteiligten. Von daher kann natürlich jeder erstmal viel behaupten. Als jemand der in den Versandhandel ein paar Einblicke hat kann ich aber durchaus sagen, es gibt auch so manche Kunden die eine durchaus fragwürdige Einstellung zur Nutzung von Retouren haben... (Meine Schwester vertreibt recht hochwertige Wäsche online, unter anderem Unterwäsche... da kommen gelegentlich auch durchaus offensichtlich getragene Teile zurück für die der Kunde dann gerne sein Geld wieder hätte.) Das soll jetzt nicht bedeuten, dass beim TLS alles Heilige wären, meine Bestellungen dort hatten durchaus auch ein paar kleine Haken, aber es gibt eben auch immer zwei Seiten einer Geschichte.
  14. Das ist leider in der heutigen Zeit gängige Praxis. Da Bewertungen eine ziemlich direkte Auswirkung auf den Umsatz eines Ladens haben, sind diese quasi Geld. Und da die Bandbreite an Onlinekäufern recht breit ist, gibt es eine negative Bewertung von "DHL hat das Paket beim Nachbarn abgegeben" bis zu "Ware bezahlt aber nie erhalten"... Da nehmen wir die Möglichkeit, positive wie negative Bewertungen gegen Bezahlung erstellen zu lassen noch gar nicht in Betracht. Persönlich kann ich verstehen, wenn sich Läden gegen negative Bewertungen zu Wehr setzen. Wenn etwas schlecht gelaufen ist (passiert) und die Bewertung berechtigt ist, kann man ja auch darauf antworten und versuchen die Sache wieder grade zu rücken. (Dann gibts aber die Spezialisten die das wieder ausnutzen versuchen..) Ich hatte das auch schon, dass ich angeschrieben wurde ob einer negativen Bewertung und die Geschäftsbeziehung nachweisen sollte. Auf meine Antwort hin ist die Bewertung dann auch tatsächlich online geblieben. Dass sich die Mühe nicht jeder macht ist dann ja auch wieder klar... Meiner Meinung nach ist das ein Gebiet in dem es ganz viel "Grau" gibt und leider auch schwarze Schafe unterwegs sind. Das Verhalten vom TLS klingt jetzt erstmal nicht unbedingt prickelnd, aber ohne den Vorfall im Detail zu kennen ist eine genaue Bewertung natürlich auch nicht möglich. Trotzdem tut meiner Meinung nach jeder Laden gut daran, damit kein Schindluder zu treiben. Grade in so kleinen Szenen spricht sich das schnell rum...
  15. Den Camino Portugues werde ich dieses Jahr vermutlich selber mal machen. Nach allem, was ich gelesen habe, solls landschaftlich durchaus schön sein, aber ob der massiv gestiegenen Pilgerzahlen würde ich da nicht mit viel Einsamkeit rechnen (macht mir nichts aus, dir aber schon wenn ich das richtig rauslese). Laut einer Statistik die ich gelesen habe, war zwischen Porto und Santiago im letzten Jahr mehr Pilger unterwegs als auf dem Camino Frances bis Sarria (da werden es dann logischerweise mehr). Da es auf der Strecke ab Lissabon deutlich leerer sein soll, wäre vielleicht eine Idee mit dem Zug runter zu fahren und wieder zurück zu laufen? Wie sich das landschaftlich gibt kann ich aber nicht einschätzen...
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Lies bitte auch unsere Datenschutzerklärung, sowie unsere Nutzungsbedingungen und die Netiquette.